Netzathleten

1. FC Union Berlin - FC Augsburg

  • Und dann noch eins für Urs: Kannst Du Trimbo endlich beibringen, dass eine Ecke nicht in den Torraum geschlagen wird !!!!!!!!!!!!! Eine Ecke muss in Höhe des 11m-Punktes runterkommen. Das lernt man bereits in den Schülern. Unsere Leuchttürme sind bei den Ecken garnicht erst zum Ball gelaufen. Rafa hat wohl selten so entspannt die Dinger runtergepflückt.

    ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ein christopher trimmel sehr gut versteht, ecken zu treten. und ich behaupte auch, dass der großteil seiner ecken generell richtig gut sind (dass diese nicht immer zu toren führen, liegt dann auch nicht selten an der verwertung der vorlagen durch die mitspieler)

    aber wie bei jedem spieler der welt, gelingt es mit den ecken mal besser, aber manchmal eben auch schlechter. die spieler sind ja keine roboter.

    gestern, und da gebe ich dir recht, sind ihm die standards eben nicht gelungen.

    aber beibringen und erklären muss man ihm wohl nichts mehr.

    Als Rechtsfuss soll er die von rechts schießen! Die sind Spitze!

    Die von links sind fast immer ziemlich harmlos. Einfach mal in die Statistik schauen, da wird mancher sicher überrascht sein . Und als Kapitän ne Ansage machen und einfach mal einen Linksfuss dazu verdonnern, falls sich die anderen abducken, wenn es um Standards von links geht .

  • Augsburg hat es ganz einfach gemacht, hinten haben sie gut gestanden, den Ball haben sie uns überlassen, weil sie wußten, soviel können wir damit nicht anfangen. Und dann auf die Umschaltaktionen gesetzt. Das werden wahrscheinlich noch andere Mannschaften dieses Kaliber bei uns machen. Die anderen spielen uns so in Grund und Boden.

    Außer wir lassen uns was einfallen. Ohne nominellen Stürmer ins erste Spiel zu starten nach 10 Wochen Pause oder so, das macht uns so schnell keiner nach. Mit Kruse kam auf jeden Fall mehr Schwung, da haben sich alle nochmal zusammengerissen. Wahrscheinlich wollen alle mal mitfahren im gelben Porsche. Und ballsicher ist er auf jeden Fall. Und vielleicht hat er noch die eine oder andere Idee. Der einzige sonst der mal Betrieb machte, ich meine einfach mal was Ungewöhnliches, außer den Ball auf 2 - 3 Meter prallen zu lassen, war Bülter. Das ist ihm nicht alles gelungen, aber probiert hat ers, auch mal nach innen gehen mit Ball, kurz ins Dribbling, Kopf hoch, schießen oder flanken. Da kann einem anderen schon mal der Ball vor die Füße fallen, den man dann einfach mal reinhaut. Genau so war die Gentneraktion, die dann Ingvartsen versemmelte. Wenn man nur eine Chance hat in der ersten Hälfte, dann muss man die auch rein machen. Bülter war beim ersten Gegentor auch beteilgt, meine ich, die linke Seite war da überfordert, der Ball ging schon 2 -3 Minuten nicht weg und dann gabs noch eine Flanke, die nicht kommen darf. Und Vargas köpft ihn ohne Bedrängung. Das war Trimmel seiner. Trimmel hatte nach 5 min die gelbe Karte, hätte nach einem Tritt von hinten auch noch gelb/rot sehen können, ab da hat er sich zurückgehalten und den Vargas eben ziehen lassen.

    Beim zweiten Gegentor wieder über Lenzs Seite, diesmal stand er aber rechts. Wahrscheinlich war der Käptn gerade bei der Ecke und noch nicht hinten. Aber Lenz hat nicht gewußt, dass er da nicht nur den Platz besetzen soll, sondern dem Gegener auch den Ball wegnehmen soll, wenn er kommt. Flanke wieder in aller Ruhe (für einen Profi), in der Mitte 2 von uns, Knoche und Andrich, 2 -3 Meter weg von den anderen beiden weg. Innnen waren wir nicht gut sortiert, aber die Flanke darf niemals kommen.

    Beim dritten war Lenz schon unten, Gießelmann konnte gleich demonstrieren, warum er nur fürs erste Pokalspiel geholt wurde.

    Lenz hat die Flanke gegeben zum Ausgleich, das will ich nicht verschweigen, aber da hatten alle etwas mehr Schwung, der Ball ist natürlich schön und eigentlich unglaublich an 3 Augsburgern vorbeigesegelt. Aber dann mußte Lenz hinten rechts aushelfen und die ganze Chose nahm ihren Lauf.

    Vielleicht sollten wir uns auch mal überlegen, ob der Rechstverteidiger wirklich alle Ecken ausführen muss, der kann nie bis hinten kommen, da sind wir immer unsortiert. Und wers weiß, nutzt es aus. Rafa hat die Ecken dreimal abgefangen, unbehindert, ich würde das unseren Kopfballungeheuern ankreiden. Und einmal hat er in Unionmanier seinen Klub gerettet, den Kopfball von Teuchert, wäre 2-2 gewesen.

    Unser Keeper war ok, gehalten hat er keinen, aber ging wohl nicht. (Das wir keinen 2. Torwart haben, weiß hoffentlich auch keiner.) Schlotterbeck habe ich vermißt, aber wenn wir mit Viererkette spielen, ist kein Platz mehr für ihn. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er im Laufe der Saison einen ersetzen wird, Friedrich oder Knoche, haben eben 3 Dinger gefangen.

    Andrich war für mich auch ein Lichblick, aktiv wie immer, hat sich angeboten, MItspieler fehlten ihm. Prömel ist kampfstark, schießen kann er, aber er zeigt diese 2-3 Meter Pässe, im Spielaufbau haperts, ich weiß nicht, ob erste Liga für ihn vielleicht zu groß ist, lasse mich gerne überraschen. Gentner ging raus, schade. Ingvartsen auf der Position, die keiner haben wollte, er wußte damit auch nichts anzufangen, wie bewegt man sich bloß als Spitze? Becker, da warte ich immer noch, er soll ein Flügelspieler sein, aber wir spielen nicht über den Flügel, vielleicht ist er mehr was für auswärts, für Konter, wenns schnell gehen soll. Trimmel stand ihm immer im Rücken, so dass er 5m nach innen ziehen mußte, da wurde es noch enger und es kam wie gesagt, nur zum Prallenlassen. Damit er seine Stärken ausspielen kann, ich glaube da immer noch dran, muss das System stimmen, dass er eben mal davonziehen kann und dann drauf oder eine superstarke Flanke.

    Kruse war ok, kann auf jeden Fall eine Bereicherung sein. Teuchert will auch nicht Mittelstürmer, was ist eigentlich seins? Einsatz ist auf jeden Fall da. Ich freu mich auf Endo.

    Ein Wort noch zu Hofmann. Dem guten Mann Würdelosigkeit vorzuwerfen, das hat mich doch geärgert. Seit Wochen wird er mit uns in Verbindung gebracht, also ist mit ihm auch gesprochen worden, von uns. Er ist 27, das wäre sein Chance gewesen in die Bundesliga zu kommen, wer darauf nicht scharf ist, hat den Beruf verfehlt. Letzendlich ist er zwischen den beiden Clubs aufgerieben worden. Karlsruhe will zuviel Geld, wir wollen nicht genug zahlen. In den Hintern getreten haben ihm beide, wir haben ihn fallen gelassen, nachdem mit ihm ja wohl alles klar war, Karlruhe hat ihm den Weg in die Bundesliga verbaut, das wäre sein nächster Schritt gewesen. Das er in Hannover nicht spielen wollte, ist ja eigentlich ehrlich, wer hätte in der Situation schon den Kopf frei gehabt und letztlich gehts um das Verletzungsrisiko. Der Transfer war ja noch in der Schwebe, Karlsruhe hätte auch nichts von einem angeschlagenen Spieler gehabt, hätte er nämlich kein Geld eingebracht.

    Zur Erinnerung Andersson hat gegen Nürnberg auch nicht gespielt, das ist ein ganz normaler Vorgang im Interesse von allen. Der Kreuzer hat ihm nur den Schwarzen Peter zugeschoben.

    Alles in allem sind wir ein Gewinner des Spieltages, wir mußten nicht gegen die Bayern ran.


    Im übrigen wars im Stadion so wie früher gegen Velten z.B., wer sich noch an die Zeiten erinnert, in denen an ausverkauft lange nicht zu denken war. Ist also was für Retros, wir hatten früher unseren Spaß und haben es immer noch.


    Eisern

  • bestimmt nicht in Serbien oder in Peru

    "Zwei, drei Jahre Köpenick, zwei, drei Jahre Union und du bist ein besserer Mensch."

    Harald Layenberger.


    das Wissen ist überall in der Welt man muß sich nur dafür öffnen


    Achtung bin Berliner, schreibe nich nach Duden.