1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart

  • Michel ist für mich auch kein Stürmer, den würde ich gerne hinter zwei echten Stürmern spielen sehen

    Was denn dann? Der ist ein klassischer Flügelspieler bzw. Zweiter Stürmer für die Schnittstellen.

    Hinter den Spitzen stellst einen kreativen Geist auf, das ist er nun eher nicht.


  • Noch einen extra 👏 & 👍 für diesen tollen Kommentar!

  • erste Halbzeit ok, zweite Halbzeit ziemlich schwach und - aufgrund der letzten 15 Minuten - verdientes Unentschieden für Cannstatt.


    Mit Möhwalds Auswechslung verloren wir den Zugriff, das merkwürdige dabei ist nur, dass mir der junge Schäfer, der wie ein völliger Fremdkörper wirkte (derzeit ja noch wirken muss!), zugleich aufzeigte, dass er zentral die Bälle haben und verteilen will. Ich glaube, der macht uns nächste Saison richtig viel Spaß, da könnte ein echter Glücksgriff gelungen sein, Andras wird bei voller Vorbereitung in einigen Monaten gut funktionieren.


    Und Trimmel fand ich Samstag lange Zeit richtig gut, er konnte sogar einige Laufduelle für sich entscheiden, ehrlich gesagt hat mich das überrascht.


    Internationale Plätze sehe ich für uns in der Meisterschaft nicht mehr, müssen wir halt das Konstrukt im Pokal rausschmeissen.

  • Reklame:
  • Baumgartls Tirade nach dem Spiel war ziemlich überflüssig. Und wenn schon, dann hätte der arogante Ittich sie verdient gehabt.

    Baumgartls Gegenspieler macht das Tor und sein Leistung war insgesamt auch nicht berauschend.

    Etwas mehr Selbstkritik wäre da angebrachter gewesen.

  • Ich bin da eher auf Baumgartls Seite, eben da gerade im Spiel zuvor schon vehement gegen uns gepfiffen wurde, auch da äußerten sich übrigens Spieler zum arroganten und schlechten Auftreten von Ittrich, u.a. Ryerson.

    Das bedeutet ja nicht, dass die eigene Leistung nicht selbstkritisch hinterfragt wird, aber ich bin durchaus der Meinung, dass solch grottenschlechte Schirileistungen wie bei unseren letzten 2 Punktspielen angesprochen werden dürfen und sollten.

    Denn auch die lieben Schiedsrichter sollten ihre eigene Leistung mal selbstkritisch hinterfragen. Das scheint jedoch kaum zu passieren (Ausnahme Aytekin). Fordern mehr Respekt aber laufen Woche für Woche mit einer Arroganz über die Fußballplätze....

  • Mit ziemlicher Sicherheit dürften die internationalen Plätze weg sein - da reichen dieses Jahr auch keine 50 Punkte. Wir stehen zwar nicht schlechter da als letztes Jahr um die gleiche Zeit, aber mit unserer Angriffsmalaise sehe ich nicht, wie wir da noch mitspielen könnten.

    Gut, das ist nicht schlimm, damit können wir uns nächste Saison auch mehr aufs Kerngeschäft konzentrieren. Aber offensiv muss uns einfach mehr einfallen, wobei man ja nicht behaupten kann, dass wir eine Hundertprozentige nach der nächsten vergeben. Der Druck und die Vorbereitung, das Auflegen aus dem Mittelfeld findet zu wenig statt. Da können wir uns von einigen Spielern trennen, die uns nicht weiterbringen konnten und wohl auch nicht werden.

    Gut das Fischer unser Trainer ist und nicht Du.;)


    Wie in der letzten Saison haben wir 38 Punkte.

    Köln auf Platz 7 hat einen Punkt Vorsprung.

    Die anderen Konkurenten für Platz 7 (Mainz und Frankfurt) liegen hinter uns.

    Frankfurt und Köln haben wir noch zu Hause.

    Ebenso Fürth und Bochum. Dann gibt es noch das Ortsderby.

    Bei unserer Heimstärke sind durchaus 50 Punkte drin.

    Falls wir ein Spiel verlieren, ist es nicht ausgeschlossen auswärts ein Spiel zu gewinnen.

    Warum sollten diese Saison keine Chance mehr auf Platz 7 haben?

    Weil die anderen 3 Mannschaften so stark sind?

    Meiner Meinung nach sind sie es nicht.


    Der Trainer und die Spieler werden alles geben, um Deinen Pessimismus zu wiederlegen.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Ich Teile die Ansicht des Trainers. Von Spiel zu Spiel sehen und die ominösen 40 Punkte haben. Wenn wir diese haben kann man immer noch schauen was noch drin ist. Wenn es möglich sein sollte können wir immer noch international schielen.


    Im Pokal haben wir auch eine Chance, die wahrscheinlich, nicht so schnell wieder kommt. Auch wenn ich die Dosen ablehne, haben die sich spielerisch gefangen und sind durchaus etwas in der Favoriten rolle. Mögen die sich daran verschlucken.


    Liga und Pokal sind noch mal eine große Herausforderung.


    Wenn es gelingt 90 Minuten durch zuspielen, nicht so wie in Stuttgart, haben wir unsere Chancen und hoffendlich greifen wir zu. I

    Gegen Stuttgart haben wir, wegen der 40 Punkte, nicht zugegriffen.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Das man die Ansichten des Kellers und der Schiedsrichter, gerade bei den in dieser Saison oft engen oder mit besonderen Kickpunkten versehenen Spielen, mit schlucken muß, sollte sich ja rumgesprochen haben. Das eine Korellation zwischen mehr Technik und abnehmendes Sehvermögen besteht, ist wie bei allen so gepriesenen Hilfsmitteln für den Menschen. Die Jungs sollten da Urs allgemeine Ansicht Priorität einräumen "Was Du nicht verändern kannst, hake ab und konzentriere Dich auf das was Du ändern kannst!"


    Ansonsten muß man Stuttgart auch erst mal so neutralisieren. Zumal sie im Gegensatz wieder mit Schlüsselspieler spielen, die lange nicht verfügbar waren.

    Im Gegensatz zu anderen Mannschaften die sich durch erarbeitete Probleme unten tummeln, sehe ich da bei Stuttgart doch einen starken Verletzungseinfluß.


    Mein, Hausgebrauchblick macht die Torflaute mehr im Zuspiel aus Mittelfeld und Verteidigung aus, als bei den Jungs an und in der Box.

  • Frank Buschmann von Sky hat seine Sicht auf die Schiedsrichterleistung die angeblich in Ordnung gewesen wäre als Reaktion auf die Kritik von Tino Baumgartl an diesem wohl exklusiv...


    Screenshot_20220314-144028~2.png

    Buschmann ist nur als Basketballreporter brauchbar, da aber sowas von...

    Unvergessen seine EM - Reportagen, als er beim Spiel gegen die Türkei den dritten Dreier hintereinander von Pleiss im Stile eines spanischen Kollegen imitierte ("ratatatatatata").

  • Baumgartls Tirade nach dem Spiel war ziemlich überflüssig. Und wenn schon, dann hätte der arogante Ittich sie verdient gehabt.

    Baumgartls Gegenspieler macht das Tor und sein Leistung war insgesamt auch nicht berauschend.

    Etwas mehr Selbstkritik wäre da angebrachter gewesen.

    Wenn keiner von unseren den Mund aufmacht werden die uns nur noch Verpfeifen, das ist das zweite Spiel hintereinander und in der ganzen Saison das ixte Mal.

  • Frank Buschmann von Sky hat seine Sicht auf die Schiedsrichterleistung die angeblich in Ordnung gewesen wäre als Reaktion auf die Kritik von Tino Baumgartl an diesem wohl exklusiv...


    Screenshot_20220314-144028~2.png

    Buschmann ist nur als Basketballreporter brauchbar, da aber sowas von...

    Unvergessen seine EM - Reportagen, als er beim Spiel gegen die Türkei den dritten Dreier hintereinander von Pleiss im Stile eines spanischen Kollegen imitierte ("ratatatatatata").

    Schreibt Buschmann auch für den Kicker?

    Der Wortlaut der SR-Bewertung und die Benotung sind identisch.

    WWEL

    Wir sind Eure Hauptstadt, Ihr Buyern!:opi:

  • Reklame: