Leipzig - 1. FC Union Berlin (Punktspiel)

  • Was für ein schreckliches Tennispublikum. Hab auf dem Weg zum Parkplatz auf Frotzeleien und andere Seitenhiebe gewartet. Nüscht! Im Gegenteil, nur Gratulationen. Damit konnte ich nichts anfangen.
    Der Torjubel zum Siegtreffer war nach dem Aufstieg das geilste woran ich mich zuletzt erinner kann.

  • Nu mal nicht übertreiben. Wenn du alle Schiedsrichter nach krassen Fehlentscheidungen ausm Verkehr ziehst, haben wir bald keine mehr.

    Und können wir uns nicht nach dem gestrigen happy end Milde leisten? Der kriegt dazu schon was gesagt, da bin ich sicher. Und zu lesen auch...

  • Was ein perfektes Wochenende gewesen. Man ey, schön in Boltenhagen an der Ostsee und dann Abends noch eine zusätzliche Party steigen lassen. Dazu Top-Wetter. Was will der Mensch mehr. ^^


    Habe mir soeben den "strittigen" 11'er mal angeschaut, am Strand hatten wir nur den Ticker. Also was soll man dazu noch sagen. War der 11'er Mitte der Woche noch bestenfalls strittig, war der gestern Abend... Ja, was... eigentlich so klar wie der Himmel blau war. Ich habe hier noch nicht mal einen Ansatz einer Erklärung, was da begünstigend berücksichtigt werden sollte, um den 11'er nicht zu geben. Vielleicht bin ich einfach nur nicht intelligent genug, das zu erkennen... :!::dash:?:


    Scheiß drauf, gewonnen! :schal::schal::schal:


    Schade, dass wir nicht im Pokal dieses Quäntchen für uns nutzen konnten. Nun werden es noch 3 interessante Partien. Gefährlich finde ich, dass ich nach 3 Jahren schon fast gewöhnt bin, dass es um mehr als nur den Klassenerhalt geht. Ich gelobe feierlich, in der nächsten Saison wieder nur an den Klassenerhalt zu denken. :saint:


    UNVEU!

    "Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig." Ernest Hemingway

  • Das Abstiegsgespenst macht in Köpenick derzeit seinen Frühjahrsschlaf. Es ist aber nicht tot und wird bald wieder aufwachen. Außer den derzeitigen Top-4 in der Liga ist niemand dauerhaft davor sicher. Auch wir nicht. Siehe Gladbach (noch vor wenigen Jahren CL-Dauergast), wo sich derzeit ein tiefer Riss im Club aufgetan hat, der mich an das erinnert, was beim HSV oder in Bremen (auch) am Anfang ihrer Abwärtsspirale stand (nicht erfüllte Erwartungen und ein Schuss zu großer Selbstsicherheit).

    Zwischen Gründung und DAX-Aufnahme von Wirecard lagen fast 20 Jahre. In die Gegenrichtung ging es schneller. Binnen zwei Jahren wurden 200 Mrd. € wieder komplett auf Null gesetzt.

  • Reklame:
  • Das Abstiegsgespenst macht in Köpenick derzeit seinen Frühjahrsschlaf. Es ist aber nicht tot und wird bald wieder aufwachen. Außer den derzeitigen Top-4 in der Liga ist niemand dauerhaft davor sicher. Auch wir nicht. Siehe Gladbach (noch vor wenigen Jahren CL-Dauergast), wo sich derzeit ein tiefer Riss im Club aufgetan hat, der mich an das erinnert, was beim HSV oder in Bremen (auch) am Anfang ihrer Abwärtsspirale stand (nicht erfüllte Erwartungen und ein Schuss zu großer Selbstsicherheit).

    So ist das zweifellos (allerdings mit Einschränkungen: letztlich ist trotzdem die Zahl der alteingesessenen Bundesligamannschaften überschaubar, die es doch erwischt: dass jetzt drei davon Zweite Liga spielen, ist schon selten).


    Solange aber bei uns die bisherigen Prinzipien durchgehalten werden, ist mir nicht sehr bange. Sicher, sollten Ruhnert und Fischer sich irgendwann verabschieden - wird es darauf ankommen, wie man sie adäquat ersetzen kann.

    Beide würden von mir sofort unbefristete Verträge bekommen, denn mit den beiden sportlichen Entscheidern am Ruder steigen wir nicht ab.


    Dass aber jede Saison eine neue Herausforderung darstellt und das oberste Ziel der Klassenerhalt sein muss und alle hörbar durchatmen, wenn er denn in Sack und Tüten ist (je eher, desto lieber) - das dürfte allen klar denkenden Unionern eben klar sein.

    Unser Eis wird zwar von Spielzeit zu Spielzeit etwas dicker (zumindest im Moment), aber knirschen wird es auch weiterhin.

  • Das Abstiegsgespenst macht in Köpenick derzeit seinen Frühjahrsschlaf. Es ist aber nicht tot und wird bald wieder aufwachen. Außer den derzeitigen Top-4 in der Liga ist niemand dauerhaft davor sicher. Auch wir nicht. Siehe Gladbach (noch vor wenigen Jahren CL-Dauergast), wo sich derzeit ein tiefer Riss im Club aufgetan hat, der mich an das erinnert, was beim HSV oder in Bremen (auch) am Anfang ihrer Abwärtsspirale stand (nicht erfüllte Erwartungen und ein Schuss zu großer Selbstsicherheit).

    So ist das zweifellos (allerdings mit Einschränkungen: letztlich ist trotzdem die Zahl der alteingesessenen Bundesligamannschaften überschaubar, die es doch erwischt: dass jetzt drei davon Zweite Liga spielen, ist schon selten).

    Wenn man die ersten 18 Vereine der ewigen Bundesligatabelle heranzieht, sind mittlerweile 6 alteingesessene Bundesligavereine in der 2. Liga.

    (Bremen, HSV, Schalke, Nürnberg, Hannover und Düsseldorf)


    Selbst in der 3. Liga finden sich nach diesem Kriterium noch 2 alteingesessene Vereine mit Lautern und Duisburg.


    Sprich, fast die Hälfte der "Stammvereine" spielt inzwischen 1 oder 2 Klassen tiefer.


    Düsseldorf als 18. der ewigen Tabelle hat immerhin noch 854 Spiele in Liga 1.

    Wir machen am Freitag unser 100. Spiel.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Reklame:
  • Es war heute wohl das beste Spiel der Saison, trotz Hertha und alledem. :schal:

    WWEL

    Der Gegner gestern hatte auch eine andere sportliche Qualität. Bei Hertha hatte man, bei aller Freude, auch so ein klein wenig das Gefühl, einen kleinen bekloppten Jungen in die Pfütze geschubst zu haben...


    AF76 : Naja, Nürnberg und Düsseldorf sind schon länger kein wirkliches und dauerhaftes Bundesligamaterial mehr, Hannover hatte zwar noch ein bisschen mehr in jüngerer Zeit, aber das ist wohl für längere Zeit vorbei.

    Ganz zu schweigen von Duisburg. Auch bei Kaiserslautern und 1860 wäre man froh, wenn man sich dauerhaft in Liga 2 etablieren könnte.

    Erfolge aus den 80ern, 90ern, 2000ern zählen nicht mehr wegen Verjährung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Unionfux ()

  • Kann sich noch jemand an den Elfer von Dortmund vor fast genau einem Jahr gegen uns erinnern? Herr Reus ritzte Andy Luthe mit der Fußspitze fast den Bauch auf nachdem er sich den Ball seitlich zu weit vorlegte, A. Luthe ihn nicht berührte und er unbedingt einen Kontakt haben wollte! Er bekam den Elfer, obwohl Linienrichter und VAR hätten klar sehen müssen, dass dies ein klares Foul von Reus war! Preisfrage: Wer war damals Schieri?

  • Reklame:
  • Der gehört aus dem Verkehr gezogen und sollte kein einziges Spiel mehr pfeiffen dürfen. Aus meiner Sicht hat er sich mit dieser Entscheidung als Schiedsrichter selbst disqualifiziert. Sowas geht nicht und hat auch einen ganz bitteren Beigeschmack.

    Nu mal nicht übertreiben. Wenn du alle Schiedsrichter nach krassen Fehlentscheidungen ausm Verkehr ziehst, haben wir bald keine mehr.

    Und können wir uns nicht nach dem gestrigen happy end Milde leisten? Der kriegt dazu schon was gesagt, da bin ich sicher. Und zu lesen auch...

    Aber vielleicht müssen mal einige nach solchen Entscheidungen aus dem Verkehr gezogen werden, damit die Verbleibenden sich mehr Mühe geben. 😉


    Tut mir Leid, aber mir fehlt jedes Verständnis für diese Entscheidung nach Sichtung der Bilder.

  • Nu mal nicht übertreiben. Wenn du alle Schiedsrichter nach krassen Fehlentscheidungen ausm Verkehr ziehst, haben wir bald keine mehr.

    Und können wir uns nicht nach dem gestrigen happy end Milde leisten? Der kriegt dazu schon was gesagt, da bin ich sicher. Und zu lesen auch...

    Aber vielleicht müssen mal einige nach solchen Entscheidungen aus dem Verkehr gezogen werden, damit die Verbleibenden sich mehr Mühe geben. 😉


    Tut mir Leid, aber mir fehlt jedes Verständnis für diese Entscheidung nach Sichtung der Bilder.

    Es wird auch in Zukunft Entscheidungen geben (sogenannte Fehlentscheidungen), für die einem jegliches Verständnis fehlt.

    Das liegt in der Natur der Sache.

    Spieler machen haarsträubende Fehler, Schiris auch. Gut, für die Schiris gibt's den VAR - aber wir haben in den letzten Jahren erleben müssen, dass es die Fehlerquote verringert, aber unmöglich abschaffen kann. Manchmal mischt der VAR sich ja auch nicht ein, obwohl er müsste, weil er keine krasse Fehlentscheidung sieht und selbst das Hawk Eye ist nicht 100%ig.

    Und das ist auch gut so. Wir wollen absolute Sicherheiten, aber die gibt's nicht. Und wir haben auch schon Glück gehabt bei bestimmten Entscheidungen...


    Ich würde schon gern wissen, was Schlager gestern bei der x-fachen Ansicht der Bilder gedacht hat - aber das werden wir nie erfahren.

  • Reklame: