Angriffe auf Unioner

  • Heute Nacht 0:30 wurde ein Unioner in Potsdam von hinten von zwei Männern überfallen, dabei klauten sie ihm den Union-Schal und Fischerhut, als er sich wehrte, traten die Täter mehrfach auf ihn ein.

    Er hat dies bei der Polizei angezeigt, da er sich allerdings wehrte und dabei einen der Täter die Mütze vom Kopf nahm, wurde nun gegen ihn selbst eine Anzeige wegen „Nötigung“ (durch die Potsdamer Polizei) erstellt. Sind euch ähnliche Fälle bekannt ?

  • Heute Nacht 0:30 wurde ein Unioner in Potsdam von hinten von zwei Männern überfallen, dabei klauten sie ihm den Union-Schal und Fischerhut, als er sich wehrte, traten die Täter mehrfach auf ihn ein.

    Er hat dies bei der Polizei angezeigt, da er sich allerdings wehrte und dabei einen der Täter die Mütze vom Kopf nahm, wurde nun gegen ihn selbst eine Anzeige wegen „Nötigung“ (durch die Potsdamer Polizei) erstellt. Sind euch ähnliche Fälle bekannt ?

    Wie verlässlich ist Deine Quelle?


    Ich frage, weil die Wegnahme einer Mütze ist keine Nötigung, sondern Diebstahl oder Raub (oder räuberischer Diebstahl). Insofern zweifele ich an der Wahrheit der Angaben zu diesem Überfall insgesamt, da ich Polizisten schon zutraue, die richtige Strafart in der Anzeige auszuwählen. In den Pressmeldungen der Brandenburger Polizei finde ich auch nichts, und da stehen sonst auch Parkplatzunfälle drin.

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Ich kenne die Person persönlich. Er hat die Anzeige am Ende nicht unterschrieben, um sich nicht selbst zu belasten. Vielleicht deshalb keine Meldung. Die Quelle ist zu 100% verlässlich. Er hat sich nicht körperlich gewehrt, sondern lediglich nur die Mütze abgenommen, um den Schal und den fischerhut zurückzufordern.
    er schreibt dazu: „Die Wegnahme der Mütze durch mich zusammen mit der Aufforderung, mir meine wieder zugeben, ist Nötigung. Außerdem habe ich die Mütze sofort fallen lassen, als sie mich angriffen“.

  • Ich kenne die Person persönlich. Er hat die Anzeige am Ende nicht unterschrieben, um sich nicht selbst zu belasten. Vielleicht deshalb keine Meldung. Die Quelle ist zu 100% verlässlich. Er hat sich nicht körperlich gewehrt, sondern lediglich nur die Mütze abgenommen, um den Schal und den fischerhut zurückzufordern.
    er schreibt dazu: „Die Wegnahme der Mütze durch mich zusammen mit der Aufforderung, mir meine wieder zugeben, ist Nötigung. Außerdem habe ich die Mütze sofort fallen lassen, als sie mich angriffen“.

    Ah, okay, so macht das natürlich Sinn. Scheiße sowas. Gute Besserung, körperlich wie geistig (ich weiß dass so ein plötzlicher und unvermuteter Angriff etwas mit einem im Kopf machen kann.)


    Da denkt man ja in dem Moment nicht nach was man macht, will nur aus der Situation raus bzw. diese bereinigen und dann ist es, im Nachhinein betrachtet, selbst ne Straftat.

    In Potsdam kommen ja, wenn man von Fußballhintergrund ausgeht, sowohl die weiß-blauen Mickymäuse als auch die Babelzwerge in Frage.

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Ich kenne die Person persönlich. Er hat die Anzeige am Ende nicht unterschrieben, um sich nicht selbst zu belasten. Vielleicht deshalb keine Meldung. Die Quelle ist zu 100% verlässlich. Er hat sich nicht körperlich gewehrt, sondern lediglich nur die Mütze abgenommen, um den Schal und den fischerhut zurückzufordern.
    er schreibt dazu: „Die Wegnahme der Mütze durch mich zusammen mit der Aufforderung, mir meine wieder zugeben, ist Nötigung. Außerdem habe ich die Mütze sofort fallen lassen, als sie mich angriffen“.

    Ah, okay, so macht das natürlich Sinn. Scheiße sowas. Gute Besserung, körperlich wie geistig (ich weiß dass so ein plötzlicher und unvermuteter Angriff etwas mit einem im Kopf machen kann.)


    Da denkt man ja in dem Moment nicht nach was man macht, will nur aus der Situation raus bzw. diese bereinigen und dann ist es, im Nachhinein betrachtet, selbst ne Straftat.

    In Potsdam kommen ja, wenn man von Fußballhintergrund ausgeht, sowohl die weiß-blauen Mickymäuse als auch die Babelzwerge in Frage.

    Der Angriff erfolgte beim Bahnhof Griebnitzsee, also in Babelsberg. Denke aber nicht das es 03er bzw „FI99“ waren. Die sind eher friedlich gegenüber Unionern.

  • Reklame:
  • Ich kenne die Person persönlich. Er hat die Anzeige am Ende nicht unterschrieben, um sich nicht selbst zu belasten. Vielleicht deshalb keine Meldung. Die Quelle ist zu 100% verlässlich. Er hat sich nicht körperlich gewehrt, sondern lediglich nur die Mütze abgenommen, um den Schal und den fischerhut zurückzufordern.
    er schreibt dazu: „Die Wegnahme der Mütze durch mich zusammen mit der Aufforderung, mir meine wieder zugeben, ist Nötigung. Außerdem habe ich die Mütze sofort fallen lassen, als sie mich angriffen“.

    Ah, okay, so macht das natürlich Sinn. Scheiße sowas. Gute Besserung, körperlich wie geistig (ich weiß dass so ein plötzlicher und unvermuteter Angriff etwas mit einem im Kopf machen kann.)


    Da denkt man ja in dem Moment nicht nach was man macht, will nur aus der Situation raus bzw. diese bereinigen und dann ist es, im Nachhinein betrachtet, selbst ne Straftat.

    In Potsdam kommen ja, wenn man von Fußballhintergrund ausgeht, sowohl die weiß-blauen Mickymäuse als auch die Babelzwerge in Frage.

    die unaussprächligen haben da och eine fanbase

    :schal:

    infiziert seit 1980 :headbanger:
    dat schlimmste is wenn dat bier alle ist:rot:

  • Ah, okay, so macht das natürlich Sinn. Scheiße sowas. Gute Besserung, körperlich wie geistig (ich weiß dass so ein plötzlicher und unvermuteter Angriff etwas mit einem im Kopf machen kann.)


    Da denkt man ja in dem Moment nicht nach was man macht, will nur aus der Situation raus bzw. diese bereinigen und dann ist es, im Nachhinein betrachtet, selbst ne Straftat.

    In Potsdam kommen ja, wenn man von Fußballhintergrund ausgeht, sowohl die weiß-blauen Mickymäuse als auch die Babelzwerge in Frage.

    Der Angriff erfolgte beim Bahnhof Griebnitzsee, also in Babelsberg. Denke aber nicht das es 03er bzw „FI99“ waren. Die sind eher friedlich gegenüber Unionern.

    Ich habe bis vor 2 Monaten im Krichsteigfeld gewohnt. Griebnitzsee, Teltow ist ganz klar Hertha Gebiet. Wer die KINDLZ Sprays nicht sieht, muss blind sein.


    Das macht es nicht besser, aber ich war auf dem Weg nach Hause auch immer äußerst vorsichtig weil Hertha da an jeder Ecke sitzt.


    Ergo: kein Babelsberger war da am Start.


    Dem Kollegen gute Besserung. Er muss sich aber für die Zukunft andere Routen überlegen um Heim zu kommen. Und das ist keine Umdrehung der Rollen, sondern lediglich ein gut gemeinter Rat. Ich wünsche dem Kollegen gute Besserung.

  • kirchsteifeld? warum bist du da gelandet? 3-4 stationen davor! stern wohngebiet. hatte ma ein ruf weg.und wenn ick jetze im stadion stehe sind noch einige vor ort:schal:

    :schal:

    infiziert seit 1980 :headbanger:
    dat schlimmste is wenn dat bier alle ist:rot: