EM24 in Deutschland

  • Glückwunsch an England zum Einzug ins Finale. Holland muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie sich auf diese häßliche Southgate-Taktiererei eingelassen haben, viel zu lange diesen weinerlichsten Engländern seit Bestehen dieses Sports im Mutterland den Ballbesitz überlassen haben und somit gegen ihre eigene Natur agiert haben.

    Und in der letzten halben Stunde, in der England körperlich mausetot war, nicht viel früher alles zu bringen was ich offensiv an Potenzial habe, das setzt dann der Dummheit leider die Krone auf.

    So zieht jetzt eine Truppe ins Finale ein, die sich das fussballerisch bei dieser EM reinweg null verdient hat. Ich hoffe nur, dass Spanien die richtig auseinander schraubt.

  • Reklame:
  • Da möge der Fußballgott und Spanien etwas dagegen haben.

    Irgendwie habe ich das Gefühl; und Du.... :rofl:

    Absolut. Dein Gefühl täuscht Dich nicht.:D


    Neee, aber mal allen Ernstes. Das wäre doch eine Bankrotterklärung für den Fußball, wenn diese englische Anti-Fussballtruppe Europameister werden würde. Da war ja der EM-Titel von Rehakles Griechen verdienter. :rofl:


    Aber Spanien wird das schon regeln. Die sind nicht so doof wie die Holländer.

  • Reklame:
  • Na wo se dit doch aba allet so schau berechnet ham......

    Ham se ja. Bis zum Halbfinale.:rofl:


    Iss Dir ditt noch nie uffjefallen, dass Holland bis uff 88 nie irgendwas schau bis zu Ende berechnet hat? Und diese Zahlenkombi ist ja geradezu eine Farce für den größten holländischen Erfolg.:crazy

  • Anti-Fußball hab ich die letzten Jahre oft gehört…. nämlich Unions anti-Fußball….fand ich aber nicht so schlecht …. Rehhagel sein anti-Fußball hat es sogar zum Titel gebracht…… Finale offen 50:50

  • verdient oder unverdient. Antifussball oder Lutschpuppen. Der Fakt bleibt, das sie bis jetzt keener geschlagen hat. Gestern waren sie in allen relevanten Daten vorne und sind somit verdient ins Finale eingezogen. Wenn Spanien sie dort schlägt, hat die Furie alle großen Nationen bezwungen und wird zu Recht Europameister. Sollte England dem Stand halten und gewinnen ja dann wären sie immer noch ungeschlagen und auch irgendwie zurecht Europameister. Die Frage nach dem wie ist sekundär. Die Wahrheit liegt uffn Platz.

  • verdient oder unverdient. Antifussball oder Lutschpuppen. Der Fakt bleibt, das sie bis jetzt keener geschlagen hat. Gestern waren sie in allen relevanten Daten vorne und sind somit verdient ins Finale eingezogen. Wenn Spanien sie dort schlägt, hat die Furie alle großen Nationen bezwungen und wird zu Recht Europameister. Sollte England dem Stand halten und gewinnen ja dann wären sie immer noch ungeschlagen und auch irgendwie zurecht Europameister. Die Frage nach dem wie ist sekundär. Die Wahrheit liegt uffn Platz.

    Den Fakt habe ich nirgendwo bestritten. Nur angucken kann man sich das beim besten Willen nicht. Das war in der Vorrunde 3 mal richtig grotte und gegen die Slowaken, die Schweiz und Holland jeweils eine Einzelleistung.

    Und ja, wenn ich mir anschaue, wie Kane und Bellingham sich da beide hinstellen, nach dem sie mit viel Dusel und Ach und Krach weit in der Nachspielzeit gegen die Slowaken die Verlängerung erreicht haben, ja, dann gönne ich es den Engländern ehrlich gesagt null und hoffe eben, dass sich der offensive Fußball der Spanier gegen diesen Anti-Fußball der Engländer unter Southgate durchsetzt. Schon alleine der Vorbildwirkung halber.

  • Anti-Fußball hab ich die letzten Jahre oft gehört…. nämlich Unions anti-Fußball….fand ich aber nicht so schlecht …. Rehhagel sein anti-Fußball hat es sogar zum Titel gebracht…… Finale offen 50:50

    Würde Dir ja recht geben, wenn England das Spielerpotenzial von Union in den ersten Bundesligajahren hätte, bzw. das von Griechenland in Portugal.

    So hinken diese Vergleiche doch beträchtlich.

  • Reklame:
  • Aber NL hat vollabsichtlich verloren heute.

    Hatte ich gesternabend schon erwähnt in mein Unionfreundengruppe, aber will es doch auch hier melden.

    Na hat doch prima geklappt! :)

    Immerhin sind die NL damit eine Runde weitergekommen als die Deutschen, die ja gegen die Schweiz bewusst nicht verloren haben, obwohl es möglich war.

    WWEL

  • Wie erwartet, kann der von mir früher geschätzte Gräfe nicht aus seiner Haut. Ich empfand den Elfmeter als berechtigt, obwohl ich Holland die Daumen drückte.

    Das sagt Gräfe über Zwayer-Entscheidung

    Ex-Fifa-Schiri Manuel Gräfe (50) sieht sich nach der umstrittenen Elfmeter-Entscheidung von Referee Felix Zwayer (43) im EM-Halbfinale in seiner Kritik an der Ansetzung bestätigt. Die Schiedsrichter-Kommission der Europäischen Fußball-Union UEFA habe das bekommen, „was nicht sein musste, aber sehenden Auges passieren musste: Eine Schiedsrichter-Diskussion! Als ob es in ganz Europa keinen anderen gegeben hätte“, so Gräfe bei „X“.

    Beim 2:1 Englands gegen die Niederlande in Dortmund hatte Zwayer nach Eingriff des Videoassistenten einen Elfmeter für die Three Lions gegeben. Gräfe weiter: „Ein Schlag für alle integeren+besseren Refs+so unnötig wie ein Kropf.“

    Seit seinem unfreiwilligen Karriereende aufgrund der DFB-Altersgrenze für Schiedsrichter liegt Gräfe im Streit mit DFB, hat den Verband sogar verklagt. Er hatte im Vorfeld die Ansetzung Zwayers als „verantwortungslos“ kritisiert.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Wie erwartet, kann der von mir früher geschätzte Gräfe nicht aus seiner Haut. Ich empfand den Elfmeter als berechtigt, obwohl ich Holland die Daumen drückte.

    Das sagt Gräfe über Zwayer-Entscheidung

    Ex-Fifa-Schiri Manuel Gräfe (50) sieht sich nach der umstrittenen Elfmeter-Entscheidung von Referee Felix Zwayer (43) im EM-Halbfinale in seiner Kritik an der Ansetzung bestätigt. Die Schiedsrichter-Kommission der Europäischen Fußball-Union UEFA habe das bekommen, „was nicht sein musste, aber sehenden Auges passieren musste: Eine Schiedsrichter-Diskussion! Als ob es in ganz Europa keinen anderen gegeben hätte“, so Gräfe bei „X“.

    Beim 2:1 Englands gegen die Niederlande in Dortmund hatte Zwayer nach Eingriff des Videoassistenten einen Elfmeter für die Three Lions gegeben. Gräfe weiter: „Ein Schlag für alle integeren+besseren Refs+so unnötig wie ein Kropf.“

    Seit seinem unfreiwilligen Karriereende aufgrund der DFB-Altersgrenze für Schiedsrichter liegt Gräfe im Streit mit DFB, hat den Verband sogar verklagt. Er hatte im Vorfeld die Ansetzung Zwayers als „verantwortungslos“ kritisiert.

    Aber ich finde du missinterpretierst hier etwas, was so gar nicht da steht. Gräfe kritisiert ja nicht die Entscheidung Pro oder Contra Elfmeter, sondern die Tatsache das man jetzt ne Diskussion um den Schiedsrichter hat und das absehbar war.


    Für mich war es ganz klar KEIN Elfmeter. Warum? Es gab früher die Bolzplatzregel "kommt er zum Abschluss, kann es kein Elfmeter sein". Sicher wenn du ihm danach das Bein brichst haben wir was anderes. Aber da Kane genau so zur Abschlussaktion kommt, wie er es auch will, ist es nie und nimmer Elfmeter.

  • Hab die Szene nicht gesehen, doch Abschluß kein Elfmeter usw.- kannst du dich an den Elfmeter erinnern, den Rani bekommen hat- da,war der Ball, übertrieben, schon im Fangnetz wo er getroffen wurde und wir durften uns über einen Elfmeter freuen.

    Ich brauche keine perfekten Menschen um mich herum. Ehrliche reichen mir vollkommen.

  • Reklame: