[7] Brenden Aaronson

  • Gosens Verkaufsmillionen teilweise in Brenden investieren.


    Und zu Stöger.

    Im Reli Hinspiel teilweise lustlos ohne Akzente zu setzen.


    So die anderen Gosens Verkaufsmillionen teilweise in Düdos Tzolis investieren.


    Dann hätten wa zwei 22 jährige,die wir weiterentwickeln können.

  • Also wenn Düsseldorf den Transfer nicht stemmen kann, ist es schon bitter. Allerdings sehe ich dann Gladbach im Vorteil, da kann er Bundesliga spielen ohne seinen Wohnort verlassen zu müssen. Warum sollte er zu uns wechseln, wenn vermutlich die Borussia auch noch besser bezahlt?

  • 50% wäre völlig gaga. Mehr als 33% macht kein seriöser Manager.

  • Also wenn Düsseldorf den Transfer nicht stemmen kann, ist es schon bitter. Allerdings sehe ich dann Gladbach im Vorteil, da kann er Bundesliga spielen ohne seinen Wohnort verlassen zu müssen. Warum sollte er zu uns wechseln, wenn vermutlich die Borussia auch noch besser bezahlt?

    Ich glaube, Berlin ist schon noch ein bisschen attraktiver als Stadt als Gladbach bzw. der Ruhrpott. Zumindest vom Namen her...

    Außerdem ist doch Gladbach in den letzten 3-5 Jahren ungefähr so attraktiv wie Fußpilz gewesen. Der Großteil des Flairs des Vereins scheint auch verwirkt.

    Ich denke, die Zeiten, wo wir vor Gladbach den Schwanz einziehen mussten, sind seit einer Weile vorbei, auch was Gehälter angeht.

  • Reklame:
  • Also wenn Düsseldorf den Transfer nicht stemmen kann, ist es schon bitter. Allerdings sehe ich dann Gladbach im Vorteil, da kann er Bundesliga spielen ohne seinen Wohnort verlassen zu müssen. Warum sollte er zu uns wechseln, wenn vermutlich die Borussia auch noch besser bezahlt?

    Ich glaube, Berlin ist schon noch ein bisschen attraktiver als Stadt als Gladbach bzw. der Ruhrpott. Zumindest vom Namen her...

    Außerdem ist doch Gladbach in den letzten 3-5 Jahren ungefähr so attraktiv wie Fußpilz gewesen. Der Großteil des Flairs des Vereins scheint auch verwirkt.

    Ich denke, die Zeiten, wo wir vor Gladbach den Schwanz einziehen mussten, sind seit einer Weile vorbei, auch was Gehälter angeht.

    Aus Fansicht bin ich bei dir! Keine Ahnung, ob wir gehaltstechnisch schon an Gladbach vorbeikommen? Bei Friedrich damals jedenfalls noch nicht. Düsseldorf ist von der Wohngegend jetzt nicht Essen. Frage bleibt daher, ob er Bock auf Veränderung hat, dann bietet Berlin genug Argumente.

  • Also das Gesamtpaket Tzolis wird mit Gehalt lt Transferexperten auf 12-15mio geschätzt. Das werden wir nie zahlen. Hoffentlich

    Was heißt mit Gehalt? Nimmt man einen 4-Jahresvertrag mit 2mio pro Jahr wäre das durchaus finanzierbar (Ablöse dann 4-7mio).

    Norwich hat für ihn 11 mio bezahlt, warum sollten die den für 4-7 abgeben?

  • Reklame:
  • Norwich hat für ihn 11 mio bezahlt, warum sollten die den für 4-7 abgeben?

    Weil die Kaufoption angeblich bei 5mio liegt und wir ihn Düsseldorf für 7mio abnehmen könnten.

    Ah ok, das ist mir entgangen. Mit deiner Rechnung ist man aber auch bei ca 15mio Gesamtvolumen. Zumal Tzolis nur einseitig einsetzbar ist. Er hat 2 Spielzüge. Entweder nach innen ziehen und abziehen oder nach außen gehen und die Flanke schlagen. Bei Düdo hat das funktioniert aber bei Norwich unter Farke, der dort auf ballbesitz spielt, ging er unter. Ein starker Spieler aber nur in einem System (Umschaltfussball, den wir spielen werden) einsetzbar. Bin da noch etwas zwiegespalten.

  • Weil die Kaufoption angeblich bei 5mio liegt und wir ihn Düsseldorf für 7mio abnehmen könnten.

    Ah ok, das ist mir entgangen. Mit deiner Rechnung ist man aber auch bei ca 15mio Gesamtvolumen. Zumal Tzolis nur einseitig einsetzbar ist. Er hat 2 Spielzüge. Entweder nach innen ziehen und abziehen oder nach außen gehen und die Flanke schlagen. Bei Düdo hat das funktioniert aber bei Norwich unter Farke, der dort auf ballbesitz spielt, ging er unter. Ein starker Spieler aber nur in einem System (Umschaltfussball, den wir spielen werden) einsetzbar. Bin da noch etwas zwiegespalten.

    Na ja, seine Standards sollte man schon auch noch erwähnen...

  • aber nur in einem System (Umschaltfussball, den wir spielen werden) einsetzbar. Bin da noch etwas zwiegespalten.

    Ich denke mal, das Bo auch Umschaltfussball überwiegend spielen lassen will.


    Wenn wir Goosens gut verkaufen können, dann können wir uns nur einen leisten , Aaronson oder Tzolis. Sofern Düsseldorf ihn nicht haben will/kann.


    Beide würde nur gehen, wenn Doekhi oder/und Leite noch verkauft werden.


    Allerdings glaube ich, das wir keinen von Beiden kriegen. Und zum Schluß bleibt Gosens bei uns.

  • Weil die Kaufoption angeblich bei 5mio liegt und wir ihn Düsseldorf für 7mio abnehmen könnten.

    Ah ok, das ist mir entgangen. Mit deiner Rechnung ist man aber auch bei ca 15mio Gesamtvolumen. Zumal Tzolis nur einseitig einsetzbar ist. Er hat 2 Spielzüge. Entweder nach innen ziehen und abziehen oder nach außen gehen und die Flanke schlagen. Bei Düdo hat das funktioniert aber bei Norwich unter Farke, der dort auf ballbesitz spielt, ging er unter. Ein starker Spieler aber nur in einem System (Umschaltfussball, den wir spielen werden) einsetzbar. Bin da noch etwas zwiegespalten.

    Ja die 2mio pro Jahr sind für einen jungen Fußballer, der sich gerademal in Liga 2 bewiesen hat auch ziemlich hoch gegriffen. Hier fiel auch schonmal die Behauptung die KO liege bei 11mio. Düsseldorf war vor knapp einem Jahr aber niemals in der Position eine solche Kaufoption auszuhandeln. Das hätte gar keinen Sinn ergeben.


    Ich denke der Spieler an sich sollte finanziell schon unsere Kragenweite sein. Allerdings hat er seit dem Gerücht auch ganz schön gescored, sodass viele andere auch Interesse haben.

  • Mit deiner Rechnung ist man aber auch bei ca 15mio Gesamtvolumen. Zumal Tzolis nur einseitig einsetzbar ist. Er hat 2 Spielzüge. Entweder nach innen ziehen und abziehen oder nach außen gehen und die Flanke schlagen.

    Also Robben konnte einen dieser zwei Moves... Der war jetzt dennoch nicht gerade ein schlechter Spieler...

  • Reklame:
  • Kann man alles so interpretieren, wie Du es machst. Ich interpretiere die letzten 5 Jahre da halt anders in der rückschauenden Analyse. Und meine Meinung ist halt, dass der Zusammenhang zwischen dem mit Abstand höchsten Mannschaftsetat innerhalb dieser Zeit und unserer mit Abstand schlechtesten Bundesliga-Saison mehr als augenscheinlich ist. Das da logischerweise auch noch weitere Faktoren (die sich gegenseitig bedingen und teilweise einem Dominoeffekt gleich begründen) eine Rolle gespielt haben werden, liegt nahe.

    Aber diesen grundsätzlichen Zusammenhang als quasi reinen Zufall zu negieren halte ich persönlich ein Stück weit für einfältig. Wir sind meines Erachtens gut beraten a) einen Schritt zurückzugehen, wieder mehr Wert auf ein geschlossenes Mannschaftsgefüge zu legen (auch finanziell eben) und b) die nächsten Schritte bedachter und eben nicht zu groß zu wählen.


    Übrigens sehen dass in anderen Fußballforen viele User ganz ähnlich und kommen zu vergleichbaren Bewertungen (ein Beitrag aus Bremen hatte ich hier bereits mal eingestellt). Ich höre gerne mal nach außen. Der eigene Saft in dem man schmort macht nämlich nicht selten besoffen. Ich glaube nicht, das sich forenübergreifend so viele Menschen komplett täuschen in ihrem Eindruck.


    Zusatz: Welche zerstörerischen Prozesse durch ein zu sehr auseinanderklaffendes finanzielles Gefüge auch bei scheinbar gefestigten Mannschaften durch Neuzugänge (die dieses finanzielle Gefüge sprengen und dies nicht mit entsprechenden Leistungen untersetzen können) in Gang gesetzt werden können, konnte ich bereits schon selber Schritt für Schritt bestens nachverfolgen.

    Solange die Leistungen adäquat zum Gefüge sind, bekommt man das gehändelt. Ist das nicht der Fall, bekommst Du das als Trainer weder moderiert, noch bist Du dann in der Lage diese Prozesse aufzuhalten. Sind dann noch für betreffende Spieler irgendwelche vertraglichen Sonderrechte impliziert, kannst Du komplett einpacken. Die Aussage, daß dies die Aufgabe eines Trainers ist, dass zu händeln - dass ist für mich mal richtiger Quatsch oder halt Zeichen dessen, dass man in diesem Metier nie selbst zu tun hatte.

    Es war die Aufgabe von OR, dem Trainer einen Kader zur Verfügung zu stellen, der ihm dann nicht aus besagten Gründen um die Ohren fliegt. Urs hat das am Ende nur ausgebadet. Und ich denke, dass OR das rückschauend auch spätestens heute weiß (eher wusste er es wahrscheinlich bereits im Oktober).

    Passiert. Aber wirklich dumm wäre es diese Fehler zu wiederholen. Deshalb sollten wir da jetzt doppelt und dreifach drauf schauen, dass das Gesamtkonstrukt für die kommende Saison am Ende in sich stimmig ist.

  • Und um Oliver Ruhnert ein Wenig in Schutz zu nehmen, es war schon Dirk Zinglers „Idee“ die Glamourstars einzukaufen, siehe sein Sky Interview in dem er sich noch vor Gosens, Volland und Bonucci stellt und meinte sie hätten der Kabine gut getan…:nixweiss:

    "Nichts ist so beständig wie der Wandel“

    Heraklit von Ephesos


    Wir werden ewig leben!..

  • Woher weißt du das mit dem auseinanderklaffenden finanziellen Gefüge ? Laut den Planungen sollten die Personalkosten für diese Saison nur unwesentlich gegenüber denen der letzten Saison steigen.

  • Wenn man solche "Stars" wie Gosens,Volland,Bonucci holt ist es eigentlich selbstverständlich, das die mehr verdienen als die, die schon da sind. Und da kommt dann Neid auf, ist nicht nur beim Fußball so.

  • Reklame: