Netzathleten

90 Jahre Finale um die Deutsche Meisterschaft!

  • Reklame:
  • Nee, Blau-Weiß 90 ;-)


    Das ist sachlich sogar völlig korrekt!
    Blau-Weiß 90 ist de facto der Nachfolgeverein des BTuFC Union 1892 Berlin (Deutscher Meister von 1905) dem sich die Jungs von F.C. Olympia Oberschöneweide 1907 als iv. Mannschaft anschlossen. Dabei übernahmen sie sowohl den Namen "Union" als auch die blau-weißen Vereinsfarben. Beide wurden nach der Lösung vom BTuFC Union 1892, die auf freundschaftliche Weise erfolgte, beibehalten.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • Blau-Weiß 90 ist de facto der Nachfolgeverein des BTuFC Union 1892 Berlin


    Soweit ich es mal gehört habe, ist der jetzt existierende Verein Blau Weiß 90 Berlin nur der inoffizielle Nachfolgeverein, da der offizielle Verein 1992 sich auflöste und bereits einen Tag nach der Auflösung wieder neugründet, aber ohne formalen Bezug zu dem anderen Verein.


    Ich denke unser Vorgängerverein ist BTuFC Union 1892 Berlin, auch wenn dann Blau Weiß de jure der Nachfolgeverein ist, mit dem wir aber herzlich wenig zu tun hatten.


    Der Onkel meiner Frau, erzählte mir mal, dass Mitte der Achtzigern, als Blau Weiß 2. und dann 1. Bundesliga und Hertha und Tebe in der Amateurliga abstiegen, die Herthaner und Tebeler durch die Straßen zogen und riefen: "Nur das es jeder weiß, wir scheißen auf Blau Weiß!" und das dann auch nen paar Jährchen machten. :schal:

  • streng genommen gibt es überhaupt keine deutschen vereine aus der kaiserzeit mehr, weil per anordnung der militärregierung (damals höchste legislative) 1945 alle sportvereine aufgelöst wurden. eine auflösung ist ja nur dann wirkungslos, wenn sie juristisch-formal rückgängig gemacht wird (alles andere ist eine neu- bzw. wiedergründung). ich vermute deshalb, de jure ist kein deutscher verein älter als 68 jahre...


    in sachen "Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Berlin erhebt Anklage gegen Pedro Brombacher und Dr. Hans-Peter Gütter wegen gemeinschaftlicher Urkundenfälschung " - ich weiß gar nicht mehr: kam es damals eigentlich zu einer verurteilung?


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • in sachen "Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Berlin erhebt Anklage gegen Pedro Brombacher und Dr. Hans-Peter Gütter wegen gemeinschaftlicher Urkundenfälschung " - ich weiß gar nicht mehr: kam es damals eigentlich zu einer verurteilung?


    Das ging mir auch gerade durch den Kopf...war mir auch nicht mehr ganz sicher.


    ...hier stehts und hier spricht Brombacher selbst dazu.

  • streng genommen gibt es überhaupt keine deutschen vereine aus der kaiserzeit mehr, weil per anordnung der militärregierung (damals höchste legislative) 1945 alle sportvereine aufgelöst wurden. eine auflösung ist ja nur dann wirkungslos, wenn sie juristisch-formal rückgängig gemacht wird (alles andere ist eine neu- bzw. wiedergründung). ich vermute deshalb, de jure ist kein deutscher verein älter als 68 jahre...


    EISERN


    Völlig richtig , ruepel ! Seit Jahrzehnten versuche ich das zwischen Wilhelmshaven und Burghausen den Leuten aus dem Westen klar zumachen, daß ihre Vereine mit dem Namen vor 1945 von den Alliierten wieder zugelassen worden sind. Eigentlich hätten Sie , soweit sie NS infiziert gewesen waren (und das waren fast alle), zerschlagen und neubegründet werden müssen. In Ostdeutschland wurden sie zerschlagen, in Mitteldeutschland durch die Sowjets reinen Tisch gemacht und neubegründet und durch die Alliierten alles beim Alten gelassen. Mit ganz wundersamen Augen schauen die mich dann an und bei meinen Düsseldorfer Freunden hat das 2,5 Std und literweise Alt gekostet, bis die Das gerafft hatten.
    Haben sich immer halb totgelacht über unsere Gründungsdaten der Vereine, bis sie dann kleinlaut wurden. Letztes Mal in München (Halbfinale BVB: Malaga) in der Dortmundkneipe ! (unsere Münchener Fraktion lies mich im Stich) die selbe Diskussion, glücklicherweise waren da auch ein paar Ossis die zumindest für ihren Heimatkreis die dies auch bestätigt haben.
    E.U.Wassermann

  • Reklame: