Netzathleten

Stadionumbau/weiterbau.....

  • es sind nicht unbedingt immer die senate (oder die politische ausrichtung). aber die verwaltungen - die sind wirklich unfassbar katastrophal geleitet und super ignorant. plus die bvg.

    hat vermutlich auch mit dem geld zu tun, was da vor vielen jahren in milliardenhöhe versenkt wurde und seitdem weg ist. plus mglw dem milliardengrab flughafen.

    und wenn man nicht so will, wie die wollen, schalten die auf stur wie kleinkinder. besonders gut bei der bvg zu bestaunen. aber hauptsache das system der zivilkontrollen immer mehr ausbauen...

    Für dich noch mal Klartext:

    Hör uff uff die BVG zu meckern.

    Der Senat von Berlin bezahlt nur von ihm bestellte Leistungen.

    Ist im Verkehrsvertrag so geregelt.

  • Oder Köpenick wird 2 Jahre komplett gesperrt,

    dann könnse alles mit einem mal machen und wir stelln so lange den Spielbetrieb ein,

    ick weiß is irgendwie radikal aber anders kleckert sich das wohl echt noch ewig hin :huh:

    und jeder Köpenicker bekommtn Ausfallgeld so 1500 - 2000 € monatlich,

    wir kommen ja nichmehr zur Arbeit ;)

    Lieferverkehr darf natürlich rein,

    müssen uns ja schließlich ernähren ^^

  • Bauantrag abgelehnt wegen nicht ausreichendem Konzept zur Infrastruktur.


    Punkt aus Ende.

    Ohne...


    ...mich bisher intensiv mit der Materie auseinandergesetzt zu haben: Ich habe nirgendwo gelesen, dass der Bauantrag, der wohl tatsächlich immerhin gestellt ist (auch da bin ich mir nicht ganz und gar sicher), "abgelehnt" wurde.


    Er wurde meines Wissens noch nicht genehmigt, u. a., weil noch Unterlagen vom Antragsteller beizubringen sind.


    Aber das ist ganz etwas anderes, als eine formale Ablehnung.

  • Das war genau mein Reden (Stichwort: laufendes Planfeststellungsverfahren). Passt aber nicht in das Weltbild bestimmter Forumsnutzer. Darum wird hier lieber Blödsinn verbreitet...

  • Socke


    Zu nur bestellte Leistungen. Für mich hat die BVG und die für die S-Bahn Verantwortlichen die Sorge zu tragen das der ÖPNV in dieser Stadt funktioniert und das auch zu Zeiten mit erhöhtem Aufkommen.

    Das heißt für mich auch eine Einrichtung eines 5 Minuten Taktes bei der S-Bahn bei stark frequentierten Ereignissen etwas außerhalb des Stadtkerns.

    Genau so könnte die BVG mit zusätzlichen Zügen zwischen Wendeschleife Stellingdamm und Bahnhof Schöneweide dem erhöhten Aufkommen gerecht werden.

    Mir kommt das Verhalten der oben genannten so vor wie in einem Supermarkt wo die Schlange an der ersten Kasse immer länger wird und man sich weigert die nächste aufzumachen.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • Nur zur BVG, Verstärker Fahrten wurden Angebote, S-Schöneweide — Alte Försterei— Altstadt— und zurück. Eine Fahrt über S-Coepenick wurde probiert aber die Züge bleiben dann im Stau stecken deswegen wurde es über die Altstadt Angeboten. Die Fahrten wurden an mehreren Spieltagen angeboten und sind leider nicht so angenommen worden wie erhofft. Also diesbezüglich ist es nicht richtig, das von Seiten der BVG nicht drauf reagiert wurde etwas zur Entlastung beizutragen. Es ist auch bekannt das die meisten Fahrgäste seelenbinder oder S-Coepenick nutzen.



    Zur kehranlage vorm Stadion, war es im Gespräch mit dem Senat beim Bau am fez diese dort zu realisieren um an Spieltagen bis dorthin zufahren. Nur wollte man dieses nicht.

  • Welche Züge wurden nicht angenommen? Die Bahnen mit den Zahlen oder mit dem Fußball ( nach Schöneweide )? Wenn man an der Haltestelle Alte Försterei nach dem Spiel steht wird jede Bahn genommen und sogar angenommen die vernünftig, mit Zielangbe, ausgeschildert sind. Wenn aber diese Sonderzüge nach Karlshorst fahren kann kann man auch gleich die S-Bahn nehmen. Gefragt sind Züge nach Schöneweide da es eine andere Linienführung ist und den direkten Zugriff auf den Ring gewährleisten. Die S3 bedingt eben eine andere Strecke.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Na was fürne Erkenntnis - ...

    Wir haben aktuell keine Baugenehmigung und darum dürfen wir nicht bauen. Hätten wir diese Genehmigung, wäre das sicher auch so gesagt worden, von irgendeiner Seite ganz bestimmt.

    Allerdings ist es NICHT der Senat, der derartige Genehmigungen erteilt.


    Es geht bei uns eben nicht nur um eine einfache Baugenehmigung, sondern um einen rechts- (und gerichts)sicher zu beschliessenden (vorhabenbezogenen) Bebauungsplan (VE-Plan) wiki.


    Eisernst

    FNEX 8)

  • Berlin brauch für die Brücke über den Köpenicker Öresund, von einheimischen auch Wuhle genannt nur 1100 Tage.

    Vom 1.Quartal 2020 bis angeblich nur 1. Quartal 2023 wird an der Pyramidenbrücke gebaut.

    Man munkelt das ähnliche Technik wie beim Bau der Pyramiden eingesetzt wird, nur das man hier auf das Menschenmaterial im grossen und ganzen verzichtet.

  • Reklame: