Netzathleten

Stadionumbau/weiterbau.....

  • Eigentlich ist das Stadion doch gut angebunden am Öpnv ,auf der einen Seite Tram auf der anderen Seite S-Bahn,Tram und Bus, müssen halt nur die Taktzeiten verkürzt werden ,große Verkehrskonzepte brauch es doch gar nicht ,und in Sachen Auto Anreise in der heutigen Zeit ist der Drops sowieso gelutscht.

  • Punkte an den Bäumen bedeutet eigentlich, das es Zentrumsbäume sind, die gepflegt werden sollen. Alles andere Drumherum, wie Wildwuchs, kommt anscheinend weg. Bäume die Gefällt werden sollen bekommen meistens einen Strich oder Buchstaben verpaßt.

  • meridian13

    Genau die beiden entscheidenden Kapitel TVO und Regionalbahnhof sind schon so lange in der Warteschleife, von der Umgehungsstraße südlich unseres Stadions lese ich gar nichts mehr. Es ist mittlerweile so viel Zeit verstrichen, dass man (sofern wirklich gewollt) die TVO und die Umgehungsstraße schon lange hätte umsetzen können. Für die TVO waren sogar schon finanzielle Mittel bereit gestellt. Wie gesagt, wenn man wirklich gewollt hätte.... Aber die Projekte werden durch die Politiker immer wieder nach hinten verschoben oder es werden Gründe gefunden, um die Sachen auszubremsen. Du kannst dich gerne über das Verkehrskonzept freuen, ich mache es nicht mehr. Die Praxis hat über die Jahre leider gezeigt, dass Reden und Machen zwei verschiedene Paar Schuhe sind.

    So ähnlich denk ich auch. Vieles hätte schon lange fertig sein können. Dann gäbe es keine Diskussion um Verkehrskonzepte. Jetzt hindert uns genau das am Ausbau. Im Klartext heißt das: genau der Senat der seit Ewigkeiten pennt versagt uns den Bebauungsplan eben weil er vorher ewig gepennt hat. Und der Fehler wird noch nicht Mal eingeräumt, sondern verlangt das sich Union um Lösungen (mit)bemüht. Union hat schließlich keinen Einfluss darauf wie die Verkehrswege zum Stadion hin oder wieder weg sind. Und dennoch ist das momentan unser Genickbruch.


    Bebauungsplan heißt auch noch nicht das es dann los geht. Da vergeht auch noch Mal Zeit und bis zur Fertigstellung sowieso. RBB24 hat da letztes Jahr im Juli 'nen Artikel raus gebracht (der sicher in der Aufstiegseuphorie bei vielen untergegangen ist) wo schon von 2026 die Rede ist. Eben mit Regionalbahnhof Köpenick. Und genau dieses Szenario wird immer realistischer. Besagter Artikel

    Das grundsätzliche Problem ist nicht der Senat, sondern die zweistufige Verwaltung, die Berlin lähmt und fast unregierbar macht. Man schaue sich die Bezirksämter an mit ihren vielen Stadträten aus verschiedenen Parteien, die aber oftmals gemeinsam an einem Projekt arbeiten müssen und dabei vorrangig ihre Parteiinteressen vertreten. Die sind aber teilweise auf Bezirks- und Landesebene innerhalb derselben Partei schon abweichend. Dazu kommen dann ein oder mehrere Senatoren mit teilweise völlig anderen Parteibüchern und auch kommunalen divergierenden Interessen – verbunden mit dem üblichen Kompetenzgerangel, ist denn nun der Senat oder der Bezirk zuständig und wo kommt das Geld her. Am besten haben die noch Staatssekretäre übernommen, die sowieso ihr eigenes Süppchen kochen. Nun nimm dann ein noch größeres Projekt, wo wie bei uns die Bahn und die BVG involviert sind. Dazu dann noch ein Haufen Bedenkenträger und Versteckspieler - eigentlich fehlt nur noch der Bund.

    Beste Aussichten für Effizienz und Kostenminimierung!:dash

  • Reklame:
  • Heute habe ich im Wald lauter rote Punkte entdeckt 8|


    Die markierte Bäume, schienen mir in der Breite UND dem Verlauf der Umgehungsstraße zu sein. Zufall.... ? :/:rolleyes:

    Das bedeutet "nur", dass sich um diese Bäume gekümmert werden soll/muss

    Das war auch das, was der Kollege auf der MV angesprochen hatte, woraufhin dann von irgendeinem Ententeich geredet wurde. Ist schon eine ganze Weile so.

  • So ähnlich denk ich auch. Vieles hätte schon lange fertig sein können. Dann gäbe es keine Diskussion um Verkehrskonzepte. Jetzt hindert uns genau das am Ausbau. Im Klartext heißt das: genau der Senat der seit Ewigkeiten pennt versagt uns den Bebauungsplan eben weil er vorher ewig gepennt hat. Und der Fehler wird noch nicht Mal eingeräumt, sondern verlangt das sich Union um Lösungen (mit)bemüht. Union hat schließlich keinen Einfluss darauf wie die Verkehrswege zum Stadion hin oder wieder weg sind. Und dennoch ist das momentan unser Genickbruch.


    Bebauungsplan heißt auch noch nicht das es dann los geht. Da vergeht auch noch Mal Zeit und bis zur Fertigstellung sowieso. RBB24 hat da letztes Jahr im Juli 'nen Artikel raus gebracht (der sicher in der Aufstiegseuphorie bei vielen untergegangen ist) wo schon von 2026 die Rede ist. Eben mit Regionalbahnhof Köpenick. Und genau dieses Szenario wird immer realistischer. Besagter Artikel

    Das grundsätzliche Problem ist nicht der Senat, sondern die zweistufige Verwaltung, die Berlin lähmt und fast unregierbar macht. Man schaue sich die Bezirksämter an mit ihren vielen Stadträten aus verschiedenen Parteien, die aber oftmals gemeinsam an einem Projekt arbeiten müssen und dabei vorrangig ihre Parteiinteressen vertreten. Die sind aber teilweise auf Bezirks- und Landesebene innerhalb derselben Partei schon abweichend. Dazu kommen dann ein oder mehrere Senatoren mit teilweise völlig anderen Parteibüchern und auch kommunalen divergierenden Interessen – verbunden mit dem üblichen Kompetenzgerangel, ist denn nun der Senat oder der Bezirk zuständig und wo kommt das Geld her. Am besten haben die noch Staatssekretäre übernommen, die sowieso ihr eigenes Süppchen kochen. Nun nimm dann ein noch größeres Projekt, wo wie bei uns die Bahn und die BVG involviert sind. Dazu dann noch ein Haufen Bedenkenträger und Versteckspieler - eigentlich fehlt nur noch der Bund.

    Beste Aussichten für Effizienz und Kostenminimierung!:dash

    Hast ja Recht. Einfach gesagt: die Politik (auf allen Ebenen) versagt da seit Jahren. Es ist eigentlich 'ne Frechheit von Union da Mitarbeit zu verlangen, nur weil man's selbst nicht geschissen bekommt. Verkehr ist nun Mal nicht unsere Aufgabe. Wird es erst dann, wenn wir selbst was bauen wollen und da dann aber auch nur die Anbindung, nicht die Verkehrswege dort hin.


    Vorallem verdient die Stadt gut an uns mit. Nach dem Stadionausbau noch mehr. Da ist es doch nicht zu viel verlangt uns entgegen zu kommen.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Vielleicht sollten wir in Erwägung ziehen, jeden x-Tag vor den Rathäusern ein wenig Druck auszuüben?


    Was Greta’s FFF kann, sollte uns doch (in kleinerem, bescheideneren Massstab) auch gelingen?


    How dare you, Kommunal-/Verkehrspolitik?

    Naja, gute Idee.


    Es bleibt das Problem, ob ich schwänzen kann.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Nicht dabei:

  • Vielleicht sollten wir in Erwägung ziehen, jeden x-Tag vor den Rathäusern ein wenig Druck auszuüben?


    Was Greta’s FFF kann, sollte uns doch (in kleinerem, bescheideneren Massstab) auch gelingen?


    How dare you, Kommunal-/Verkehrspolitik?

    Selber bauen.:D Geht vermutlich schneller voran.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Vielleicht sollten wir in Erwägung ziehen, jeden x-Tag vor den Rathäusern ein wenig Druck auszuüben?


    Was Greta’s FFF kann, sollte uns doch (in kleinerem, bescheideneren Massstab) auch gelingen?


    How dare you, Kommunal-/Verkehrspolitik?

    In Anbetracht der Englischkenntnisse Deutscher Politiker und Verwaltungsmenschen, dann doch besser auf KLAR VERSTÄNDLICHEM DEUTSCH ! :crazy

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Reklame: