Netzathleten

Beiträge von red devil

    Wir sind passive Mitglieder in unserem Fußballverein, da wir nicht aktiv spielen. Anfeuerungen und aktiv viele :beer in den Körper schütten, ändert nichts daran...:opi::crazy

    Dann werden wir eben aktive Mitglieder, ich habe mal bei Fussball.de geguckt, die Ü 60 könnte noch einige Verstärkungen vertragen. Einige von uns können nicht nur anfeuern und :beer, sondern auch noch ganz ordentlich:tor:.

    Muss denn so´n Quatsch sein? Als Unioner habe ich nur Emotionen wenn auch Union aktiv beteiligt ist. Wenn ich Zeit und Langeweile habe, gucke ich dieses Spiel eventuell ganz emotionslos vorm TV. Kann dann auch gut passieren, dass ich dann auf der Couch einschlafe und anfange zu schnarchen. Übrigens sind auch viele Hertha- Fans aus dem ehemaligen Ostteil Berlins bzw. aus dem Umland. 30 Jahre nach dem Mauerfall sollte der Ost-West Scheiß mal vorbei sein und nebenbei bemerkt, kenne ich auch Unioner die aus den sogenannten "Alten Bundesländern" z.B. aus beruflichen Gründen nach Berlin gezogen sind und nun schon seit Jahren zu Union gehen. Wenn dieses Spiel z.B. vor 32 Jahren im Europacup stattgefunden hätte, dann hätte ich als Berliner und Unioner ganz sicher der Hertha die Daumen gedrückt.

    Trainerstimme (Quelle: Spielbericht in der Unionapp).


    „Ich habe meine Jungs heute 90 Minuten lang kämpfen sehen, das hat mir gut gefallen. Genau diese Reaktion haben wir von uns selbst auch eingefordert nach dem Spiel gegen Leverkusen. Mit dem Auftritt bin ich deshalb zufrieden. Allerdings waren wir nach der Pause zu unkonzentriert, das darf dir so nicht passieren. Man hat gesehen, dass eine Mannschaft mit der Qualität von Frankfurt das direkt ausnutzt. Daran müssen wir arbeiten“, so der Schweizer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.


    Achja: 29,47 Jahre alt war unsere Startelf.

    Die "Alten Säcke" mit ihrem utopisch hohen Altersdurchschnitt können ja direkt in Rente gehen. ;) Was wir brauchen sind zwanzigjährige technisch gut ausgebildete pfeilschnelle Raketen, die natürlich auch noch mehrjährige Erstligafahrungen als Profifussballer haben müssen. :rofl:

    Zeigt doch nur, dass Bayer Leverkusen, so gut wie gar keine Fans hat, ausser die natürlich die Live im Stadion waren. Angeblich 4000 Sky-Kunden bei diesem Spiel, kann hinkommen, viele Unioner haben eben kein Sky. Wenn Sky, dann nur zusammen mit mehreren Unionern in einer einer Sky-Lokalität und dann eben ausschließlich nur wenn das Unionspiel läuft. Schon eine Konferenzübertragung würde ich nicht gucken, ist einfach zu nervig dieses Hin-und hergeschalte.

    naja , musst de ja nich für uffstehen um hin und her zu schalten

    Wieso uffstehen, och in der Sky-Lokalität wird im Stehen geguckt.

    Wenig Interesse an der Partie bei SKY- Kunden https://www.berliner-kurier.de…darf-sich-freuen-33210410

    Zeigt doch nur, dass Bayer Leverkusen, so gut wie gar keine Fans hat, ausser die natürlich die Live im Stadion waren. Angeblich 4000 Sky-Kunden bei diesem Spiel, kann hinkommen, viele Unioner haben eben kein Sky. Wenn Sky, dann nur zusammen mit mehreren Unionern in einer einer Sky-Lokalität und dann eben ausschließlich nur wenn das Unionspiel läuft. Schon eine Konferenzübertragung würde ich nicht gucken, ist einfach zu nervig dieses Hin-und hergeschalte.

    Eine interessante Art, keine Vorschläge zu machen.

    Wer reinkommen sollte bzw. könnte habe ich doch geschrieben. Wenn ich z.B. N. Subotic gegen Frankfurt einbauen würde, dann ist doch klar, dass einer der beiden Innenverteidiger weichen müsste. Heißt aber auch nicht, dass einer dieser beiden Spieler zwangsweise raus ist aus der Startelf , sondern könnte ja sein dass K. Schlotterbeck auch als linker Verteidiger aufläuft. Kann ich aber aus der Ferne nicht beurteilen, dass muss schon der Urs entscheiden.

    Nee blöd ist, wenn vorher kein anderer Unioner wirklich aggressive Gegenwehr zeigt. Mit Schmusekatzen werden wir die 1. Bl. nicht halten, ein Unionteam muss kämpfen bis zum umfallen.

    Das ist schon richtig. Wenn eine einzige Aktion auf dem Platz, die mit Rot geahndet wurde und die schon fast an Körperverletzung grenzte, aber ausreicht, um hier Spieler des Spieltages zu werden, sind die Relationen hier gewaltig verrutscht.

    Klar sind dabei die Relationen verrutscht, zeigt doch aber nur, dass sich eben auch kein anderer Spieler wirklich aufgedrängt hat, Spieler des Tages zu werden. Der User united66 hat es schon richtig beschrieben, alle (Stand jetzt, immerhin ca. 41 %) die Polti, trotz des Platzverweises, zum Spieler des Tages gewählt haben, wollen ihm nur in einer für ihn schwierigen Phase ein bisschen Rückhalt geben.

    Ganz klar S. Polter, denn der wollte zeigen, dass er in das Team gehört, war natürlich hochmotiviert. Er wollte ein Zeichen setzen, denn seine Mitspieler vorher haben sich noch nicht mal ne´Gelbe Karte abgeholt. Wenn wir die Klasse halten wollen, müssen wir wieder ekliger zu den Gegnern sein. Körperlos mitspielen wird leider nicht reichen, um die nötigen Punkte zu holen. Ich hoffe, dass Polti wenigstens beim Strafmaß Glück hat und nur zwei Spiele aufgebrummt kriegt.

    ..geht's noch Dussliger... wie blöd ist das denn...

    Nee blöd ist, wenn vorher kein anderer Unioner wirklich aggressive Gegenwehr zeigt. Mit Schmusekatzen werden wir die 1. Bl. nicht halten, ein Unionteam muss kämpfen bis zum umfallen.

    Ganz klar S. Polter, denn der wollte zeigen, dass er in das Team gehört, war natürlich hochmotiviert. Er wollte ein Zeichen setzen, denn seine Mitspieler vorher haben sich noch nicht mal ne´Gelbe Karte abgeholt. Wenn wir die Klasse halten wollen, müssen wir wieder ekliger zu den Gegnern sein. Körperlos mitspielen wird leider nicht reichen, um die nötigen Punkte zu holen. Ich hoffe, dass Polti wenigstens beim Strafmaß Glück hat und nur zwei Spiele aufgebrummt kriegt.

    Polti wollte doch nur ein "Zeichen" setzen, war halt etwas übermotiviert. Da hätte ich mir gewünscht, dass wir die Leverkusener schon vorher in mehr Zweikämpfe gezwungen hätten und uns ruhig mal die eine oder andere Gelbe Karte abgeholt hätten. Klar kann man diese Rote Karte geben, trotzdem wird oft mit zweierlei Maß gemessen. Oft werden die "Großen" der Liga bevorteilt, hätte z.B. ein Kimmich dieses Foul begangen, kann man davon ausgehen, dass der VAR nicht eingegriffen hätte.

    Nun sind wir am Freitag schon etwas unter Druck, gegen Frankfurt sollten wir zumindest nicht verlieren. Gut das unser Kader groß genug ist, da sollte der Urs vielleicht auch mal 2 bis 3 Änderungen vornehmen. Vorschläge wer raus könnte mache ich da ausdrücklich keine. Fakt ist aber, dass N. Subotic wieder zur Verfügung steht, wir mit M. Schmiedebach gegen Dortmund gewonnen haben, Gogia einen Startelfeinsatz verdient hätte und auch A. Ujah eine Option für die Ovensive wäre.

    Ist er denn wirklich verletzt? Er soll doch so eine gute Vorbereitung gespielt haben...

    Er hatte sich verletzt, war aber letzte Woche im Aufgebot also wieder gesund. Aber zur Stammelf reichts wohl (noch) nicht und da die Auswechselbank beliebig austauschbar ist hatte er gestern wohl eben frei.

    Bei unseren großen Kader, könnte ihm das womöglich auch bei uns passieren.

    Würde tauschen, ich habe die gleiche Konstellation, egal wie rum, einer müsste dann allerdings 10,-€ Wertausgleich zahlen. Den Tausch könnte man beim nächsten Heimspiel Freitag, den 27.09. vornehmen. Eine Karte habe ich bereits zu Hause, auf eine warte ich noch.


    Eiserne Grüße

    Ich hätte es auch besser gefunden, wenn die "Alte Tante" in Mainz 1 Punkt mitgenommen hätte. Anderseits weiß man nie, wie so eine Saison läuft, sollte Hertha nicht gegen die Paddelbirnen gewinnen, dann stecken sie mitten drin im Abstiegskampf, so wie wir auch. Der Unterschied ist dann, wir wußten es vorher, Hertha musss es dann erst mal realisieren und mental verarbeiten.