Netzathleten

Beiträge von Axn

    Gehört nicht zu den A - Junioren, wusste aber nicht wohin. Und da es hier um einen Torwart der A-Junioren ging passt es dann doch mit einem ehemaligen A Junioren Keeper.

    Den Mann sollte man auch nicht aus den Augen lassen, er hatte in Cottbus schon starke Leistungen bei den Männern gezeigt. Lennart Moser

    https://www.fc-union-berlin.de…Cercle-Bruegge-an-20088x/

    Deswegen haben wir ihn ja auch an einen Belgischen (Noch) Erstligisten ausgeliehen. Und das bestimmt nicht, um ihn zu vergessen.;)

    Wobei man sich schon fragt, was hinter dem Wechsel steckt. Schließlich ist er nun der 6. Torwart im Kader. Ich weiß ja nicht ob er sich damit einen Gefallen tut.

    Von der potentiellen Qualität her sicherlich eine absolute Granate. Mir macht dabei nur die berühmte Mentalität sorgen. Wir kommen nun mal nicht über die spielerische Komponente und bisher hat Malli leider nirgends mit dem sprichwörtlichen Biss geglänzt. Das ist in unserem System aber bitter nötig. So doer so ist das Risiko eher gering bei einer Leihe und auch im Mannschaftsgefüge wird ein Spieler keine Welle auslösen können. Ich bin einfach mal gespannt, ob er seine Qualität, anders als Mané hier in der Rückrunde zeigen kann, zu wünschen wäre es ihm und uns.

    Ohne ihn bashen zu wollen, kann man, glaube ich zumindest, festhalten, dass die Position nichts für ihn ist.


    Ich würde mir gerade auf der 10 eher Unbekümmertheit wünschen. Ein Kade scheint aber wohl noch nicht soweit zu sein, auch wenn ich mir auf der Position mehr Mut zum Risiko bei Urs wünschen würde.

    Ohne unsere Mannschft jetzt schlechtreden zu wollen, hat Augsburg aber schon noch die höhere Individualqualität. Da stehen insbesondere in der Offensive Leute auf dem Platz, die bei uns sofort gesetzt wären. In der Defensive sind sie zumindest nicht schlechter besetzt, so dass auch da nominell die Favoritenrolle verteilt ist. Nichtsdestotrotz ist das nur das Papier.


    Wenn die Mechanismen bei uns greifen und der Matchplan stimmt, können wir sie schon packen. Ich bin gespannt.

    Er hat noch lange nicht genug. Maddog Poga schmeißt überraschend mit Linz Basel aus der CL Quali. Das wäre doch mal was. Mit 36 noch in die Operettenliga :thumbup:

    Meine Fresse...Der Klügere gibt nach ist vielen hier scheinbar nicht bewusst, egal welche der 2 Hauptparteien man nimmt...


    Es bringt nichts sich hier an einigen offensichtlich argumentativ schwachen Beiträgen hochzuziehen. Es ist doch klar, das so oder so nicht alle mitgenommen werden können. Was sollen also diese unsäglichen Quervergleiche.


    Fakt ist, dass es eine Abstimmung gab. Fakt ist auch, dass diese Abstimmung in der Vergangenheit scheinbar größere Zustimmungsraten erzeugt hat bzw. eher repräsentativ war, wobei man mit Blick in die damaligen Zeilen hier im Unionforum ähnliche Dispute ausgefochten hatte, wenn auch nicht in annähernder Intensität. Diesmal hat das mutmaßlich nicht funktioniert, wurde unterschätzt oder was auch immer.


    Am Ende wird sich das WS sagen, dass die hier aufgeregten Stimmen in der Minderheit sind und deswegen so kurzfristig nicht in die Änderung gehen wird. Klar, der Vorschlag in einem anderen Thread a la Schweigen tun nur die Toten, wäre der Knaller und würde beide Seiten mehr als befrieden, aber das hat leider zu spät stattgefunden, denke ich.


    Ergo sollen alle ihr Ding durchziehen, sich aber hier doch bitte nicht weiter unnötig aufspielen. Es wird bis dahin nichts ändern.

    Bin da anderer Meinung und hab da noch sein Tor gg Retorte vor 4 Jahren ? in Erinnerung. Er ist schnell und ballsicher und könnte da einiges ausrichten. Ujah genauso.

    Da sind wir dann wirklich verschiedener Meinung. Er hat sicher seine Qualitäten, aber schnell und ballsicher?

    Ich glaube, dass die meisten ihn aufgrund unserer spielerischen Ausrichtung mittlerweile ein bisschen zu einseitig einschätzen. Er ist sicherlich eine typische Kante, aber in Ansätzen aktuell und vor allem vor seiner England Zeit, hat er gezeigt, dass ihm das Spiel aus der Tiefe durchaus liegt. Dort kann er seinen Körper aus der Bewegung einsetzen. Dieses starre hoch und weit liegt ihm meiner Meinung nach eben nicht besonders gut. Zumindest verliert er dabei auffällig viele Zweikämpfe. Das Spiel gegen Dortmund hat bspw. Eher einem Polter entsprochen und da hat er genau dieses Tiefenspiel zelebriert.


    Lange Rede kurzer Sinn, er wird aufgrund seiner Statur auch meiner Meinung nach bisweilen falsch oder zumindest zu einseitig eingeschätzt.

    Offenbar sehen die Verantwortlichen was in Bülter, was wir nicht sehen. Na, sei's drum. Aber was macht unsere 10 und unsere defensiven Außen?

    Trimmel in der Bundesliga könnte schon knapp werden, aber Reichel erst recht. Soviele Flanken kann keine Innenverteidigung der Welt klären...

    Ich hatte es schon einmal ähnlich geschrieben, aber für mich sehen die Neuverpflichtungen tatsächlich danach aus, dass man 3-5-2 bzw 5-3-2 spielen will. Bülter wäre dann quasi als LAV also offensiver Linksverteidiger eingeplant. Auf der Position brauchst du tatsächlich eine kampfstarke Pferdelunge der den Fokus auf Offensive und Dedensive zugleich hat. Haben wir so links nicht im Kader. Natürlich pure Spekulation, aber sieht irgendwie so aus, auch aufgrund des angestrebten IV-Volumens (mit Friedrich, Hübner, Schlotterbeck, Rapp und Pare 5 Stk).


    Ansonsten sehe ich die 10 nicht so kritisch. Einerseits wird diese in der oberen Taktik so nicht unbedingt gebraucht, andererseits unterschätzt man m.E. den Kade-Transfer ganz gewaltig. Für mich ist der Junge auch ein Startelf-Kandidat, aber auch hier kann ich mich natürlich täuschen.

    Ich denke, dass Bülter eher als potentieller LV kommen würde. Das würde eher Sinn machen, zumal er das ja auch öfter gespielt hat. Der Markt gibt auf der Position ja nicht so viel her, so dass dabei das Interessse Sinn machen würde.

    Würde durchaus Sinn machen. Günstige Möglichkeit Qualität für die IV dazuzugewinnen. Insbesondere aufgrund der derzeitigen Unsicherheit bzgl. Friedrich. Mit ihm hätte man einen gesunden Konkurrenzkampf zwischen 4 IV nebst Dauerbackup Pare.

    Quintilla ist grundsätzlich kein IV. Er hat die Position im Verlauf einiger Spiele zwar ausgefüllt, seine Qualitäten liegen aber eher weiter vorne.

    Mein Fehler, da bin ich durcheinander gekommen. Ich dachte, dass ich noch bei Transfermarkt bin , wie es aussieht:wacko:


    Ich bezog mich auf das Gerücht um Schlotterbeck von Freiburg. Mit der VErlängerung von Kroos gehe ich nicht mehr von einem direkten Interesse an eurem Mann aus. Es sei denn, dass uns bspw. Prömel noch verlässt o.ä.

    Es gibt Forderungen für einen 20 Jahres Vertrag im Forum von St.Gallen


    https://www.fcsgforum.ch/forum…php?f=30&t=9478&start=175

    Wenn meine "Heimat" schon zitiert wird, will ich hier mal meinen 2. Beitrag leisten. Ich war jetzt gerade ein wenig geschockt ob dem Gerücht. Jordi kam vor einem Jahr aus der Versenkung nach St. Gallen und ist aktuell nicht aus unserem Mittelfeld wegzudenken. Dass er in Barcelona ausgebildet wurde, hat er doch einige Male gezeigt. Wenn er zu Union ginge, wäre das für mich sicherlich einfacher zu verdauen, als sonst irgend ein Wechsel, aber ihr dürft ruhig noch ein Jahr warten. Oder eben 20 Jahre ;)

    Würde durchaus Sinn machen. Günstige Möglichkeit Qualität für die IV dazuzugewinnen. Insbesondere aufgrund der derzeitigen Unsicherheit bzgl. Friedrich. Mit ihm hätte man einen gesunden Konkurrenzkampf zwischen 4 IV nebst Dauerbackup Pare.

    Nur ist die Veräußerung von Immobilien gar nicht deren Geschäftsmodell, sondern langfristige Erträge durch Mieterträge, hmm :/


    Jedenfalls kenne ich auch einige Mieter des Presseprellbocks Nummer eins, welche durchaus zufrieden sind, komisch. Auch hier im Forum gab es welche.

    Beim KSC scheint es ja eher ein Hobby-Ding von Fans zu sein, dass vom Verein wohlwollend begleitet wird.

    Wäre aber eben auch für uns ein gutes Modell, insbesondere für die ersten Jahre. Ansonsten wird es, glaube ich, langsam immer deutlicher, dass die Abschaffung ggf. zu schnell durchgedrückt worden ist, wenn auch aus nachvollziehbaren Gründen. So oder so, definitiv ein Thema für die MV.

    Also wenn man wirklich darüber nachdenkt Hartel und / oder Gogia abzugeben, können die Alternativen nicht Bülter oder Förster heißen. Wäre für mich ein klarer Qualitätsverlust.

    Kann alles so stimmen (wissen werden wir es eh nie sicher), aber wenn man die Historie betrachtet, werden wir zum Zeitpunkt des Engangements von Quattrex nicht allzu viele Alternativen gehabt haben. Von der Seite betrachtet, ist es natürlich schwer vorbehaltlos in der Gegenwart zu urteilen oder zu argumentieren. Eins steht fest: Es ist so wie es ist und wir haben nun die Chance uns zu konsolidieren.

    Der aber zumindest einen Leistungsnachweis erbringen konnte. Gleiches gilt für Marvin Bakalorz.


    Ein Förster hat als OM immerhin 11 gelbe Karten vorzuweisen. Taktische oder konditionelle Defizite, die man durch Foulspiel ausgleicht? Zumindest die hohe Anzahl ist ungewöhnlich.

    Ist für mich eher mit der Ausrichtung von Sandhausen zu erklären. Wenn Förster hier als Frontschwein für eine in der Mehrzahl defensiv orientierte Taktik agiert, spricht es aus meiner Sicht sogar für ihn, Stichwort volle Pulle in Zweikämpfe.

    Dass denen jetz schon der Stift geht? 🙈😂


    https://www.tag24.de/nachricht…stieg-hass-gewalt-1082061

    Ich habe die Nachricht am Dienstag von einem Hansaultra bekommen und sie bewusst nicht hier reingestellt, sondern an einige mir gut bekannte Unioner geschickt. Grund ist, es gibt immer irgendwelche Idioten die zum Krieg aufrufen und wenn man da cool bleibt und den keine Beachtung schenkt, ist es für die schlimmer als wenn man drauf reagiert. Man sieht aber, das in dieser Welt alles sofort breitgetragen wird, egal welche Konsequenzen am Ende zu vermelden sind. Der größte Teil sieht es gelassener und das ist der richtige Weg.

    Sagen wir mal so, bei einschlägigen Gruppen hat sich das Thema mit dem gegenseitigen Respekt doch sowieso schon erledigt. Auf normaler Fanebene gebe ich dir aber Recht.

    Für ein undifferenziertes Enteignen von Wohnungseigentümern bin ich auch nicht. Für die Enteignung von Leuten, welche ganz offensichtlich mit Wohnraum, sowie Grund und Boden, spekulieren, einzig mit dem Ziel möglichst zeitnahe und exorbitante Gewinne einzufahren, bin ich sehr wohl.

    Wofür ich mit Sicherheit nicht bin ist, assoziales Verhalten in der Gesellschaft zu legitimieren. Das hat mit Sozialismus nichts zu tun, aber auch gar nichts.

    Genau diese Bewertung schaffen viele aber nicht, in der derzeitig sehr emotionalen Debatte. Weder Vonovia noch Deutsche Wohnen sind bekannt dafür kurzfristig zu spekulieren nach Heuschrecken-Art. Vielmehr wollen Sie mit Zukäufen ihren generellen Profit steigern, genau wie deren Anleger. Das geht wiederum eben nur mit relativ sicheren Mieteinnahmen.


    Aber an diesen beiden Konzernen arbeitet sich die Presse ja derzeit verstärkt ab. Einteignet man hier, schafft man nur eins und zwar Geldverbrennung. Damit entsteht eben kein neuer Wohnraum, welche Preise nach marktwirtschaftlichen Prinzip wieder regulieren.