Netzathleten

Beiträge von Berlin-Deutschland

    Das war mindestens ein Klassenunterschied. Punkt. Die waren in jeder Beziehung besser. Aber ok, die haben ein eingespieltes, hoch dotiertes Team und wir das erste Mal überhaupt so zusammengespielt.


    Auch wenn es schwachsinnig wäre, nach dem ersten Spieltag alles in frage zu stellen, so muss man doch versuchen zu analysieren, warum diese Niederlage im Nachhinein so unvermeidlich daherkam. War sie das wirklich? Und ist sie bereits jetzt ein Wegweiser, wohin es mit uns gehen könnte?


    Das einzige, was für uns sprach, war: wir hatten einen altbekannten Trainer und die einen neuen. Und wir haben unsere Mannschaft nominell vergrößert oder zumindest auf dem Papier auch verbessert. Keine Leistungsträger wurden uns (im Unterschied zu anderen Vereinen) weggekauft.


    Es gab ja bereist im Vorfeld Stimmen die meinten, wir haben zwar in allen Mannschaftsteilen zugelegt, aber in der Abwehr zu wenig, gerade in Bezug auf die außen. Da sehe ich schon, dass da was dran sein könnte... Offensichtlich hätte man aus dem finalen Testspiel gegen Celta de Vigo bessere Schlüsse ziehen müssen. Wir machten auch da zu viele einfache, defensive Fehler. Und die werden auf dem Niveau offensichtlich knallhart bestraft.


    Das Desaster begann aber erst richtig, als der Regen kam. Da gab es auf einmal krasse Abspielfehler. Klar, rutschig und so... Ball läuft auf einmal anders... Ich hätte in dem Fall hinten alles dicht gemacht und weit (und hoch) nach vorne gespielt. Und dann hätten unsere Stürmer auch mal etwas früher den Abschluss suchen dürfen. (Unser erster Schuss auf's Tor der Freistoss Mitte 2. Halbzeit? :nixweiss:) Das dauerte alles zu lange. So ließ man den Gegner seinen Modus finden, der sich von Minute zu Minute sicherer fühlen konnte. Schade, ich hatte gehofft, wir wären bereits konkurrenzfähiger. Wie gesagt, das Spiel gegen Celta de Vigo erscheint mir jetzt im Nachhinein vielleicht doch nicht so unglücklich...

    Skandal! Die Frontstadt-Zeitung frontet gegen den Osten. Der Hertha-Blogger mag Union nicht. Was kommt als nächstes? Vegetarier, die kein Fleisch essen? Oder Abstinenzler, die Alkohol doof finden??


    Netter Versuch, Tagesspiegel. Aber nächstes Mal mit mehr Content bitte. Die alten Sprüche von Quiring und Zingler wieder aufzuwärmen... Da sollte schon noch mehr Kommen, damit dieses Union-Bashing auch außerhalb C'burgs auf fruchtbaren Boden stößt.

    Witze über Randgruppen hat es schon immer gegeben... na gut, wer's braucht.

    "Komischerweise" sind es immer dieselben "Randgruppen", über die sich hier lustig gemacht wird. Und komischerweise meist von denselben Leuten mit der selben politischen Einfärbung.


    Eigentlich dachte ich, Politik soll aus allem raus gehalten werden, vor allem aus dem Fußball/Stadion/Forum. :nixweiss:


    Nun hat offenbar der "Flügel" im Witzethread eine Möglichkeit gefunden, hier in "schöner" Regelmäßigkeit trotzdem seine Agenda durchzudrücken.


    Und wenn man das blöd findet, wird natürlich gleich die DDR-Keule geschwungen.


    Schade, das Forum war mal ein Ort des Austausches. Klar, ging es auch mal politisch kontrovers ab, wenn gleich auch meist mit Union-Bezug. Mittlerweile tendiert dieses Forum abseits der Spieltage zur blauen Echokammer.

    Also Roland Kaiser-Fans und G. Jänicke sollten nun nicht gerade der Maßstab sein. Aber ich verstehe, was ihr beide meint. So gesehen ist Anja C. natürlich immer noch Rock n Roll. Aber eigentlich ist ihr Musikgeschmack auch recht eindimensional. Doch über Geschmack lässt sich bekanntermaßen sowieso nicht streiten.

    Anja Caspari, die Frau mit dem besten Musikgeschmack, die ich kenne

    Also entweder du kennst nicht viele Frauen mit Musikgeschmack oder du kennst Fr. C. nicht persönlich.


    Ansonsten dürftest du in Berliner Radio-Kreisen deine Meinung ziemlich exklusiv haben. :rofl:

    Gab es eigentlich Telefonkontakte zwischen Malaysia und dem Ösi-TW aus der 1. Hälfte? Und durften danach keine weiteren Tore mehr fallen?? (#linienrichter, #elfmeterschütze...)


    Spaß beiseite. Auf diesen typischen Trainingskick hätte selbst die asiatische Wettmafia verzichten können. Hauptsache: keiner hat sich verletzt! 8o

    Bundesliga war irgendwie immer "Samstag nachmittags um halb vier". :opi:


    Obwohl wir als ehemals dienstältester Zweitligist die anderen Zeiten nur zu gut kennen und das klassische 15:30 Uhr auch für Erstligisten nicht mehr automatisch ist, so empfinde ich es schon irgendwie stillos, unsere Samstags-Halbvier-Premiere erst für's dritte Heimspiel anzusetzen.


    Und selbst wenn es vielen (und ehrlicherweise ein bisschen sogar mir selbst) besser passt, dass zunächst Sonntag gespielt wird, so bin ich als Fußball-Traditionalist schon ein bisschen sauer, dass uns die klassische Bundesliga-Premiere etwas genommen wurde, vom unsäglichen Gegner mal ganz abgesehen.

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das von der DFL nicht ganz zufällig so geplant wurde...

    Einfach die Fettnäpfchen, die Hertha auslegt (9. November), links liegen lassen und auf eigene Steilvorlagen ("Klassenkampf") verzichten, und schon kann die Zitrone im eigenen Saft schmoren.


    Anders gesagt: Wir sind jetzt häufiger und stärker im Fokus als je zuvor, und nicht jeder ist uns dabei wohl gesonnen. Auch PR-mäßig spielen wir jetzt in einer anderen Liga, da würde ich mir wünschen, erstmal den Ball möglichst flach zu halten (5€-"pling")

    In deinem ersten Posting war von sportlich aber nicht die Rede, sondern was von Stadion voll kriegen... Und wenn es nur nach "sportlich" im Sinne von fußballerisch gehen sollte, dann hätten wir auch Lazio nehmen können, die sind mindestens genauso "Sportlich" in Ordnung wie die großen 3 aus Istanbul.

    Aber merkste sicherlich selber, worauf ich eigentlich hinauswollte, oder?

    würde mich auf einen türkischen Hauptstadtclub freuen , zumindest könnte das Stadion voll werden !

    Welchen Club aus Ankara willst du denn haben???8o

    Übrigens: Besiktas hatten wir schon schon mal bei uns. Das war das einzige Mal, dass ich mich in unserem Stadion als Minderheit gefühlt habe. ?(

    Würde heute sicherlich anders laufen, aber lass uns momentan mal lieber auf ein paar Gästefans und das Drumherum im Freundschaftsspiel verzichten und dafür etwas mehr auf das rein Sportliche in der Saisonvorbereitung konzentrieren... 8)

    Oh jeh.... ( @Chris-Union und Freilos insbesondere)

    hier wird seitenlang über ein imaginäres Spiel diskutiert, wo nicht mal feststeht, ob unser Verein da ERNSTHAFT drüber nachgedacht hat, geschweige denn einen Spieltermin dazu veröffentlicht hat. Brauchen wir jetzt auch schon Diskussionen über Phantom-Spiele?


    Aber nebenbei gesagt: ich fand es unnötig, dass sich hier einige weniger am Fascho-Background von Lazio störten, sondern gleich wieder von "Achse HSH" und "Bühne für dieda bieten" rumfantasiert haben.


    1. es gibt diese Achse quasi nicht (bis auf ein paar Facebook-Möchtegerns und einer Handvoll Hopper)


    2. die Biffzen machen sich an alles, was irgendwie bei 3 nicht auf den Bäumen ist, ran. Und das seit Jahren. Ob das nun den meisten Fans bei den anderen Vereinen gefällt oder nicht. Aber haben die bei Lazio wirklich schon mal was von 08 gehört?


    3. etwas mehr Gelassenheit täte uns momentan allen gut. Wir sollten zumindest eine offizielle Spielankündigung abwarten, bevor wir die Vereinsspitze für sowas kritisieren . Gleich mit "nichts aus der Vergangenheit gelernt" oder "Stockholm Syndrom" zu kommen, ist nicht gerade das, was wir zurzeit brauchen, wo uns die Medienlandschaft als Saure Gurke auserkoren hat (vielleicht ja sogar zu recht, aber das steht auf einem anderen Blatt)

    Kritik am Verein - wenn erforderlich - ja ! Aber doch nicht wegen eines Spieles, das gar nicht stattfinden soll . Und wir sollten jetzt auch nicht mehr aus jeder gegnerischen Mannschaft mit komischen Leumund gleich ein Biffzen-Sprungbrett machen. Wir machen diese unterklassigen Heinis damit wichtiger, als sie mittlerweile sind.

    Also Leute... da verlinkt hier jemand eine komische italienische (!) Seite die aussieht wie aus der Anfangszeit des www und alle kriegen wieder Schnappatmung (als hätten wir keine anderen Probleme zurzeit...) :rolleyes:


    Die so genannte Achse Lazio-Nullacht-LOK besteht aus einer Handvoll Leuten, wenn sie überhaupt noch besteht. Das waren 2 Biffzen und 3 Lokis, die ab und zu zusammen zu Lazio-Spielen fuhren. Wenn wir jetzt jeden Verein, an den sich die Biffzen in den letzten 20 Jahren rangewanzt haben, auf eine rote Liste setzen würden, dann könnten wir halb Fußballdeutschland, einen Teil Skandinaviens, Schottlands und andere Randgebiete Europas zur Verbotenen Zone erklären.


    Bleibt doch mal cool und hyperventiliert nicht bei jedem Scheiß.

    Wir sind gerade aufgestiegen! Wollen wir uns das wegen jedem Kinkerlitzchen selbst vermiesen?! Das versuchen doch schon genug andere von außerhalb...

    Schwierig. Klar blieb Felix viel zu oft unter den in ihn gesetzten Erwartungen. Aber ich fand, dass er letzte Saison eher Tendenz nach oben hatte.


    Vielleicht sind es ja nicht nur die reinen spielerischen Argumente, die für ihn sprachen. Ich bin zwar alles andere als nah dran an der Mannschaft, aber ich hatte sie mal letztes Jahr bei einem öffentlichen Auftritt gesehen und hatte den (für mich überraschenden) Eindruck gehabt, dass er klar zu den "Ansagern" in der Mannschaft zählte. Und wer beobachtet hat, wie intensiv Fischer und Zingler (!) den Felix direkt nach Abpfiff des Stuttgart-Spieles gedrückt und geherzt hatten, der konnte kaum auf die Idee kommen, da ist jemand, der den Verein verlassen will/soll.

    Wir können jedenfalls die nächste Saison nicht nur mit ganz neuen Spielern und Pare als Back-Up bestreiten.