Netzathleten

Beiträge von Berlin-Deutschland

    Oh jeh.... ( @Chris-Union und Freilos insbesondere)

    hier wird seitenlang über ein imaginäres Spiel diskutiert, wo nicht mal feststeht, ob unser Verein da ERNSTHAFT drüber nachgedacht hat, geschweige denn einen Spieltermin dazu veröffentlicht hat. Brauchen wir jetzt auch schon Diskussionen über Phantom-Spiele?


    Aber nebenbei gesagt: ich fand es unnötig, dass sich hier einige weniger am Fascho-Background von Lazio störten, sondern gleich wieder von "Achse HSH" und "Bühne für dieda bieten" rumfantasiert haben.


    1. es gibt diese Achse quasi nicht (bis auf ein paar Facebook-Möchtegerns und einer Handvoll Hopper)


    2. die Biffzen machen sich an alles, was irgendwie bei 3 nicht auf den Bäumen ist, ran. Und das seit Jahren. Ob das nun den meisten Fans bei den anderen Vereinen gefällt oder nicht. Aber haben die bei Lazio wirklich schon mal was von 08 gehört?


    3. etwas mehr Gelassenheit täte uns momentan allen gut. Wir sollten zumindest eine offizielle Spielankündigung abwarten, bevor wir die Vereinsspitze für sowas kritisieren . Gleich mit "nichts aus der Vergangenheit gelernt" oder "Stockholm Syndrom" zu kommen, ist nicht gerade das, was wir zurzeit brauchen, wo uns die Medienlandschaft als Saure Gurke auserkoren hat (vielleicht ja sogar zu recht, aber das steht auf einem anderen Blatt)

    Kritik am Verein - wenn erforderlich - ja ! Aber doch nicht wegen eines Spieles, das gar nicht stattfinden soll . Und wir sollten jetzt auch nicht mehr aus jeder gegnerischen Mannschaft mit komischen Leumund gleich ein Biffzen-Sprungbrett machen. Wir machen diese unterklassigen Heinis damit wichtiger, als sie mittlerweile sind.

    Also Leute... da verlinkt hier jemand eine komische italienische (!) Seite die aussieht wie aus der Anfangszeit des www und alle kriegen wieder Schnappatmung (als hätten wir keine anderen Probleme zurzeit...) :rolleyes:


    Die so genannte Achse Lazio-Nullacht-LOK besteht aus einer Handvoll Leuten, wenn sie überhaupt noch besteht. Das waren 2 Biffzen und 3 Lokis, die ab und zu zusammen zu Lazio-Spielen fuhren. Wenn wir jetzt jeden Verein, an den sich die Biffzen in den letzten 20 Jahren rangewanzt haben, auf eine rote Liste setzen würden, dann könnten wir halb Fußballdeutschland, einen Teil Skandinaviens, Schottlands und andere Randgebiete Europas zur Verbotenen Zone erklären.


    Bleibt doch mal cool und hyperventiliert nicht bei jedem Scheiß.

    Wir sind gerade aufgestiegen! Wollen wir uns das wegen jedem Kinkerlitzchen selbst vermiesen?! Das versuchen doch schon genug andere von außerhalb...

    Schwierig. Klar blieb Felix viel zu oft unter den in ihn gesetzten Erwartungen. Aber ich fand, dass er letzte Saison eher Tendenz nach oben hatte.


    Vielleicht sind es ja nicht nur die reinen spielerischen Argumente, die für ihn sprachen. Ich bin zwar alles andere als nah dran an der Mannschaft, aber ich hatte sie mal letztes Jahr bei einem öffentlichen Auftritt gesehen und hatte den (für mich überraschenden) Eindruck gehabt, dass er klar zu den "Ansagern" in der Mannschaft zählte. Und wer beobachtet hat, wie intensiv Fischer und Zingler (!) den Felix direkt nach Abpfiff des Stuttgart-Spieles gedrückt und geherzt hatten, der konnte kaum auf die Idee kommen, da ist jemand, der den Verein verlassen will/soll.

    Wir können jedenfalls die nächste Saison nicht nur mit ganz neuen Spielern und Pare als Back-Up bestreiten.

    Wie sich die Zeiten geändert haben... Jahrelang habe ich meine Dauerkarte vor allem deshalb gekauft, weil ich wusste, wie finanziell angeschlagen der Verein war. Wie schwierig es für die Verantwortlichen war, überhaupt über die Runden zu kommen. Gerade in der Sommerpause.


    Wir hatten in der Regel nur vierstellige Zuschauerzahlen, es machte ehrlich gesagt auch sonst keinen Sinn, sich eine DK zu holen, außer vielleicht die 2 Gratisspiele, die es damals als Vergünstigung gab. Hier im Forum wurden die oftmals unter den Erwartungen gebliebenen Zuschauerzahlen heiß diskutiert und auch private Aktionen geplant (jeder soll doch mal einen Kumpel mitbringen...), andere wollten spezielle Bevölkerungsgruppen akquirieren (z.B. Russland-Deutsche *lach* ;) )


    Mittlerweile ist es quasi ein Privileg, eine Dauerkarte zu haben. Neue Zuschauergruppen werden nicht mehr herbeigesehnt, sondern eher misstrauisch beäugt, von einigen fast schon abgelehnt. Eigentlich absurd das alles. Aber genau das ging mir heute durch den Kopf, als ich ganz bequem und ohne Hudeleien meine neue Dauerkarte bestellt habe.


    Es ist jetzt noch nicht mal einen Monat her seit unserem historischen Aufstieg. In der Euphorie wurden zwar oft auch Gedanken laut, die an die verdammt schwierigen Zeiten erinnert haben (Wir kamen aus der Hölle). Aber irgendwie ging man doch ganz schnell wieder zur Tagesordnung namens Profi-Geschäft über. Vielleicht muss das ja auch so sein. Nach meinem Empfinden ist das Thema Dauerkarte jedenfalls ein prima Gradmesser dafür, wie gut es uns eigentlich geht. Ab und zu sich daran zu erinnern kann jedenfalls nicht schaden. :opi:

    Also mehr hättest du nicht deutlicher machen können, dass du von der Materie keine Ahnung hast. Wer soll sich denn Klimaforscher nennen dürfen, wenn nicht ein Metereologe?!

    Ach , vor 10 Jahren hieß es noch das Meteorologie mit Klimaforschung gar nichts zu tun hat, zwei Welten.

    Und wieder mal total falsch, wassermann. Seit Mitte der 1980er Jahre gibt es z.B. in Karlsruhe das "Institut für Meteorologie und Klimaforschung".


    Seit über 30 Jahren! Ein wissenschaftliches Institut! Hier in Deutschland!


    Aber klar, (lach-lach) Meteorologie und Klimaforschung zusammen erst seit 10 Jahren, davor 2 Welten, nichts miteinander zu tun... :rofl:

    Verstehe ich das richtig? Du verbreitest hier AfD-Fake News und freust dich dann, wenn hier die üblichen Leute aus dem entsprechenden Lager drauf "anspringen" (ergo reinfallen) und deinen Beitrag liken? =O

    Soll ich jetzt alles was vom - wie du es schreibst- anderen Lager gepostet wird nachforschen ob das alles wahre News sind.

    Nee nee, bloß nicht vorher nachforschen! Stell hier einfach alles rein, egal ob es stimmt oder nicht.


    Passt schon... :doofy

    Verstehe ich das richtig? Du verbreitest hier AfD-Fake News und freust dich dann, wenn hier die üblichen Leute aus dem entsprechenden Lager drauf "anspringen" (ergo reinfallen) und deinen Beitrag liken? =O

    Woran glaubst du eigentlich, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe erkennen zu können?

    Ist Kibi jetzt ein Klimaleugner und ich nicht?

    Ist Kibi hier jetzt die Referenzgröße? =O Muss man ihn wichtig(er) nehmen (als andere)? :wacko:
    Warum nimmst du nicht die anderen Liker unter besagtes Posting?? Passen die vielleicht zu gut?:oops

    Wer darf sich eigentlich Klimaforscher nennen?

    Herr Lathif (?) aus Kiel der noch vor 5 Jahren als Meterologe geführt wurde? Aber schon klar heute wo jeder Managementassistent ist, spielen Begrifflichkeiten im Berufsleben keine Rolle mehr, Hauptsache die Bezahlung stimmt (natürlich aus Steuertöpfen). Die wunderbare Vermehrung der Klimaforscher....

    E.U.Wassermann

    Also mehr hättest du nicht deutlicher machen können, dass du von der Materie keine Ahnung hast. Wer soll sich denn Klimaforscher nennen dürfen, wenn nicht ein Metereologe?!


    Meteorologie ist die Lehre der physikalischen und chemischen Vorgänge in der Atmosphäre und beinhaltet auch deren bekannteste Anwendungsgebiete – die Wettervorhersage und die Klimatologie.

    Über die Atmosphärenphysik, die Klimaforschung und der Verbesserung der Methoden zur Wettervorhersage hinausgehend untersucht die Meteorologie also auch chemische Prozesse (z. B. Ozon­bildung, Treibhausgase) in der Lufthülle und beobachtet atmosphärische Himmelserscheinungen.


    Zu Latif:


    Latif (* 29. September 1954 in Hamburg) hat 1987 mit der Dissertation „Modelltheoretische Untersuchung der niederfrequenten Variabilität der äquatorialen pazifischen Ozeanzirkulation“ promoviert und 1989 im Fach Ozeanographie habilitiert. Latifs h-Index beträgt 82!


    Wassermann: Zeig mir mal bitte einen (menschengemachten) Klimawandel-Leugner, der eine ähnliche wissenschaftliche Reputation genießt (außer du selbst natürlich, „lach“ ).


    Apropos: Das Pöbeln gegen Latif hat Methode...

    Mat69  
    Was hat denn das mit beleidigend zu tun?? Seit 40 Minuten wird hier versucht, dich mit mehreren Postings darauf hinzuweisen, dass du da einem Irrtum aufgesessen bist. Also wenn du das dann immer noch nicht checkst, dann weiß ich auch nicht...

    Wenn jetzt nicht gleich der "Kurier" um die Ecke kommt und wie bei der Galgen-Geschichte unnötig eine große Sache daraus macht, wird man sich in HSH drauf den kleinen Schniedel rubbeln und gut ist. Die haben ja nichts anderes mehr im Leben als ab und zu ihren Union-Hass zu "kultivieren".

    Eben bei der Übertragung in der ARD... da hielt jemand einen Union Berlin Aufkleber o.ä. in die Kamera.... war zwar unscharf.... aber geil fand ich es schon :thumbup::thumbup::thumbup:

    Hoffen wir mal, dass es die meisten Leute in Deutschland ganz genauso sahen wir du. In Wirklichkeit war das ein ganz anderer Aufkleber. Ok, muss man nicht weiter vertiefen, die Dinger sind ja so billig gemacht, dass sie immer ganz leicht abgehen. 8)

    Ich hoffe nur das ihr euch nicht zum St. Pauli des Ostens entwickelt,

    Na "Braunschweig des Ostens" ist jetzt auch nicht so cool... :rofl:


    Übrigens glaube ich kaum, dass gerade ihr irgendwem Ratschläge machen solltet, mit wem man sich gemein machen darf. :*


    Trotz allem bin ich der Meinung, dass der FCM nach DD und Hansa das größte Potential im Osten hat und deshalb eigentlich in die 2. BL gehört. Daumen drücken werde ich dafür aber nicht.

    Die Bezahl-Bild macht gerade "Stimmung" mit der Überschrift

    "NOCH-EHEFRAU PACKT AUS

    Schwere Vorwürfe gegen deutschen Stürmer-Star"


    Ausstehende Unterhaltszahlungen lautet der Vorwurf. Wer wissen will, um welchen Stürmer es sich handelt, "soll" Bild+ abonnieren.


    Ich gehe mal stark davon aus, bei besagtem Stürmer-Star handelt es sich um Sebastian Polter. Was auch immer da dran ist und wie auch immer man das bewertet...

    Dass die dreckige Wäsche ausgerechnet am Tag des Entscheidungsspiels rausgekramt wird ist so typisch für dieses Mist-Blatt.


    (und nein, ich habe nicht bezahlt, ein bisschen Internetrecherche haben ausgereicht)


    Und Vergangenheit heißt auch Tradition


    Stichwort Vergangenheit... bei euch müsste das dann aber eher "Vergesslichkeit statt Tradition" heißen. Andernfalls kann man die vielen Biffzen/Magdeburg-Freundschafts-Banner und Fanschmusereien wohl nicht erklären.


    Zu Ostzeiten U N D E N K B A R, dass Magdeburg was mit den Biffzen gemeinsam macht.


    Für mich ergibt sich daraus nur eine Schlussfolgerung: entweder Demenz, oder keine Ehre.