Netzathleten

Beiträge von Eiserner Bruehler

    Schreckt das Losverfahren nicht sogar „professionelle“ Wiederverkäufer eher ab?

    Die haben, bzw. hatten, doch bestimmt die Möglichkeit sich mit Man- und Rechenpower mehrfach im Online-shop anzumelden und abzugrasen. Da kommste mit einer Mitgliedsnummer und nem alten Windows 7 Rechner nicht mit.

    Jetzt müssen sich diese Schmeißfliegen eben diesem ungewissen Losverfahren stellen. Allerdings könnten die auch, sofern meine Theorie stimmt, auch mehrere bis viele Loskugeln im Topf haben.

    Ansprache Christian, Sporti, Hymne mit Banner hoch halten.

    „F**** euch Dosen“ - Transpi

    „F*** Dich DFB“ - Transpi

    Und dann uff ne Molle an die diversen Bierstände.


    Warum eigentlich nicht?


    Obwohl ich Benjamin ˋs Vorschlag bisher für den Besten und Konsensfähigsten halte. Beginnen, wie immer und 15ˋ der zweiten HZ still sein.

    ...

    Sollten die Fanclubs nicht flexibel und kreativ genug sein, etwas zu tun, wozu wir alle geschlossen stehen, würde ich zähneknirschend mitmachen, nur damit wir nicht zum Gespött der Nation werden. Uns würde doch keiner mehr ernst nehmen, überall wären wir Die Hautstadtdeppen... und unsere Jungs werden im Kabinengang jedes Mal gefragt, welche Fans sie denn dieses Mal mitgebracht haben.... Beschämend!

    ...

    „Zähneknirschend mitmachen“ und dit bei Union. Vor 35 Jahren hätten uns die damaligen Alten den Arsch aber sowas von versohlt.

    Wohl verstehe ich aber, was Du meinst. Kommt kein besserer Vorschlag, werde ich nach Anpfiff zum Dankmal gehen und ein Extra-Bier trinken.

    Kompromisvorschlag?! Lautstarke Unterstützung von der ersten Spielminute an. Das auch in der Halbzeitpause durchziehen. Dann 15 Minuten Schweigen mit Beginn der zweiten Halbzeit. Diesen Protest dann auch optisch mittels großer Zaunfahne zum Ausdruck bringen. So muss niemand seine langen augestauten Gefühle mit dem Anpfiff des Spiels unterdrücken.

    Jefällt ma sehr.

    Lieber Ureich81 , einige Deiner Aussagen (Beitrag #286) mag ich nicht unkommentiert lassen.


    Das WS bestimmt hier gar nichts über andere hinweg. Um Fux hier nochmal zu zitieren wurden Fanclubs und Leute aus dem Verein mit einbezogen und es wurde über die beste Art und Weise diskutiert und entschieden. Das nennt man Demokratie.“


    Das ist noch keine Demokratie. Ich habe im Verhältnis zu Union genau zwei Wahlen vorgenommen. 1. den Verein habe ich für mich vor 40 Jahren ausgewählt und 2. bei der Mitgliederversammlung Aufsichtsrat und Ehrenrat gewählt (neben den anderen bei der MV zur Wahl anstehenden Dingen).

    Verstehˋ mich nicht falsch, aber mein Verständnis von Demokratie ist eine andere, als „es wurden Fanclubs und Leute aus dem Verein mit einbezogen“. Können wir uns auf „unter den gegebenen Umständen und im Bewusstsein nicht alle Unioner und deren Befindlichkeiten einbinden zu können, eine größtmöglich konsensfähige Form des Protestes ausgewählt“ einigen?



    „Ihr solltet mal froh sein dass wir so ne gute Szene haben. Wie schon gesagt bin ich oft genug auswärts und weiß was die Jungs alles investieren für unseren Verein.


    Geht mir genauso.



    Ich wette die meisten von euch machen auch von den Choreos n schickes Foto und geben damit auf Arbeit an. "Kiek ma was bei uns wieder los war".“


    Würde mir im Sektor 3 auffallen, wenn es „die meisten“ wären. Bei mir auf Arbeit im Rheinland hat Union einen riesigen Sympathiewert. Sei versichert, nicht wegen Handy-Filmchen.



    „Ich war vor zwei Jahren in Sandhausen. Unsre Szene kam ca 20min zu spät wegen Stau.


    Da standen dann die alten Herren mit ihren 40 Jahre alten Kutten neben uns und haben verlegen an ihrem Bier genibbt wärend uns die Bauern ausn Hardtwald aus dem "Stadion" gesungen haben.“


    Selbstverständlich fehlten die Stimmen der Szene, daher kam der Support nicht in der gewohnten Wucht. Wieviele Unioner waren wir in den ersten 20ˋ, 400? Ich erinnere mich aber an spielbezogenen Support, incl. Wechselgesang im Block und nicht an verlegene Biernipper und fand es großartig mit diesem kleinen Haufen. So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Deine Äußerung aber ist tendenziös und geht mir zumindest ein wenig an die Nieren.



    Zum eigentlichen Thema. Mir gefällt der angekündigte Stimmungsboykott nicht. Es muss aber etwas getan werden gegen die Dosen. Ich bin auch überzeugt davon, dass versucht wurde eine größtmögliche Einigkeit der Fans herzustellen. Alle einzubinden geht nicht. Ein bisschen mehr Einfallsreichtum hätte ich mir aber schon gewünscht, gerade bei unseren kreativen Ultrás. Auf die Befindlichkeiten von uns „Alten“, hinsichtlich unseres ersten Bundesligaspiels in der Geschichte ist meiner Meinung nach nicht genug eingegangen worden. Gerade die Banneraktion hätte, medial entsprechend begleitet, genug Potential gehabt, auf die gravierenden Unterschiede zwischen uns und denen aufmerksam zu machen.


    Wie werde ich mich verhalten? Weiß ich noch gar nicht. Dauerkarte weggeben für das Spiel? Nee, das nicht. Supporten was das Zeug hält? Eher auch nicht. Eine Spaltung der Fans sollte unbedingt vermieden werden. Blank ziehen, wie vorgeschlagen? Das tue ich keinem an.

    Derzeit tendiere ich dazu, nach Anpfiff Richtung Biergarten zu pilgern und 18:15 Uhr wieder am Platz zu stehen. Wie sich das mit dem Gedenken an unsere Verstorbenen vereinbart, weiß ich nicht.


    Nicht das der Senat allen Senatsangestellten befiehlt bei uns einzutreten um uns ins Oly zu schicken zu können. ;)

    Würde zu der viel zitierten Work-Live-Balance gehören. Und der Senat hätte ein Pfund, um die Abwanderung in besser zahlende Bundesländer zu stoppen. 8o

    Und was machst du dann wenn wir in 2 Monaten weitere 5000 Mitglieder haben. Verteilst du dann neu? Selbst letzte Saison sind Unioner aussen vorgeblichen. Wurde da nur nicht rumgequält weil Sandhausen und Heidenheim langweilig sind ?

    Kann ich nicht beantworten.


    Es sollte unbedingt eine Lösung gefunden werden, dass alle Mitglieder (ich wollte alle Unioner schreiben, aber das wird nicht möglich sein) eine bestimmte Anzahl Spiele erleben können.

    Eine Frage: Wann kann man Tickets für die Schlosserei kaufen? Letzte Saison waren die, so meine ich mich zu erinnern, von Anfang an für die gesamte Spielzeit zu ordern. Oder wird es dieses Jahr gar keine im freien Verkauf geben?


    Eine Bitte: Versucht euren Ärger nicht an BeCe auszulassen. Wenn ich richtig verstanden habe, sah er sich einem guten Freund verpflichtet. Wer ohne Fehler, schmeiße seine DK inˋs Glashaus.


    Ein Vorschlag (wurde in ähnlicher Form auch schon von Anderen gemacht): Es sollte jedem Mitglied ermöglicht werden zu Union zu gehen. Genau Rechnen mag ich jetzt nicht, aber Anzahl mögliche Tickets im freien Mitglieder-Verkauf (8.000 ?) für die gesamte Spielzeit (x 17, hoffentlich nicht 18) durch Anzahl Mitglieder ohne DK (17.000 ?) macht 8 Spiele. Die könnten garantiert werden. Dann noch kategorisieren (1. Tante, Schalke, ; 2. Eintracht, Gladbach; 3. ... 8. ). Mitglieder informieren: Du hast für folgende Spiele ... Vorkaufsrecht. Tauschbörse unter www. Unioner-tauschen (Login wie T2M). Schwarzmarkt könnte eingedämmt werden.

    Ist viel Arbeit, aber ich bin bei einigen Dingen ein sehr harmoniebedürftiger Mensch. Ich möchte nicht noch 16 mal lesen, was ich hier seit gestern teilweise gelesen habe über die verzweifelten Versuche sich einzuloggen.

    Ich darf gar nicht daran denken, wenn ich zum Verkaufsstart der Tageskarten noch am Bohrwerk stehen würde ohne Möglichkeit auf Internetz.