Netzathleten

Beiträge von Jens der Xte

    Ja der Hofi tut mir echt leid. Aber so kann es mit der Mannschaft nächstes Jahr nicht weiter gehen. Spieler die nur wegen dem Geld auf dem Platz sind brauchen wir nicht. Die Spielstatistik ist meistens immer besser als die des Gegners aber wir fangen uns hinten immer so schnell die Tore ein. Ich hätte Leistner auch mal eine Auszeit gegeben, denn ich finde das er so gut nun auch wieder nicht ist. Steven versucht nur seine Tore zu machen um sein Marktwert anzuheben. Er hätte auch in einigen Szenen noch mal abspielen können und den besser postierten Spieler das Tor machen zu lassen. All das muss ein Trainerteam in den Griff bekommen. Das ist schwer. Nun aber gilt es Kopf hoch und kämpfen und siegen.

    Mehr auf meiner Website http://www.unioner.eu EISERN BLEIBEN WIR IMMER und Hofi die Daumen drücke...

    also mal ehrlich, so schlecht war das Spiel nun auch wieder nicht. Nur müssen sie wieder mehr das Kurzpassspiel anwenden und nicht nur einfach hohe und lange Bälle nach vorne schießen, mit dem Glaube vorn hilft Polti oder der Gott. Hätten wir die Chancen nicht versiebt wäre es zu der übermotivierten Aktion von Toni garnicht gekommen.

    Also jetzt heisst es viel Glühwein trinken und warm machen für die Rückrunde nach dem Urlaub.

    Als erstes muss jeder Spieler sich zum Verein bekennen und alles für uns und seine Knete tun. Ist nun mal auch eine "GmbH" unser Verein. Wer das Interview vom Präsi gesehen oder gelesen hat, weiß warum Keller gehen musste. Wernach einem neuen Arbeitgeber schaut, während er noch hier sein sollte fliegt raus. Und schaut euch nur die arroganten PK mit ihm an. Schon das Stehen hat ihn ja genervt...

    Also allen UNIONERN eine schöne Weihnacht, egal was kommt ich bleibe EISERN ... u.n.v.e.u.:schal:

    Nun gibt es ja bald Weihnachstgeld und ich werde mir mal eine Dauerkarte in der AF2 holen. Die andere ist mir noch zu teuer, bzw. das Stadion noch zu klein. Sky, AF TV etc. verschlingen ja auch Knete. Aber mit der Dauerkarte für die AF2
    für nur 16,99€ können viele Kinder in Südafrika kostenlos Fussball spielen.


    Ich habe einmal alle Infos auf einem Flyr zusammen gefasst.



    Kleiner Film:



    Liebe Grüße und schaut auch mal nach links und rechts .... und 4 Karten für das Weihnachtssingen hab ich ... :schal:

    Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. In den 19 Stunden, in der wir die Anlage für das Publikum gezeigt haben kamen ca. 1900 zahlende Besucher, hatten wir ja auch noch zusätzlich einige Nichtzahler dabei ;-).
    Der Zug schaffte es sogar am 28.10.2017 ins Fernsehen. In der Sendung "Um 6" und in den Nachrichtensendungen "rbb aktuell" lief der 22 Sekunden Trailer. Ich habe ihn auf meinem YouTube Kanal natürlich verewigt:
     


    Außerdem könnt ihr auf meinen YouTube Kanal eine Rundfahrt auf der Anlage von Breslau nach Berlin und zurück in 40 Minuten ansehen. Auch waren Unioner da wie man dort sehen kann. Die Kamera steht auf dem Tender der 52 8177-9:



    Die Veranstaltung im Zeitraffer:


    Ein Film von der Veranstaltung ist noch in Arbeit.


    Vielen Dank an alle die da waren. Eiserne Grüße von der 52 8177-9 :schal:

    Von Berlin nach Görlitz auf 150 Metern


    Die Heimatfreunde Zeuthen e. V. laden vom 27. bis 29. Oktober 2017 zur Modellbahnausstellung anlässlich des 150. Jubiläums der Berlin-Görlitzer Eisenbahn Vor mehr als 175 Jahren ist die Eisenbahn als modernes Verkehrsmittel angetreten und diesem Anspruch stets gerecht geworden. Seit im Dezember 1835 in Deutschland die erste Eisenbahnlinie eingeweiht wurde, hat das Bahnfahren das Leben aller geprägt. Ein breites Netz von Schienensträngen und Bahnhöfen durchzieht unser Land, so auch auf der Strecke Berlin – Görlitz, die vor 150 Jahren in Betrieb genommen wurde und u. a. auch durch die Gemeinde Zeuthen führt. Die Heimatfreunde Zeuthen e. V. nahmen gleich neun für die Region sehr bedeutende Jubiläen zum Anlass die Eisenbahnstrecke von Berlin nach Görlitz im Maßstab 1:87 nachzubauen: 170 Jahre Eisenbahn in Görlitz 150 Jahre Berlin-Görlitzer Eisenbahn 150 Jahr Schlesische Gebirgsbahn 150 Jahre Lokomotivbau bei Schwarzkopff 120 Jahre Schwartzkopff-Werk in Wildau 120 Jahre Bahnhof Zeuthen 115 Jahre Zackenbahn 100 Jahre Empfangsgebäude Bahnhof Görlitz 60 Jahre grenzüberschreitender Verkehr nach Polen Kern der Ausstellung ist der Aufbau der Modellbahn-Strecke Berlin-Görlitz-Breslau (Wroclaw) vorwiegend im Zustand der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts, der Blütezeit der Eisenbahn. Die originalgetreuen Bahnhöfe Zeuthen, Wildau, Königs Wusterhausen und der schlesische Bahnhof Jannowitz werden nachgebildet. Die Anlage wird mit diversen Zügen befahren. Die Züge können durch die Besucher selbst gefahren werden. Der Traditionszug, der mit den Unionern im März 2013 nach Cottbus fuhr, mcht sich erneut auf zur Fahrt. Eine Testfahrt ist auf Youtube in einem kleinem Film von heute zu sehen.



    Weitere Anlagen und Modelle, wie z. B. die Anlage der „Zackenbahn“ vom Verein Schlesische Gebirgsbahnen und die Gebäude-Modelle des Eisenbahnclubs „Spreewaldbahn“ Cottbus werden zu sehen sein. Ein ungewöhnliches Projekt, das ein Stück Ortsgeschichte darstellt und Geschichte erlebbar macht. Alle Eisenbahnfreunde und Interessierten sind eingeladen: Eisenbahn zum Anfassen - die Ausstellung „150 Jahre Berlin-Görlitzer-Eisenbahn“, vom 27. bis 29. Oktober 2017 im Sport- und Kulturzentrum, Schulstraße 4 in 15738 Zeuthen.


    Öffnungszeiten der Ausstellung Freitag, 27. Oktober von 14 bis 18 Uhr Samstag, 28.Oktober von 10 bis 18 Uhr Sonntag, 29. Oktober von 10 bis 17 Uhr Eintritt Erwachsene 4 Euro und Kinder bis 14 Jahre 1 Euro


    Hier noch einmal der original Trailer für die Eiserne Else, aber bitte mit Ton ansehen ...



    :schal:

    Nun geht es bald los, derzeit wird in der Mehrzweckhalle in Zeuthen noch gehämmert und justiert. Auf YouTube ist ein kleiner Film von heute dazu zu sehen.



    Von Berlin nach Görlitz auf 150 Metern - Die Heimatfreunde Zeuthen e. V. laden vom 27. bis 29. Oktober 2017 zur Modellbahnausstellung anlässlich des 150. Jubiläums der Berlin-Görlitzer Eisenbahn Vor mehr als 175 Jahren ist die Eisenbahn als modernes Verkehrsmittel angetreten und diesem Anspruch stets gerecht geworden. Seit im Dezember 1835 in Deutschland die erste Eisenbahnlinie eingeweiht wurde, hat das Bahnfahren das Leben aller geprägt. Ein breites Netz von Schienensträngen und Bahnhöfen durchzieht unser Land, so auch auf der Strecke Berlin – Görlitz, die vor 150 Jahren in Betrieb genommen wurde und u. a. auch durch die Gemeinde Zeuthen führt. Die Heimatfreunde Zeuthen e. V. nahmen gleich neun für die Region sehr bedeutende Jubiläen zum Anlass die Eisenbahnstrecke von Berlin nach Görlitz im Maßstab 1:87 nachzubauen: 170 Jahre Eisenbahn in Görlitz 150 Jahre Berlin-Görlitzer Eisenbahn 150 Jahr Schlesische Gebirgsbahn 150 Jahre Lokomotivbau bei Schwarzkopff 120 Jahre Schwartzkopff-Werk in Wildau 120 Jahre Bahnhof Zeuthen 115 Jahre Zackenbahn 100 Jahre Empfangsgebäude Bahnhof Görlitz 60 Jahre grenzüberschreitender Verkehr nach Polen Kern der Ausstellung ist der Aufbau der Modellbahn-Strecke Berlin-Görlitz-Breslau (Wroclaw) vorwiegend im Zustand der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts, der Blütezeit der Eisenbahn. Die originalgetreuen Bahnhöfe Zeuthen, Wildau, Königs Wusterhausen und der schlesische Bahnhof Jannowitz werden nachgebildet. Weitere Anlagen und Modelle, wie z. B. die Anlage der „Zackenbahn“ vom Verein Schlesische Gebirgsbahnen und die Gebäude-Modelle des Eisenbahnclubs „Spreewaldbahn“ Cottbus werden zu sehen sein. Ein ungewöhnliches Projekt, das ein Stück Ortsgeschichte darstellt und Geschichte erlebbar macht. Alle Eisenbahnfreunde und Interessierten sind eingeladen: Eisenbahn zum Anfassen - die Ausstellung „150 Jahre Berlin-Görlitzer-Eisenbahn“, vom 27. bis 29. Oktober 2017 im Sport- und Kulturzentrum, Schulstraße 4 in 15738 Zeuthen.


    Öffnungszeiten der Ausstellung Freitag, 27. Oktober von 14 bis 18 Uhr Samstag, 28.Oktober von 10 bis 18 Uhr Sonntag, 29. Oktober von 10 bis 17 Uhr Eintritt Erwachsene 4 Euro und Kinder bis 14 Jahre 1 Euro


    :schal:

    Sorry war nicht so ernst gemeint, du hast Recht, aber es fehlen überall Personale die so etwas vorher sehen könnten. Früher, mit mehr Personal wurden die Strecken regelmäßig abgefahren um nach solchen Sachen zu schauen. Das gibt es heute schon lange nicht mehr. Es ist leider so. Die Konzerne, Behörden wollen für die "Vorsorge" keine Gelder bezahlen, das es später viel teurer wird wissen wir. Also Sorry war nur mit Zwinkern gemeint....

    Klingt nicht gut... hmmm naja, war ja auch schon bei Tusche in Altglienicke gucken, ja 14000 in eine Party zu bringen ist schwierig. Das Spiel war dufte und eigentlich geht es nur um den Fussball und nicht ums saufen...
    Wer Tusche sprechen will hat in Altglienicke die Möglichkeit, sogar Fotos mit ihm sind kein Problem. Das ist was zählt...

    Nun ist es bald so weit. Das Plakat kommt gleich muss Dateigröße beachten.... :schal:
    Vier Wagen müssen noch eine Innenbeleuchtung erhaltendamit die Unioner nicht im dunkeln sitzen müssen. Weitere Infos auf . Vielleicht
    verirrt sich ja einer von euch an dem Wochenden vom 27.-29.10.2017 nach Zeuthen. (S46 Richtung Königs Wusterhausen) Fussweg vom Bahnhof knappe zehn
    Minuten.


    Eisernes Wochenende und Grüße von Jens mit der EisernenElse...

    Nun gehts langsam ans Eingemache. Die Wagen sind mit den Miniaturfiguren besetzt. Meine Frau hat die kleinen Unionfans rot und weiß angepinselt und ich habe sie dann eingeklebt.
    Auf meiner Facebookseite sind die ersten Bilder zu sehen. Nun möchte ich noch die Innenbeleuchtung einbauen. Ist ja heute alles mit LED und digital.
    Die richtige Loknummer 52 8177-9 ist angebracht und Lokführer und Heizer sind auch zur abfahrt bereits eingestiegen..
    Auf meiner Facebookseite gibt es neue Fotos vom Zug.



    Nochmals vielen Dank "Fux" für dein Frontbild.


    Ab Montag den 23.10.2017 beginnt der Verein der Freien Modelleisenbahner und der Heimatverein Zeuthen mit dem Aufbau der Anlage in der Mehrzweckhalle. Gleich neben der Schule, wer es kennen sollte.
    Ich habe Urlaub und werde versuchen mit zu helfen. Es müssen ja viele Module aufgestellt und fahrtüchtig gemacht werden.


    Gestern bei Tusche und Karim gab es wieder einmal ein unvergessliches Erlebnis. Diese Dinge lassen uns das Leben lebenswert machen. Das soll auch der sinn und Zweck dieser Modellbahnausstellung werden.




    Eiserne Grüße :schal:

    Ich denke "vögeln" und "fussball" das passt nicht ;) . Greuther Fürth war auch oft kurz hinter Platz 3 und hat es dann auch einmal geschafft. Ichfinde es gut dass sie es ncht geschaftt haben, weil sie
    sonst nur Kanonenfutter in der Bundesliga gewesen wären. Aber Union ist auf den richtigen Weg. Wollen wir doch einmal sehen wie die neue Saison anfängt. Ob sie weiter so toll spielen und sich weiter steigern können. Schließlich will Union ja keine Eintagsfliege in der Bundesliga sein. Die Bayern werden zittern vor uns ... :thumbsup::schal::D u.n.v.e.u


Reklame: