Netzathleten

Beiträge von Dracocor

    Ich kenne "Gegengerade" seit rund 2 Jahren. Ich erinnere mich noch gut, vor etwa einem Jahr: Nach Bochum ging gar nichts mehr, auch beim V.I.R.U.S. nicht - Gegengerade organisierte dann blitzartig einen Bus! Weil ich davor nicht wusste, wie ich nach Bochum kommen sollte, ohne ein kleines Vermögen dafür auszugeben, gab ich meine Karte einem anderen Unioner hier im Forum. Aber auch die Karte besorgte mir Gegengerade noch zum Platz im Bus dazu! Wahrscheinlich, weil er viele Freunde hat, die in ihm eben den Freund sehen, der immer hilft und für Union da ist - und nicht seine LRS. Im Bus gab es selbst zubereitete Brötchen, auch Bier und Cola und Wasser.... Auch das muss erst mal am Tag davor besorgt werden, die Schrippen wahrscheinlich noch vor Sonnenaufgang geschmiert udn belegt werden! Alles nur, damit wir uns wohl fühlen auf Auswärtstour! Und weil er das für uns tut und eher drauf zahlt als selbst daran zu verdienen, haben wir danach noch kurz gesammelt um uns bei ihm zu bedanken und damit er sich und seiner Mutter auch mal was gönnt! Das Schicksal meinte es nicht immer gut mit ihm.. Du hörst ihn aber nicht klagen und schon gar nicht rum motzen! Von mir aus könnte er hier auch klingonisch rückwärts schreiben - ich wüsste trotzdem, was er meint - er meint es nämlich immer gut! Selbst wenn es ihm gesundheitlich bescheiden geht, steht er in der AF mit den Programmheften oder ist bei den Auswärtsspielen dabei! Na klar, wir sind Unioner, wir sind die Kranken... :-D Und so macht er das mit dem Bus eben auch - das macht er für uns, für die Unioner. Nicht für sich. Er selbst könnte es viel einfacher haben. Sich einfach bei einem seiner Freunde ins Auto setzen und mitfahren. Aber das ist ihm zu einfach, halt nicht EISERN genug! ;-) Danke "Gegengerade" - ich bin froh, dass es Unioner wie Dich gibt!

    Unser Raffa hat schon unmögliche Bälle gehalten oder um den Pfosten geschoben. Die beiden Tore hätte nur wenige Torhüter evtl. verhindert. Die verdienen aber auch ein paar Milliönchen mehr als er und stellen sich nicht vor ein paar durchgeknallte Vermummte auf dem Rasen. Nun hat er mal 2 Dinger nicht gehalten, dafür hätten sie vorne einfach nur 3 oder 4 schießen können....haben sie aber auch nicht. Sollte halt heute nicht sein. Das sagten sich die beiden Borussen bestimmt auch, als sie von uns nach Hause fuhren.

    Die Jungs haben mehr erreicht, als jeder von uns nach dem Aufstieg erwartet hat. Also etwas mehr Demut, Dankbarkeit und ganz viel Eisern Union, Unioner!

    Hallo Unioner ;-)

    Wißt ihr, was mir auffällt? Es geht hier fast ausschließlich nur um Dafür oder Dagegen. Nur wenige sind hier wirklich bemüht, gemeinsame Lösungen zu finden. Die werden dann schnell wieder wegdiskutiert. Die meisten suchen eben nach Gründen, nur wenige nach Lösungen! Dabei sind wir alle Unioner! Die "Kutten" ebenso wie die selbsternannten Ultras. Ich hab so um 1976 das erste Mal "Eisern Union" gebrüllt, stehe meist im Familienblock, weil ich Rücken hab und dort meist ein Geländer finde, wo ich mich abstützen kann, wenn Bein oder Kreuz zu sehr schmerzt. Was die Waldseite da an Kreationen präsentiert, finde ich einfach nur phantastisch" Die Eisernen Biker fand ich als Biker genial, gegen Hertha Wahnsinn! Und dass die Waldseite Stimmung macht, finde ich großartig! Die andere Seite der Waldseite erlebte man aber beim ersten 1.Bundesligaspiel gegen die Dosen. Der Stimmungsboykott war nicht kreativ, der war einfallslos und wurde stur, entgegen aller Stimmen, durchgezogen. "Es wird ja keiner gezwungen, mitzumachen"...Na ja, da ständen wir aber gleich beim ersten Mal schön bescheuert da, die ganze Union-Familie völlig uneins! Und auch sonst gehen die alten Unioner letztlich immer wieder einen Schritt auf die Waldseite zu, egal wie es hier im Forum abgeht. Spenden auch Geld für die Creos, stimmen mit ein in die Waldseitengesänge...und am schönsten ist es auf der Wuhleseite, wenn der gemeinsame Gesang das Trommeln uns Brüllen der Gästefans übertönt!


    Es täte also gut, wenn auch die WS einen Schritt auf den biertrinkenden und wurstmampfenden Block der Alt-Unioner zu macht. Die waren auch mal jung und ähnlich verrückt wie die jungen heute ;-) Auch mal Zugeständnisse macht, die einem selbst nicht so liegen, aber die wichtig für die Familie sind. Es gibt keine guten und keine besseren Unioner und die macht man schon gar nicht am Stehplatzblock oder den Auswärtskarten fest. Ich bin auch nicht ständig bei meiner Freundin, weil die in Wien wohnt - bin ich nun der schlechtere Liebhaber oder Partner? Die besten Unioner sind die, welche eben keine Klassen innerhalb von Union ausmachen, sondern für Union zusammenstehen. Nehmt unsere Unioner, die ein Handicap haben. Da tun wir alle was dafür, damit sie auch dabei sein können! Oder die Spendenaktionen für den ermordeten Unioner in Prenzl.Berg oder für Zinni hier! Das ist Union. Zusammen und gemeinsam, nicht gegeneinander! Dann macht man sich auch nicht über eine höhere Stimmlage des Capos lustig. Klar ist eine Megaphon - Stimme ehrlicher , als über das Mikro. Aber wenn ich mal Block L stehe, ist mir die deutliche Ansage weit lieber, als ein paar krächzende Wortfetzen, dann kann ich von Anfang an mit einsteigen. Andererseits stehen der WS ein klingendes Schlüsselbund bei Ecken auch gut *grins* und wenn die GG einen Schlachtruf- oder Gesang anstimmt, dann macht man da volle Pulle mit, statt strikt seinem eigenen Drehbuch zu folgen.


    Klar sind wir "Alten" manchmal schwierig, weil wir meinen, aufgrund unserer Erfahrung alles besser zu wissen und überhaupt war ja früher so viel besser bei uns und vor allem dank uns! Und die Jungen sehen halt, was damals alles falsch gemacht wurde und meinen, alles besser zu können. Liegt ja auch in der Sache der Natur, selbst Alphamännchen zu werden. Aber eben mehr im Tierreich... *lach*. Bei uns, in der Unionfamilie, sollte man von den Erfahrungen der Alten ruhig profitieren und ihnen auch mal entgegen kommen. Wir können halt nicht mehr so, wie wir eigentlich wollen, geben das nur ungern zu. Also brauchen wir Eure Power, Eure mutigen Ideen, Euer Engagement! Aber lauft nicht allein voran oder uns über den Haufen. Und wenn wir merken, dass ihr uns respektiert und uns auch ernst nehmt, dann haben wir auch gar nichts dagegen, dass ihr auch mal über die Stränge schlagt oder lassen auch mal Sachen zu, die wir selbst eigentlich auch nicht so gut finden. Ihr tut es ja umgekehrt auch!


    Also lasst uns gemeinsam Gemeinsamkeiten finden. Dass was nicht geht, sind immer nur die Grenzen derer, die es nicht besser können - nicht die unseren!

    ... und wenn der Capo mit dem Megaphone direkt neben mir gestanden hätte - das wäre mir bei so einem MegaGeilen Spiel so egal gewesen! *lach*

    Aber wie vermutet, die Stimmen wurdne gehört, die sagten, sie hätten die Stimme gehört....S3 rechts von der Mittellinie war nichts zu hören.

    Manchmal hätte ich es mir gewünscht, denn wir sind teilweise doch etwas schneller beim Singen gewesen, als die Waldseite. Aber bei dem Spiel unserer Jungs kein Wunder - da ist so mancher Schlager zum Rock'nRoll geworden :-D

    Wir waren nicht dabei, wir wissen nichts genaues...aber reden vortrefflich über nichts genaues.


    Gewalt, da sind wir uns einig, ist ist kein gültiges Rechtsmittel. Es sei denn, die Ultras wurden vom Reporter angegriffen und mussten sich verteidigen.


    Aber ich schweife ab... Erst mal müssen Fakten her, dass man überhaupt eine Bewertung , und sei sie subjektiv, abgeben kann.


    Ich, für meinen Teil, habe schon vor langer Zeit beschlossen, irgendwelchen Ultras nicht zu dicht auf den Pelz zu rücken und dann auch noch das Handy als Schutz vor mir zu halten ;-)

    Ich stehe auch Sektor 3.

    Oft genug wurde nun gesagt - war Test.

    Nun können wir doch wirklich erst mal aufhören, in die Glaskugeln zu gucken.

    Nächstes Heimspiel wird man es hören - da muss man jetzt nicht das Forum künstlich aufblähen, wider besseren Wissens.


    Ich pers. fand das gar nicht schlecht, dass man gemeinsam anstimmte - das klingt sicher echt beeindruckend.


    Aber wenn es mehrere nicht wollen, ist das völlig okay für mich und sicher auch für die Technik.

    Ging ja vorher auch, die Waldseite singt ja laut genug, damit man sangsicher mit einsteigen kann.

    Ich bin mir sicher, dass wir gegen Augsburg ein ganz anderes Spiel unserer Unioner sehen werden.

    Dafür sorgt unser Urs schon und die Jungs wissen selbst, dass sie der Ochs schön auf die Hörner genommen und mit ihnen trotzdem nur gespielt hat.

    Geben wir ihnen also einfach ein paar Wochen Zeit und schauen dann noch mal.

    Außerdem hab ich Angst... Wenn wir unsere Jungs schon bei Niederlagen derart feiern, was wird dann erst bei einem Unentschieden abgehen?

    Bei einem Sieg kann ich eh gleich meinen Chef anrufen und sagen... "Hey Boss...ich glaub, das wird nächste Woche etwas später.. ." :-D

    Da hatte ich auch schon geguckt, @Andrè. Aber eben viel Exil... viel außerhalb....

    Und es war ja keine offizielle Frage von mir - es ergab sich halt beim schreiben... und dann kam das angesprochene Glück ins Spiel,

    dass Unioner eben Unionern helfen - auch wenn sie mal im falschen Thread sind. ;-)

    Und dafür bin ich Euch auch legendär dankbar!

    PS: So das Losglück will, werde ich aber auch beim Heimspiel aktiv schauen. Das hätte man mir aber auch ruhig bei der Fanbetreuung im Stadion als Tipp mitgeben können. Dann stände ich jetzt nicht so blöd vor Euch da... *schäm*

    Danke wassermann und Xanten49 !

    Auswärts bin ich oft dabei - Freiburg klappt leider nicht, da meine Freundin aus Wien kommt und sie sich in ihrem Beruf als Krankenschwester sowohl die LWS als auch HWS ruiniert hat. Sonst wäre sie als violetter Fan (Austria) mit viel Sympathie für Union mitgekommen. Leverkusen scheint aber wieder möglich.


    Karlshorst ist für mich recht gut erreichbar. U5 + Tram dauert sicher nicht lang (Achtung! Reim *lach*)


    Ich weiß halt so gar nichts, wie oft sich die Fanclubs treffen, Hilfe brauchen, Verlässlichkeit... und will da ja nicht als Statist gelten. Bin halt beruflich locker 12 - 14 Stunden eingebunden, aber Wochenende verlässlich frei. Daher habe ich mich selbst örtlich so eingeschränkt, um aktiver sein zu können.

    Danke Jopa.

    Ja, auf die bin ich auch gestoßen.

    Aber wenig Infos dazu, wo der Sitz ist bzw. viel zu weit weg oder aktuellste Einträge von 2015 oder älter.

    Das hat mir wenig Hoffnung gemacht.


    Dennoch super, wie viele mir hier helfen möchten! Hab auch schon mehrere PN bekommen. Bin Eisenschwer beeindruckt! Danke Leute!

    Danke André


    Wie ich ja schon selbstkrtisch sagte, ich stelle mich vielleicht auch nur zu blöd an. Das ist natürlich ein sehr guter Hinweis!

    Für mich ist eben vorteilhaft, etwas in Arbeitsnähe zu finden, damit ich nach der Arbeit gleich hingehen und mit anpacken kann,

    oder in Wohnnähe, dass ich da abends noch hingehen kann oder eben am Wochenende, wenn es paßt. Somit halt Hellersdorf oder Tegel.


    Habe aber auch schon prompt 3 PNs bekommen, was ich echt riesig finde. In einer Stunde hier mehr erreicht, als auf meinen , scheinbar etwas einfältigen Wegen! Vielen Dank Euch allen!

    So einfach ist es gar nicht, einen Fanclub zu finden oder, was ich gar nicht ausschließe, ich stelle mich einfach zu blöd dafür an.

    Im Internet finde ich nur 3 - 4 (Eingabe: 1.FC Union Fanclub), die scheinbar noch aktiv sind.

    Ich habe 3 Mails an den Fanbeauftragten von Union geschrieben, mit der Bitte, ob er mir einen Fanclub (soll ja 50 oder mehr geben) in Wohn- oder Arbeitsnähe empfehlen könnte - keine Antwort. V.I.R.U.S - Anfrage - keine Antwort. Sonntag direkt an die Fanbeauftragten mit der Frage, ob sie mir helfen könnten... Nö! Musste Dir eeen suchen.... Dann doch noch ein Versuch....Kubikelfen vielleicht, aber da müsste ich noch 100 Kilo Kampfgewicht rauf packen, sonst nehmen die mich nicht! :-D

    Also wenn einer eine gute Seite weiß, wo ich mal recherchieren kann, gerne! Oder Union68 setzt seine Idee um und das wäre im Nordwesten oder Osten Berlins... ich bin ablösefrei zu haben :-D

    Reizvoll ist die Vorstellung schon, wenn 20.000 Unioner mit einer Stimme singen. Sollte dann auch der richtige Support für unsere Jungs da unten sein. Erfreulicher Nebeneffekt: Dem gegnerischen Trainer werden dadurch gleich 2x45 Minuten Stimmenboykott verordnet.

    Andererseits, ich stehe sehr nahe an der WS und es hatte schon sehr viel von unserer Eigendynamik, wenn die WS anstimmte und wir einstimmten. Highlight jedes Mal, wenn die GG was anstimmte und die WS mit einstimmte. So wie Sonntag mehrmals. Da fühlte ich mich, trotz der vergeblichen Diskussionen im Vorfeld als "unus inter pares" - einer unter vielen. Das ginge sicherlich verloren, wenn eh nur einer immer alles vorgibt und alle dann mitmachen.


    Professioneller und machtvoller ist sicherlich die Einheitsbeschallung - lebendiger und interaktiver die bisherige Variante.


    Vielleicht wäre ja ein GG-OPAretto die Lösung. Immer abwechselnd. Einmal gibt der Knabenchor der Waldseite den Rhythmus vor - dann der Seniorenstift auf der GG? *lach* Dann kann ich endlich mal wieder den alten Gassenhauer----Ooooooh...UNITED...... krächzen! :-D

    Nene...So wird dat nix, min Jung....Kraftausdrücke zeugen nicht von Stärke, sondern nur davon , dass man sich nicht richtig artikulieren kann.

    Respekt vor dem Alter ist eh schon abhanden gekommen, Respekt vor der Meinung anderer kommt erst, wenn man zugibt, dass man selbst auch mal Fehler macht.


    Und

    Und wem es hier nicht mehr gefällt. Gibt noch andere Vereine oder Sportarten.

    Das erinnert mich doch sehr an Aussprüche anderer Mitbürger, wenn denen die Argumente ausgegangen sind. "Wenn es Euch hier nicht gefällt, dann geht doch wieder nach Hause oder eben woanders hin. Wird ja keiner gezwungen, hier zu bleiben. "


    Sowas zeugte noch nie nach Kompromissfähigkeit...


    Wonach es für mich zeugt, wenn ein Unioner dem anderen sagt, er solle sich doch eine andere Sportart oder Verein suchen, sage ich besser nicht. Nur so viel: Schäm Dich!

    Großartig ZinI! Und ich darf Dich mal sinngemäß zitieren: Auf die Unioner ist eben Verlass!

    Wir wollten Dir helfen, weil wir uns für einen, der sich für einen von uns ausgab, schämten, was er Dir angetan hat!

    Und wir hielten Wort!

    Du sagtest, dass Du alles, was drüber ist, an die Handicap Unioner überweist!

    Und auch Du hast Wort gehalten!


    Zini! Schulter an Schulter für Eisern Union!

    Ich habe die Anheizer erstmalig ganz gut verstanden, besser als das Gequäke aus dem Megaphone. Wenn es Sektor 3 nicht möchte, sollte man das respektieren. Wird man aber durch die wenigen Vertreter hier auch nicht verlässlich herausbekommen.

    Was aus meiner bescheidenen Sicht aber nicht sein sollte, ist Sektor 4 zu beschallen. Das ist der Familiensektor und vor allem auch der Gästesektor.

    Wie würden wir es empfinden, auswärts ständig das "Geschrei" von den dortigen Animateuren zu hören? Da sollten wir gute und faire Gastgeber sein. Schwer genug machen wir es stimmungsmäßig unseren Gästen eh schon. Weniger ist in diesem Falle mehr. Und wenn sie nach Hause fahren, sollten es einstimmig heißen: Unioner sind echt krass anders - aber immer fair!