Netzathleten

Beiträge von Funkstar

    Was ist mit dem Hintertürchen Absatz 4:


    "(4) Die jeweils fachlich zuständige Senatsverwaltung kann über Absatz 1 hinaus im Einvernehmen mit der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung in begründeten Einzelfällen Ausnahmen von den Bestimmungen dieser Verordnung zulassen. Die Kriterien, die für die Zulassung eines Antrags nach Satz 1 mindestens erfüllt sein müssen, kann die jeweils fachlich zuständige Senatsverwaltung in einem bereichsspezifischen Hygienerahmenkonzept festlegen."

    So verstehe ich auch Christian Arbeit; schauen, was möglich ist und mit entsprechendem Hygienekonzept (wie ich das Wort eigentlich hasse) eine Ausnahmeregelung beantragen? Einen Versuch ist es wert.

    https://www.morgenpost.de/spor…0-Fans-zum-Heimspiel.html


    Ein Ableger der BZ oder will man uns ärgern?!

    Bezahlschranke. Was steht da?

    Das einzig relevante:


    "Dennoch wolle Union die dritte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zunächst genau auswerten, um eventuell doch erstmals seit dem 1. März 2000 [sic!] wieder vor einer komplett ausverkauften Alten Försterei spielen zu können. „Für Bielefeld schauen wir uns jetzt mal genau den Verordnungstext an und versuchen zu verstehen, was denn unter welchen Umständen genau möglich ist. Da werden wir sicherlich in der Woche dazu mehr sagen können“, erklärte Christian Arbeit, Unions Geschäftsführer Kommunikation, am Sonnabend."

    Für mich erstaunlich das solche Menschen sich immer noch unters Volk trauen.

    Ich hätte das nicht gekonnt.

    Dir Mario alles gute und lass dich vom Kardiologen richtig untersuchen.

    ... ohne Dirk mit Matscheroth vergleichen zu wollen: Wir haben es bei ihm auch als Jugendsünde akzeptiert. Wäre er 1989 zehn Jahre älter gewesen, wäre er meiner Meinung nach nicht Präsident geblieben.

    Wobei ich immer noch nicht fassen kann, dass bei den ganzen Hardcore Beführwörtern da nicht auch Beispiele in der Familie sind wo man sich denkt hier müsste doch langsam mal eine rote Linie da sein.

    Ich bin Befürworter der Impfungen, aber nicht der Ausgrenzungen derer, die sich nicht impfen lassen. Und trotzdem kenne ich niemanden persönlich, der sich bewusst nicht impfen lässt, die Nebenwirkungen bei allen, die ich kenne, waren nicht vorhanden oder waren zwei Tage Kopfschmerzen mit Fieber. Hingegen kenne ich mehrere, die noch vor den Impfungen richtig heftig an Corona erkrankt sind. Zwei Frauen Ende 40 bzw. Ende 50 (übrigens beide topfit). Eine kann immer noch nicht richtig arbeiten und nein, sie ist immer noch nicht geimpft. Trotzdem maße ich mir nicht an, aus meinen persönlichen Erfahrungen jetzt zu behaupten, dass alle Impfkritiker doch genau die gleichen Erfahrungen gemacht haben.


    Aber: Was hat das alles jetzt alles noch mit Dirk Zingler zu tun? In der ersten Pressemitteilung zu 3G, die veröffentlicht wurde, hat er übrigens explizit zum Impfen aufgerufen. Dies wurde kurz darauf gelöscht, warum kommuniziert der Verein nicht. Bisschen komisch, aber die Aussage, dass die Gesellschaft nicht noch weiter gespalten werden soll, ist auch in Ordnung.

    In der Liste steht Jahrgang 1969, also 1989 war er 20. Muss jeder selbst wissen, ob man einem 20jährigen, der paar Monate bei der Stasi war jetzt 32 Jahre später daraus n Strick drehen muss.

    Wo siehst du den Jahrgang? Bei mir sind in der Liste nur kryptische Zeichen, die keine Auskunft geben?

    Ich hatte es schon woanders geschrieben: Twitter ist nicht verkehrt, um sich zu Anti-Mainstreamthemen Informationen zu holen und es gibt dort auch eine ganze Reihe von 1A-Quellen aus dem Ausland, die nur sehr selten in den Mainstream-Medien Gehör finden. Bestes Beispiel: Seit Monaten fliegt Diktator Lukaschenko tausende Migranten in sein Land, um sie dort per LKW an die litauische und polnische Grenze zu bringen, um die EU zu destabilisieren. Außer Twitter und der Springerpresse juckt das keinen.

    Aber: Dort sind auch genug Trolle unterwegs, die uns nicht gerade mögen oder generell salopp gesagt sehr einfache Weltbilder vertreten. Da ist der vermeintliche Ostverein schon ein Feindbild. Ignoriert diese Spinner doch einfach und schreibt mit denen, die an einem sachlichen Austausch interessiert sind. Oder ignoriert das gesamte Medium.

    Wenn eine öffentliche Internetplattform in Bezug auf Union zählt, dann diese hier. Textilvergehen mag manchmal noch dazugehören, da brauche ich aber noch etwas Abstand zu deren Stadionwechselschwurblereien.


    So wie die Vorwürfe von Amiri und Co an uns abgeperlt sind, so sind auch die Anfeindungen bei Twitter oder vielleicht morgen in der Presse nicht die Einsen und Nullen wert, die dahinterstehen. Schön wäre es aber auch, wenn aufgehört werden würde sich intern zu zerfleischen und zu behaupten, es gäbe hier Nutzer, die die Gesellschaft spalten. Bis auf einen bekannten Troll mit Vorliebe für orangenes Gemüse nehme ich hier jedem ab, dass er das Geschriebene nicht aus Provokation setzt, sondern aus Überzeugung. So eklig es aus meiner Sicht auch manchmal ist, dann gibt es halt auch Mal den Daumen nach unten.

    Alter unter dem entsprechenden Twitter-Post den Vereins, tobt aufjedenfall der 2G-Impfmob...

    Twitter nehme ich nicht ernst. Dort schreiben auch die, die uns schon immer gehasst haben. Das kann uns sowas von egal sein.

    Dagegen ist das Unionforum intellektuelle und feingeistige Lektüre. ;)

    an die einschlägig verdächtigen hier im forum, bitte übernehmen sie! :D

    Zeig mir einen, der hier unreflektiert behauptet hat, dass Kritik an den Maßnahmen grundsätzlich unberechtigt oder 2G geil und richtig ist. Wir sind nicht der BVB.


    Dirk hat sich bisher immer differenziert und mutig im Sinne des Vereins geäußert, die Schwurbler waren andere.

    warst du das nicht mit den backpfeifenbäcker?

    Nö, den hab ich erlebt. Warst du der Kunde oder wieso triggert dich das noch immer so doll? ;)


    Ansonsten bin ich bei Ildre. Wer bis jetzt keine Impfung haben wollte, der muss damit leben, wenn er erkrankt. Und das ist ja auch in Ordnung, solange die Krankenhäuser nicht volllaufen. Ob die Impfquote dafür reicht, wird man sehen, aber die letzten 18 Monate dürfen keine Blaupause für eine vermeintliche Normalität werden.

    Verbales Abrüsten auf allen Seiten wäre dann das Gebot der Stunde, aber ich fürchte, das wird weder die überschaubare "Zero-Covid"-Fraktion schaffen noch die "Anne-Frank"-Fraktion. Dabei haben wir doch am Ende alle wenig Ahnung, dafür aber eine ziemlich große Klappe.

    Anders als in Deutschland kann man in Polen und Tschechien eigentlich überall mit Visa & Co zahlen, ich tausche seit Jahren keinen Złoty oder Krone mehr. Der Klugscheißer in mir meint übrigens, dass es seit 2007 keine "EC-Karte" mehr gibt. ;)