Netzathleten

Beiträge von himynameisrico

    Sehe das genau wie eiserner ritter 👍


    Wir sollten die erste Liga auch dazu nutzen um uns auf verschiedenen Ebenen weiter zu entwickeln, am wichtigsten natürlich auf der Fussballerischen.


    Sicher werden wir auch mal dreckige Punkte einfahren, aber wir sollten uns nicht ausschließlich aufs kämpfen konzentrieren.


    Wenn es am Ende dann doch nicht reichen sollte die Klasse zu halten, wird das eine sehr schwere Saison befürchte ich.


    Es wird schwer, keine Frage. Ich hoffe wir verkaufen uns besser als gegen RB und könnte mit einem Punkt sehr gut Leben.

    Zu RB wurde genug gesagt und geschrieben. Wir haben denen oft genug gezeigt was wir von ihnen halten.


    Ich bin da ganz bei honi .. 👍


    Wir sind von Anfang an einen ganz anderen Weg gegangen, aber was ist nun? In ein paar Wochen spielen die und wir in einer Liga!I Ich lasse mir das doch von denen nicht versauen.


    Mich kotzt das Konstrukt genauso an wie viele andere auch und wenn es eine Diskussion in diese Richtung gibt, habe ich meine Meinung die ich vertrete, wenn man sie hören möchte.


    Ich finde den Thread hier unnötig. Genau wie der Verein professionell den Gegner am Spieltag behandelt, genauso sollten wir das hier handhaben. Die bekommen wie jeder andere Gegner auch einen Spieltags Thread und damit hat's sich!


    100% Union, nichts anderes! Mit vollem Support für unsere Truppe (so das man von denen 90 Minuten nichts hört!) strafen wir die viel mehr und schaffen nicht irgendeine unnötige Angriffsfläche für Geplänkel im Nachhinein.


    Btw. ich glaube die "klugen" Leute bei der DFL dachten bestimmt noch Sie tuen uns mit dem "Ost-Derby" einen gefallen... :doofy

    weshalb spekulieren eigentlich so viele über einen Weggang von Rafal?

    Anders gefragt, wo würde er denn hingehen s/wollen? In Liga 1 sehe ich keinen Stammplatz für ihn, ausser bei uns. Und erste polnische Liga ist doch sicher nicht so interessant, dass man dafür seinen Heldenstatus und die erste Buli aufgeben würde.

    Ich sehe auch keine Anzeichen, dass Rafal uns diese Saison verlässt. Vielleicht ist es naiv, aber wenn ich einem glaube dann ihm.


    Genauso glaube ich aber auch das er bei einem Nichtaufstieg gewechselt wäre, bzw. diesen Wunsch geäußert hätte. Er weiß glaube ich selbst am besten das er eine Bärenstarke Saison gespielt hat.


    Sollte ich mich irren, dann müsste wohl schon ein Traumangebot für ihn persönlich reingekommen sein. Ähnlich wie bei Polter damals, bei seinem Wechsel auf die Insel.


    Hartel, Busk und evtl. Andersson halte ich für am wahrscheinlichsten. Busk ist klar, Hartels Kurve geht zwar nach oben, aber für Liga 1 reicht es wohl (noch) nicht für einen Stammplatz.


    Bei Andersson ist das reine Spekulation aufgrund der Neuzugänge... War er nicht auch einer der wenigen die die Aufstiegsfeierlichkeiten ausgelassen hat um direkt in den Urlaub zu starten?

    Langer Hafer und prallen lassen ist ab sofort out. Und was anderes konnte man mit den Sebs nicht spielen lassen.

    Doch hätte/kann man. Mit Spiel über außen und dann den Mittelstürmer füttern.

    Sehe ich auch so, da muss man nur mal an die erste Halbzeit in Stuttgart denken...


    Ich bin gespannt, grundsätzlich erstmal ein sehr interessanter Transfer der uns zusätzliche Flexibilität verschafft und den Konkurrenzkampf nochmal ankurbelt.

    Auch wenn es n

    Die Bundesligaerfahrung und keine Eingewöhnungszeit, das steht deutlich auf der Habenseite, ansonsten wundert mich schon, dass soviel Leistungsdurchschnitt noch belohnt wird. Es reicht gerade für Liga 2, aber Bundesliga? Kein Problem.

    Ich bin nicht gerade erfreut über diese Entscheidung. Hätte er noch einen laufenden Vertrag gehabt, so hätte man ihn sicherlich nicht auf Krampf loswerden müssen, aber dreieinhalb Jahre Kroos waren aus meiner Sicht zu höhepunktsarm, um den auslaufenden Vertrag zu verlängern.

    Hoffentlich hab ich unrecht...

    Naja, er sagt ja selbst, er ist zu uns gekommen um mit uns das Ziel Bundesliga zu erreichen. Das hat er geschafft und ich denke er weiß selbst, dass er jetzt noch deutlich mehr Leistung bringen muss.

    Gerade bei Ihm glaube (hoffe) ich das der Aufstieg die fehlenden paar Prozent freisetzt.

    Union Trikot 19/20 macron, die letzte


    Vielleicht ist die Diskussion da besser aufgehoben? Oder vielleicht das Thema hier umbenennen.


    Ist die Tatsache, dass das Union Trikot 2019 / 2020 (das letzte von Macron und die einzige Mannschaft mit Macron in der ersten Liga) nicht schon Alleinstellungsmerkmal genug?


    Ich kann verstehen das man ein möglichst Detailgetreues Replica haben will, mit Bundesliga Logo und allem Schnick Schnack. Aber das jetzt offiziell auf dem Trikot (eingenäht o.ä..) noch mal explizit erwähnt wird das wir ab sofort in der ersten Liga mitspielen, wäre mir eindeutig zu viel des guten.


    Der Großteil der Deutschen Fussball Szene gönnt uns wohl den Aufstieg und es ist was unfassbares das wir es gepackt haben, aber man sollte das Thema dann jetzt auch nicht weiter ausreizen als nötig. Wir sind jetzt dabei und sind einer von 17 anderen Bundesligisten.

    vinsanaty

    Ich finde da waren in der Rückrunde schon ein paar mehr Spiele, in der die Mannschaft durchblicken ließ was möglich ist.


    Gegen Köln / Hamburg / Magdeburg / Kiel und da stimme ich dir zu, in Stuttgart.


    Das Problem war bisher wirklich diese teils extremen Formschwankungen... Und klar, mussten wir verhältnismäßig mehr investieren um die Defizite auszugleichen. Am Ende ist es uns ja gelungen, was sicherlich bei einigen zusätzliches Selbstbewusstsein freigesetzt hat.


    Gerade als man in der Rückrunde gemerkt hat, jetzt geht wirklich was (Aufstieg) wurde der Kopf wohl immer entscheidender und da haben wir uns leider (Stichwort Silbertablett) oftmals selbst im Weg gestanden.


    Das ist aber Geschichte, die Jungs (sollten) wissen was sie geleistet haben und was sie können.

    Ich weigere mich, (vielleicht auch aus Selbstschutz, weil ich insgeheim auch finde das er unter meiner Erwartungen war) ihn jetzt nach dem ersten Spiel das ich von ihm gesehen habe zu bewerten...


    Wahrscheinlich hat er seine neue Aufgabe bei uns im Hinterkopf, wo er fit sein will. Daher mit angezogener Handbremse gespielt 😉


    Er war lange verletzt, lass ich irgendwo. Weiß man welche Verletzung dahinter steckte?


    Edit:

    Laut Transfermarkt.de fiel er 143 Tage mit einer Knieverletzung aus...

    Absolute Zustimmung 👍


    Bei Derbys, hitzigen Spielen gehört das dazu, aber im großen und ganzen handhaben wir das ganz gut und hält sich die Waage, vielleicht kommt daher auch unser relativ positives ansehen in der Republik... Ob es gefällt oder nicht, ist jedem selbst überlassen 😉


    Aber das spiegeln meine Erfahrungen nach Auswärtsspielen wieder... (Dresden etc. Ausgenommen 😅).

    Was bei der ganzen Diskussion um die Stärken und Schwächen der einzelnen Akteure meiner Meinung nach immer etwas verloren geht, ist die Tatsache das man immer auch beachten sollte wie einzelne Spieler im Verbund mit dem Rest der (unserer) Mannschaft funktionieren...


    Natürlich kann das keiner jetzt beurteilen, aber es nimmt vielleicht etwas Wind aus der Diskussion...


    Was mir insgesamt Hoffnung macht, dass der Fußball in Liga 1 sich doch etwas zu dem der zweiten Liga unterscheidet und wir gegen die "großen" recht gut Ausgesehen haben, die Frage ist, können wir den Einsatz (den es dafür braucht) über eine ganze Saison durchziehen?! Zweifelhaft, den Kader mit vielversprechenden Talenten in der Breite zu verstärken macht da vielleicht Sinn.

    Man kann sich ständig über irgendwas aufregen wenn man will, nur muss man das, immer wieder was neues finden und alles kaputt reden? Ich finde es reicht!

    Naja, ist halt ein Stück deutsche DNA, machste nix 😉


    Aber zum kaputt reden gehören immer zwei dazu, einer der kaputt redet und einer der es sich kaputt reden lässt. Einfach das Thema überspringen und nicht weiter beachten.


    Ich würde mir deswegen nichts kaputt reden lassen 😉 mit oder ohne diese Diskussion, wir sind Erstligist!

    Naja, zu dem Spiel ist ja nun so ziemlich alles gesagt, ich denke auch das man jetzt hier keinen Nebenkriegsschauplatz aufmachen muss...


    Das Thema an sich finde ich nicht verkehrt und kann man durchaus mal hinterfragen, nur eben vielleicht nicht mehr hier in dem Thread.


    Schade um die positiven Emotionen (Postings) nach dem Schlusspfiff 😉

    So groß ist ein Fussballfeld dann ja auch nicht 😉 Im Endeffekt ist es doch eigentlich auch egal, für den einen ist nichts dabei und für den anderen (wie mich) macht es keinen Unterschied, ob Sie schon da waren, oder absichtlich die Konfrontation gesucht haben...

    Eben, wie du schreibst, es war ein absolut einmaliger Moment, den WIR uns verdient haben! Wir haben uns den Aufstieg erkämpft. Wie bereits geschrieben, für mich ging nur Union durch den Kopf, pure Freude.


    Niemand möchte da was kaputt reden... Jeder geht da halt anders mit der Situation um. Der große Teil unserer Fanszene hat sich ja nicht mit den Schwaben beschäftigt... Die paar die sich direkt nach Abpfiff auf den Weg zum Gästeblock gemacht haben, um dort den Max zu machen kann ich auch nicht verstehen...


    Wie gesagt, absolutes Verständnis dafür, dass jeder anders feiert und das zelebriert, meins ist es nicht.


    Ich finde das sonst immer sehr stark bei uns, dass wir uns gerade bei den Gesängen eher weniger mit der Gastmannschaft beschäftigen, sondern der Support unserer Mannschaft (dem Verein) gilt, warum also nicht auch in dem Moment der absoluten Ekstase das so handhaben?