Netzathleten

Beiträge von Philberlin

    Charmante Idee...

    Es gibt schon einige ProClubs mit Union-Bezug...ich selbst hab ein Team ( FightClubUnion ) mit einigen regelmäßigen Zockern...sowohl reallife Unioner als auch einfach "nur " Fifa zocker...aber erfahrungsgemäß macht ProClubs nur kurzzeitig Laune und entfernt sich mit jeder Woche mehr und mehr von einer "Fußballsimulation"

    Dann gilt es nur noch gegen tempo-trickser mit lila Haaren zu bestehen, die das game decodiert haben ( momentan schlenzer aus halbposition mit ca.18m torentfernung die zu 100% im Tor landen ).


    Dazu kommen einige Bugs ( Stürmer kommen bei eigenem anstoß erst von der Grundlinie vor gelaufen ) und die langzeitmotivation geht auch flöten, da es keinerlei "Belohnungssystem" gibt.

    Kurzum...selbst als "aktiver" fifa und ProClubs zocker, hält sich mein Bock auf den Modus echt in Grenzen...


    Dennoch viel Erfolg bei der teamgründung und hoffentlich viele motivierte gamer...

    Moin Sonny,

    jupp Haiti - Tahiti geht auf mich. Sollte letztlich nur zeigen, dass neben NZL auch andere Nationen solcherlei Ritualen frönen...


    Die "Gefahr", dass jetzt im internationalen Mannschaftssport inflationär mit irgendwelchen Bräuchen um sich geworfen wird, sehe ich momentan ehrlicher Weise nicht...medial berücksichtigt fällt mir momentan tatsächlich nur der Haka ein und das bei einem hierzulande doch als absolute Randsportart geltenden Sport....


    Bedenklicher finde ich da eher, wenn man zwanghaft versucht, einer Nationalmannschaft einen künstlichen Marketingnamen aufzuzwingen um "besser" vermarkten zu können...um mal den Bogen auf eine hier etwas bekanntere Sportart zu schlagen ;)


    Zu deinem letzten Absatz - das ist halt das was mir bei dem anderen User aufstieß....keiner von uns wird gezwungen, sich das anzugucken. Wenn es einem nicht passt, guck es halt nicht oder schalte eine Minute später zum Spiel...tut ja keinem weh.

    Ich finde es halt schwierig wenn sich darüber dann "aufgeregt" wird oder ins Lächerliche gezogen wird...kann einem doch letztlich komplett egal sein, ob die Kerle da aufm Grün, dass so machen oder nicht....


    In diesem Sinne - guten Start in die Woche allerseits.

    hermannw

    Deine Aussage lässt mich vermuten, dass Du maximal alle 4 Jahre in die Verlegenheit kommst, diesen Sport zu gucken und dann wohl auch nur wenn die Allblacks spielen...der Haka und sämtliche Abwandlungen davon haben gerade in den polynesisch stämmigen Mannschaften einen hohen rituellen Stellenwert. Tonga,Fidji,Haiti,Samoa usw. haben rituelle Tänze. Die (Be) Deutung der Mimiken und Gesten mag für das europäische Auge erstmal gewöhnungsbedürftig daher kommen. Doktor Google sollte helfen, sofern wirkliches Interesse daran besteht.


    Wie schon vorher geschrieben, nimmt der Haka einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert in NZL ein und wird auch weit ab vom Sport zelebriert und Mimiken wie Gesten werden vor allem bei den Maori von klein auf erlernt - es gibt da unten teilweise TV-Sender, die dort 24/7 ähnlich zu 80er Jahre Aerobic Shows in Dtl. Haka und Co "unterrichten" und zum Nachahmen animieren.

    Glaube sogar, dass es in der Schule unterrichtet wird, da die da unten ein sehr angenehmes Verhältnis zu ihren "Ureinwohnern" haben und deren Geschichte offen gelehrt wird.


    Man kann sich aber auch ignoranter Weise "fremdschämen"...Wenn's hilft - bitte...

    ... ich mache ja schon lange kein Hehl draus, dass ich Terodde-Fan bin, aber jetzt mit Ujah zusammen wäre das ein Traum - ein äußerst hilfreicher sogar. Klar sind wir in der Offensive nominell mehr als ausreichend besetzt, aber ein richtiges "Dream-Team", das blind miteinander funktioniert, hab ich noch nicht ausmachen können. Simon ist 31 und in Köln hat er hinter Modeste das Nachsehen, was ihm sicher nicht schmeckt und nicht das widerspiegelt, was er für den FC geleistet hat. Wird wohl ein Traum bleiben, aber ich würde ihn nur allzu gern wieder bei uns sehen.

    Hhhmmm...mag zwar momentan nicht zur Startelf zählen aber in den 30min Spielzeit am Samstag zumindest direkt ein Tor erzielt...warum sollte Köln ihn nach der Bombensaison letztes Jahr und seinen Qualitäten vorm Tor abgeben ? Und warum sollte er zu uns zurückkehren wollen ?

    Und was machen wir mit mindestens zwei unserer jetzigen Mittelstürmer?

    Dracocor wenn du parallel zu deiner Suche och noch Bock uff n bissl kicken in der union-fanclubliga hast, kann ick Dir u.a. einen der ältesten bestehenden Fanclubs von Union empfehlen - FC Fliegender Koffer.

    Seit 1984 n bunter Haufen mit diversen Aktivitäten.

    Infos gibt es vorrangig via Facebook.


    Cheers

    der Münchner Anhang nun schon seit Minute 39 im Stimmungsboykott...

    Die machen das Spielbezogen;)Schau gerade mal rein und dachte mir auch- hört sich so an, als die AF Sonntag in den ersten 15 Minuten- jetzt 11er, der Ball gefühlte 100 Meter weg und Köln gibt Bescheid. klar hat er ihm umgerissen, doch der Ball wäre nie zu ihm gekommen. Blöde Regelung, oder?

    Naja Auftaktniederlage der Batzis Zuhause wäre ja ne Katastrophe...da wird schon für Gerechtigkeit aufm Feld gesorgt wenn der Faktor Mensch nicht so pfeift wie es beliebt...

    Lewandowski bei der Flanke im Abseits...ist das ne neue Spielsituation nach Mosers Parade oder eigentlich dann n aktiver Eingriff weil gleiche Situation und somit irregulär ?

    So dann ich auch noch....

    Ich sehe die gewählte Protestform ebenfalls kritisch - warum folgt später.


    Die DFL hat diese Ansetzung ganz bewusst gewählt und auch die Anstoßzeit. An Zufall kann da keiner glauben. Die mediale Vermarktung und Berichterstattung zu dieser Partie wird schon derbe Blüten treiben. Gut gegen Böse und das zum Start der aller aller aller besten Bundesliga aller Zeiten...da werden uns die Ohren schon ordentlich bluten...dass wir diese Partie nicht protestlos durchziehen war klar und ist richtig. Vielleicht sorgen die Diskussionen auf FB und im Forum ja nochmal für ein Umdenken der Szene und man wird nochmal etwas kreativer...wenn nicht sollten wir uns dennoch geschlossen zeigen denn schlimmer als eine suboptimale Protestaktion ist nur wenn selbige auch noch aus den eigenen Reihen torpediert wird.


    15min Schweigen - find ich kacke weil :

    1. wirkt aufgewärmt da schon mal von uns praktiziert...


    2. ist ausgelutscht weil schon 100x gegen die von anderen szenen erlebt...


    3. hat kaum einen Effekt weil die transportierte Botschaft von keinem Reporter der Welt Unwissenden korrekt und umfänglich vermittelt wird und somit kein Konsument sich dazu differenziert informieren wird.


    4. einfach zu torpedieren durch den garantiert vollen Gästeblock - wie? Ganz einfach! 15min stumpfes Scha la la gesungen ohne Vereinsbezug und schon klingt es im TV wie in jedem null acht fuffzehn Bundesliga Stadion...wurde damals im übrigen schon bewusst so von denen praktiziert...


    5. Die Aktion mit den Toten bekommt irgendwie einen merkwürdigen Rahmen. Keine Ahnung aber 15min Schweigen nach dieser eindrucksvollen Idee erinnert mich zu sehr an Friedhof.


    6. Wir verzichten 15min lang auf eine der wenigen Waffen die wir haben...Heimvorteil adé...RBL ist nur zu schlagen wenn deren Spieler nicht in ihrer Komfortzone agieren können...dass ist mit entsprechendem Einfluss von den Rängen durchaus eher machbar als wenn wir schweigend zugucken wie die hin und her kombinieren.


    7. Die gesamte fanwelt, weiß wie wir zu denen stehen...das Schweigen wird nix verändern oder beeinflussen...


    Nur nörgeln hilft nüscht aber was ich mir so vorstelle und was wir brauchen wäre :


    1. Volle Kanne Support ( analog zur Relegation ) Spielbezogen laut und gerne auch unflätig und schillernde Pfeifkonzerte.


    2.zur Halbzeit kommt vom Dach eine riesige schwarze Folie die die Waldseite verhüllt...darauf in weißen Lettern das F*CK DICH RBL ( anstatt DFB ) unten am Zaun kommt dazu SCHE*ßE und UNNÜTZ SEIT ( Gründungsjahr )


    Mit Beginn der zweiten Halbzeit fällt der Vorhang und WS + GG eskalieren in einer absoluten Chaos-Choreo gerne auch mit ein zwei Kerzen und Rauch garniert...dann brachial unsere Meinung als Wechselgesang ( analog zum SCHE*ß DFB wechselgesang ) und dann wieder volle Kanne alles fürs Team.


    3. könnte ich mich zwischendurch an der Reaktivierung der "Babelsberg-Kuh" erfreuen, die damals Softeis gekackt hat...die älteren werden sich evtl. erinnern. Die als roter Bulle und n Häufchen braunes ins "Stadioncatering Zentralstadion" oder so....auch hier gerne als Wanderchoreo durchs Stadion...


    Der DFB hat damals auch nur auf die nicht überhörbaren wechselgesänge reagiert und die heftigen Banner...alles andere kann medial wunderbar kaschiert werden...


    Lasst uns alle EISERN bleiben !!!

    Meine ist heute angekommen. Das ist aber auch ne Schönheit! Vielleicht nicht für jeden gut auszuhalten, dass man sie nie ganz für sich alleine hat. Man munkelt von Tausenden, die ihr verfallen seien. Da gibt es schon mal Unruhe in der Herde zur Brunftzeit und mancher Kurzender muss in die Schranken gewiesen werden. Dann ist das aber auch klargestellt bis zur nächsten Saison. Diesem Punkt nähert sich zum Glück auch dieser Thread.

    Bevor das hier aber 34 Spieltage lang einschläft hätte ich schon noch gern grundlegend geklärt warum offline-Unioner erst am Freitag durften und nicht schon am Dienstag????

    ...das ist diskriminierend !!!:grumble:doofy


    Duck und ganz schnell wech...:D