Netzathleten

Beiträge von Paco

    wer ich mir nicht so sicher bei deiner aussage

    Sicher, dass du schon mal ein Fußballspiel gesehen hast? xD

    Ob Vorsatz oder nicht spielt max. beim Handspiel (und selbst da nicht immer) eine Rolle oder bei taktischen Fouls. Um das zu wissen, muss man nicht mal die Regeln gelesen haben. Da reicht schon die Beobachtung des Spielgeschehens oder Zuhören, wenn Kommentatoren bei Fußball im Fernsehen während des Spiels ihre Einschätzungen geben etc...

    Es war kein brutales Foul von Boateng an Martinez und ich ärgere mich eh über Meinungsäußerungen, die quasi jeden Kontakt im Strafraum als elfmeterwürdig bewerten, aber bei Ansicht dieser Szene würden wohl 9/10 Schiris Elfmeter geben. Glück für Frankfurt gestern.

    aus dem netz....


    Warum im Strafraum manchmal anders gepfiffen wird


    Zwayers Erläuterung liegt zunächst einmal die simple Tatsache zugrunde, dass im Fußball nicht jeder Körperkontakt automatisch ein Foulspiel ist.

    Zudem sind die Schiedsrichter bei der Beurteilung von Zweikämpfen im Strafraum gegenüber den Verteidigern oftmals großzügiger als außerhalb des Sechzehnmeterraums. Das heißt, sie nutzen ihren Ermessensspielraum stärker aus.

    Zwar gelten in dieser Zone natürlich dieselben Regeln wie überall sonst auf dem Feld. Aber ein Vergehen wird dort härter bestraft: nämlich mit einem Elfmeter, der zumeist zu einem Tor führt.

    Weil diese Konsequenz so schwerwiegend ist, geht in der Praxis im Strafraum manches durch, was außerhalb abgepfiffen würde. Es ist eine Art ungeschriebenes Gesetz.

    Man kann das für falsch halten und zugunsten der Stürmer argumentieren, dass es diesen Unterschied eigentlich nicht geben dürfte - auch nicht in der Nachspielzeit eines Pokalfinales, das auf Messers Schneide steht.

    Zumal es ja der Sinn des Fußballspiels ist, Tore zu erzielen. Aber diese Regelauslegung erfreut sich seit jeher großer, allgemeiner Akzeptanz. Eine generell kleinlichere Handhabung wünschen sich nur wenige.




    merkste wat......

    wer ich mir nicht so sicher bei deiner aussage

    Sicher, dass du schon mal ein Fußballspiel gesehen hast? xD

    Ob Vorsatz oder nicht spielt max. beim Handspiel (und selbst da nicht immer) eine Rolle oder bei taktischen Fouls. Um das zu wissen, muss man nicht mal die Regeln gelesen haben. Da reicht schon die Beobachtung des Spielgeschehens oder Zuhören, wenn Kommentatoren bei Fußball im Fernsehen während des Spiels ihre Einschätzungen geben etc...

    Es war kein brutales Foul von Boateng an Martinez und ich ärgere mich eh über Meinungsäußerungen, die quasi jeden Kontakt im Strafraum als elfmeterwürdig bewerten, aber bei Ansicht dieser Szene würden wohl 9/10 Schiris Elfmeter geben. Glück für Frankfurt gestern.


    9 vom 10 schieris.....haste dir die Zahl ausgedacht um deine Meinung zu zementieren........dann mach ich auf dem Level mal mit .......9 v10 schieris , also satte 90% entscheiden in strittigen Situation und ich meine strittig zu Gunsten des verteidigenden Vereins ........so und nun

    wenn ich schon lese ......den nicht gegebenen elfmeter....pfff.......war nicht ansatzweise einer

    In welchem Universum lebst du denn? Muss sehr alternativ sein zu unserem hier.

    dann schau dir die zeitlupen noch ein paar mal an........der frankfurter will klar den ball spielen , das der bayern spieler nun mit seinem fuß dazwischengrätsch kannste dem frankfurter ja nun nicht als vorsatz anhängen......hat der schieri beim erstenmal richtig erkannt und beim zweitenmal auch

    nö ......wir waren doch 4. bis vor kurzen ,aber egal............würde die 1. BL aber wieder spannender machen.......unter den jetzigen modus , mit dem ganzen geld aus der CL und den fernsehgelder im nationalen wettbewerb werden die bayern wahrscheinlich 10mal hintereinander meister.....und danach immer weiter

    in der leichtathletik zb. nominieren die nationalen verbände ja ihre sportler ....stülpen ihnen klamotten in landesfarben über....bei den läufern darf der sieger noch ne ehrenrunde mit landesfahne drehen , länderwertung usw.........aber beim profi-boxen spielt doch das "wir" oder ein pass überhaupt gar keine rolle......ein boxstall muss um zu überleben und um geld zu verdienen sich bei den box-promotern anbieten .....und ob nun deren schützlinge aus polen, der ukraine , armenien oder sonstwo herkommen ist denen doch völlig egal.......viel entscheidener und maßgebender ist in dieser sportart, neben dem sportlichen erfolg die sympathie ....und das bestimmt zu 50%.......mir ist ein lennox lewis tausendmal sympathischer gewesen als dieser yusuf aus der levante

    Unbedingt. Völlig Gang und Gäbe, dass der Heimsupport bis auf ein Scheiß XYZ völlig untergeht. :)


    Aber dass wir in den Heimspielen gegen St. Pauli, Dresden, Hansa und Co selten eine gute Figur machen, ist ja kein Geheimnis.


    Wenigstens gewonnen und für ein halbes Jahr Ruhe vor den Paui-Politisieren in unseren Reihen.


    zum glück bestimmst du nicht was eine gute figur ist....du meinungs-diktator

    Wenn die Schmährufe aus der eigenen Kurve lauter sind als die Anfeuerungsrufe, merkt man, dass was falsch läuft.


    Zwei glückliche Punkte geholt. Weiter geht's.


    ....merkt man, das du noch nicht alt zu lang zum fussball gehst.....seit jahrzehnten in sämtlichen stadien auf diesen planeten in dieser sportart praktiziert...mr. watteball

    Ab 2022 hat diese Diskussion ja vllt ein Ende .....die privaten wollen sich dann verschlüsseln ...mit 20€ is man denn wieder dabei ....und die gesetzlichen tun gut daran das selbe zu tun ......kann dann jeder selber entscheiden was er möchte

Reklame: