Netzathleten

Beiträge von wassermann

    ich habe es nicht gesehen , sondern nur gelesen, aber das ist mir zu weit hergeholt. Die Fundlagen sprechen im o.g. Ort eine völlig andere Sprache, nach der einschlägigen Literatur.

    hun ja - ich hab so gut wie alles in den letzten jahren über göbekli tepe gesehen und gelesen - soooo weit hergeholt ist das nicht...

    Na ja dann weißt Du ja auch, das eine Ackerbauerkultur noch nicht vorhanden war, das die vielen Getreideschalen für das Wildgetreide benutzt wurden und die Standarddefinition die ist, das man für die Erbauer und Erweiterer der Anlagen die Mahlzeiten aus Wildgetreide erstellte , da es dort weit und breit an größeren Wildbeständen fehlte. Ist ja klar so auf dem Berg. Zu den Kultveranstaltungen wurden dann Tiere aufgefahren.

    Auch mehr als 6000 Jahre später hatte das Bier nach übereinstimmenden Funden aus Mesopotamien und Ägypten nicht mehr als 2,4 % da in den damaligen Verfahren nicht vielmehr herausgeholt werden konnte, dann kippte das Bier und wurde ungeniessbar.

    Außerdem soll es viel Mohn dort gegeben haben....

    E.U.Wassermann

    ich habe es nicht gesehen , sondern nur gelesen, aber das ist mir zu weit hergeholt. Die Fundlagen sprechen im o.g. Ort eine völlig andere Sprache, nach der einschlägigen Literatur.

    Trotzdem schöne Werbung für uns, habe gerade reingeschaltet 🇮🇩

    Ein unfähiger Trainer. Wütende Fans am Zaun die seinen Kopf fordern (passt ja auch wunderbar zu Union;)). Und Mann und Frau die den Körper wechseln.:D Das soll Werbung für Union sein? Ich wusste nicht ob ich lachen sollte oder ob mir das peinlich war.:nixweiss: Hab dann nach 15 Minuten umgeschaltet. Aber lass mich raten mit der Ehefrau die im Körper ihres Mannes steckte und die Null Ahnung von Fussball hatte haben den Klassenerhalt geschafft. Oder?

    Trotzdem schöne Werbung für uns, habe gerade reingeschaltet 🇮🇩

    Ein unfähiger Trainer. Wütende Fans am Zaun die seinen Kopf fordern (passt ja auch wunderbar zu Union;)). Und Mann und Frau die den Körper wechseln.:D Das soll Werbung für Union sein? Ich wusste nicht ob ich lachen sollte oder ob mir das peinlich war.:nixweiss: Hab dann nach 15 Minuten umgeschaltet. Aber lass mich raten mit der Ehefrau die im Körper ihres Mannes steckte und die Null Ahnung von Fussball hatte haben den Klassenerhalt geschafft. Oder?

    Na glaubst du wirklich das Fußballfans sich diese leichte Komödie ansehen ? Ich auch nicht, meine Zeit ist mir dafür zu schade, deshalb habe ich nur reingeschaltet. Für nicht Interessierte erhöht das den Bekanntheitsgrad, bundesweit. Wenn ich mich nicht irre sind wir da auf Platz 20. In der Beliebtheit der Interessierten auf Platz 9. Das sollte verkürzt werden um, ach jetzt kommt das Furchtbare, man endlich ein potenten Brustsponsor bekommt ! Also wegen dem ach so verpönten Kommerz.

    Die durch Anabolika zum Monster mutierte Frau ? und ihre Schwester, ekeln mich schon lange. Ist Geschmackssache .


    Aber wenn diese Substanzen auch ihre Hirn fressen, dann tut sie mir nur noch Leid. Eine dumme Witzfigur :thumbdown:

    Na ja , bin mir da nicht so sicher, die hatten schon immer einen kräftigen Wuchs. Dann ist sie noch Mutter geworden, was ja auch einen Hormonschub gibt ich glaube da eher weniger an Anabolika.

    Nur eins steht fest, es gibt Regeln für Frauen im Tennis die sind etwas anders als für Männer. Diese Regeln mögen nicht sonderlich gut sein, sind aber da um sie zu befolgen. Ansonsten droht die Strafe. Daraus eine Sexismus Debatte zu machen hat schon ein Geschmäckle. Navatrilova, Graf etc.pp. lachen sich doch tot darüber. Die Regeln hätten sich doch schon vorher ändern können nur hat das scheinbar niemand vorher gefordert. Als die Williams Schwestern noch ihren Siegeszug durch die Tenniswelt unternahmen, habe ich von Ihnen keine Regelungsänderungen vernommen. das ist die eigentliche Heuchelei !

    E.U.Wassermann

    Man, das haut einen ja um. Seine Eltern hatten damals das Restaurant in der Friedenstraße , das nach der wende auch mit seinem Geld noch aufgepäppelt wurde.

    Man munkelte in A'hof das er die Wendeumstände nicht allzu gut gemeistert hat. Aber was solls machs gut, wieder einer weniger aus der damaligen guten alten Zeit.

    E.U.Wassermann

    Die Begeisterung hielt sich bei mir in Grenzen , habe das Buch ( erstes Buch) zu Weihnachten bekommen mit hoher Erwartung , durch diverse Lobe und eine völlige Ernüchterung trat ein. Schon vorher wußte man wer gut und böse ist, wer denn da die Bösen sind schlußendlich, das soll ein guter Krimi sein ?

    Gut ich habe noch nie etwas von Krimis gehalten, vielleicht ist die Mehrzahl noch schlechter.

    Gute Darstellung der damaligen Stadt Berlin ist das einzige was ich dem abgewinnen kann. Alles andere in meinen Augen dürftig und wenn ich dann am Ende des Buches noch einen Auszug von Teil 2 lese, dann empfehle ich Kutscher sich mal mit den wirklichen Fakten zu beschäftigen.

    E.U.Wassermann

    Ich hatte das ja schon als der Transfer sicher war geschrieben, das er schon da richtige gute Leute vor sich hatte. Nun sind nochmals nach seinen Transfer Leute dazugekommen die äußerst variabel einsetzbar sind.

    So leid wie es mir tut, Stevi ist da nur Back up.

    Die wenigen Chancen muss er nutzen und zwar möglichst mit Superzuspielen die zu Toren führen oder gar selber mit Toren und noch nicht mal dann ist raus ob er nicht dann wieder in Reihe 2 verschwindet.

    Bei solchen Geld- Kader ist Stevi als "Leichtgewichteinkauf" eben nicht gesetzt.

    Schlimm könnte es nur kommen wenn Tedesco abgesägt wird und ein anderer Trainer mit anderen Ideen kommt ,wo für Stevi gar kein Platz mehr ist. Denn es war ja nach Tedescos Aussage der Wunschspieler für die rechte offensive Reihe , je nach Spieltaktik.

    E.U.Wassermann

    Ist doch praktisch, da kann der K-Block jetzt auch nach Chemnitz fahren.

    :D:hail bester Beitrag dazu

    Ja ehrlich und ich dachte hier wären Fußballexperten am Ball. Jeder halbwegs interessierter Fan weiß das es einbe intensive Freundschaft zwischen Zwickau und DD gibt und die Ultras da vorangehen.

    Tja , wer ist hier nun einfach gestrickt ?

    Ach ja war da nicht noch was ? das land Sachsen sollte doch massiv durchj bundespolizei gestärkt werden. wieder blos Sprechblasen aber danach fragt ja schon nach Tagen keiner mehr.

    Bananrepublik, einfach lächerlich hier in diesem Lande. Wird immer irrer , aber wir schaffen das !

    E.U.Wassermann

    Wenn die Dealerei in Richtung SP der Grund sein sollte für SSP, (was ich nicht glaube, aber möglich wäre) wurde es dann vergessen in der Fangemeinde miteinander zu kommunizieren und klarzustellen, dass Unionfans draußen bleiben müssen, wenn die Karten Richtung Pauli vertickt werden? Das wäre doch anders lösbar gewesen, als SSP draus zu machen. Für mich irgendwie nicht glaubhaft.....

    Ich vernehme hier allerdings im Schwall von "SSP" auch immer ......linkes Pack......Zecken.......linker Mob ... und solche Sachen. Das hat für mich Geschmäckle ....

    Lustig ist, das zuletzt hauptsächlich von Tom78 etwas zu SSP kam und er absolut vermeidet linkes Pack und ähnliches zu schreiben... Du reagierst sogar auf seinen Post und bringst am Ende noch 'ne Bemerkung die von ihm absolut nirgendwo zu lesen ist... Tom kotzt das gekuschel an, Tom weiß das Paulianer unsere Leute überfallen haben, Tom kotzt es an das es Unioner gibt die keine Karten bekommen, aber Paulianer auf der GG stehen. Etc. Das alles sind nunmal Fakten. Wie man dazu steht ist jedem Seins. Von mir aus kann man manches davon auch gut finden (Union war nie und wird hoffentlich nie 'ne homogene Masse, wo jeder die gleiche Meinung hat), aber wieso man Anmerkungen wie linkes Pack etc dann anhängen muss, wobei Tom sowas vermeidet und Gründe für sein SSP nennt, die gar nix damit zu tun haben... Dein Geheimnis. Man muss den Spinnern die so argumentieren ja kein Futter geben. Einfach Mal ernsthaft darauf antworten was Tom meint und gut. Und ihn stört nunmal am Meisten, das viele Unioner draußen bleiben (der Heimbereich ist fast immer ausverkauft, wie kann es Pauli dann gelingen so vermehrt auf der GG zu stehen?????) Das ist ein unumstößlicher Fakt. Genauso wie es Fakt ist das die Stimmung bei solchen Spielen oft mau ist. Warum wohl, wenn da vermehrt Gästefans und Eventies versorgt werden??? Darunter leidet am Ende das eigentliche Uniongefühl und daraus können manche dann eben auch SSP ableiten, bei Sandhausen etc ist es ja nicht so.

    Völlig korrekt !

    Vielfach wird vergessen das mal vor nicht allzulanger Zeit Autos aus Berlin "entglast" worden sind in HH. Das war hier eine zeitlang auch Gesprächsthema und beileibe keine Kinderkacke. Das das ein Ultrading ist wissen wir lange und jeder weiß eigentlich das man mit den "Alten" St.Paulianern überall super auskommt (Sputnick) und es meistens entspannte Auswärtsfahrten sind mit richtig guten Unterhaltungswerten meinerseits.

    Wie diese Gratwanderung zu meistern ist weiß ich auch nicht, aber eins weiß ich das ignorieren von Fakten uns nicht weiter bringt in der Diskussion.

    E.U.Wassermann

    Das allerdings zeugt wieder von wenig Fachkenntnisse.

    Diese "Länderspielpausen" sind in Abstimmung der nationalen Verbände mit der FIFA und der UEFA gerade deshalb eingerichtet worden um die Spielpläne in den nationalen Verbänden besser und übersichtlicher gestalten zu können und nicht zu einem unentwirrbaren, teilweisen grotesk anmutenden Nationalmannschaftsspielen in der Qualifikation wie in den vergangenen Jahrzehnten.

    Das hat sich bewährt.

    Übrigens Deutschland : Frankreich ist auf einen Donnerstag.

    E.U.Wassermann

    natürlich hat das, was wir hier so schreiben, keinen einfluss darauf, was die machen oder wirkt eventuell sogar entgegengesetzt. ehrlich gesagt erwarte ich auch nicht, dass meine aussagen hier irgendeine aktuelle verhaltensänderung auslösen. trotzdem kann man ja äußern, wenn einem etwas missfällt oder eben auch für sich persönlich die konsequenzen ziehen (siehe leku). meist werden finanzielle sanktionen viel deutlicher wahrgenommen als pädagogisch noch so wertvolle konzepte. man sollte halt nur klar kommunizieren, warum man kein geld mehr spendet.


    EISERN

    Erst einmal wäre schön, wenn mal sich einer (Ultras) von der Waldseite äußert, denn alle reden ja hier wie der Blinde vom Himmel.

    Vielleicht gibt oder gab es ja einen besonderen Grund etc.pp. , der von der Szene für eine gewisse zeit akzeptiert wurde ?

    Vielleicht steckt das einer mal durch an die Hammerhearts, das Dikussionsbedarf besteht ?

    Ich weiß das ja auch nicht, deshalb schrieb ich ja von Spekulationen....

    E.U.Wassermann

    Das mag richtig sein, aber entscheiden tun das die Leute auf der Waldseite, ob wir das gut finden oder nicht. Ich denke das das dort ausdiskutiert wird oder wurde.

    Im Übrigen solltest Du mitbekommen haben, das es keine Lücken mehr am Zaun gibt, alle Zaunfahnenplätze sind somit vergeben und Deine Argumentation ist Spekulation. Soweit ich unterrichtet bin haben die Fanclubs die Erlaubnis ihre Fanclubfahne dort hinzuhängen. Wenn also ein Fanclub über seine Fahne ein befreundetes Logo hängt (siehe Pauli und Schickeria) sind meines Erachtens der Fanclub, hier die Hammerhearts, in die Diskussion zu holen und hier nicht mit irgendwelchen Parolen und politischen Statements zu agieren wie einige, das spaltet.

    Denn ich habe noch keinen getroffen der gesagt hat, Gladbach mag ich nicht.

    E.U.Wassermann

    Die Lage stellt sich für mich als sehr seltsam dar.

    Ich habe vor der Saison eigentlich nichts erwartet und werde jetzt irgendwie überrascht.

    Trotz einiger Unzulänglichkeiten merke ich das es ein Konzept und Spielideen gibt. Unser Trainer zeigt sich auf der Bank als sehr gelassen und dosiert sein Auftreten dort sehr, mal sehen wie das die Saison über geht.

    Ich konnte sehr gut den Pauli Trainer beobachten und der raste , vielfach dachte ich der steht kurz vor dem Infarkt . So ab Minute 10 scheint der irgendwelche taktische Mängel in seiner Mannschaft erkannt zu haben, er schrie nur so rum. Mir erschloß sich nicht warum, aber so wird er nicht alt werden.

    Wichtig ist mir das es hinten sehr gut aussieht für Liga 2. Unser Torwart ist wirklich nicht schlecht, Strafraumbeherrschung und im Spiel 1:1 richtig gut, die Abwehr steht und vorn werden sie reingemacht.

    Mehr will man ja nicht und trotzdem fühlt sich alles sehr seltsam , so unwirklich an. Irgendwie denkt man immer das das böse Erwachen irgendwie kommt.....

    E.U.Wassermann

    War völlig ok heute. Ich weis ja nicht wie es im Fernsehen rüber gekommen ist.:nixweiss:

    Insbesondere der Wechselgesang in der 1. HZ war brachial und veranlasste Sky (zu recht) zu der Kommentierung, dass es europaweit nur sehr wenige Zweitligisten gibt, die eine derartige Geräuschkulisse zustande bringen.

    Wer hier (trotzdem) jammert...

    Das war nicht nur brachial sondern brutal, ich saß in Block 1 da konnte ich beobachten , das der St.Pauli Block schlagartig ruhig war (außer USP) wenn der Wechselgesang losbrach, man hatte das Gefühl die stellen ein, weil man dagegen nicht ankommt, schon gar nicht mit irgendwelchen Singsang.

    Ansonsten gute Stimmung , 2 Österreicher waren hellauf begeistert hatten sich VIP Karten gekauft und meinten das das ausgegebene Geld jeden Schilling wert war.

    E.U.Wassermann.

    Klosterbruder ein ganz edler Tropfen. Der wird natürlich pur getrunken. Nix da... Bier nach kippen. Wo kommen wir denn da hin. Hertha war dann auch noch heute. Mit ach und Beschiss 3 Punkte gegen den Abstieg eingefahren.

    Soweit ich weiß, stand die Destille im Kloster Zinna, wo der Kräuteressenz angesetzt wird, kurzzeitig vor dem Aus... Temporär war man unter das Dach von Berentzen geschlüpft, was aber wohl nicht gut tat... Jetzt scheint es glücklicherweise wieder zu laufen....

    Wen es mal Richtung Jüterbog auf die B101 verschlägt, die Destille mit Museum kann im Kloster Zinna im Rahmen einer Gesamtbesichtigung begutachtet werden... kleines Probefläschchen gibtś inclusive. Auch das Webermuseum lohnt einen Besuch, der "Alte Fritz" hat hier massiv im 18. Jh. investiert und die Weberinnung angesiedelt, zudem begann er vom Ort Kloster Zinna 1756 den Siebenjährigen Krieg mit dem Einmarsch in Sachsen... Erstes Ziel war Jüterbog, das seit dem Westfälischen Frieden dem Kgr. Sachsen zugeschlagen wurde....;( Naja, seit 1815 sind wir ja wieder da, wo wir als Fläminger hingehören....

    Und wer viel Zeit hat... das Restaurant "Alte Försterei" tischt Schmackhaftes auf....

    War gerade dieses Jahr auf einer Seminartagung da.

    Die Kräuteressenz wird immer noch hergestellt und zu Berentzen geschickt die dann das Destillat in Flaschen bringen und vertreiben. In Jüterbog wurde er damals produziert und da wurde nach marktstrategischen Fehlern die Insolvenz eingeläutet und leider auch vollzogen.

    Der Einmarsch in Sachsen war ja auch nicht so schwer, man brauchte hinterm Kloster nur über das Flüsschen damals, dann war man in Sachsen.

    E.U.Wassermann

    Wer Antifaschismus als links/linksradikal abwertet spielt den rechten Rattenfängern in die Karten. Oder gehört eben jener Klientel an. Scheiss Neger, Schiri Du Judensau und ähnliche geistige Ergüsse haben im öffentlichen Raum nichts zu suchen. Schlimm genug wenn so etwas privat kommuniziert wird. Sich solchen Auswüchsen entgegenzustellen bedeutet eben NICHT das verbreiten politischer Ansichten sondern den Versuch des verhinderns eben dieser im Stadion. Unserem Grundgesetz nach ist die Würde des Menschen unantastbar. So sollte es auch bleiben. Wenn Unioner über Jahre gewachsene Freundschaften zu Fans anderer Mannschaften pflegen ist das für mich ganz normal. Nur bei Sankt Pauli kocht immer diese politisch intonierte Diskussion hoch, das man als Unioner nicht mit Sankt Pauli feiern darf. Wenn aber unsere Szene in Köln öffentlich BMG in den Arsch kriecht, die Fahne der Sottocultura an UNSEREM Zaun hängt und man komplett schwarz gekleidete Gladbacher im Block hat die ständig neben einem versuchen uns Unioner für ihr infantiles "Jeder Kölner ist ein Hurensohn" zu missbrauchen, wird das seltsamerweise kaum thematisiert. Union - Quo Vadis ?

    Gääähn, es trieft von moralischen Gutmenschentum .

    Was sind "rechte Rattenfänger" ? Eure Einordnung von Nazis und Faschisten oder wer soll das sein ?

    Antifaschismus *lach* , die das deklarieren sind genau die die die Freiheit einschränken wollen, weil sie denken sie könnten bestimmen wer und was Faschisten sind und wie einer zu denjken hat und wie er sich äußern sollte..

    Genau das ist linksradikal, hatten wir alles schon, die großen Antifaschisten die sogar einen antifaschistischen Schutzwall bauten.

    Und zum Abschluß die Unterstellung man thematisiert hier nichts, einfach nur lesen, Quo vadis Union, man wie oft habe ich das schon seit der Wende gelesen seit dem geht es im Schnitt irgendwie immer bergauf.

    Ach ja sollte irgendeiner wieder jaulen, ich habe nicht mit diesen Kram angefangen, gebe vaber gern meinen Senf dazu.

    E.U.Wassermann

Reklame: