Netzathleten

Beiträge von Nullsechser

    Willy64


    Wenn Du über Möhres Witz nicht lachen kannst, geschenkt......


    .......aber daraus eine "biografische Untersuchung" anderer User zu machen......


    ....passt zwar irgendwie in den Witzethread, macht Dich aber eher komisch als lustig!

    Mir ist gestern stark aufgefallen, dass sich Toni noch immer voll reinhängt und voller Emotionen die Spieler ermutigt hat. Geht da doch noch was nächste Saison?

    Sofern der Kopf frei ist, willste alle Spiele gewinnen und die Konditionen beim neuen Verein steigen sicherlich auch mit gezeigten Leistungen auf dem Platz.

    Ich halte es für eher kontraproduktiv jetzt auf jeden und alles einzuschlagen.


    Das Präsidium hat sich (scheinbar) entschieden und baut auf Hofschneider.

    Das ist erstmal gut, gibt es doch dem Trainer etwas mehr Ruhe um das möglichst

    Beste aus der Truppe (ich schreibe bewußt nicht Mannschaft) rauszuholen.


    Der Trainer muss nun endlich die Spreu vom Weizen trennen und meiner Meinung

    lieber den besseren Fußballer draussen lassen und dafür den mit der richtigen

    Einstellung bringen. Es nennt sich nicht umsonst Abstiegskampf und die Bereitschaft

    dafür steckt nicht in den Füßen sondern im Kopf.

    Ich fang mal hinten an. Ich finde wir haben zwei sehr talentierte und auch gute Torwarte.

    Das wichtigste für einen Torwart, ist er auch noch so gut, ist das Selbstbewußtsein.

    Keller (auch wenn ich kein Freund von ihm bin), hat in meinen Augen in diesem Bezug alles richtig gemacht. Er hat sich auf einen Torwart festgelegt und ihn den Rücken gestärkt.

    Er hat aber auch Mesenhöler nicht in der Luft hängen lassen und ihm in den Pokalspielen die Chance gegeben, zu zeigen was er kann.


    Hofschneider hat sich auch festgelegt, auf Mesenhöler. So weit so gut. Fraglich ist jedoch, ob mit dem erneuten Wechsel zu Busk nicht doch eine gewisse Unsicherheit im Kopf des Spielers ist, ob bei eventuellen Fehlern nicht doch wieder ein Wechsel ansteht. Der Torwart muss sich sicher sein, dass der Trainer 100% hinter ihm steht, nur so kann er seine volle Leistung abrufen. Bei der derzeitigen Tabellensituation ist das doppelt wichtig.


    Über den Weggang von Pogatetz wurde schon viel gesagt. Auch ich glaube, dass wir einen Spieler mit dieser Mentalität im Abstiegskampf gut gebrauchen könnten.

    Toni hat bewiesen, dass er es kann. Mit ihm dürfte man kein allzugroßes Risiko eingehen.

    Denn er spielt nicht um einen neuen Vertrag ( er kommt schon irgendwo unter) sondern um die Konditionen desselbigen. Ich glaube, dies könnte Motivation genug sein, um aus ihm etwas mehr "herauszukitzeln".


    Nun zur "Identifikationsfigur" des Kapitäns. Ich bin ein Fan von Felixs fußballerischen Fähigkeiten.

    Aber ein Spieler und dann noch Kapitän, der nicht hundert Prozent gibt, selbst wenn er mit 90 % noch besser wäre als die anderen auf seiner Position, verleitet die Mitspieler eben auch nicht 100 % zu geben.

    Auch hier fällt ein Abgang negativ ins Gewicht, der von Kreilach. Ich oute mich, dass ich nie ein Fan von ihm war und für überschätzt hielt. In unserer jetzigen Situation, wäre es aber ein Spieler, der uns weiterhelfen könnte.


    Und im Sturm sollte man seine Taktik auf den jeweiligen Spieler "zuschneiden".

    Mit Polter wurde dies getan, bei Hosiner vermisse ich es.


    Meiner Meinung nach, hat man nur eine Chance über den Kampf zurück zum Spiel zu kommen.

    Die Techniker die nicht kämpfen wollen, sind derzeit fehl am Platz.

    Es scheint, dass die Hirachie innerhalb der Mannschaft falsch gesetzt ist.

    Ich kann nur hoffen, dass ein "Kampfschwein" beizeiten seinen Frust freien Lauf lässt und die Strukturen innerhalb der Mannschaft etwas durcheinander wirbelt.


    All diese Einschätzungen sind natürlich weit ab von der Mannschaft und deshalb nicht zu 100 % stimmig. Dennoch glaube ich, dass dies nicht zu vernachlässigende Variablen sind.


    Ein Hoffen ist nicht angebracht, der Trainer muss "den Arsch in der Hose haben" auch mal hart durchzugreifen und dem ein oder anderen zeigen, dass ohne die richtige Einstellung niemand gesetzt ist. Auf wen er sich verlassen kann und auf wen nicht, das kann nur er selbst beurteilen.

    Es wird aber Zeit, dass er klar macht, wer das Sagen hat................

    Somit wurde es ein Spiel, wie "Hofis" Körpersprache es ausdrückte:

    Desinteressiert, selbstzufrieden, gelangweilt und resignierend.

    Ich finde, das ist schon ein bißchen unter der Gürtellinie.

    "resignierend" mag zutreffen, die anderen Eigenschaften aber bestimmt nicht.

    Trotzdem ist Hofschneider der falsche Trainer und jeder Tag länger mit ihm ist ein Tag zuviel.

    Aber die Hosentaschen liegen nunmal unter der Gürtellinie...............;)

    Wer mit einem Rekordetat in die Saison gestartet ist, sollte doch jetzt etwas Geld in die Hand nehmen für einen neuen Trainer und für den Klassenerhalt.

    Du machst es Dir etwas einfach, weil auch ein neuer Trainer garantiert keine Besserung.

    Ich denke, die Verantwortlichen können ganz gut einschätzen, "wo der Wurm" drin ist.

    Scheinbar sehen sie das Problem nicht vorrangig bei Hofschneider.

    Auch wenn die Erste Mannschaft in Liga 2 absteigt:?:Muss nicht immer eine Liga dazwischen sein:?:

    Nö.


    https://www.dfb.de/news/detail…iten-mannschaften-144294/

    Zitat

    Was gilt für zweite Mannschaften von Amateurklubs?

    In der Regel dürfen bei den Männern sowie bei den Frauen zwei Teams eines Klubs nicht in derselben Spielklasse vertreten sein. Bedeutet: Die zweite Mannschaft eines Regionalligisten kann maximal in der Oberliga spielen, die zweite Mannschaft eines Oberligisten (5. Liga) maximal in der 6. Liga. Eine Ausnahme bildet die niedrigste Liga des jeweiligen Fußballkreises: Hier dürfen mehrere Teams eines Klubs antreten.

    Das Beispiel Alt-Glienicke, zeigt doch, dass diese Reglung fürn Ar........ ist.

    Die Erste steigt ab, die zweite auf und dann wird einfach gesagt, die zweite wäre nun die Erste.


    Wenn ich mich recht erinnere, hat der TSV Lichtenberg vor ein paar Jahren, auch mit beiden Mannschaften in der gleichen Spielklasse gespielt (Bezirksliga oder A-Klasse) nur in verschiedenen Staffeln.

Reklame: