Netzathleten

Beiträge von Nobbi

    Wenn Friedrich geht, ist das so und ich denke der Kader ist auch ohne ihn gut aufgestellt. Bei Andrich hätte ich größere Bauchschmerzen, weil in der Mittelfeldzentrale son Spieler schon sehr schwer zu ersetzen ist: Bringt Torgefahr, ist giftig, grätscht mal einen weg, bestimmt das Spieltempo...

    So einer ist schwer zu finden...

    Ich sehe beide auf einem fast nicht zu ersetzenden hohen Niveau. Egal wer geht, ich würde es sehr bedauern. Aber leider ist es so im Profifußball.!

    Bin überrascht über Teucherts Nominierung.


    Körpersprache, Einsatzzeiten, Leistung, Mentalität haben bisher keine Hinweise gegeben, dass er in der Bundesliga fußfassen kann.


    (Aber wer weiß, vielleicht platzt der Knoten ja noch)

    Friedrich wäre auch ein guter Kandidat für Olympia,das ganze Jahr hatte er immer gute Leistung gebracht.

    Ich kann mich nicht erinnern jemals große Sympathie für die Ost Rasenkomiker verspürt zu haben. Ich war eigentlich fast immer für den Gegner und meistens lag ich ja richtig. Hab ohnehin nur wenige Spiele gesehen. Zu Ostzeiten hatten wir nur einen Fernseher und da wurde, außer Montags dem alten Film, kein Ost-Fernsehen gesehen. Auch Respekt hatte ich vor den Genossen IMs nicht.

    Willy 67 ist bestimmt ein großer Union Fan,er war aber damals betimmt einer der wenigen die solch eine Haltung hatten. Ich kannte eigentlich nur Unioner die so dachten wie ich.: ,, Nicht jeder Staatsfeind ist ein Unioner,aber jeder Unioner ist ein Staatsfeind " ! Ob Fussball oder ander Sportarten, diejenigen die den Staat vertraten , waren einTeil des Regimes, also waren wir dagegen !

    Für mich waren es immer :Erichs Rasenkomiker. Obwohl ich innerlich zugeben muste , daß Leute wie Streich Spitzenleute waren. Dann warst du wohl 1974 auch ein Ausnahmeunionfan der für die DDR war ?

    Dieser frühe Widerstand bleibt deine Erinnerung,

    ich sah damals eine DDR-Mannschaft,

    die allein der Namen wegen Respekt verdient hatte

    Als ich die Schweiz heute spielen sah ,musste ich an das einzige Spiel der Schweiz denken , das ich life gesehen habe. Da ich immer gegen die DDR war ,und ich gerade in Berlin arbeitete ging ich zum E M Gruppenspiel am 12.10.83 in das ungeliebte Stadion von Dieda. Von vorn herein war mir klar daß ich für die Schweiz war. Obwohl ich nicht die Schweizer Sprache verstehe, konnte ich und andere Unioner doch Schwiez,Schwiez hop,hop,hop mitsingen. Ja und unsere Farben waren auch gleich.Leider gewann die DDR ,3 zu 0. Aber das spielte nicht eine große Rolle, hauptsache dagegen sein.!!!---------Vom Niveau her war das natürlich nicht mit der heutigen Schweizer Mannschaft zu vergleichen.

    Ich hätte Bülter behalten,. Auf seiner Position durfte er kaum spielen, obwohl unser japanischer Spieler auch nichts brachte. Und wenn er dann auf der für Ihn ungewohnten rechten Seite mal ran durfte war er durch den Druck oft verkrampft. Eine Saison ohne Veletzung und Corona hätte Union Marcus noch geben sollen. Eigentlich waren wir das ihm für die starke unbekümmerte Spielweise in der ersten Saison schuldig. Wahrscheinlich sah er bei Urs keine Perspektive mehr.

    Die unaussprechlichen aus Hohenschönhausen sind beim DFB-Pokal dabei, schlimmer geht es nur noch, wenn wir die zu gelost bekommen.

    Bin auch enttäuscht, dachte wenn ein Union Sympatisant pfeift, wird es schon gut gehen. Wahrscheinlich wollte er sich im letzten Spiel nichts nachreden lassen. Und dann soll der BAK zu viele Chancen liegengelassen haben.

    n der Bierdusche kann es nicht liegen. Jeden der sich in eine größere Gruppe von Fußballfans stellt muß damit rechnen Bierdusche zu bekommen.


    Ohne genaures zu wissen glaube ich aber das sich ein Fan nicht korrekt verhalten hat, um nicht äußerst unhöflich und anmassend verhalten hat.

    Da gebe ich dir vollkommen Recht. Würde mir nicht wundern wenn da wer von außen eingeschleust war um Union nach den Beschuldigungen gegen die Führung des Nachwuchszentrums nun auch noch einige Fans in die rechte Seite zu bringen.!Die Zeitungen berichten auch unterschiedlich. in 2 Zeitungen war die Aussage von Max daß seine Braut eine Bierdusche auf dem Balkon mit Beschimpfungen erhielt. Ich frage wie soll das passieren, jeder der schon mal auf dem Bolkon bei Union stand wird zugeben daß es unmöglich ist von Unten eine gezielte Bierdusche hochzuschütten..Die Moz schrieb heute ,daß es auf dem Parkplatz geschehen ist, ja wo denn nun. Wie es auch sei, niemand kann diesen Typ, der diese Anfeindungen getan hat verstehen, der gehört in die Klappse. Selbst wenn man in der Gesellschaft rechts steht kann man doch nicht als Fan die Braut eines unserer besten Spieler so beleidigen und dann noch wärend der Siegesfeier zu der Max einen großen Teil durch sein Tor beigesteuert hatte.

    https://www.sport1.de/fussball…ue-feier-mit-union-berlin

    Ich müsste mich sehr in Gike täuschen, aber auf ewig derjenige zu sein, dem das 41. Ding so reingelegt wurde, in laufenden Bildern festgehalten, immer wieder vor geholt, nee das ist nicht abgeschenkt. Das wird ihn ewig wurmen.

    Zu dem Zeitpunkt war schon alles entschieden ,da kann man seinem Kumpel schon mal zum Record für die Ewigkeit helfen.

    Er hatte zwar immer wieder auch mal den einen oder anderen Bock, dafür aber auch immer wieder absolute Glanzparaden und war mit einer der Garanten, warum wir eine derart starke Saison gespielt haben.

    Danke, Andreas Luthe!

    Beim 0 zu 1 muste er nicht raus, da ein Mitspieler kam. Alles andere ganz große Klasse. Und sagenhafte Reflexe die bei solch großem Torwart sonst selten sind. Einer der besten Torhüter der Bundesliga , vielleicht auch der beste der Saison.

    Die hatten doch in den letztenSpielen nur Glück gehabt.Als Heimmannschaft die gegen den Abstieg spielt heute nur 1 Torschuss gegenüber 11 von Köln. Schalke und Arminia hätten auch gewinnen müssen.

    Hat die Bertha ein Glück, dass da unten so viele Luschen sind

    Fand ich aber gut daß S o 4 trotz fetstehenden Abstiegs und der Coronabedingte Umstellung in der Mannschaft, gut gekämpft haben . Mit ein wenig Glück hätten sie als Sieger vom Platz gehen müssen.

    Ja Kibitzer da haste Recht, gegen A. B. hatte Bertha auch schon Dusel.

    Warum genau sollten sich Hertha und Schalke nicht mögen? Höre ich zum ersten Mal.

    Warum weis ich auch nicht, aber als ich vor5 0 Jahren das erste mal richtig Kontakt mit Hertha Fans bei einem Auswärtsspiel von Union hatte, lernten sie mir das SO4 Ihr Erzfeind ist. Sie sagten : ,, Must du mal schei--en und hast kein Papier, nimm eine Fahne von S 04 " !. Vielleicht ist das jetzt nicht mehr so schlimm, keine Ahnung.