Netzathleten

Beiträge von zhelezny

    Ich finde die 15 Minuten Stimmungspause ja ziemlich läppisch.
    Wenn der sogenannte Protest nur einen Bruchteil des Spieles dauert, hätte da nicht auch eine Minute genügt?

    Wer soll das denn Ernst nehmen? Statt konsequent das ganze Spiel stimmungsfrei zu boykottieren, kehrt man zur Normalität zurück und den Rest des Spieles wird dann auch wieder "gefeiert" (Eigenaussage der Pausenunterstützer).


    Wurde eigentlich auch über einen Konsumverzicht nachgedacht? Keine Getränke, keine Nahrung im Stadion. Befürchtungen, dass Dirk seine Unterstützung versagt?

    (und nein, wir müssen uns nicht täglich versichern, dass wir den Verein / das Konstrukt unsäglich schlecht finden)

    Doch. An dem Tag ja !

    Dann sollte man auch was S A G E N. Schweigen ist doch das genaue Gegenteil.
    Abgesehen von der Frage, soll das Schweigegelübde tatsächlich auch durchgezogen werden, wenn wir ein Tor schiessen, oder eins bekommen, oder der Schiri gegen uns pfeift?


    Ich hab gelesen, dass mit dem Stimmungsboykott auch ein Verzicht vollzogen wird. Ja? Man steht doch im Stadion und ist live dabei. Sieht so Verzicht aus? Da der Gegengeraden gerne fehlende Stimmung vorgeworfen wird, kann das garnicht so schwer sein.


    Ich finde es unlogisch, warum man nach 15 minuten plötzlich wieder brüllen können darf? Ist der Grund des Protestes denn nicht mehr gegeben? Ist das Spiel gegen die Fuschis denn dann schon zu Ende? Muss der Boykott nicht bis zum Abpfiff gehen?

    Ich finde es richtig scheisse, dass zu unserem 1 BL Spiel ausgerechnet die Rutenbläser aus Leipzig ins Stadion kommen. Ich glaube, die DFL hätte mehr gewonnen, wenn wir gegen irgendwelche Bauern unser erstes Spiel gehabt hätten und uns und die 1 BL (irgendwie ja auch DFL) gefeiert hätten. Ist leider nicht. Wichser.
    Ich hasse RB. Ich fände es auch gut, wenn der ganze Rest das Stadions meine Abneigung teilen und diese auch zum Ausdruck bringen würde.
    Ich finde, dass man gute Aktionen nicht nur einmal machen, sondern auch öfters wiederholen sollte. Ich kann mir vorstellen, dass auch Stimmungsboykott seinen Platz haben kann,
    zu gegebener Zeit,

    zu gegebenem Anlass.
    Allerdings nicht gegen das Konstrukt.


    Ich bin der der festen Überzeugung, dass ein solcher Protest gegen den gegnerischen Verein im besten Fall noch wirkungslos ist, eher jedoch kontraproduktiv.

    wer sich schon mal mit größeren Choreos beschäftigt hat ( auch große Fahnen), weiß dass es da derartige Vorschriften gibt.

    Siehste Oma, das weiss doch Otto Normal nicht.
    Womit ich nochmals mich selbst zitiere


    Zitat

    (Und was man dabei evtl beachten sollte)

    Oma, Verstehe dein Mimimi nicht.
    Natürlich hab ich überlegt auch was eigenes mitzubringen.

    ist die Geschichte mit dem feuerfesten Material. Kriegt man sicher nicht im Baumarkt.

    Du liest heraus, dass das Selbsterstellte feuerfest sein MUSS.
    Genau deswegen frage ich ja nach:

    (Und was man dabei evtl beachten sollte)

    4c schreibt ja nur, was ihr banner KANN ;)

    Der Chemnitzer FC steht als Verein möglicherweise vor dem Aus.

    express weiter schrieb:

    Die Chemnitzer FC Fußball GmbH, die für die Fußballer der Drittliga-Mannschaft verantwortlich ist, sei davon nicht betroffen. Diese sei vollständig funktions- und handlungsfähig, unterstrich der Insolvenzverwalter.

    War das nicht mal andersrum gedacht, als die Ausgliederung der Profis erfolgte?
    Wurde da nicht auch immer mit dem Schutz der Ausgangsvereine argumentiert?

    Zweete was?! 🤔😅✌️ Die Liga hat für mich die nächsten Monate lang überhaupt keine Relevanz mehr, da schau ich mir die Ergebnisse an, aber das war's dann auch.

    Bei mir ist es umgekehrt. An der 1. Liga interessiert mich nur, ob wir die Klasse halten. Insgesamt sind in der 1. Liga für mich viel mehr absolute Unsympathen - nämlich 7 - als in der 2. Liga (nämlich 3).


    Zumal wir früher oder später wieder dort vorbeischauen werden; wetten? 8)

    Für die ganz grossen Sprünge nimmt man auch mal ordentlich Anlauf. 8)

    ob es westlich der Unterführung Hämmerlingstrasse nicht möglich wäre, einen S-Bahnsteig anzulegen, der nur bei Spielen benutzt wird.

    Der Bahnsteig, der näher am Stadion dran ist, mag bequemer sein.
    Aber das Problem ist ja nicht, die Länge des Anabreiseweges, sondern, dass die derzeitigen Reisewege überlastet werden.


    Wenn es nicht (in obigem Fall) zusätzlich mehr S-Bahn-Fahrten gibt, bringt das garnichts.

    a- kann man die Standardanzeige der Posts in einem Thread von 20 wieder zurück auf 10 stellen?

    b- wäre schön, wenn man in der schmalen Händydarstellung von der Übersicht "Ungelesene Themen" auch direkt zum "ersten nicht gelesenen" Post klicken könnte.