Beiträge von Icke

    Nun als "tröpfeln" würde ich die Klicks in der Medienbranche nicht bezeichnen.

    Eher schon als gesunden Fluss, so man - zumindest - einiges richtig macht.

    Der Boulevard und dessen Werbung ist nicht aufzuhalten. Dafür geht es um viel zu viel Geld.

    Die Alternative wäre ein Blog in einem Medienhaus. Ich darf noch Dinge schreiben, die andere

    nicht mehr dürfen. Beispielsweise Hopp als Alleinherrscher bezeichnen, geht noch.

    https://www.tag24.de/sport/fus…-aufstellung-sein-2124920

    Müsste meinen SR1 mal suchen. Preistechnisch hatte ick so ca. 100 Mark in Erinnerung, waren aber wohl 123 Mark =O Hält dafür aber ewig 8) (wenn man ihn nicht verbummelt,hat man auch was davon ...)

    Mein erster Robotron-Taschenrechner von 1976 oder 1977 - funktioniert noch heute und das - ohne jemals eine Batterie getauscht zu haben. War nicht alles Mist, was wir gebaut hatten...

    Ein paar 50 Jahre alte Programmseiten, mit den Mannschaftsaufstellungen (zu Spielen) von 47 habe ich noch im Keller ...

    stell doch mal hier ein, als Bild oder pdf. Würde bestimmt einige interessieren. Wenn Du die Technik nicht hast, könnte ich das auch machen.

    Da muss ich erst einmal viele Kartons sichten ;-) ...

    Habe aber die Mannschaft Ende der Siebziger / Anfang der Achtziger auch noch im Kopf.

    Im Tor stand immer Liedigk, der war keinen Deut schlechter als Matthies.

    In der Abwehr spielten meistens Reimann - Hillmann - Krowiorsch - W.Müller. Ab und an spielte Hinzmann IV und eine Zeit der alles überragende Franz als LV, den sich Vorwärts Frankfurt später schnappte ... für seine Oberligamannschaft. Stoppok beendete so um 1976 seine Karriere bei 47.

    Im Mittelfeld liefen meist auf: Bochmann - Tiffert - Betke. Später kamen Stanislav und Voigtländer dazu. Kapitän Schneider beendet Ende der Siebziger seine Laufbahn.

    Der Standard-Sturm begann meist mit Pohl-Müller-Jakob. Später wurde oft Kroll eingesetzt.

    So ungefähr ab `83 kamen dann die beiden Kaysers`, Jahn, Papke und vor allem Stürmer-Star Andreas Wegener dazu. Der spielte auch für Union in der Oberliga.

    Vor allem Jürgen Kayser, Jürgen Jahn und Andreas Wegener waren absolute Top-Spieler, fast zu gut für die 2.Liga!

    Liedigk beendete dann seine Laufbahn und Stoffregen übernahm den Job. Er wurde mit jedem Jahr bei 47 ein Stück besser ...

    In dieser Zeitspanne gab es 2 Keeper-Katastrophen. An 2 Spieltagen unterschiedlicher Jahre waren alle Keeper bei 47 verletzt. Einmal holte man aus der Alten Herren den ca. 50-Jährigen Kahlert, der Top spielte. Ein anderes Mal musste aus der Ü60 Hindenberg ins Tor, der zu aller Überraschung auch gut hielt!


    Wenn ich heute sehe, das viele Unioner auch zu 47 gehen, freut mich das sehr. Da steckt noch viel Potential im Zoschke ;-) ...

    Medizin Marzahn, die stellten neben StuNa auch immer mehrere Jugendmannschaften, zumindest in den unteren Altersklassen. Alles in den 80ern.

    A- und B-Jugend hatten sie wohl nur je eine.

    Kann mich jedenfalls nicht erinnern, je eine zweite A oder B gesehen zu haben. 1979/1980 habe ich dort B-Jugend gespielt. Da hießen sie übrigens noch Medizin Lichtenberg, der Namenswechsel kam erst später.


    Im übrigen gab es gerade in diesem Jahrgang unfassbare Talente. Bei Union war es Ksienczyk, in HSH Thom (der im Nachwuchs immer 1 Etage höher spielte). Bei Union spielte auch noch in der B-Jugend ein schmächtiger schwarzer Spieler (Name vergessen) mit irrer Technik und gutem Schuß, bei 47 schoss "Eumel" alle Netze im Nachwuchs kaputt. Später reichte es aber auch nur für die II.Männer.

    Wie viele nichts aus ihren nachweislich vorhandenem Talent machten, ist schon Wahnsinn!

    Ja die haben immer einen ordentlichen Nachwuchs gehabt, der aber (fast) nie reichte, um gute Spieler für die 2.Liga hochzuholen. Die richtigen GUTEN gingen nach HSH und zu Union.

    Der einzige, der es aus meinem Jahrgang (`63) schaffte, war Grützner. Wir kamen alle aus der B-Jugend von Medizin Lichtenberg und wechselten (3 Leute) zu 47. Icke konnte mich glücklich schätzen - bei 47 eingewechselt zu werden ;-) ...

    Ein paar 50 Jahre alte Programmseiten, mit den Mannschaftsaufstellungen (zu Spielen) von 47 habe ich noch im Keller ...

    Mal ´ne kurze Frage an die Älteren:


    War es in den 90-ern mal so, dass Lichtenberg 47 sowas wie ein Farmteam für HSH war? Gab es da eine Kooperation in der Jugendarbeit?

    Nein.

    Schon in den Siebzigern rückte 47 näher zu Union heran.

    Betke, Reimann, Hillmann, Stoppok, Jakob, Müller und viele andere verbrachten ihren "Fussballerischen Lebensabend" im Zoschke. Heute spielen sogar viele junge Unioner dort.

    Einzig in den Achtzigern Jahren wechselten mal 3 Talente aus HSH zu 47. Voigtländer, Stanislav und ein dritter, dessen Namen ich nicht mehr weiß. Alle wurden gute Stammspieler in der zweithöchsten Spielklasse.

    Ich glaube vorher (70-iger) spielten noch Pohl und Kroll in HSH, das wars` dann aber schon - zumindest in meiner Erinnerung.

    In den 90-iger Jahren schon gar nicht. Man war endlich frei, musste sich nicht mehr von den Typen aus der Normannenstraße in den Spielplan reden lassen. Spiele gegen Union mussten nicht mehr in andere Stadien verlegt werden.

    Das dann mal ein paar ehemals Verwirrte nach Lichtenberg wechselten, sei dem Bildungsauftrag geschuldet ;-) ...

    Ich selbst habe schon als Kind Spiele von 47 gesehen, habe in der A-Jugend selbst dort gespielt und die 47er immer verfolgt und oft gesehen. Mein Opa brachte mich dort hin und er war befreundet mit dem Ex-Mannschaftsleiter Kiehns, der diesen Job wohl über 50 Jahre (!) lang machte.

    Ne richtige Type war er, fleißig und absolut Union-bekloppt.

    Mitgliederversammlungen ;), Stadionbau und "Bluten für Union" waren sein Ding

    Solche Unikate wachsen kaum nach ...

    Ruhe in Frieden!

    Ach Du dicke Schei ...


    Sie war ne tolle Frau, hochintelligent und herzensgut.
    Ich mochte sie sehr. Kennen- und schätzen-gelernt hatte ich sie über den FC User 04,
    man sah sich dann immer mal wieder bei verschiedenen Dingen. Und wenn es galt Probleme
    zu lösen, war sie eine immer ansprechbare Partnerin mit klugen Ideen. Leider hatten wir uns lange nicht mehr
    persönlich gesehen, letztmalig so richtig beim Grillen bei mir im Garten und das ist auch schon wieder
    4 Jahre her.


    Sei stark für deinen Sohn Ajax!


    Eisern!

    Das könnte vielleicht daran liegen, dass er sich selbst als kritischer Durchblicker und Fachmann inszeniert, wobei er Personen, die mal mehr mal weniger profund eine andere Meinung vertreten, oftmals von oben herab maßregelt, ihnen die Intelligenz abspricht (Beispiel Taktikdiskussion mit RW vor einigen Wochen) sie unter der Gürtellinie beleidigt (Bemerkungen bezüglich der Entwicklungschancen der Kinder eines anderen Users) und sie absichtlich falsch zitiert.
    Die "Sahne auf dem Keks" ist dabei, dass er selbst oft mit unfassbar schlechtem und zweifelhaften Quellmaterial in seinen Argumentationen arbeitet, ein Niveau anmahnt, welches er selbst regelmäßig unterschreitet und last but not least eben immer wieder ungewollt komische Dinger raushaut, die dem Selbstbild des kompletten Durchblickers doch irgendwie entgegenstehen. Nicht zu vergessen sein Dislike-Verhalten, welches beinahe schon einem Running Gag gleichkommt.
    Das sind so meine persönlichen Erklärungsansätze auf deine Frage.


    Und zum Thema "Düwel-Befürworter". Das ist meiner Meinung nach eine der unpassendsten Schubladen, die hier im Forum jemals zurecht gebastelt wurde.
    Ich kann mich hier im Forum nicht erinnern in den letzten Monaten jemanden ausgemacht zu haben, der Düwels Arbeit oder gar ihn als Person bedingungslos lobgepriesen hätte. Diejenigen, die ihn gegen aus ihrer Sicht zu weitgehende oder pöbelhafte Kritik verteidigt haben waren nicht automatisch der Meinung, dass er der beste Trainer für uns ist. Eine größere Geduld mit dem Trainer macht diese User aber nicht automatisch zu "Pro Düwel"-Fanboys. Diese Klassifizierung hat mich hier in den letzten Wochen ziemlich genervt, weil sie ein völlig verzerrtes Bild der Wirklichkeit gezeichnet hat und im Endeffekt nur eine künstliche Polarisierung und Abgrenzung der scharfen Kritiker und auch der Pöbler gegenüber dem Rest der User bewirken sollte.


    Da Dir hier 24 User zustimmen, nehme ich das zur Kenntnis, schreibe keinerlei inhaltliche Erwiderung, sondern stelle einfach meine aktive User-Tätigkeit ein.
    Das muß ich mir nicht mehr geben ...

    Schweifst du wieder vom Thema ab und willst persönlich werden? Langweilig ! :grumble
    Konzentriere dich auf den Thread und nicht auf einzelne User. Zu viel Offtopic :thumbdown:


    Du hast Dich vor kurzem massiv über ein paar rote Kartons beschwert und schwups sehe ich Selbige bei Dir, wenn man den neuen Coach lobt ;-)
    Ja ja das ist schon lustig :D ...