Netzathleten

Beiträge von JensM

    Bin auch für Preetz, den besten Mann beim BCC, aber die Abstimmung geht leider in die entgegengesetzte Richtung. Hoffe es finden sich noch viele pro Preetz sonst haben wir Sympathisanten :crazykeine Chance .


    nicht quatschen, abstimmen... 8o

    An der Abstimmung sieht man deutlich, das wir eben doch nur der kleine unbedeutende Kiezclub im schönen Köpenicker Forst sind. Man vertraut eben bei der Anhängerschaft des BCC nicht auf unsere Kompetenz.

    55 - Schnapszahl! Wenn das kein Grund ist mal in die Hausbar zu gehen heute Abend.


    Danke das mich dieses Union-Virus, welches seit mehr als 100 Jahren in diversen Mutationen grassiert, mich in den 80ern infiziert hat.


    Bis zur Unendlichkeit ist es noch ein weiter weg, denn: WIR WERDEN EWIG LEBEN!

    Ist es eigentlich unmoralisch wenn ich den Trainerposten als Unioner bei der Tante übernehme? Sagen wir mal für 3 Millionen Euro per annum und festgelegter Abfindung von 2 Millionen Euro würde ich es nach reiflicher Überlegung machen. Ich würde sogar auf Siegprämien oder Euro/Champignongerreichungsprämien großzügig verzichten.


    Eure Häme halte ich solange aus. Ihr würdet schon sehen....

    Die Hinrunde war doch ein geschickter Bluff, ein genialer PR-Trick! Dadurch ist doch die Tante erstmal in aller Munde. Bekanntlich verkaufen sich schlechte Nachrichten.

    Mit der Rückrunde hat man den gewünschten medialen Rückenwindhorst und greift das eigentliche Ziel Champignon-Liga an.


    Heute konnte man das doch schon sehen, Hoffenheim hatte mehr Glück als Verstand!

    Ich hatte mir ja schon einmal Quarantäne von diesem Fred auferlegt. Danach ging es mir sichtlich besser. Da man ja mit guten Vorsätzen ins neue Jahr starten könnte, verabschiede ich mich jetzt aus diesem Fred, der mir in all der Zeit wirklich nicht gut getan hat.


    Ich wünsche allen Aluhutkandidaten, allen Sachlichen aus den diversen Lagern, allen Experten und allen die recht nüchtern und passiv den vielen verzapften wortreichen Blödsinn ertragen haben ein glücklicheres und leichteres neues Jahr. Ende 2021 lege ich mir den Fred auf Wiedervorlage um Bilanz zu ziehen. So als Eigenhygiene und Rückblick.


    Jetzt werde ich es so wie fast jeder in diesem Fred machen, jene nämlich die in Wirklichkeit so gar keine Ahnung von diesem Thema haben und trotzdem jede Menge Unsinn posten.


    Genau so mache ich es zukünftig auch mit meinem Nichtfachwissen. Ich schreibe aber zum Selbstschutz nur noch was zum Thema Fußball. Hab ich nämlich ausser auf dem Bolzplatz hinterm Haus nie gespielt, besteche aber trotzdem durch unwahrscheinliche Stammtisch-Kompetenz. :P


    Eisern Union - Wir sehen uns 2021 ADAF :schal:

    Yannik, bring doch bitte mal einen brauchbaren statistischen Beweis für deine These.

    Natürlich werden die Zahlen im Frühjahr in der nördlichen Halbkugel zurückgehen, alleine weil es wieder wärmer wird. Das ist mittlerweile Wissen. Es verschwindet aber nicht und kommt mit Wucht wieder, wenn man es nicht bekämpft. Da sind wir dann wieder bei der Impfung, oder eben Lockdown in jedem neuen Herbst/Winter? Was wäre denn deine weitere Alternative?

    ... was fragst Du denn so scheinheilig hier Beweise ab, die in diesem wie in dem im Darkroom verbannten zigmal durchgekaut wurden? 09.03., 16.03., 23.03. sind die relevanten Daten - die Grafik kannste Dir selbst nochmal googlen, wenn sie Dir tatsächlich entfallen ist. So, und gerade WEIL Du so schön provokant fragst: Wo ist denn Dein belegbarer Beweis, dass Lockdown, Maske und Abstand signifikanten Einfluss hatten?

    Ja wirkt. Siehe Beispiel dieser Metastudie:


    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7293850/


    Das heisst übrigens nicht, das ich Lockdowns toll finde.

    ... IronTom : Deine gesamte Argumentation beruht auf Deiner steilen These, dass "die Maßnahmen"TM die Apokalypse verhindert haben. Untermalt wird das dann mit wahnwitzigen Zahlen wie "hundertausende Tote" (warum nicht Millionen? Woher nimmst Du diese Zahl überhaupt?). Dass man schon im Frühjahr grafisch darstellen konnte, dass "die Maßnahmen"TM (Maske, Abstand) erst verordnet wurden, NACHDEM die Kurve bereits OHNE DIESE rapide abwärts ging, ignorierst Du einfach. Dass "die Maßnahmen"TM überhaupt signifikant Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben, dafür fehlt bisher jeder Beweis, geschweige denn lässt sich das in Ziffern darstellen. Siehe dazu auch die Entwicklungen in Regionen mit den längsten und härtesten Maßnahmen - national wie international.

    Yannik, bring doch bitte mal einen brauchbaren statistischen Beweis für deine These.

    Natürlich werden die Zahlen im Frühjahr in der nördlichen Halbkugel zurückgehen, alleine weil es wieder wärmer wird. Das ist mittlerweile Wissen. Es verschwindet aber nicht und kommt mit Wucht wieder, wenn man es nicht bekämpft. Da sind wir dann wieder bei der Impfung, oder eben Lockdown in jedem neuen Herbst/Winter? Was wäre denn deine weitere Alternative?

    Horcht in euch rein, habt ihr das Gefühl, öffentlich noch ne Meinung vertreten zu können, die gegen die C-Massnahmen, Genderregeln, Einwanderungspolitik, Rassismusdiskussion und Klimawandelposition der linksgrün Regierenden steht?


    Auch wenn ihr alles linientreu seht, habt ihr das Gefühl, mit Gegnern wird so umgegangen, wir ihr wollt, dass mit Euch umgegangen wird, wenn ihr mal die 20% Minderheit seid?


    Seit ehrlich, belügt EUCH nicht!

    Benatz, wer hindert dich denn deine Meinung zu äußern? Was hat Corona jetzt mit dummen Genderrismus zu tun? Von welcher linksgrünen Regierung faselst du hier und vermischst Politik mit einem ernsten Gesundheitsthema? Vermischt du hier nicht ein bissel und fühlst dich einfach nur wohl „dagegen“ zu sein? Kannst du, darfst du, soviel du willst!


    In diesem Forum gibt es zig verschiedene Meinungen und bei manchen Themen ist man Deckungsgleich, bei anderen eben nicht.

    Das peinliche Oppositionsgehabe ist ehrlich gesagt nur albern und lenkt vom Thema ab. Hier geht es nämlich um ein Virus, was du für ungefährlich hältst und deshalb die Maßnahmen anzweifelst. Andere schauen hier überhaupt nicht mehr rein, weil Fremdschämen angesagt ist.


    Bitte lass die Opferrolle, es nervt gewaltig. Schreib einfach was du denkst und wundere dich aber bitte nicht, wenn andere es anders sehen und dagegen halten. Ich verwahre mich als Linientreu bezeichnet zu werden. Selbst du solltest wissen, das Unioner niemals Linientreu sind!


    Ich zum Beispiel vertrete die Meinung dieses Virus ist gefährlich. Sollte bekannt sein und ich habe auch kein Problem das immer und immer wieder zu betonen.

    Habe heute bereits erneut zwei Kollegen das Drama hautnah. Bei einem starb die Mutter um die 60 am 23.12. an COVID-19. Sie war schwer herzkrank, musste ins KHK und hat sich dort auf Normalstation das Virus eingefangen. Bei der anderen Kollegin hat die 92-jährige Mutter leichte Symptome im Altersheim. Glück gehabt, sollte man meinen. Pech aber das die Tochter der Kollegin jetzt mit Mitte 20 im Gegensatz zur Oma schwer erkrankt ist an Corona (und nicht an einer Scheißgrippe). Naja ist beides weit weg. Der erste Fall ist in Warschau, der zweite Doppelfall in Vilnius.

    Klaus, nur für das Protokoll: Ich halte nicht eine deiner Aussagen für richtig. Argumentieren werde ich das aber nicht mehr. Es ist sinnlos.

    Frank Ulrich Montgomery, hält es für denkbar, langfristig gegen das Coronavirus geimpften Menschen besondere Rechte einzuräumen. "Im Moment, wo man gar nicht allen Menschen eine Impfung anbieten kann, verbietet sich ein solches Vorgehen", betonte Montgomery im Deutschlandfunk. Später einmal, wenn alle Menschen die Chance zur Impfung hätten und über den Nachweis von Immunität im Blut mehr bekannt sei, seien entsprechende Entscheidungen möglich.

    Er nannte andere Beispiele für ein vergleichbares Vorgehen: Einige Staaten hätten Einreiseverbote für Menschen erlassen, die nicht gegen Gelbfieber geimpft seien. Zudem gebe es eine Masern-Impfpflicht als Voraussetzung für die Aufnahme in einer Kindertagesstätte in Deutschland.


    Auszug aus der Diskussion zu dem Thema. Auch wenn Spahn und Co derzeit dagegen sind, machen mich diese Aussagen nachdenklich.

    Ausnahmsweise bin ich mal auf der Seite der sagen wir mal: Zweifler. Solch Ansichten wie jetzt Montgomery und andere sie vertreten und einen Impf-VIP-Pass durch die Hintertür herbei reden wollen, sollte man ganz klar einen Riegel vorschieben. So schwer es fällt, die Coronazweifler (meine jetzt nicht konkret jensj) zu ertragen, vor dem Arzt und auch vor der Gesellschaft sind noch immer alle gleich zu behandeln.

    Hättest du echt als Ironie kennzeichnen müssen. Ich war auch schon auf 180, hatte mich aber bewußt zurückgehalten. :opi:

    Bitte beim Aufstellen der Weihnachtskrippen beachten:

    Josef + Maria + Jesus (1. Haushalt)

    Schäfer-WG (2. Haushalt)

    Caspar (3. Haushalt)

    Melchior (4. Haushalt)

    Balthasar (5. Haushalt)


    ... wir wissen ja jetzt das sich die Könige abgesprochen haben. 8o

    Gibt's die auch als Schluckimpfung auf einem niedlichen Stückchen Würfelzucker?:/

    Wenn du noch eine ganze Weile wartest, dann könnte das in Form einer Tablette möglich sein. Bis dahin muss aber noch verdammt viel Wasser die Wuhle runter fließen. Man ist da noch in der Vorklinik, nach meinem Kentnissstand.

    Also bei mir ist im Frühjahr eine Tetanus Impfung fällig.

    Das bin ich mir wert.


    Eiserne Grüße

    Ick glaube, ick muss mich mal aufklären bezüglich impfen. Meine Letzte hatte ich als Kind.

    :opi: Echt jetzt, solltest du wirklich mal machen. Musst ja nicht alles mitnehmen was es so gibt, aber diverses dann eben doch.