Netzathleten

Beiträge von hennefedervieh

    Die gestrige Aktion war ein voller Erfolg. Die Wortwahl war zwar nicht die beste, aber wiederspiegelt den Gemütszustand der Fans. Der DFB verhängt ständig Sanktionen und streicht immer wieder Gelder dafür ein. Nicht um sonst ist er der reichste Verband der Welt! Strafen über Strafen! Wo soll das noch hinführen? Mittlerweile sind wir an einen Punkt angelangt, wo die Polizei entscheidet, ob Auswärtsfans anreisen dürfen oder nicht (Pauli vs Hansa). Wenn dieses Modell Schule macht und der DFB dies noch unterstützt, werden wir uns in Zukunft nur noch Heimspiele live anschauen. Einige Fans, welche hier einen Standpunkt vertreten andere Fans nicht zu unterstützen verstehe ich nicht. Ich denke nur an das Auswärtsspiel in Rostock. Wenn wir dafür eine Sperre bekommen hätten, wären auch Fans hingefahren und hätten sich über Unterstützung der heimischen Fans gefreut.


    Also unterlasst doch die Diskusionen über die Gesänge für unseren Verein. Ob es nun 5 oder 20 Minuten waren. Egal! Das feiern der Mannschaft nach dem Spiel, war selbst für die Frankfurter großes Kino!

    Wie sieht es eigentlich mit einer Sperrung der A 19/24 aus, damit die Fans, welche bis 14 o. 15 Uhr arbeiten müssen, es bis 16 Uhr zum Treffpunkt der Polizei in Rostock schaffen. Das kann ja wohl nicht sein, dass nur ein Zug um 16.35 Uhr von da aus fährt. Beim letzten Mal gab es vom Parkplatz Südblick ein Shuttle im Abstand von 5 Minuten. Noch besser ist ja Haltestelle Parkstrasse! Der Fußmarsch von dort ist ganz schön lang und vor 2 Jahren gegen Pauli gab es dort die größten Ausschreitungen! Ich dachte aus Fehlern lernt man, aber anscheinend nicht in Bad Bramstedt. Denn Sie wissen nicht was Sie tun. :dash

    Wenn man es nicht verstehen will, so kann man hier noch Wochen lang diskutieren. Klar ist doch nun mal, dass wenn der Verein ein Angebot von 15 Mill. über 5-10 Jahre bekommt und dafür wie in Rostock z.B. DKB-Arena heißt, wird wohl auch der Vorstand vielleicht schwach. Somit wäre die neue Tribüne gesichert. Es war auch nicht von mir gedacht, hier etwas los zutretten. An Hand einiger Fragen bei der Mitgliederversammlung bin ich nicht der Einzige der hier so denkt.


    Die Sponsoren wollte ich auch nicht angreifen oder etwas unterstellen. Wenn Sie nicht gewesen wären, würden wir heute nicht über eine Tribüne von 15 Mill. reden, sondern über Blutarmut in unseren Körpern!!!


    Besten Dank für den Vogel an den netten Hr. Kibitzer. Ich läster auch nicht über Dich. Ich gebe nur meine Meinung kund.

    So! Noch einmal für die Jenigen, welche mit Zahlen nicht so gut umgehen können. Es werden 10000 Aktien auf den Markt geworfen, die einen Anteil von 58 Prozent ausmachen. Bei einen Verkauf von ca. 2000 Aktien an Sponsoren und andere Vorstandsmitglieder des Vereins bleiben den Fans noch 46-47 Prozent (8000 Aktien). Die Gesamtzahl der Aktien beträgt etwa 17000 Aktien. Das bedeutet, dass die Stimmenmehrheit nicht wie versprochen bei den Fans liegt. Ich möchte nicht unterstellen, das irgend ein Sponsor oder Vorstandsmitglied in der heutigen Zeit in die eigene Tasche wirtschaften möchte. Ich verstehe aber nicht, dass Herr Zingler sich bemüht Aktien zu erwerben, wo seine Firma schon Anteile an den anderen Aktien besitzt (außerhalb der jetzt auf den Markt kommenden Aktien).


    Für Leute, die Anfang der 1990iger Jahre noch nicht Fan unseres Vereins waren oder es vergessen habe, es gab mal eine Manager namens Petro B.. Dazu hatten wir den Luxus 3 Präsidenten zu besitzen, welche in die Müggelseeperle mehr investiert haben als in unseren Verein. Wozu das führte, wissen hoffentlich alle in diesen Forum. Sollte es nicht der Fall sein, so bitte ich darum, mal die Geschichte des Vereins zu lesen. Dies heisst nicht, das ich unserem Vorstand so etwas zutraue, aber meine Sorge ist, dass wir erzählt bekommen, wir hätten das mehrheitliche Stimmrecht auf unserer Seite. Es mag auch Fans geben, welchen der Stadionname egal ist, wenn man damit Geld verdienen kann. Somit singt der Prozentsatz noch weiter.


    Denkt mal darüber nach und schießt nicht gleich auf mich. Da ist was dran! Den Namen des Stadion können wir so nicht sichern.

    Ihr solltet alle mal darüber nachdenken, was die Versprechungen vom Vorstand waren. Durch den Verkauf dieser Aktien soll das Namensrecht in den Händen der Fans liegen. Durch die Abgabe an Sponsoren ( von ca. 2000 Aktien) liegt die Mehrheit nicht mehr bei den wahren Fans, womit Ihr zwar eine Stimme habt, aber bei einer Abstimmung nicht die absolute Mehrheit besitzt. Sponsoren kommen und gehen. Bestes Beispiel dafür hatten wir ja Anfang der 1990iger Jahre, als die Interessen des Vereins Nebensache waren. Als ehemals aktives Mitglied weiss ich wovon ich rede.

    Echt Klasse geschrieben!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin auch ein alter Hase und sehe keine Chance, der Jugend zusagen, wo der Hammer hängt. Bestes Beispiel war in Bielefeld. Der Fan von uns (auf der anderen Seite ) war auch schon im besseren Alter und versuchte mit Gesten, die Jungen vom überklettern des Zaunes zu bewahren. Geholfen hat es nicht und dem Verein 7500 Euro gekostet. Dabei können wir noch zufrieden sein, da Düdorf gleich mit 35000 Euro bestraft wurde. Sollen Sie sich doch wie in Holland üblich, irgendwo auf einem Feld treffen und sich dort die Köpfe einschlagen. Ich sage nur: " Macht so weiter und uns droht irgendwann der Zwangsabstieg ( wie es DD schon angedroht wurde). :thumbdown:

    Der Sonderzug sollte eh bis fast ans Stadion fahren. Daher wäre es für uns egal gewesen. Des weiteren, sind im Vorverkauf nicht so viele Karten abgesetzt worden. Ab Mittag sind die S-Bahnen wieder gefahren.

    Ich bin gestern schon Nach Rostock gefahren und muss sagen, das Spiel hätte ruhig mit 1-2 Stunden Verspätung angepfiffen werden können.
    Ab 13 Uhr hatte sich die Lage beruhigt. Wenn man dieses Spiel absagt, dann einen Tag vorher, da es eine Unwetterwarnung für diese Region gab. Kosten, welche dem Verein und den Fans entstanden sind, trägt hierbei weder die DFL noch Hansa. Es waren mit Sicherheit mehr als 200 Fans von uns Schon In Rostock. Für mich ist die Absage eine Fehlentscheidung. :cursing:

    Das waren noch ganz arme Zeiten! Bei der Kleidung handelte es sich um alles, was wir bekamen. Über Finanzen möchte ich hier nicht reden. Es hat mich jedenfalls zum Ende der Saison nach Bielefeld geführt. Einige Spieler von uns sind auch mal vor Ort gewesen. Aus guten Kreisen weiß ich, das noch Trikots in Mahlsdorf, vor einigen Jahren, im Umlauf waren.

    Der Schwachsinn, welchen manche hier im Forum von sich geben ist Sagenhaft. Wenn ich zu schnell mit dem Auto fahre, dann zahle ich auch die Strafe dafür und nicht irgend ein anderer! Genau so wenig entscheidet kein anderer, was ich mit meinem Geld anfange. Ob ich es zu 5% oder zu 100% in Union investiere. Ich bestimme über Dinge die mir gehören und muss auch für Fehler die ich begehe, gerade stehen!Es mag egoistisch klingen, aber es entspricht der Realität. Zwei Meinungen kann es hier nicht geben, da wir alle im Sinne des Vereins handeln sollten! Das sollten sich einige mal zu Herzen nehmen und nicht wahllos irgend einen Sch... schreiben.

    Ich war am Sonntag auch vor Ort und habe den Ablauf gut beobachten können. Manche Angaben der Zeitungen sind maßlos übertrieben, manches leider auch Realität! Wenn jemand der Meinung ist, er müsste in der 5. Liga mit Feuerwerkskörper hantieren, so kann er sich gern einen Verein in dieser Spielklasse suchen. Ich werde nicht länger tatenlos zusehen, wie unser Verein Strafen in 5-stelligen Bereich zahlen muss, weil Fußballanhänger sich nicht benehmen können! Mit Absicht nenne ich diese Personen so, da es sich hierbei nicht um Fans handeln kann. Was haben wir davon, wenn Union unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielt? Sollte dies unser Ziel sein, so können wir weiterhin wegschauen.



    An dieser Stelle möchte ich noch gute Besserung dem verletzten Herrn aussprechen und sagen: Nicht jeder Unionfan ist so!

    Also ich hätte vielleicht noch 2 Karten . Könntest ja mit deiner Frau hinfahren. 2 Sitzplatzkarten Block W 1.Reihe .
    Ich bin aber nicht der Weihnachtsmann auch wenn ich auf ROT & WEISS stehe. 42 Euro habe ich selber bezahlt für beide Karten.
    U.N.V.E.U.

    Mach doch mal ein Vorschlag, was Dir für ein Preis vorschwebt! Dein Unkostenbeitrag sollte auf jeden Fall gedeckt sein!!!!!!!!!!