Netzathleten

Beiträge von ursalt

    SCHADE : Dennoch hat Polter mit seinem Gang an die Presse ein Tabu gebrochen. Damit manövriert er sich selbst ins Aus. Das ist weder dem Trainer noch Ruhnert anzulasten. Einfach klassisches Eigentor Sebastian Polter.


    Und zu deinem sportlichen Aspekt. Sebastian Andersson hat für mich absolut nachgewiesen, weshalb er als Stürmer Nr.1 gesetzt ist und das auch bei seiner momentanen Ladehemmung. Er hat mit seinen Fähigkeiten Bälle anzunehmen, zu sichern und zu verteilen einfach Qualitäten, die ein Polter nicht hat.

    Becker ist ein Außenstürmer, der wohl nur schwerlich mit Polter verglichen werden kann und Ujah hat den gleichen Stellenwert wie Polter, fügt sich aber ein und ordnet sich klaglos in die Hierarchie um das alleinige Ziel aller nicht zu gefährden.


    Das war bisher unsere große Stärke, die Geschlossenheit. Private Interessen nicht über die Mannschaft zu stellen. Ich bin genau deshalb sauer und sehr enttäuscht von Polter.

    Ja, Leverkusen ist eine Werkself, eine emotional betrachtet graue Maus. Ich freue mich dennoch sehr auf genau dieses Spiel und das hat zwei Gründe:

    Zum einen liegen uns in den Heimspielen genau Gegner, die versuchen das Spiel zu machen und technisch zu brillieren besonders. In diese Kategorie zähle ich zum Beispiel Dortmund, Gladbach oder Freiburg. Und genau gegen die sahen wir zuhause echt gut aus.

    Und zum anderen freue ich mich darauf, den für mich besten deutschen Spieler, Havertz, mal live in der AF zu sehen.

    Bülter heute bockstark und kalt wie Eis. Deshalb meine Stimme klar für ihn. Aber ich will mit Hübner noch einen anderen loben, der nach seiner Verletzungspause heimlich still und leise wieder in die erste Elf gerutscht ist und dort nen sehr guten Job abliefert. Das zu null heute haben wir auch ihm zu verdanken.

    So blöde die Kommentare von Preetz auch wieder waren, mit einer Aussage hat er völlig recht. Die Hertha hat das Derby nicht wegen des Elfers verloren. Sie waren die schwächere Mannschaft. Und das lag vor allem an der Mentalität. Wir haben gestern Kilometerweise Gras gefressen, sind unermüdlich angelaufen, haben gepresst und gedoppelt und nicht die Ordnung verloren. Unsere 3er-Kette (ohne Einzelne aus einer geschlossenen Teamleistung herausheben zu wollen) war enorm stabil und in der Lage durch Verlagerung, geschicktes Ablaufen oder auch knackige Zweikämpfe die blau-weißen Stürmer zu entnerven. Der Urs hat seine Taktik gefunden und schafft es zudem, dem Tesm die notwendige Demut einzuimpfen. Was hatte denn die alte Frau ausm Westen über 90min an Gelegenheiten? 2 Distanzschüsse, einen unplatzierten Kopfball und einen Freistoß über die Bude... Na gut, einmal hat Friedrich geklärt als es eng wurde. In der Summe war das einfach zu wenig.


    Unser Team hingegen hat sich läuferisch zerrissen und deutlich mehr Abschlüsse erarbeitet. Deshalb war der Sieg am Ende verdient.


    Zu dem ganzen Pyro-Innenraum-gedöns werde ich nicht sagen, das haben andere schon zu Genüge.

    Heute war er sehr lauf- und zweikampffreudig. Ganz große Szenen hatte er bis zu seiner Auswechslung aber nicht.

    Bülter war schon gg die Dosen einer der kleinen Lichtblicke, und auch heute war er super. Ne schnelle Kämpfersau eben. Mees würde ich eher verleihen. Der passt nicht so richtig ins Konzept und hat sich in der bisherigen Zeit auch nicht gesteigert. Mitläufer eben.

    Magst du mal kurz erklären, weshalb Mees nicht ins Konzept passt!? In 21 Spielen 6 Buden und das als Außenstürmer plus Vorlagen. Da finde ich die Aussage schon etwas gewagt...

    Bülters Seite war übrigens gegen RB die Problemseite. Da passte die Abstimmung mit Lenz einfach nicht. Insofern für mich auch ganz sicher kein Lichtblick!

    Ich hoffe Magdeburg bleibt da stur und wir halten Abstand. Mag für den Spieler schade sein, verständlich. Aber manchmal geht's nicht anders. Er ist sicherlich in der zweiten Liga in der Kragenweite Aue, Fürth usw. besser aufgehoben.

    Wie ist denn inzwischen Deine Meinung zu Bülter? Du hattest Dich im Juni mit vielen Kommentaren eindeutig gegen eine Verpflichtung positioniert.

    Ich war damals auch gegen diesen Transfer. Nach zwei Pflichtspielen ist es wohl noch zu früh für ein Zwischenfazit. Aber wenn du darum bittest: Er scheint bei Fischer erste Wahl zu sein. Gegen RB ist die gesamte Truppe baden gegangen. Großartige Highlights von ihm habe ich da nicht in Erinnerung.

    Heute war er sehr lauf- und zweikampffreudig. Ganz große Szenen hatte er bis zu seiner Auswechslung aber nicht.

    Für mich ist er nicht besser als Mees. Insofern verstehe ich die Verpflichtung immer noch nicht, zumal wir einen gigantisch großen Kader haben und Alternativen dagewesen wären. Aber Tempo und Einstellung passen soweit, gegen ihn ist von daher nichts zu sagen.

    Da kaum noch Amateurteams im Lostopf sind, stehen die Chancen auf ein Pokalheimspiel so gut wie nie. Da wäre mir der Gegner relativ Rille. Vielleicht mal andersrum als üblich: Sonst waren wir als Zweitligist oft als Underdog oft bei den Großen zu Gast. Wäre doch mal nett, einen Zweitligisten zuhause zu haben.


    Final noch eine Bitte: Nicht nach Saarbrücken!

    Und ein Wunsch: Zuhause gegen St.Pauli

    Ich finde unser Lars Dietz hat in seiner bisherigen Vorbereitung eine tolle Eigenwerbung betrieben. Für Spielzeit in der Bundesliga wird das vermutlich dennoch nicht reichen. Aber vielleicht wird ja ein Zweit- oder Drittligist auf den Jungen aufmerksam. In Liga 3 hat er sich ja schon behaupten können.