Netzathleten

Beiträge von Matschas50

    Kanzleramtschef Braun hat erklärt, dass die Pandemie beendet und eine Rückkehr zum normalen Leben dann möglich sei, wenn es einen Impfstoff gebe. Als Zeitraum nannte er Anfang oder Mitte 2021. Also noch bis zu zwölf Monate, in denen für viele Branchen Einschränkungen gelten. Zwölf Monate Ungewissheit über die weitere wirtschaftliche und in Folge dessen gesellschaftliche Entwicklung. Zwölf Monate, um sich die Frage zu stellen, schafft es mein Unternehmen, bleibt mein Arbeitsplatz?

    Gute Sache, dieser Immunitätsausweis. Ich würde ihn aber auf alle Virenarten ausdehnen, die derzeit so durch die Lande schwirren. Dann kann man jeden Inhaber seinen individuellen Lebensraum zuweisen. Außerdem sollte der elektronische Chip von Türschlössern erkannt werden, die dann automatisch zusperren, wenn der Inhaber zum Beispiel in Qaurantäne ist und nicht raus soll. Der Ausweis sollte, um ganz sicher zu gehen, mit elektronischen Fußfesseln kombinierbar sein. Wer mehr als dreimal gegen die Immunitätsetikette verstößt, wird eine Steuerklasse hochgestuft. So, jetzt mach ich mir erstmal ein Bier auf. Mal sehen, was mir dann noch so an Funktionen für den Ausweis einfällt.

    Also, ich wäre für die Verpflichtung von Rönnow. Er ist ein Guter, kommt bei der Eintracht aber nicht an Trapp vorbei. Dann können sich die beiden Dänen die Nummer 1 untereinander ausmachen. Und wer unterliegt nimmt es vielleicht leichter, wenn er hinter einem Landsmann zurückstehen muss.

    Die beiden Co-Trainer stehen ja nicht im Regen. Der Schlachtplan wird schon stehen und die Aufstellung auch. Und zündende Worte an die Mannschaft richten, kann Oliver Ruhnert auch. Also, auf in die Schlacht. Und für Urs alles Gute, was es auch sei.

    Vielleicht will ja im Moment vertraglich niemand so weit in die Zukunft greifen. Weil viele Sachen ungeklärt erscheinen. Und damit meine ich nicht primär unsere Ligazugehörigkeit. Eher, ob es eine Bundesliga in der jetzigen Konstellation geben wird, wie die Modalitäten für Vereinswechsel aussehen werden und ob es Obergrenzen bei den Personalausgaben der Vereine geben wird?

    Ich glaube nicht, dass die Bundesregierung ein Interesse hat, die Wirtschaft zu zerstören. Sie hat sich aber bei ihren Beschlüssen zum Lockdown ausschließlich von virologischen Gesichtspunkten leiten lassen. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte hat sie ausgeblendet. Das mag im März noch plausibel gewesen sein, Heute, da man entschieden mehr von diesem Virus weiß, ist es das nicht mehr. Die Folgen dieses Handels werden wir alle in der zweiten Jahreshälfte zu spüren bekommen. Spätestens dann.

    Rönnow? Könnte ich mir vorstellen. Obwohl er auch schon 27 ist. Vielleicht haben wir ja so ein Kaliber an der Angel. Das würde den Satz von Rafa in seiner Abschiedsrede nochmal in einem anderen Licht erscheinen lassen. Wir holen einen Torwart, mit dem er sich um die Nummer 1 streiten muss. Das dürfte ihm nicht gefallen.