Netzathleten

Beiträge von Fenimalek

    https://youtu.be/52ACE9aBRRA

    Hier haben wir mal ein paar unabhängige Narichten.

    KPC Virus ahahaha. Und die neuesten Nachrichten eine überstandene Infektion bietet Schutz ähnlich wie eine Impfung. News since 1796.


    Jup lausch mal weiter deinen total unabhängigen Falun Gong Sender.

    na, zumindest werden Stand jetzt, Personen nach überstandener Corona-Infektion nicht geimpft,...ob später eine Booster-Impfung folgt, ist noch nicht geklärt...also geht man auch hier von einer momentanen Immunisierung aus

    Oh, anspruchsvoller Lesestoff.🤪

    Für mich klingt das nach einer modernen Kapitalismuskritik in memorian Karl Marx.


    Wie interpretierst du SCHADE den Text?

    solche Texte kann man auch bei "Rubikon" und den "NachDenkSeiten" finden,..aber diese undogmatischen Linken, werden ja einfach vom Mainstream in die rechte Ecke gestellt...kennt man, wer nicht unserer Meinung ist, ist der Feind

    die selbe Masche mit Meißen heute im ARD-MoMA...ist 'ne Wiederholung von Bergamo im März, da waren 75% der Bestatter wegen Corona geschlossen, um dann Werbewirksam Militärlaster als Helfer in der Not, durch die Nacht fahren zu lassen,...da stellt sich die Frage, wer inziniert so etwas?

    och, in Kreisen wo man besonders "woke" sein will und "Haltung" "über alles" geht, ist es schon Rassismus und Sexismus wenn ein weißer Mann eine nichtweiße Partnerin hat, bei Frau ist es in der Regel okay...also bei denen ist Florian Hübner nicht entlastet, sondern steht unter extra schwerem Vedacht ein Rassist und Sexist zu sein

    ein Beispiel für einen "erfolgreichen" harten Lockdown ist Irland, der ging vom 20.10. bis 1.12.,...wurde als Beispiel gelobt unser "Alternativlosen" und war auch eine Begründung für die Verschärfung Mitte Dezember...Was passierte, Irland bekam wirklich die Fallzahlen herunter, aber nur nach einer kleinen Lockerung ging es dafür im extra rasanten Tempo wieder nach oben, als ob das Virus extremen Nachholebedarf hatte...nun hat Irland mit die höchsten Indizienwerte,...Kann es sein, dass ein harter Lockdown eine Virusausbreitung im Endeffekt sogar begünstigt?....ähnliche Beobachtungen kann man ja auch in anderen Regionen beobachten

    Gab ja schon genug Schuldige, u.a. Karnevalisten, Skifahrer, Fußballfans, Urlaubsrückkehrer und feierwütige Jugendliche. Mal sehen wer dieses mal Schuld hat, wenn die Infizierten-und Todeszahlen steigen.

    das wird in der nächsten Videokonferenz von Mutti und ihren 16 Zwergen am 25.01. beschlossen, um dann die nächsten 4Wochen klar zu machen...der Markus aus Bayern hat bestimmt auch noch 'nen paar Knüller im Kächer...soll keener sagen, die bekommen ihre Knete für's Nichtstun

    yannik! - und genau darum geht es bei allen Maßnahmen: die Entlastung und Vermeidung einer Überlastung der Intensivbetten. Nichts anderes wurde seit Monaten als Ziel kommuniziert. Eigentlich einfach, aber immer wieder von Gegnern verdrängt.

    ja, es wurde suggeriert das es so wäre, aber die Daten zur Belastung der vergangenen Jahre sagen im großen und ganzen das selbe, wie in der jetzigen Infektionssaison...was ist denn nun das neue an der jetzigen Saison, außer das man den Übeltäter alleinig an Corona ausgemacht hat

    mhm, L.A. California.... is das nicht das Land wo ein Trump nicht den Hauch einer Chance hatte und nie haben wird...Wo die neue Hoffnung der USA, als Richterin und Staatsanwältin "Gnadenlos", Kamala Harris herrschte...datt blöde Virus kümmert sich nich mal drum, wo die Guten wohnen

    ja der Mensch als die große Virenschleuder und Gefährder,...jeder gesunde Mensch schleppt im Durchschnitt 5,5Viren mit sich herum, plus 2-3kg Bakterien...und bei den Viren sind die Adenoviren immer vorne dabei (sind vom Schnupfen bis zur fetten Lungenentzündung verantwortlich)...also ab mit diesem Parasiten der Gattung "Homo sapiens" und wegschließen

    Ja, alles das Gleiche. Virus gleich Virus. Multikultivirus sozusagen.

    das Corona-Virus ist für mindestens 80% keine Gefahr und wird nicht einmal bemerkt, vielleicht ist es sogar evolutionär von Vorteil,...ja, die Evolution bringt seltsame Dinge hervor...und für sehr, sehr Wenige kann es tödlich sein (0,2% ist für mich wenig), auch die vielleicht 5% schwerer Erkrankten sind keine Hausnummer um in Panik zu verfallen, dass wird für die meisten Viren im Normalbereich sein...und dann kommt doch noch mal die Frage auf,...Wie reagiert ihr und die Gesellschaft, wenn mal ein wirklich gefährliches Virus im Umlauf ist?.....Pest und Co. holten sich ja gerne mal 1/3 bis zur 1/2 der Bevölkerung

    Wenn Du Richter wärst, würdest Du einen Ladendieb wahrscheinlich erschießen lassen.

    Allen anderen, denen das vielleicht etwas unangemessen vorkommt und die mildere Strafen u/o Maßnahmen jenseits der Fokussierung auf den Täter, zum Beispiel in die Verbesserung der Diebstahlsicherung vorschlagen, klagst Du dann gleich noch wegen Mittäterschaft an...


    Hast Du an diesem Sinnbild (endlich!) die Engstirnigkeit, Eindimensionalität und Phantasielosigkeit deiner Logik begriffen?!

    Diebe fügen jemand anderen bewusst schaden zu. Das tut ein Coronainfizierter nicht, der kann ohne jedes Wissen andere anstecken.

    ja der Mensch als die große Virenschleuder und Gefährder,...jeder gesunde Mensch schleppt im Durchschnitt 5,5Viren mit sich herum, plus 2-3kg Bakterien...und bei den Viren sind die Adenoviren immer vorne dabei (sind vom Schnupfen bis zur fetten Lungenentzündung verantwortlich)...also ab mit diesem Parasiten der Gattung "Homo sapiens" und wegschließen

    bloß blöd, dass es dem Virus total schnuppe zu sein scheint, wie dolle oder wenig der Lockdown vonstatten geht...vorne bei, reichlich harte Lockdowner

    kann es sein, da es sich ja dabei um ein Test gegen Cash handelt, man deshalb nicht so hohe Zyklen anwendet,,,,die Testperson ist ja Kunde und den will man ja nicht vertreiben oder/und vor den Konsequenzen abschrecken...wenn bei 30Zyklen nur noch 10-15% anschlagen und bei 25 nur noch 5% im Gegensatz zu 37-40Zyklen, würde das ganze Sinn ergeben

    in Ländern wie Frankreich gab es schon diese Form von harten Lockdown, die Folge war nach leichtem wieder eröffnen, 14Tage später war alles wieder beim Alten

    Ich hatte zuerst auf Benatz geantwortet.

    Du hast dich mit eingeklinkt und jetzt bist du doch kein Covid Impfgegner.

    Zeit genug zum überlegen hast du ja dank der EU Regelung genug bekommen, zumal ich vermute das du eh nicht zu den ersten 2 Risikogruppen gehörst.

    Der Zielwert 50 oder niedriger wird vor April eh unrealistisch sein, vielleicht auch erst Mai.

    So lang wird man aber diesen Lockdown nicht durchziehen, m. M.

    Wenn die Parameter des Lockdown, die Du ja begrüßt und als angemessen empfindest, nicht geändert werden, wird der Lockdown aber bis April oder gar Mai gehen...und wenn die ersten Wahlen Mitte März (BW und RP) keinen großen Einbruch bringen, ganz sicher sogar...dafür braucht man kein Orakel