Netzathleten

Beiträge von dachs

    ...

    Hat jemand den Link geöffnet und die verschaukelte "Feldermaus" gefunden???

    Ich noch nicht einmal im Biologielexikon.:nixweiss:

    Natürlich habe ich mir vorher alles genau angeschaut, bevor ich hier was einstelle. Das hätte vielleicht dem einen oder anderen auch gut angestanden ...


    Das Bezirksamt ist hier nur einer der Partner des Projektes und Sinn dieses Freds hier war ganz einfach:

    Unioner sollten schnell erfahren, dass unser Herzensverein hier drei signierte Trikots spendet, die im besten Fall von Unionern erworben werden könnten ...

    Keineswegs Bettelei oder etwas anderes, was Anlass für Polemik bieten müsste.

    Vielen Dank allen, die es sich angeschaut und vielleicht sogar daran beteiligt haben!

    Zitat

    Das Ordnungsamt ist feige und kassiert nur bei den Einfachen leichten Bürgern ab, selten sehe ich das Ordnungsamt vor den arabischen und türkischen Wettbüros ,Pizzaläden oder den Shisha Bars Tickets dem Fahrzeuge in 2. Spur unter den Scheibenwischer heften. Die sollen mal lieber da abkassieren wo Kaffees den Bürgersteig komplett nutzen oder bei den Dönerbuden die nur Gammelfleisch verkaufen und nicht hier bei uns Unioner betteln kommen.


    Vielen Dank für diesen sachkundigen Beitrag !

    Eisern!


    Ich bin über ein paar Ecken gebeten worden, Unioner über dieses Projekt zu informieren und mache das gern und sofort:


    "Das Straßen- und Grünflächenamt Treptow-Köpenick führt derzeit ein crowdfunding-Projekt durch und sucht damit Sponsoren, um auf dem Weltspieltplatz im Treptower Park ein weiteres Spielgerät für die Kinder aufzubauen – eine Fledermausschaukel. Der Bezirk hat bereits 5000 Euro vorgestreckt und derzeit wird die Grundfläche für die Schaukel hergerichtet.

    Näheres zum nicht alltäglichen Spielplatz kann man unter www.weltspielplatz.de erfahren.

    Der FC Union Berlin unterstützt dankenswerterweise dieses Projekt und hat 3 Trikots, die mit den Unterschriften der gesamten Mannschaft versehen sind, als Prämie zur Verfügung gestellt!


    Diese Prämien können ab sofort eingelöst werden.

    Es gibt auch noch andere interessante Prämien und es lohnt sich auf jeden Fall das Reinschauen: www.br-crowd.de/Feldermausschaukel.

    Jede Spende ist willkommen, auch wenn sie klein ist.

    Vielen Dank!

    Lehmann

    Straßen- und Grünflächenamt

    Treptow-Köpenick"


    Los geht's ...


    u.n.v.E.U.,

    dachs

    Zitat

    Die Currybude hat aber der Junior übernommen, wenn ich mich nicht täusche


    Ja, Willi = Staske junior ist zwar nicht Inhaber, aber dort ist sein hauptsächlicher Wirkungsbereich, er war übrigens der damals jüngste Fleischermeister, als er es wurde ...

    Zufällig bin ich drauf gestoßen, dass der Prozess wohl schon längst läuft beim Landgericht Berlin,

    es sind so einige Verhandlungstage angesetzt, der nächste morgen, falls jemand da mal dabei sein möchte:


    Freitag, 30.08.19

    9:00, Saal 500, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
    Angeklagt: Mord

    Vorwurf: Prozess gegen einen 29-Jährigen, der im Februar dieses Jahres einen jungen Mann (Unioner Fußballfan) auf einem Supermarkt-Parkplatz im Prenzlauer Berg unvermittelt und aus persönlichem Frust heraus, erstochen haben soll. Info... (weiter am 17.09.2019, 09:00 Uhr, 20.09.2019, 09:00 Uhr, 24.09.2019, 09:00 Uhr, 26.09.2019, 09:00 Uhr, 01.10.2019, 09:00 Uhr, 15.10.2019, 09:00 Uhr, 16.10.2019, 09:00 Uhr, 22.10.2019, 09:00 Uhr, 25.10.2019, 09:00 Uhr)

    SK 30

    Da würde ich glatt mitmachen -

    auch ich kann meine Steh-Dauerkarte auf der Gegengeraden derzeit nicht "abstehen" -

    wer also nicht sitzen möchte, möge sich bei mir melden.


    Selbstverständlich mit Wertausgleich.


    Dankeschön.

    Dagmar

    Mir sind vor 2 Jahren oder so away-Karten gegen Aue nicht zugestellt worden, das Zeughaus hat mir dann per Kurier auf dem letzten Drücker noch welche bringen lassen, sozusagen kurz vor Abreise ins Erzgebirge.

    Trotz "sicherem Versand" per PIN-AG wohlgemerkt, scheint ein sich durchziehendes Problem zu sein.

    Nach der "Sache" bei uns im Gästeblock zieht man mal wieder wieviel Bullenfreunde es doch noch bei uns gibt - widerlich !!!!

    Ach wirklich?

    Habe ich gestern so nicht erlebt, viele andere auch nicht.


    Wenn sich im Gästeblock Ordner und Gästefans das Prügeln kriegen, weil Ordner das Filmen von Gästen nicht unterlassen, kann man keinen Stuhlkreis bilden und die Sache ausdiskutieren.

    Polizei im Block will niemand haben, aber ohne sie wäre das wohl gestern noch böser ausgegangen und: auch Ordner haben die Auseinandersetzung mit den Uniformierten nicht gescheut und haben eins auf die Nase bekommen.

    Sehr unschöne Sache insgesamt, nur dieses Mal keine Provokation durch die Polizei.

    Das hat die Waldseite wahrscheinlich am Anfang nicht so mitbekommen.

    Nanu nanu?! Seit zwei Stunden Vorverkauf ... und kein Gestöhne hier .... ;)

    Dieses Mal gab's "analog" die zeitraubenden Probleme, die Wartegemeinschaft musste sehr viel länger warten, bis die Ersten mit Karten wieder rauskamen aus dem Zeughaus, das war eine mehr als zähe Angelegenheit. Steher waren auch sehr zeitig wech.

    Klar ist das "ein attraktives Montagsspiel fürs TV" und es geht nur ums Werbegeld ...

    Aber: Ein nicht geringer Teil der (jungschen) Szene ist in Ausbildung (Schule, Lehre, Studium), da werden viele nicht mitreisen können. Inzwischen leider schon Standard, ein wohlfeiler Nebeneffekt.


    (Natürlich trifft es viele/ einige andere auch, die nicht frei bekommen usw. )

    Eben!

    Das ist doch galoppierender Mist!

    Wollte da mit Sohnemann hin.

    Ich kann Montag frei nehmen - aber was erzähle ich in der Schule?

    Dafür sollen die 31 Jahre in der zweiten Liga spielen!!

    Ist sehr schade für viele Schul-/Ausbildungspflichtige und wahrscheinlich auch genau so gewollt.


    Meine Freistellungsbegründung für die Jungs waren "dringende familiäre Angelegenheiten außerhalb Berlins, die unsere Anwesenheit erforderlich machen", das aber nur wirklich selten und erst ab Teenager-Alter.

    Für einen Besuch im Volksparkstadion hätte ich das so gemacht.

    Es kommt aber auch darauf an, wie man das dem Klassenlehrer verklickert und vor allem das nicht "an die große Glocke hängt" - genießen und nicht damit angeben war die Devise.

    Verstehe ich das jetzt richtig: sind das Karten aus dem Kontingent für Szene, Fanclubs usw.?

    Da kann es ja schon mal bei mangelhafter Absprache zu Doppel- oder Mehrfachbestellungen kommen, ;(Kommunikationsprobleme gibt es ja immer wieder mal... zu viele Köche und so

    Dann aber gehören solche überzähligen in diesen Kreis zurück angeboten, aber das wäre ja mit Kommunikation verbunden :whistling:

    Lass es einfach.

    Naiv zu sein, ist keine Schande, Dreistigkeit wollen wir Dir mal nicht unterstellen.


    Es stehen fast immer Leute in Pauli-Klamotten zumindest auf der Gegengeraden, die kommen aber auch zu unseren Heimspielen gegen Sandhausen und Co., es kommt halt immer auf die Leute und ihr Auftreten an.

    Wer zum Fußball gucken zu uns kommt, ist gern gesehen, auch die vielen Groundhopper.

    Ich stehe oben, Höhe Mittellinie und kenne das nur zu gut, da sammeln sich besonders viele und wer sich für unseren Verein oder die Alte Försterei, die Spieler, die Fans usw. interessiert und Fragen hat, dem wird auch gern geantwortet.


    Wer allerdings vordergründig das Event sucht, den können wir nicht verstehen, dafür ist unsere DNA nicht ausgelegt, das musst Du uns nachsehen. Wir können sowas einfach nicht verstehen. So einfach ist das.


    Leider ist es inzwischen so, dass viele von uns schon gar keinen Bock mehr haben, zu diesem als Event hochstilisiertem Spiel zu gehen, weil es einfach keinen Spaß macht, eine Unmenge an Leuten zu sehen, denen der Fußball tatsächlich nicht der Grund für ihren Besuch ist, sondern nur - so wie Du es einleitend schreibst - einfach mal bei diesem Hype dabei sein wollen. Mit diesen Leuten ist keine Stimmung zu machen, weil sie nicht verstehen, dass sie dafür mitarbeiten müssten, aktiver Teil dessen sein müssten.


    Ich habe schon manch einen gefragt, ob er sich nicht lieber in die nächste Kneipe setzen möchte, wenn er/sie sich doch sowieso nur die ganze Zeit über alles andere als Fußball unterhalten. Das nervt einfach und davon gibt es dann am Sonntag wieder extrem viel mehr als zu anderen beliebten Spielen. Was sich auf den Damen-WCs abspielt, erspare ich uns. Ich frage mich allerdings auch immer, woher diese Manjas und Tanjas usw die Karten herkriegen. Da müssen wir Unioner noch sehr an uns arbeiten.


    Du musst auch nicht an Märchen glauben, einer alten Frau kannste das aber glauben: auch Pauli-Fans teilen gut und gerne aus und da sind einige solcher Geschichten gelaufen, die überhaupt nichts mit dem "politisch korrekt sein" der doch so engagierten Fans aus Hamburg zu tun hat. Und diese "political correctness" ständig wie ein Mantra vor sich herzutragen, ist in meinen Augen mehr als kontraproduktiv - man tut Gutes, aber man redet nicht ständig davon, dass man es tut ...

    Zitat

    Der Kläger hatte 2006 als 16-Jähriger ein Auswärtsspiel des FC Bayern beim MSV Duisburg besucht. Nach dem Abpfiff kam es aus einer Fangruppe des FC Bayern heraus zu einer körperlichen und verbalen Auseinandersetzung mit Duisburg-Fans, an denen auch der Betroffene beteiligt war.

    Ein Ermittlungsverfahren gegen den Bayern-Fan wegen Landfriedensbruchs wurde wegen Geringfügigkeit eingestellt. Dennoch sprach der MSV Duisburg auf Anregung der örtlichen Polizei bis 2008 ein bundesweites Stadionverbot aus. Der FC Bayern schloss den Fan außerdem aus dem Verein aus und kündigte ihm seine Dauerkarte. (AFP)

    Das Strafverfahren gegen einen 16-Jährigen wird wegen Geringfügigkeit eingestellt, keine Sozialstunden oder wenigsten eine richterliche Ermahnung sind erfolgt, weil halt der sogenannte Landfriedensbruch in solchen Fällen nur noch auf Krücken daher kommt und als (Aus-) Hilfstatbestand herhalten muss. Außer dass der Jugendliche vor Ort war, ist ihm nichts anzulasten, sagt die Strafgerichtsbarkeit. Daraus folgen dann aber in der Sportgerichtsbarkeit im "besten Fall" drei Jahre bundesweites Stadionverbot, welches Signal mag das für Jugendliche sein, die doch unter einem besonderen Schutz stehen sollten?

    Eine Anhörung ändert daran überhaupt nichts.