Netzathleten

Beiträge von Sonny

    Sonny

    Die Thüringer sind verrückt genug einen MP Ramelow zu wählen, aber sie haben bestimmt nicht ein geduldeten 5% MP gewollt.

    Diese Aussage dürfte zwar völlig richtig sein, ist aber angesichts eines Wahlsystems, bei dem die Ministerpräsidenten NICHT DIREKT gewählt werden, irrelevant.

    Es gab eine gültige und legale Wahl, die auf Wunsch, wenn nicht Anordnung einer hochstehenden, an dieser Stelle aber eigentlich völlig unbeteiligten Person gekippt wurde. Sowas DARF in einer Demokratie nicht passieren.

    Diese Angelegenheit hätte weit eleganter gelöst werden können. Dazu darf die pseudomoralische Erregung natürlich nicht jedesmal das Denkvermögen beeinträchtigen.

    Egal wie diese Wahl ausgeht, irgend einer würde diese Wahl als nicht regulär anfechten. Trump hat gezeigt wie es möglicherweise gehen kann.

    Du wirst ja noch wissen, welche Wahl in Thüringen auf allerhöchsten Wunsch korrigiert werden musste..?


    Allerdings ist das hier nicht der Wahlthread.

    Es gibt keine Langzeitfolgen von Impfungen!

    Es gibt tatsächlich nur sehr selten vereinzelt auftretende Nebenwirkungen (Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen, allergische Reaktionen).
    Dies gilt übrigens ebenso bei allen bekannten Impfungen!

    Deswegen gibt es keine medizinisch, sachlich, fachlichen Argumente gegen eine Impfung.
    Eher die Frage, ob alle Impfungen für einen notwendig sind.
    Aber eben nicht in Bezug auf Langzeitschäden oder so etwas.
    Das ist einfach Unsinn!

    https://www.zdf.de/nachrichten…langzeitschaeden-100.html

    ... das ist doch nicht Dein Ernst, oder? Willste das vielleicht mal ganz persönlich einem Narkolepsie-Patienten ins Gesicht sagen? Ich weiß, das PEI hat versucht, das Ganze zu entkräften und behauptet, die Betreffenden wären schon vor der Impfung erkrankt gewesen. Wie passt das bitte damit zusammen, dass die meisten Antragsteller in Schweden tatsächlich dann auch mit 10 Millionen Kronen (1 Mio. Euro) entschädigt wurden? Wer zahlt das an mindestens 311 Personen allein in Schweden, wenn da nix erwiesen ist?

    Das hier ja um Langzeitfolgen geht, wäre es interessant zu wissen, wie lange es nach der Impfung gedauert hat, bis diese Fälle von Narkolepsie auftraten. Sollten 2-3 Wochen vergangen sein, könnte schwerlich von Langzeitwirkungen die Rede sein.

    Ich weiß es wirklich nicht, bitte um Aufklärung.

    Ich bin - für den Fall der Fälle - gespannt, was die Salafisten dazu zu bemerken haben.

    Kann puppenlustig werden...:crazy

    Ja logisch, hätte ich auch selbst drauf kommen können.

    Obdachlose sind für gewöhnlich auch mittellos. Geldstrafen laufen ins Leere. Einbuchten kostet eher Geld.

    Was machen eigentlich Obdachlose während einer Ausgangssperre bzw. was wird mit ihnen gemacht? Wo ist ihr Wohnort, von dem sie sich gegebenenfalls nicht weiter als 15 km entfernen dürfen?


    Sorry, viele werden diese Fragen albern, wenn nicht sogar die Wucht der Gefahr verharmlosend finden. Mir geistern diese Fragen aber tatsächlich seit einigen Tagen durch den Schädel...

    Da bin ich mir in diesem Land inzwischen nicht mehr so sicher...

    Erfurt passt in deine Aufzählung nur dann rein, wenn du zweieinhalb Jahre als Ewigkeiten bezeichnest. Bis 2018 spielten die nämlich nie tiefer als drittklassig, was von den Ostklubs sonst nur für Hansa und die von dir unterschlagenen Auer gilt.

    Wer es sich finanziell leisten kann, sollte vielleicht der nächsten Eskalationsstufe vorgreifen und hier zuschlagen. Vorteil: Freies Atmen durch Frischluftzufuhr per Akku-Gebläse. Für lange Reisen, allgemein längeren Gebrauch sicher zu empfehlen. Ich habe ein größeres Gerät mit Gesichtsschutz für meine Arbeit, drückt ein bisschen, aber sonst okay.

    Nachteil: Der Preis. Kann sich sicher nicht jeder leisten, zumal der Filter natürlich auch gewechselt und nachgekauft werden muss.

    Natürlich nicht. Das Zitat mit den 121,1*C stammt aus der Zeit, als in Krankenhäusern im Frühjahr die Masken knapp waren und bezieht sich auf professionelle Sterilisatoren.

    Korrekt.

    Was leider dazu führt, daß die Frage nach der Bezahlbarkeit dieser hochlandesfürstlichen Anordnung für den kleinen Mann und die kleine Frau leider unbeantwortet bleibt.


    "na da können wir ja glatt glücklich über die Schulschließung sein" lautet der Kommentar meiner Nichte, alleinerziehende Mutter zweier schulpflichtiger Kinder in Bayern.


    Was der Söder da abzieht, lässt sich mit Blödheit allein nicht mehr erklären. Da muss ein gerüttelt Maß Bosheit enthalten sein.

    Hab‘ ich mich auch gerade gefragt. Der Schnellkochtopf kommt fast, aber nicht ganz an dieses Mass (117˚-120˚).

    Mein Backofen schafft die 121,1°C spielend. Die genaue Einstellung dieser Gradzahl traue ich mir allerdings nicht zu.

    Ich glaube an kein Ende des Lockdowns vor Mitte April, eher Mitte/Ende Mai - wenn überhaupt.

    Wird uns natürlich häppchenweise serviert, eine Verlängerung nach der anderen.

    Welcher kleine Gewerbetreibende in Gastronomie und Handel z.B. das wirtschaftlich überleben soll - keine Ahnung.

    Aber die Damen und Herren die ihre Bullshitjobs auch im Homeoffice erledigen können, werden uns schon erklären, daß das alternativlos ist.

    Du wirst doch da jetzt nicht etwa an Contergan gedacht haben..?

    Das wäre ja...

    Erstens, was wäre es?

    Zweitens es ist ein Beispiel was alles passieren könnte, was keiner will! Hätte auch andere Dinge aufzählen können, wenn nicht alles so ist, wie es sein soll. Ich würde mir auch wünschen wenn der Cocktail in Ordnung und dieser keine Folgen hat, doch man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen. Deshalb gibt es ja auch Leute die skeptisch sind, ohne in Hysterie zu verfallen und die ganze Sache schlecht macht.

    "Perfide" lautete das Wort, welches Anetta Kahane benutzte, um - nachdem sie ALLE Verschwörungstheorien per se als antisemitisch bezeichnet hatte - die Frage eines Journalisten, ob die in Israel gegen die Corona-Maßnahmen Demonstrierenden etwa auch antisemitische Verschwörungstheoretiker seien, zu kennzeichnen und abzubügeln.

    Genau dasselbe würde garantiert auch passieren, wenn wir es wagten - genau genommen haben wir das ja gerade - diesen auf den Markt geprügelten Impfstoff mit Contergan zu vergleichen. Warten wir mal ab.


    Gut, daß ich zu keiner Risikogruppe gehöre und mich zurücklehnen und beobachten kann. Vordrängeln werde ich mich bestimmt nicht. Auch wenn ich natürlich hoffe, daß das Zeug wirklich brauchbar und ungefährlich ist. Allerdings gibt es nun schon wieder neue Mutationen in Japan. Hilft das Zeug auch dagegen oder brauchts dann wieder die ganze Prozedur mit Lockdown und allem? Das überlebt die Wirtschaft und die Gesellschaft nicht, prognostiziere ich mal.