Beiträge von gneko

    Das hat Gislason vor der Torflaute gesagt und Es war zu diesem Zeitpunkt möglicherweise Richtiig.Das Aussetzen kam später..


    .Es häuften sich Abspielfehler, Schrittfehler, Fangfehler und natürlich Wurfschwäche.

    Es ist immer wieder das die ganze Mannschaft gleichzeitig schwach wird, da hilft auch kaum wechseln.


    Handball ist ein Sport, besonders für die Nationalspieler, mit einer sehr hohen Spieldichte.

    Das ist bei dieser WM sehr gut zu beobachten, alle 2 Tage ein Spiel. Das geht aber bei allen Mannschaften auf die Kondition.

    Das ist ein Thema was immer wieder angesprochen wird. Die Verbände, National und international, überhören es.


    Nur am Rande die Spieler sind kaum wieder Zuhause geht auch schon die BL los.

    Deutschland - Ägypten. (17:14) 30:30

    + Verlängerung. 2x5 Min. Endstand 35:34


    Die Halle fast leer, um die Zeit (15:30) kein Wunder, ausser dem geht es nur um die Plätze 5- 8.


    1. Hz


    Wolf begann gleich mal mit 2 Absoluten Glanzparaden.Er hielt auch weiter hervorragend.

    Es dauerte bis zur 15 Minute bis sich Ägypten darauf eingestellt hatte. Wenn der Angriff effektiver Werfen würde

    hätten wir 4/5 Tore mehr.

    Deutschland spielte ein 4/2 Abwehrsystem, was gut funktionierte.

    Knorr wieder sehr gut,


    Ägypten spielte ein 6/0 System was sehr auf die Deutschen Kreispieler ausgerichtet war, an Kohlbacher war man teilweise mit 2 Mann drann.


    2.Hz


    Hier gibt es gar nichts gutes zu berichten, aus genommen Wolf.

    Deutschland führt mit 8 Toren und wirft 9 Minuten kein Tor.

    Wir haben noch Glück in die Verlängerung zu kommen.


    Verlängerung 1. Hz 33:33

    Deutschland mit 2 Kreisspielern

    Verlängerung 2. Hz 35:34

    Wolf mit einer Glanzparade die das 1 Tor Vorsprung festhält.


    Sonntag geht es um Platz 5 oder 6


    Verdient oder Unverdient lasse ich nach diesem Spiel offen.


    Wer 8 Tore bei starkem Torwart vergeigt braucht sich nicht W

    wundern

    Frankreich - Deutschland. 35:28


    Ich versuche es mal mit einer nach Betrachtung.

    Auch wenn Handball/Fußball Koferenz Mist ist.


    Frankreich hat gestern Deutschland geschlagen, nicht weil Deutschland schlechter spielte, dass war nicht der Fall, wir spielten sehr gut mit gegen die Beste Mannschaft der vergangenen Jahre. Der Unterschied war die Chancen Verwertung. Es wurden zu viele Freie Bälle vergeben. Das ist ein Problem der Deutschen Mannschaft was sie schon seit Jahren mit sich rum schleppt. In den Spielen gegen Serbien & Katar ging es grade noch gut, speziell gegen Serbien, von einer verhältnismäßigen Sicheren Führung(5 Tore) auf ein Tor am ende, und das über 10 Mini das kein Deutsches Tor fiehl.

    Algerien, Argentinien zählt nicht , da es eine Art Trainingsspiele war. Gegen die Niederlande war es nicht sehr sicht bar. Gegeben Norwegen wurde jeder Wurf genommen und getroffen.


    Zurück zu Frankreich Spiel.


    An Wolf hat es nicht gelegen der war sehrgut, der Französische Torwart war in diesem Spiel noch besser. Die erste Halbzeit führen wir schon mit 4 Toren um dann die Pause beim Treffen zunehmen.


    Schade, es war mehr drinn.

    2. HZ

    Wir führen sogar mit 2 Tore um am Ende mit 7 Toren Unterschied zu verlieren.

    Gegen Norwegen war es nicht da, dass unkonzentrierter Werfen. Ab der 40 Min wurden fast reihenweise Freie Bälle vergeben, ob wohl der französische Torwart Spitze war, müssen mehr ins Tor.


    zumindest wissen wir jetzt warum Frankreich, seit Jahren, eine Spitzenmannschaft ist.


    Konferenz Handball/ Fußball ist mist, um besser berichteten zu können.

    Frankreich - Deutschland. (16:16)


    Wolf von Anfang an da und hielt uns die 1.Hz im Spiel.

    Deutschland spielt eine 6/0 Deckung bei 8 m.


    Nach und nach wurde ein Vorsprung rausgeworfen. Der allerdings ab der 17 Min verspielt wurde( 4 Tore)

    Unsere Torhüter halten mehre 7m.


    Frankreich spielt eine 6/0 Deckung die Offensiv auf Knorr ausgerichtet ist.

    Verwirrend dürfte sein das es Knorr zum Kreis zieht.


    2.Hz

    Wenn es gut für die Hertha läuft, können die den Trainer Nagelsmann preiswert übernehmen.


    Unabhängig davon scheint man im Westend nur an die Derbys zudenken. Es ist egal ob man absteigt Hauptsache gegen Union gewinnen. Wie mit gerade. Berichte wurde ist das "Spiel" der Hertha ziemlich finster. Es beginnt heute sicherlich noch eine große Aufholjagd . Es sind noch 20 Minuten zu gehen.

    Man hofft das man wieder grade so in der Bundesliga bleibt, ich habe gerade einen Artikel von Herrn Bernstein und Hertha, gelesen, es klingt da ganz ander, als in der Realität.

    unionforum.de/index.php?attachment/36490/

    Nachbetrachtung Norwegen- Deutschland


    Wir haben ein hochklassiges Spiel gesehen.

    Deutschland hat den schlechteren Start erwischt. Besser wurde es als Wolf kam. Trotzdem ist Deutschland dem schlechten Start bis zu Ende hinterher gelaufen, auch wenn zwischenzeitlich geführt wurde.

    Deutschland konnte Sagosen fast komplett abmelden ohne Manndeckung zuspielen.


    Guy de Tonque schrieb:


    ..."Bergerud war bärenstark, genauso wie das Spiel.

    Aber der Hexer war und bleibt Andreas Thiel!"...


    Bergerund hat es fast geschafft den deutschen Wefern den Zahn zu ziehen, auch wenn es schwer war zu wiederstehen;).

    Auf jeden Fall nervt es. Er hat mehrere dieser 99,9% gehalten. Unglaublich.

    Wolf nicht schlecht, trotzdem Torwart des Tages Bergerud.


    Der Hexer ist wohl Thiel, aber ich kenne noch einen Wieland Schmidt, auch wenn das schon lange her ist.


    Weil gestern kurz die Diskussion aufkam wie man die Abwehr stellen muß. Deutschland hat das gestern mit 2 gute Varianten gezeigt, vor der Hz und nach der Hz. Beide funktionierten gut.

    Übrigens gegen Deutschland wird meist 6/0 gespielt, Kolbacher & Golla sind der Grund. Die Beiden spielen fast wie kreisspieler aus längst vergangenen Tag.

    Die Beiden meist allein auf KrriPlatte sind eine Herausforderung für jede Abwehr.

    Des wegen wird gegen unseren Rückruf kaum eine andere Variante gespielt, deswegen darf sich Knorr oft einer Manndeckung " erfreuen".

    Der wird im übrigen dann schon an der Mittellinie gestellt. Macht aber kaum Sinn, er läßt sich nicht aus dem Spiel nehmen.

    Manch mal ist er aber ein wenig hitzig, ist seiner Jugend geschuldet.


    Auch wenn es jetzt hart wird steht Norwegen, nach meiner Meinung, näher am Weltmeistertitel als Deutschland.

    Ich würde mich aber gern täuschen.

    Norwegen hat schon ne' starke Mannschaft, mit mehr Effektivität im Abschluss, hätten wir sie heute knacken können.

    So müssen wir jetzt eben gegen die Frosch..esser gewinnen ;). In meinen jungen Jahren waren Mannschaften wie Frankreich oder Spanien allenfalls Trainingspartner :opi:

    Wie viel Tore erzielten sie aus der 2. Reihe?

    Ja Willy68 das ist das Problem, wie stellst du die Abwehr. Stellst die zu weit nach vorn kommt der Rückraum nicht mehr so leicht zum Wurf und gibt dem Kreisspiel die Chance. Stellst du die zu weit an den 6er gibts Du dem Rückraum die Chance. Heute hat sich der deutsche Trainer für eine agile , nach vor orieeniert Abwehr entschieden. Das funktionierte in der 1.Halbzeit schon gut und nach der Pause, mit einem anderen System, noch besser. Bei Norwegen ist es der Rückraum der gebremst werden muss.

    Deutschland - Norwegen (16:18)


    Wir haben bis zur Hz ein rasantes absolutes gutes Handball Spiel gesehen.

    Heute wieder Florian Naß am Mikrofon der hat wahrscheinlich schon alles gesagt, ich versuche einfach mal.


    Deutschland kam schlecht ins Spiel.

    Die Abwehr wurde 2x umgestellt von offensiv zu äußerst offensiv. Kösten, mit seinen Langen Armenen Störung schon bei 15 m. Was die gesamte Abwehr entlastet und den Torwart entlastet.


    Wolf hält 2x 7m und mit guten Paraden stützt er die Mannschaft.


    Zum Anfang des Spiels befürchte ich das uns der Norwegische Torwart den Zahn zieht, habe mich gètäscht getäscht.

    Die Norweger werfen sehr konzentriert und sehr variabel.


    2.Hz

    Es ging weiter wie in der 1.Hz

    Prägend die Torwächter, mit einem brillanten Norweger.


    Deutschland versuchte zu viel durch die Mitte und hat die Abwehr umgestellt und funktionierte.

    Die rote Karte für Witzke, die Schiris lagen richtig wie auch im gesamten Spiel.

    Keine Mannschaft hat taktisch gespielt. Bei den zur Auswahl stehenden Mannschaften nicht wichtig die beiden sind Spitzenmannschaften. Nun ist es halt Frankreich. Die haben sich vorm Fernseher die Augengerieben.


    Der Trainer Gislason hat in den letzten Jahren eine gut Mannschaft gefunden, er ist deutlich besser als sein Vorgänger "Handballlehrer" Prokop. Ein Umweg der nur Zeit kostete.


    Das Spiel hat eine sich kein Sieger verdient

    Nu können wir uns auf ein weiteres, hoffendlich so klasse Spiel freuen mit einem Besseren Ende


    2023_01_23_22.26.17.jpg

    Das entscheidet sich heute Abend. Da geht es um 2 richte Schwergewichte. Frankreich und Schweden.


    Nach Betrachtung zum gestiegen Spiel gegen die Niederlande


    Der Niederländische Handball ist im Aufwind. Das zeigen die Frauen schon geraume Zeit.


    Die Niederländische Herren Mannschaft hat 2 Probleme.

    Wenn die auf dem Niveau weiter spielen brauchen die gute Auswechselspieler. Gestern hat der erste 6er fast durchgespielt. Respekt. Dafür haben die bis fast zum Ende gut mitgespielt. Die Luft reicht für ca. 20 Minuten pro HZ.


    Das 2. Problem ist der fehlende Rückraum. So kann sich jeder Abwehr gut auf ihre Spielweise einstellen. Das hat die Deutsche recht gut hinbekommen.

    Das gestern war ein Spiel wie gegen Argentinien, nur auf viel, viel höheren Niveau.

    Es gelang die Abwehr auseinander zuziehen. Wenn man immer nur zum Kreis will braucht man Würfe aus der 2. reihe.


    Hier wird davon gesprochen das man Mannschaften will & keine Opfer.

    Macht Euch keine Sorgen die kommen jetzt.(Frankreich & Schweden)

    Auch Serbien war kein Opfer, die setzten die Deutsche Mannschaft, zum Ende des Spiels, ordentlich unter Druck und haben noch um ein Unentschieden gekämpft.


    Jetzt schon hat die Mannschaft mehr erreicht als erwartet. Es steht ein Generationswechsel an, viele Spieler sind um die 30. Um die beiden Knorr & Köster muß was gutes gebaut werde.

    Am besten noch ein paar Talente von der Güte.


    Ich Frage mich ob eine solch große WM gut ist. Da kommen Mannschaften wie Argentinen, Iran, Chile und Kap Verde und noch einige Andere die dem Spiel der Europäischen Mannschaften nicht genügen.

    So etwas wie eine B-WM dürfte auch für für Schwächen eine Weg sein.

    Immer mehr Mannschaften ist der falsche Weg und hilft den Schwächeren nicht.

    Niederlande- Deutschland (12:15). 26:33


    Habe ein schnelles und interessantes Spiel gesehen.

    Zumindestens bis Holland den " Hungerast" hatte.

    Holland mit einer schnellen Abwehr, die Konsequenz heraustritt.

    Die Halben Spieler gingen , In der Abwehr, speziell auf Knonrr

    & Häfner. Gegen Häfner stellte man das schnell wieder ein.

    Knorr klare Manndeckung gegen ihn, schon kurz nach der Mittellinie.


    Wolf beginnt so richtig mit einem gehaltenen 7 m. Dann gewohnt stark.

    Knorr sicher beim 7 m, als Aufsetzer mit Dampf. Schwer zuhalten. Abspiele an den Kreis klappt


    2. HZ


    Abdeckung gegen Knorr fast wirkungslos für die Deutsche Mannschaft. Kempa Trick fürs Publikum, immer sehenwert.

    Es muß deprimierend sein gegen Wolf in höchst Form zuspielen.


    für Holland Respekt die haben mit ihrem ersten Sechser fast durch gespielt, das geht auf die Kondition. Fast ohne Rüchraum.


    Alles egal wir sind weiter.

    Montag gegen Norwegen, dass wird ein Spitzenspiel.


    Heute 2 Siege ein guter Tag. Ich lasse mir jetzt den Whiskey schmecken.