Netzathleten

Beiträge von gneko

    Ich bin nicht unbedingt mit allem Einverstanden was Du schreibst. Im Großen und ganzen hast Du aber recht.


    Die Krise zeigt aber das Deutschland immer noch in der Lage ist sich auf so etwas einzustellen. Das schnelle reagieren einiger Unternehmen, meist Mittelstand, ist positiv. Aber besonders die Menschen die sich wenn nötig äußerst diszipliniert und verständnisvoll zeigen.

    wenn man in Deutschland so versagt hätte, hätten wir New Yorker Verhältnisse oder Italienische.

    Deutschland ist bis hier glimpflich davon gekommen. Die Gefahr ist noch nicht vorbei. Auch wenn manche Maßnahmen deutlich früher möglich und vielleicht vernünftig gewesen wären. Großveranstaltungen wie Karneval oder auch Sportveranstaltungen hätten vielleicht früher abgesagt werden sollen. Das wäre aber wohl nicht zu verkaufen gewesen.

    Das Deutschland eine Verhältnismässig gute Ansteckungsrate hat ist Ausdruck der getroffenen Einschränkungen.

    Diese Wochenende entscheidet darüber wie wir Ostern verleben. Der Großteil der Menschen haben sich mit dem Nötigen Verantwortungsbewustsein darauf eingelassen.

    Ich bin zwar noch nicht Hochbetagt, kann mich aber dunkel erinner das die DDR sehr Aktiv war zu impfen.

    Speziell war TBC und auch die Pocken oben auf der Liste, Diese Aktion lief bis in die 70er Jahre und begann Ende der 40er. Es gab eine Postkarte wann der Schirmbild Termin ist. Es gab im Osten wohl keine Impfpflicht es war aber schwer sich der Sache zu entziehen.

    Ob es einen Zusammenhang wischen TBC Schutz und Corona gibt ist eie Vieleles Anderen unklar.


    Nur am Rande, in einem Roman von H. Kant (Die Aula), wenn ich mich recht erinnere, wurde der Kampf gegen die TBC bedacht.


    Schnürt die Botten, Kampf den Motten.

    Natürlich liegt ein Verstoß vor.


    Zitat

    In der Berliner Gemeinde hatten sich am Vormittag bereits etwa ein Dutzend Gläubige in der Kirche St. Afra im Berliner Stadtteil Mitte eingefunden. Propst Goesche sprach mehrere Gebete auf Lateinisch, am Schluss traten die Gläubigen nach vorne, um kniend die Mundkommunion zu empfangen. Dabei legte Goesche jedem eine Hostie auf die Zunge. Einen Mundschutz trugen weder die betagten Gläubigen noch der Priester.

    Dann ist doch alles klar. Es liegt ein Verstoß vor. Also Strafwürdig .


    Aller dings wäre das bei einem Dutzend Katoliken leichter umzusetzen als bei mehreren Dutzend islamischen Gebetsbesuchern

    Also hier wurden wohl auch keine Bußgelder erhoben, und das obwohl in diesem Falle geplant gegen die Auflagen verstoßen wurde.


    http://www.tagesschau.de/inlan…na-messen-berlin-101.html

    Es mag ja sein das ich was überlesen habe. Man hat noch nicht gegen die Anordnungen verstoßen und hat es erst vor und dies mit Gerichtlicher Unterstützung. Sollte sich das Gericht für eine Ausnahme entscheiden wird es eine Kette ohne Ende.

    Bis jetzt ist ein solches Urteil noch nicht ergangen. Somit sind alle zu bestrafen die sich darüber hinweg setzen und das Religionsunabhängig.

    Wer hat denn von den hier klug Ratschlagenden schon einmal kommerziell als Spargelstecher über einen längeren Zeitraum gearbeitet und kann über praktische Erfahrungen berichten??:/

    Ich, meine Erfahrungen liegen über 40 Jahre zurück. Es ging nicht um Spargel , sondern um Erdbeeren. 3 Tage schmerzte der Rücken dann ging es.

    Wozu Armeezeit alles gut ist. Erbeeren, Gurken und Erntehelfer. Unglaublich

    Last es einfach an uns ran kommen. Was man bis her hört ist im besten Falle halb gar. Es ist alles von so vielen Faktoren abhängig. Die DFL oder auch der DFB können sagen was sie wollen.

    Es ist von Entscheidungen abhängig die nur bedingt mit Fußball zutun haben.

    unsere Zeitbezeichnung dürfte sich im Sprachgebrauch ändern.


    Zum Beispiel vor Weihnachten oder nach Weinachten oder vor der Wende , nach der Wende kommt jetzt noch dazu vor Corona und nach Corona hinzu.

    Du hast recht .

    Mein altes Mädchen hat beschlossen und ich dann auch;) Zuhause zu bleiben und den Balkon vom Winter in den Sommermodus zu versetzen. In Hinsicht auf ein Balkon Ostetern

    Ich verstehe den Satz nicht. Du wünschst dem Amerikanern eine zweite Amtszeit oder keine?

    Darum ging es nicht, es ging um die hier ansässigen Kritiker, es könnte durchaus sein das sich die USA Wähler für eine zweite Amtszeit entscheiden. Ich wünsche mir garnichts . Das letzte Wort hat der Wähler.

    Willy66 jetzt kannste das mit Provokation noch mal relativieren. Ich wollte niemanden Provozieren.

    Hoffentlich geht, für Einige, nichts schief und sich das Amerikanisches Volk für eine zweite Amtszeit entscheidet.

    Ich verstehe den Satz nicht. Du wünschst dem Amerikanern eine zweite Amtszeit oder keine?

    Darum ging es nicht, es ging um die hier ansässigen Kritiker, es könnte durchaus sein das sich die USA Wähler für eine zweite Amtszeit entscheiden. Ich wünsche mir garnichts . Das letzte Wort hat der Wähler.