Netzathleten

Beiträge von veritas

    UNgeschlagen

    UNentschieden-König

    UNaufsteigbar

    UNION ... alles wird gut.

    Gestern nach der Zusammenfassung auf Sport 1 kam 'ne interessante Statistik. 86% Aufstiegswahrscheinlichkeit (aufgerundet, ohne Nachkommastellen). 18von bisher 21Mannschaften, die nach 10Spieltagen ungeschlagen waren sind aufgestiegen.

    Wir wollen doch nicht die traurige Nr 4 sein in der Statistik. ;)


    Also Maler Finger weg vom Partyfred!!!


    Meine Frau weiß auch schon Bescheid (2mal anwesend - Bordeaux und Heidenheim - beide Spiele bekanntermaßen 1:1 ausgegangen), das sie mit muss, wenn am Ende der Saison nur noch ein Punkt fehlt. Sicher ist sicher. :D

    was soll ein Insolvenzverwalter denn sonst machen? Es ist doch nicht seine Aufgabe, die Ticketpreise stabil zu halten, sondern das Unternehmen zu entschulden bzw. die Gläubiger zufrieden zu stellen. Letzendlich muss er sowas ja versuchen. Die Sponsoren stehen ja in der Regionalliga und auch in Chemnitz nicht Schlange ..

    Sich um Aufschub kümmern z.B., dem Gläubiger klar machen wenn er jetzt die Kohle fordert gehen die Lichter aus und er sieht von seinem Geld nur 'nen Bruchteil bis überhaupt nichts. Sportlich läuft es ja. Also Aussicht auf 2,50€ mehr in der Kasse nächstes Jahr Dank 3.Liga ist vorhanden.

    Man könnte auch auf Raten abstottern, wie bei Krediten.

    Man könnte auch einen Teil über die Fans holen ganz klar. Aber nicht so. Kleinerer Betrag über längerem Zeitraum und DANN zur Stadt gehen und sagen: wir haben den und den und den Schritt eingeleitet, daraus ergibt sich das wir die und die Summe zusammen haben, uns fehlt daher noch das und das an Geld, kann man uns da zur Seite stehen und nicht wie im Fall jetzt der Stadt oder dem Fan direkt die Pistole auf die Brust gesetzt.


    Es geht also viel mehr um die Art und Weise. Und da hat man als Insolvenzverwalter sehr wohl die Möglichkeit anders vor zu gehen.


    Bzw könnte man auch über 1-2Testspiele nachdenken, wo die Einnahmen komplett dafür genutzt werden. Einfach Mal probieren was auf die Beine zu stellen, aber dafür müsste man ja selber was machen und kann andere nicht rumschubsen. Ist ja auch doof.:doofy

    Weil das Fanhaus jetzt auf das Stadiongelände kommt. Deshalb.

    Eben. Und würde man das Lidl-Gelände bis dahin umbauen und als Fanhaus nutzen würde sich der nächste Beschweren das man Geld für den Umbau verbrennt und das nur 2-3Jahre genutzt wird.

    Benatz

    Such einfach Mal die Vox Mediathek durch. Bei Kitchen Impossible musste der Melzer das nachkochen. Hab's vor Monaten gesehen, beim durchzappen hängen geblieben weil das echt verdammt lecker und einfach aussah. Hab mich noch nicht probiert, da selbes Problem wie du: zu viele Rezepte gefunden.

    Verstehen ja. Aber dann schreibt man es als seine Gedanken und nicht als Wahrheit. Ich schreibe ja auch aus der Distanz, alles was man dazu wissen muss findet man aber im Internet und wenn man schon so schlaue Ratschläge erteilt sich vorher richtig damit auseinander zu setzen sollte man sich selbst daran halten. Das tut er wiederholt eben nur oberflächlich. Wäre ja kein Problem, wenn man nachfragt, seine Gedanken äußert und diese eben nicht als Wahrheit verkauft. Und wenn man Mal falsch liegt - was jedem schon passiert ist - das dann auch einfach Mal einsieht und sich nicht immer mehr auf seine falsche Sicht versteift. Das schränkt nur den eigenen Horizont ein.

    veritas , ich bewundere deine Ausdauer!

    Und zu den Immobilien-Geschäfts-Argumentierern: Diese Immobilien wurden erworben, weil der Verein damit plante, um sie für den Verein zu nutzen. Dann änderten sich die Gegebenheiten und der Verein plante nicht mehr damit. Nun kann man sie veräußern.

    Was hat denn das mit Immobilienhandel als Geschäftszweck zu tun?

    Als meine Mutter ihren Garten veräußern wollte, bat ich sie, ihn mir zu überlassen. Ein paar Jahre später (und ohne, dass ich den Garten nutzen konnte) erwarb ich ein Haus mit Grundstück, was ich mir 3 Jahre vorher nicht erträumt habe. Nun verkaufte ich den Garten. Nach eurer Auffassung sollte ich schnell ein Gewerbe anmelden....:rolleyes:

    Achwas Ausdauer. Meine Frau sagt oft genug Optimist zu mir, vllt liegt auch hier der Kern eher darin, das ich die Hoffnung hab es macht doch noch Klick.

    Dabei hätte ruepel ja im von ihm zitierten Text merken können, das man es nicht weiterentwickeln will. Allein in der 1.Passage die er fett hervor hob. Da ist die Rede von Entwicklung zum Jugendinternat. Wieviel Sinn macht das denn das ohne Vereinsintresse trd umzusetzen? An wen verkauft man ein Jugendinternat in Köpenick?? Der Hertha, die nicht Mal ein eigenes Stadion hat? Dem Bezirk der sicherlich andere Interessen hat? Wenn weiterhin geplant wäre die Objekte zu entwickeln, wäre ganz sicher nicht mehr von Internat die Rede.

    verstehe ehrlich gesagt deinen punkt nicht. deshalb mache ich jetzt besser Feierabend :-)

    nebenbei: ich meine gar nichts. ich zitiere aus geschäftsberichten sowie DZ.


    EISERN

    Richtig, du verstehst dein eigenes Zitat nicht.

    Dort steht ausdrücklich: sollTE (Vergangenheitsform, also nicht mehr aktuell), entwickelt werden und dann an den Verein vermietet. Der Verein hat kein Interesse mehr, also kann (Gegenwartsform, also aktuell) es verwertet werden. Dort ist keine Rede mehr von entwickeln. Und die Entwicklung bezog sich immer auf das Intresse des Vereins, welches nun ja nicht mehr besteht. Ob es zu Entwicklungen kommt darf also mindestens angezweifelt werden.

    Es geht vorallem darum, dass du Polemik anprangerst aber selbst nicht mehr als Polemik beitragen kannst. Was du selbst damit beweist das du nicht weiter darauf eingehst, wenn man deine Beispiele näher beleuchtet, im Gegenteil, du weichst jedes Mal aus.


    Kommst du mit Kalifornien, beleuchtet man das näher kommst du mit einmal mit Oslo.

    Kommst du mit China, wird das dann näher beleuchtet ist es Bashing, einfach Mal daher gesagt.

    Kommst du mit VW (BMW und Daimler wurde hierbei am Rand von dir erwähnt), beleuchtet man VW dann genau, weil VW nunmal die Führungsposition inne hat, weichst du auf Daimler aus.

    Zu dem was vorher Thema war kommt nichts mehr stattdessen bringst du immer neue Sachen ins Spiel wenn man dir erklärt das du auf dem Holzweg bist.


    Nachdem der Beschiss bei Daimler später aufgeflogen ist als bei VW und mit Auslieferungsstop gedroht wird und Daimler nicht der einzige Hersteller ist wo das nach und nach raus kam brauch ich dir die fallenden Kurse nicht erklären. Kurse würden bei solchen Fällen auch fallen, wenn der Absatz gleich bleibt. Vorallem wenn dazu noch Investitionen absehbar sind (in E-Technologie z.b.) ohne die Rendite davon abschätzen zu können bzw ob sich das überhaupt rechnet. Das hat also wenig Aussagekraft in Bezug auf den von dir gebrachten Absatz. Zu den Themen vorher noch weniger.


    Und ja offenbar geht es mittlerweile um dich, da du in 'nem Thema mitreden willst, wovon du nur oberflächlich Ahnung hast. Deine selbst gebrachten Fakten aber nicht genau beleuchtet hast und man die erklären muss, damit du verstehst wieso sowas woanders möglich ist hier aber nicht. Das geht ja schon mit Oslo los, jedem ist Norwegen als absolutes Top-Autoherstellerland bekannt, und die einheimische Wirtschaft hat einfach mal gesagt wir bauen ab jetzt nur noch E-Autos. Nee eben nicht. Wenn dort gesagt wird wir lassen keine Verbrenner mehr zu geht man eben von VW auf Tesla und die einheimische Wirtschaft juckt das kaum, auch sind dort viel weniger Autos zugelassen als hier. Also geht Umstellung schneller und die Wirtschaft bricht dort auch nicht halb zusammen.

    Hier? Bricht dir die halbe Wirtschaft weg wenn du das zu schnell angehst, weil dann auch andere Modelle den Vorzug erhalten würden und die heimische Automobilindustrie noch gar nicht so weit wäre die Nachfrage befriedigen zu können. Aber Oslo das auf sowas keine Rücksicht nehmen muss ist natürlich ganz klar besser, scheiß doch was drauf, das bei gleicher Herangehensweise tausende Menschen arbeitslos wären.


    Alleine der Gedanke von dir das VW der chinesische Markt wegbrechen könnte zeigt wie wenig Ahnung du von der ganzen Sachlage hast. Du kommst mit Neuanmeldungen und und und, beachtest aber nicht, das VW auch dort die Nummer 1 ist. Was wird man also machen? E-Autos entwickeln und die chinesische Technologie dort rein packen bis man den Bedarf mit eigener Technologie decken kann.

    Und ich weiß ja nicht wieviel dir der Audi e-tron sagt. Jedenfalls kann ich dir dazu sagen: wir produzieren Teile dafür und der Absatz für den Chinesischen Markt ist über doppelt so hoch als für den europäischen. VW ist mit seinen Tochterfirmen also längst dabei sich auf den Markt dort drüben einzustellen und hier zieht er auch langsam nach, nur ist eben hier die Nachfrage an Verbrennern noch höher. Es ist nunmal so das VW sich nicht ausschließlich auf E konzentrieren kann wie Tesla das tun kann, da VW auch andere Nachfragen befriedigen muss. Auch den Punkt lässt du völlig außen vor. Deine Fakten schön und gut. Aber bei näherer Betrachtung eben haltlos, da einfach nur hingeworfen ohne Hintergründe zu kennen bzw zu beachten.


    Und bevor ich's vergesse: VW stampft ein neues Werk in China aus dem Boden, ausschließlich für E-Autos. Soviel zu deinen Gedanken VW würde der Markt dort wegbrechen, wenn man sich nicht darauf einstellt...

    Wenn heute bekannt wird, dass es für einen bestimmten Motortyp vorbei ist, werde ich mir den nicht mehr kaufen, weil ich dessen Wertverlust wie eine Enteignung empfinden würde. Da ist egal, ob ich jahrelang auf Diesel geschworen und nur einen Diesel gefahren bin. Das wäre auch bei uns der richtige politische Schritt gewesen (Benennen eines Ausstiegstermins), damit sich Autoindustrie, die Kunden und die öffentliche Infrastruktur darauf einstellen können.

    Den Schritt gab es doch. Ausstieg ist für 2050 geplant, die Autoindustrie stellt sich darauf ein. Das VW-Werk in Mosel bei Zwickau soll nächstes Jahr komplett auf E-Autos umgestellt werden und ist dann das 1.in Deutschland wo nur reine E-Autos vom Band laufen. An anderen Standorten werden eben E und Verbrenner vom Band. In Braunschweig werden auch schon fleißig Batterien für die E-Modelle gebaut. Das hier die Umstellung länger dauert weil Verbrenner eben auch immernoch gefragt sind und die Hersteller dieser Nachfrage weiterhin nachgehen ist auch klar. Laut den Aussagen von ruepel könnte man aber schnell der Meinung sein das beispielsweise VW immernoch tatenlos zuschaut und sich dem Umschwung noch nicht gestellt hat, obwohl die lange dabei sind umzustellen. Die neuen Audi-Modelle für die wir derzeit Teile produzieren sind großteils E-Modelle und der größere Teil des Absatzes ist für den Chinesischen Markt. Audi ist Tochterkonzern von VW, und denkt bereits an den Chinesischen Markt. Hier sind Verbrenner eben mehr gefragt, deshalb werden die weiterhin produziert. Die Nachfrage regelt das Angebot und darauf geht VW ein. Aber wenn laut ruepel s Logik bei einem Geburtstag mit Urenkel, Enkel, Kind, Vater, Oma und Uroma aufgrund der Lebenserwartung eben 2-3 Generationen sitzen und keine 5 wie es tatsächlich der Fall ist und man eben doch nur mit Halbwissen um sich schlägt, aber anderen schlaue Ratschläge erteilt und sich selbst nicht dran hält. Dann Brauch man sich über gar nichts mehr wundern. So 'ne Umstellung passiert nunmal nicht von heute und morgen. Daher kann China auch die Zahl 2030 vorgeben, weil da kaum was Umgestellt werden muss - so gesehen ist die Automobilindustrie dort erst in den Kinderschuhen in Vergleich zu unserer, da gibt es kaum was umzustellen, die setzen schlicht auf die neuere Technologie. Und wir eben erst 2050, weil vieles umgestellt werden muss eh man anfangen kann das überhaupt in Umlauf zu bringen. So 'ne Umrüstung kostet zum einen und zum anderen müssen aktuelle Projekte erstmal auslaufen, eh man umstellen kann.

    Wo betreibe ich denn China-Bashing?? Es sind einfach Fakten, die du in deiner Betrachtung außen vor lässt. Vorallem der Fakt das du hier den Leuten erklären musst, das sie auf E-Auto umsteigen sollen, obwohl andere Technologien über Jahrzehnte und über Generationen hinweg als gesetzt galten. Du musst die Menschen also zum Umdenken anregen, was es in China einfach Mal so überhaupt nicht gab. Da kam das Auto erst richtig auf vor "paar" Jahren. Denen musst du nicht erklären das Diesel scheiße ist, weil es für die noch relativ neu ist und nicht als gesetzt galt.


    Gibt auch Leute die holen sich aller 2Jahre ein neues Auto und das sind auch nicht wenige. Gerade wenn man sieht wieviele leasen. Und angenommen ich fahr 'nen '86er Polo und pfleg den das ich den noch 5Jahre fahren kann. Dann ist es 2023, der Polo ist dann 37Jahre alt und kurvt immernoch draußen Rum. Was dazwischen an Innovation und neuen Autos kam weißt du selbst, das ist nur um deinen Denkfehler richtig deutlich zu machen. Nur weil ein Auto lange gefahren wird ist das doch keine Autogeneration. In der Zwischenzeit kommen neue Generationen Autos auf den Markt, weiterentwickelte, vermeintlich verbesserte. Und 11Jahre lagen auch nicht zwischen dem 7er (weil du ja bei VW warst) und der neuen Generation 8er Golf. Und Mal angenommen der Markt stellt 2030 nur noch E-Autos, Käufer verweigern aber alle den Kauf bis 2050. Dann wäre deiner Logik zufolge diese Autogeneration über 20Jahre alt, obwohl die Folgegeneration lange bereit stand und nur nicht angenommen wurde. Ergibt also keinen Sinn deine Denkweise.


    Eine Autogeneration wird ca aller 5Jahre bereit gestellt, ob diese angenommen wird oder nicht steht auf 'nem anderen Blatt. Nur weil ich mein Auto länger fahre heißt das ja nicht das es keine neue Generationen gibt. Das wäre wie: wenn ich sagen würde nur weil ich noch 'nen Röhrenfernseher hab gibt es keine neuen Generationen an Fernsehern, Röhren werden ja noch genutzt.

    Deine 11Jahre zeigen vielmehr das Autos draußen rum fahren, die ein zwei Generationen älter sind. Das als Generation zu bezeichnen ist aber falsch. Rentner und Babys sind schließlich auch zur selben Zeit auf der Welt und man spricht von unterschiedlichen Generationen. Hoffe spätestens damit erkennst du deinen Denkfehler.

    ruepel

    Auf Kalifornien gehst du selbst aber weiterhin nicht ein. Ist immerhin der wichtigste Absatzmarkt in den USA. Mit vielen Stars und Leuten denen Status wichtig ist. Denen du dann erklären darfst das sie ab 2040 nur noch E-Lambos und andere Luxusautos zulassen dürfen. Und der satte Sound aus 'nem Modul kommt.


    China hab ich bewusst außen vor gelassen. Dort waren vor nicht langer Zeit mehr Fahrräder als Autos unterwegs. Logisch das die Neuanmeldungen alles übertreffen, zum einen allein aufgrund der Bevölkerung und zum anderen wird dort grad mächtig aufgeholt, viele hatten schlichtweg kein Auto. Klar schreit man dort dann nach "besseren" Luftverhältnissen, wenn man innerhalb einer Menschengeneration merkt wie die Luft schlechter wird Dank Umstieg von Fahrrad auf Auto. Das gibt es in anderen Ländern einfach nicht. Außerdem hatte China keinen richtige Diesel-Hype, dort ging es einfach nur um's Autofahren. Jetzt wird halt direkt nachkorrigiert zwecks Luft. Die Überspringen also einfach das was bei uns über Jahrzehnte als gesetzt galt.


    Und das man in Japan Technik-Affin ist ist auch nicht neu. Dort ist alles Trend was mit Elektronik zu tun hat...


    Dazu muss man sagen was bringen die E-Autos? Der Strom dafür ist alles andere als Öko, das bedenken die Menschen in China womöglich nicht. Und die Akkus? Verschmutzen auch die Umwelt. Und wenn die Karre brennt? Frag Mal die Feuerwehr: einzige Chance kontrolliert abbrennen lassen. Mit Löschen ist da nicht viel.


    Und was du mir auch unbedingt erklären musst: woran machst du eine Autogeneration fest? 11Jahre sind 2-3 Autogenerationen. Wie war das mit dem informieren als Selbstschutz??? Frag Mal 'nen Autobauer wie lange die Aufträge laufen. Der bastelt dir definitiv 2Generationen an Autos in den 11Jahren...

    So kann man es sich auch schönreden,

    is ja nun nich so dass ebay nur für Geheimagenten zugänglich wäre :rolleyes:

    und einfach mal bei den Kartendealer mitbieten und den Typen enttarnen sollte ja auch kein Problem sein

    oder gibts da in Köpenick ne Sonderrregelung :/

    Deine Antworten klingen jetzt aber nicht so als hättest du dich mit dem Verein über das Thema schon Mal ausgetauscht. Also viel mehr Spekulation als Wissen deinerseits.


    Und Übergabe? In Zeiten von Versand und versicherten Versand? Tritt der Verkäufer einfach zurück, wenn du auf Übergabe bestehst.

    Das mit den Schweden ist dann auch wieder feine Selbstdarstellung. Andere besorgen regelmäßig Karten für andere Unioner und gehen damit nicht so hausieren.

    Naja,Unioner zu sein heißt ja nicht definitiv,man muß sein Wohnsitz in Deutschland haben.;)

    Korrekt. Aber Willy spielt sich damit auf, das er Karten für Unioner aus Schweden besorgt hat. Wohingegen andere Unioner auch Mal unsere Freunde aus England, den Niederlanden oder sonstwoher versorgen ohne sich damit brüsten zu müssen. Darauf wollte ich hinaus. Ist ja schön das er das macht. Nur muss man damit nicht öffentlich hausieren gehen.

    Kann zu.


    :schal:

    Schnorrer wie du haben eben auch (leider) immer Glück, obwohl sie, wenn sie Mitglied wären, Karten für andere zeitnah ordern könnten...

    Ich habe vier Karten geordert für meine Schweden, als MITGLIED...:sick:

    Karten für andere ordern ist aber kein Grund Mitglied zu werden... Und für andere Karten auftreiben und bezahlen (wovon ich jetzt einfach Mal ausgehe) hat nichts mit Schnorren zu tun.

    Das mit den Schweden ist dann auch wieder feine Selbstdarstellung. Andere besorgen regelmäßig Karten für andere Unioner und gehen damit nicht so hausieren.

    Wie gut weißt du denn darüber Bescheid was der Verein unternimmt und was nicht?? Mal mit den Leuten die für sowas zuständig sind gesprochen?? Ferner können wir alle was gegen die Schwarzhändler tun. Entweder dem Verein melden, wenn einem was bekannt ist oder eben die "Oldschoolkonfliktlösung".


    Geht der Verein offensiv vor, suchen sich solche Leute nur andere Möglichkeiten, werden vorsichtiger, das war schon immer so. Sonst würde es im Dopingbereich z.B. nicht immer neue Mittel geben. Man muss eben nur schneller als der "Jäger" sein. Von daher find ich das prinzipiell gut, das der Verein hier nicht mit offenen Karten spielt und es solchen Leuten nicht noch leichter macht. Das heißt noch lange nicht das überhaupt nichts getan wird, nur weil man sich dazu nicht äußert. Und wenn der Verein 'ne Meldung raus geben würde a la "wir befassen uns mit dem Thema und gehen dagegen vor, sagen aber nicht wie." Kannst du dir sicher sein kommen die ersten um die Ecke und sagen das klingt mir zu Alibimäßig. Daher lässt man es ganz und zieht die Strippen eben im Dunkeln. Soviel Vertrauen darfst du dem Verein schon entgegen bringen. Ansonsten frag ich mich ernsthaft wieso du Mitglied bist, kein Vertrauen hast und dich bei Ängsten nicht mit dem Verein austauschst.

    Jetze isset raus: SKORPIO ist AJ-Initiativnik......:hail

    Da hat der MM mal wieder den nie erreichten "Pauker" gespielt, wenn auch sehr diskret, immerhin ;-)

    Vllt wollte er den Pauker gar nicht erreichen? Und hat andere Intentionen bei seiner Korrektur? Und wo spielt er den in diesem Beitrag? Sorry, aber wenn du dich über angepisse vom Maler aufregst solltest du erstmal das zurückpissen sein lassen.


    Sonny

    Richtig, ich gucke hier schließlich rein, wenn ich was über die 1.Liga erfahren will und nicht über einen eventuellen Aufsteiger in diese. Zumal im verlinkten Artikel ja auch die Rede davon ist das es eine Gehaltsobergrenze geben wird, wenn man weiterhin in der 2.Liga bleibt.

    Lern Beiträge zu verstehen. In Liga 2 haben die mit der Grenze angefangen. Und beibehalten. Wenn dort IST steht, ist vom jetzigen Zustand die Rede. Wo 3Mio niedrig ist für jemanden der sein Produkt auf internationaler Ebene präsentieren will. Dein Beitrag ergibt also keinen Sinn.

    Die neue Gehaltsgrenze liegt bei 4,5 Mio.

    Hier eine Übersicht.

    Okay, dann war mein Stand veraltet. Entschuldigung dafür. Soviel setz ich mich mit denen nicht auseinander. Finde dennoch im Vergleich zu Bayern, Dortmund oder internationale Konkurrenz wo man mitmischen will das Dead Bull dafür relativ wenig raushaut.

Reklame: