Netzathleten

Beiträge von veritas

    Relativ knapp gehalten, zumindest knapper als sonst :D :


    Das was ich nach dem Aue-Spiel mehrfach schrieb, das man mit dem Etat auch durchaus Mal den ein oder anderen guten Spielzug (der Konter!!! Absolute Sahne) erwarten darf und nicht nur Kampf und Leidenschaft sollte eben drin sein, vorallem wenn man mehrfach oben angreifen will. Zack ausgesprochen und schon wird geliefert. Kampf und Wille deutlich spürbar. Hier und dort ordentlichen Fußball gezeigt. Dann verzeiht man auch, das das nicht 90min passiert, dann verzeiht man auch Fehler. Wir sind nunmal nicht Barca oder sonstwer. Aber genau das ist es was man von Union erwarten kann. Nicht fehlerfrei, nicht perfekt, aber hier und dort Nadelstiche, Spielzüge die nicht prinzipiell in der Entstehung scheitern, kein Prinzip Zufall wenn was nach vorn geht. Das jetzt konstant abrufen können und man bringt wirklich Mal das Potential auf den Platz. Dazu muss am Ende nichtmal der Aufstieg sein oder wie eben jetzt der Sieg. Mit am Ende Platz 5-7 wenn man solche Leistungen öfter sieht und dem ein oder anderen Unentschieden (wenn's doof läuft eben auch Mal ne Niederlage) bin ich voll zufrieden. Endlich (wieder) gesehen die wollen und die können auch. So ist mir der Fehler von Prömel doch scheißegal, kann passieren. So ist mir die vergebene 1:1er von Gogia egal oder der Freistoß von Reichel. Nicht alles klappt, nicht jeder Schuss sitzt, aber Wille und auch das Können waren deutlich zu sehen. Danke dafür!

    Damit benennst du ja das Problem und woher die Ungeduld kommt: wir haben das Potential im Kader, bringen es aber nicht dauerhaft auf den Platz. Was nützt das Potential, wenn es gefühlt nur 5 von 34Spieltagen auch richtig abgerufen wird?! Gerade Kroos trau ich den kreativen Part bei uns nicht mehr zu. Er ist es doch, der mehrfach bewiesen hat das Potential zu haben unser Kreativspiel anzukurbeln, jedoch immer wieder in den Safetymodus verfällt. Klar hier und dort Tempo rausnehmen gehört dazu, aber überwiegend sicher zu spielen ist einfach Alibi. Und wenn der Rest dann in den selben Modus verfällt entsteht eben keine Gefahr. Genau daher auch die Ungeduld, weil bisher keiner das Potential so richtig auf den Platz brachte, zumindest nicht konstant.

    Viel richtiges was du schreibst. Aber daran erkennt man auch die "Fehler" der Vergangenheit.

    Erstmal zu der Stürmersache. Ich finde nicht das wir den Typ spielender Stürmer unbedingt brauchen. Wie im Kommen - gehen - bleiben Fred von mir beschrieben kommt es vorallem aufs Mittelfeld an Chancen zu kreieren. Wer dann schlussendlich vorne drin steht ist egal. Du kannst 10verschiedene Stürmertypen haben, wenn derjenige der spielt nicht gefüttert wird bleibt es eben bei Magerkost. Das ausrechenbare kommt eben bei uns eher durchs Mittelfeld.


    Dein Vergleich zum BVB gefällt mir aber. Richtig, die suchen auch nach ihrem System. Aber die formulieren dabei realistische Ziele und sagen nicht wir wollen dir Bayern ernsthaft in Bedrängnis bringen. Wir hingegen stellen uns hin und wollen oben mitspielen, letzte Saison sogar aufsteigen. Ohne dafür Grundlagen zu schaffen. Ohne ein richtiges System. Wir investieren immer mehr Geld und bauen nichts konstantes damit auf. Wir hätten sicher um den Aufstieg mitspielen können. Nur dazu muss man vorher was aufgebaut haben, nicht nur eine Saison lang. Oder nicht nur mit einem Jahr Umbruch. Man könnte zB anfangen, das wenn schon ein Trainerwechsel stattfinden muss, man einen Trainer verpflichtet der in etwa die selbe Spielidee hat und das der Mannschaft einimpft. Und ebenso mit den Spielern. Das holen was für die Idee gebraucht wird. So wird ein Schuh daraus und so wären wir auch um einiges weiter und hätten nicht immer die selben Probleme. Wenn man dazu noch hört, das Neuverpflichtungen teilweise über Jahre gescoutet werden eh sie realisiert werden setzt man das dort ja schon um. Nur hat man dann eben auch das Problem: manche Spieler wurden schon gescoutet unter anderem Trainer und anderem System und sind für das neue System vllt gar nicht geeignet. Dann war das Scouting umsonst oder man druckt den Trainer mit anderem System vllt jemanden auf der gar nicht ins System passt. Unser Norweger sollte ja auch schon unter anderem Trainer kommen.

    Wie dem auch sei, vllt sollte man eben doch langfristig ansetzen und nicht immer im jmd holen der ein anderes System bevorzugt. Und die Agenda Aufstieg solange ruhen lassen bis man ein Fundament hat, dem man dann nur noch den Feinschliff verpassen muss. Das Fundament bildet sich bei uns aber meist erst im Laufe der Saison. Das muss zu Anfang stehen, sonst brauchen wir über ambitionierte Ziele nicht nachdenken. Und vorallem sollte man dem dann auch Mal Zeit geben. Das kann schonmal 1,5-2Jahre dauern eh alles greift wie es soll. 'ne gut eingespielte Innenverteidigung braucht übrigens in etwa auch so lang bis sie sich richtig gefunden hat. Und der ist das System herzlich egal. Bei mir ist eben mittlerweile die Ernüchterung, das man es nicht schafft über Jahre das Mittelfeld punktuell zu verstärken und dort Mal sowas wie Spielkultur zu entwickeln. Das Geld wäre ja eigentlich da, wenn man den Etat sieht, das unsere Anlage eben nicht von Zufall bestimmt wird. Viel Investitionen für wenig Ertrag. Das einzig nachhaltige ist die Infrastruktur in den letzten Jahren.

    Es wäre schon sinnvoll noch einen richtigen bulligen Stürmer zu holen, erstens kann Mann auch mit zwei solchen Spielen. Und zweitens kann sich die Abwehr auch nicht mehr so gut einstellen!

    Aber so wie es jetzt ist sind wir relativ harmlos im Angriff und zu einfach auszurechnen!,

    Das liegt aber wie gesagt eher am unkreativen, meist mutlosen Mittelfeld. Selbst wenn wir 'nen Knipser wie Lewandowski hätten, der wäre ebenso wie dein bulliger Stürmer aufgeschmissen. Wer nicht gefüttert wird kann schließlich nicht Netzen.

    Das wir einfach auszurechnen sind und die Abwehr sich auf uns einstellen kann liegt doch eben am Mittelfeld. Andere Stürmer wären gegen Aue ebenso verhungert wie Anderson. Das ist also überhaupt nicht unser Problem.


    Und im Grunde kannst du auch 34Spieltage mit Polter (wenn dieser fit wäre) als einzige richtige Spitze und Anderson als Backup richtig unberechenbar sein. Einfach die Varianten wechseln und das möglichst im und nicht von Spiel zu Spiel. Mal den langen Ball vorschlagen, abtropfen lassen und durchstarten. Selbst da kann man schon variieren und den Ball auch Mal halten bzw in die Breite spielen. Man könnte den Mittelstürmer mit Flanken füttern, in anderen Momenten als Flügelstürmer nach innen ziehen, selbst den Abschluss suchen oder den Mittelstürmer eben flach anspielen. Man kann auch mit guten Timing Polter/Anderson die Bälle in den Lauf spielen. Nur sowas zB traut sich kaum einer. Es wird meist die sichere Variante genommen. Oder eben schlampig gespielt. Und selbst wenn der Mittelstürmer zugestellt ist, Mal den daraus entstehenden Raum selbst nutzen. Es gibt genug Varianten unsere vorhandenen Stürmer in Szene zu setzen. Das Problem liegt wie gesagt eher an der mangelnden Kreativität im Mittelfeld. Chancen müssen kreiert werden, damit man sie nutzen kann. Genau das fehlt uns und nicht jmd der sie verwertet. Anderson blieb sicher nicht blass gegen Aue, weil die sich auf ihn einstellten. Sondern vielmehr weil aus dem Mittelfeld nichts zum verwerten kam. Da hätte dein 3.Stürmer genauso nichts gerissen.

    Was wollen wir bitte mit 'nem dritten Mittelstürmer? Das macht nur bei 'nem jungen entwicklungsfähigen Sinn. Denn wer kommt schon mit der Aussicht auf Tribünenplatz wenn Polter wieder fit ist? Was anderes wäre es bei dem Cottbuser auch nicht. Entweder er schlägt voll ein oder er wäre Tribünengast, wenn Polter spielt und Anderson auf der Bank sitzt. Für 750.000€? Niemals. Zumal man Notfalls auch Hedlund ganz vorn rein stellen könnte.


    Wir bräuchten eher 'nen richtigen Spielgestalter, mit Ideen, Mut. Dann kann Anderson sich auch mehr entfalten. Da 750.000€ in die Hand genommen wäre bei weitem mehr wert.


    Zum Thema Redondo. Weg wenn die Ablöse stimmt. Hat sich eh nie durchsetzen können und nun so quatschen. Bringt nur Unruhe in 'ne Truppe, die sich gerade erst noch findet. Paar Leute sollten sowieso noch abgegeben werden. Denke da zB auch an Schössi, wenn man den irgendwie unter bekommt.

    ich lese hier von vielen die den totalen fußballsachverstand haben raus, das felix wieder mal vieles falsch gemacht hat, er soll den trainer ignorieren. der freistoß schlecht, weil die mauer stand falsch, dazu nicht ordnungsgemäß gejubelt......wenn er hier mitlesen sollte, steigert es garantiert das selbstvertrauen, bin mir ziemlich sicher. 🙄😉

    Das der Freistoß schlecht war habe ich hier nirgendwo lesen können. Auch ich sagte zB das der Klasse getreten war. Aber steht die Mauer richtig, hätte Kroos anders schießen müssen, sonst bleibt der hängen. Ergo kann man sagen: Kroos hat die Lücke eiskalt genutzt. Daher ja das Unverständnis den 2.bei noch schlechterer Mauer nicht auch einfach reinzuhämmern. Den Trainer ignorieren soll er auch nicht. Jeder ordentliche Trainer hätte es verstanden, wenn man sagt man wollte die schlechte Mauer nutzen, so wie beim 1.Freistoß. Trifft Kroos hätte Fischer nichtmal danach gefragt wieso er drauf hält. Ich hab auch nirgendwo gesagt das meine Ansicht die einzig richtige ist. Nur das ich eben nicht verstehen kann, wie man da nicht drauf halten kann und Fehler des Gegners nicht einfach bestraft.


    Unionfux

    Eben ernüchternd. Zumal bei mir wieder alles auf 0 gesetzt und die letzte Saison abgehakt war und es direkt genauso mit rumgegurke und Zufall nach vorn los geht. Natürlich kann noch nicht alles am 1.Spieltag funktionieren. Aber man kann schon erwarten das es paar Aktionen gibt, die über gute Ansätze hinaus gehen. Das gab es aber eben nicht. Mit dem selben Gegurke kann man in Köln nur hoffen die 0 zu halten. Über unsere Angriffsbemühungen lachen die sich dann schlapp. Das ist eben das was ich bei all der Freude über den Sieg dennoch im Hinterkopf hatte. Das man so dort nichts zu melden hat und der Freistoß lediglich über eigenes Unvermögen hinweg täuscht. Scheint ja auch gut zu funktionieren, wenn man hier einiges liest, das man sich gefälligst freuen soll über 3Punkte und am besten die Klappe halten solle über das was sonst so geboten wurde. Für die ist die Fallhöhe eben größer, wenn in Köln nichts zu holen ist. Daher kann man deine Aussage mit dem Realist nur unterstreichen. Pessimismus ist nun weiß Gott anders.

    Unionfux

    Mir ging es beim Tor ähnlich wie dir. Nach 2Tagen Open Air mit Frau, Vater und Freunden vorher beschlossen nicht zu fahren. Also Laptop geschnappt, ins Schlafzimmer verzogen um in Ruhe Stream zu gucken, ohne das eines der Kinder nervt. :D Frau meinte nach dem Tor nur "was'n habter eins gefressen?!" So komisch klang mein Lachen. Da steckte mehr Ernüchterung als alles andere drin. Und dabei hatte ich gewiss keine überzogene Erwartungshaltung. Hab zu meinen Auekumpels vorher immer gesagt wird 'ne enge Kiste, 1:0 oder 2:1 für Union. Ich wusste auch das Fischer auf erstmal stabil defensiv stehen aus ist, aber was wir nach vorne gezeigt haben?! Bei mir kam die Erkenntnis nach Hälfte 1, neuer Trainer, altes Leid. Wie schon unter mehreren Vorgängern sah man zwar Ansätze und wie die Spielanlage aussehen soll. Aber nach vorn bestimmt der Zufall zu oft unser Spiel. Das ist kein abschließendes Fazit, nach Spieltag 1 wäre das auch vermessen. Nur sieht man direkt wieder was uns die ganzen letzten Jahre fehlt. Einer der das Spiel lenkt und Ideen hat und das konstant. Und ich bin ganz bei dir wenn du sagst mit jährlich steigenden Rekordetat darf man auch langsam Mal erwarten das Fußball gespielt und nicht nur gekämpft wird. Kämpfen und beißen kann man auch für weniger Investitionen haben. Bei dem was die Mannschaft mittlerweile kostet darf ich auch ruhig erwarten das ich hier und dort fein rausgespielte Spielzüge sehen kann. Das Mal einer Mut zum Risiko hat, das fehlt seit Jahren. Und ich erwarte das nicht auf Niveau vom FC Barcelona oder sonstwen, was dann direkt immer von anderen rausgekramt wird. Aber in Liga 2mit dem Etat ist es durchaus legitim auch bisschen Fußball erwarten zu dürfen.


    Ansonsten hat Aue bei mir wieder ein Stück weit an ansehen verloren.. Da ist auch nichts mehr von der alten Kampfstärke übrig. Selbst ziemlich austeilen, aber im Gegenzug dann rumjammern. Exemplarisch dafür eben auch jener Tiffert, der den Freistoß verschuldete, aber vorher 'nen leichten Rempler bekommt und fast vor dem Linienrichter das Weinen anfängt, weil er den Freistoß nicht bekommt. Mit so 'nen Weichflöten steigt Aue ab.


    Wieso Kroos den 2.Freistoß nicht einfach reinhämmert und bestätigt das es keine Eintagsfliege ist bleibt mir ein Rätsel. Ja, ich hab die Anweisungen von Fischer mitbekommen. Aber selbst in der NFL darf der Quarterback umstellen, wenn er 'ne Chance sieht mehr rauszuholen. Wenn er Fischer hinterher erklärt wieso er drauf hält, zumal dieser in 'nem Interview vorher meinte er lässt genug Spielraum, damit Spieler sich auch selbst entfalten können, hätte dieser damit sicher kein Problem gehabt, wenn Kroos schießt. Aber da sind wir wieder bei mutlos. Beim Treffer stand die Mauer schon scheiße. Und Bilder haben meine Meinung dazu auch bestätigt, das die Mauer mindestens 'nen halben Meter zu weit links (von Kroos aus) stand und ein guter Keeper 4-5 Leute hinstellt. Dann hätte Kroos den auch nicht so platzieren können. Und kurz darauf ist die Situation ähnlich und Männer stellt nur 2Leute in die Mauer? Und die Ecke ist somit offen wie ein Scheunentor? Da hätte Kroos nichtmal so 'nen klasse Schuss auspacken müssen um den reinzunageln. Wer so bettelt sollte eigentlich auch bedient werden und der Drops wäre gelutscht. Aber Pustekuchen.


    Sehr viel Arbeit für Fischer. Ich bin gespannt, ob wir gegen gute Gegner auch so stabil stehen, das wäre zumindest ein guter Ansatz. Denn zugelassen haben wir nicht viel, was aber auch mit der Limitiertheit von Aue und dem Unvermögen von Kellig und Nazarov zusammenhängt. Nach vorne muss aber definitiv mehr passieren. 'Nen kleinen Hoffnungsschimmer seh' ich zB in Mees.


    Und für die, die an meiner Reaktion auf den Treffer jetzt was schlechtes suchen: natürlich habe ich mich hinterher über den Sieg gefreut. Nur seh' ich dabei auch das sehr viel Arbeit in wenigen Tagen vor allen Beteiligten liegt, um in Köln nicht auf den Sack zu bekommen. Dann bringen die 3Punkte eben auch herzlich wenig, wenn danach nichts kommt. So geht es dem Unionfux eben sicher auch.

    Natürlich ist das gut.

    Welche tatsächliche Stabilitäts- und damit Nachhaltigsaussage dieses „Zeugnis“ aber wirklich wert ist, wenn allein dieses Jahr Erfurt und Chemnitz auf der Strecke bleiben, ist fraglich.

    Und zwar mit derart großen Löchern, dass da keine finanziellen Probleme sondern der finanzielle Knockout vorliegen.

    Oder habe ich bei beiden den Ausstieg des Hauptsponsors verpasst?

    Zumindest Chemnitz hatte letzte Saison schon Schwierigkeiten. In Sachen Lizenzierung spielen zB auch Zuschauereinnahmen 'ne Rolle. Dort haben sich Erfurt und Chemnitz eben zB auch verschätzt. Bei Chemnitz war die Lage letzte Saison schon so, das die Stadt zuschießen musste für die letzte Saison. Und Chemnitz für die aktuelle Saison schon Schwierigkeiten mit der Lizenz hatte. Wäre die Stadt nicht eingesprungen, hätten die für diese Saison schon keine Lizenz erhalten. Also bisschen was drauf geben kann man auf die Lizenzerteilungen schon.

    Also erstmal zu Jena: das haben Heaven Shall Burn (Band aus der Nähe und bekennende Jenenser) so angeleiert. Waren auch selbst erst Brustsponsor und haben die Fläche bei entsprechenden Angeboten oder für Seat Sheppard frei gegeben in manchen Spielen. War also dann doch regional in die Wege geleitet. ;)


    Zu Aue: "schöner" Vergleich zwischen den Leonhardts und Zingler. Das die Kritik in Aue Jahr für Jahr lauter wird gegenüber den Leonhardts ist dir dabei vermutlich entgangen?! Dort gibts bei jeder Mitgliederversammlung ordentlich Kontra und die Stimmen häufen sich. Weil die Leonhardts den Verein auch immer weiter weg von der Basis führen und sich dabei nicht reinquatschen lassen. Auch ähnlich wie bei uns. ;)

    Höhepunkt des Ganzen war der Stimmungsboykott diese Saison u.a. auch bei unserem Auswärtsspiel dort. Weil der Verein in Absprache mit den Fans, weil es dort den Ursprung hatte das "Kumpelverein" übernahm und sich dann schützen ließ und die Fans das nicht mehr benutzen durften. Das ist übrigens auch auf dem Mist der Leonhardts gewachsen. Offenbar fehlt dort etwas mehr das Fingerspitzengefühl. Und zeigt wie schnell sich so ein Glücksfall Zingler ins Gegenteil entwickeln kann.

    Ja, warum spielt(kämpft) er auf einmal viel besser als früher? Könnte mir vorstellen, das A.H. mit ihm extra übt.

    Extra übt? Übt er gezielt Führungsstärke und Mentalität, oder was? ;) Weil das kann man erstmals in der Karriere des F. Kroos seit einer Handvoll Wochen beobachten. Hätte es nicht mehr für möglich gehalten.

    Von Einzelgesprächen in denen A.H. Kroos erklärt was er von ihm erwartet, das sich Körpersprache ändern muss etc pp. hast du noch nix gehört?! Gehört eben auch zum "üben" jmd in Gesprächen dahin zu treiben wo man ihn will.

    Zweite Mannschaften und fehlende Attraktivität bei den Gegnern.


    201 Zuschauer letztes Wochenende bei Werder II-Aalen. Wer braucht sowas?

    Zumal das kein Argument sein sollte.

    Wer sich sportlich qualifiziert, darf eben antreten. Und wenn da nur 30Leute wären. Gegen 2.Mannschaften hab ich allerdings auch was..


    Das hat ja aber nichts damit zu tun, das dort offenbar Vereinssterben vorprogrammiert ist. Und das in 'ner regelmäßigkeit, wo man nicht unbedingt sagen kann, das man dort einfach nur zu blöd zum wirtschaften ist.

    Die wichtigste Baustelle im Sommer: Der Torwart! Zeigt wieder wie fehlgeleitet unsere Planer sind.


    Wir haben mit Busk und Mesenhöhler...

    Der einzig Fehlgeleitete bist dann eher du. Das der Vertrag von Mese ausläuft steht hier mehrfach sogar. Einfach Mal lesen. Jetzt wo Busk wieder spielt wird Mese wohl eher nicht verlängern. Der Verein wird da auch sicher mehr wissen als du. Der gehandelte Torwart kommt im Sommer, genau da haben wir offensichtlich eben nur noch Busk. Der Verein ist also weitsichtiger als du und kümmert sich um die offene Planstelle. Oder willst du nur mit Busk und Moser - von dem du sicher nicht sagen kannst wie weit der in der Entwicklung ist - in die neue Saison gehen. Ach nein du willst 'nen erfahrenen Bankmann, das sind weder Mese, der eh weg ist dann, noch Moser, noch gegebenenfalls Busk. Also macht der Verein ja doch seine Arbeit, du kritisierst aber und kommst zu anmaßenden Schlussfolgerungen.


    Und nur weil das mit der Torwartposition nach außen dringt, weil es eben mit der Degradierung Meses offensichtlich wird, das dort 'ne Stelle frei ist heißt das zum einen nicht das die gehandelten Torhüter auch tatsächlich im Gespräch sind, geschweige denn kommen. Und erstrecht heißt das nicht das der Verein nicht auch auf anderen Positionen aktiv ist.

    Achja:

    Deine Abschlagrechnung wird nicht aufgehen... Selbst Erstligisten die schnell wieder hoch wollen nach Abstieg sparen gut und gerne 30% an Gehalt für die 1.Mannschaft. Und erzielen dabei Transfererlöse. Und gehen dabei schon Risiko.


    Ich glaube nicht, das mit deinem Abschlag von 50.000p.a. diese 30% am Ende erreicht werden. Eher 15-20%, da einige (Polti, Kroos, Gogia..) über 600.000€ im Jahr kriegen dürften. Transfererlöse?? Bei Spielern die keine Verträge für Liga 3Haben? Eher Fehlanzeige. Wie weit kennst du dich denn bei unseren Sponsoren aus? Wer davon geht überhaupt mit in Liga 3(die meisten, aber wohl kaum alle) und was zahlen die dann(meist weniger). Dann deutlich weniger Fernsehgeld.

    Mit deiner Abschlagsrechnung müsste man also an etlichen Stellen sparen und Leute entlassen. Ansonsten scheitert deine Rechnung allein schon an der Lizenzierung.

    Nagut, mein Fehler.

    Dennoch kann man aber Böswillig auch unterstellen, du hast dir den anderen Beitrag gedreht wie du's brauchtest.


    Bei 40.000€ - wovon ich auch direkt ausgegangen bin, kann man auch ohne Zeitangabe annehmen es ist monatlich gemeint. Sind schließlich bei Union. Wöchentlich wird das keiner kriegen und Jährlich vllt vor den besagten 3Jahren die Jugendspieler mit ersten Profivertrag. Wobei ich schätze auch die hatten damals mehr. Und was heißt Normalfall Jahresgehälter? Viele Nachrichten veröffentlichen schon Wochengehälter der Stars - wird immer öfter, auch in Videotexten.

    Weil Bredlow in den Raum geworfen wurde:

    War das nicht der, den sie in Halle erst ausgepfiffen und dann gefeiert haben? Wegen Rattenballvergangenheit oder verwechsel ich da was?

    Wenn ja - bitte nicht.


    Ortega hatte auch schon diverse Böcke soweit ich mich erinnern kann. Soo sehr würden wir uns da auch nicht verbessern..

    Vor 3 (?) Jahren war das Geschrei groß als es hieß das Eggimann Bestverdienender bei Union sein soll mit 40.000 Grundgehalt.


    Jetzt bringt Wassermann 50.000 ins Spiel.

    40 000 (?) Grundgehalt p.a. vor 3 Jahren, das wären ca. 1666 € Netto im Monat ist Dir da die Null verrutscht oder die Zeitangabe in Monaten ? Dafür hat vor 3 Jahren auch keiner gespielt das verdient vielleicht der Greenkeeper.

    E.U.Wassermann

    Also deiner eigenen Logik nach hat der Greenkeeper vielleicht!!! 40.000 p.a., aber man würde 'ne schlagfertige Truppe für 50.000p.a. pro Nase in Liga 3 zusammen bekommen?! Vorallem deiner eigenen Rechnung folgend (die zwar falsch ist, aber deinen Denkfehler verdeutlicht) wären das dann auch keine 2000€ Netto im Monat pro Nase. Selbst mit 'ner Mio Aufstiegsprämie und 'ner horenden Punktprämie bekommst du dafür keine 3.Ligataugliche Mannschaft aufs Feld.

    3Jahre... Ein Polter kam sicher auch nicht nur, weil er sich hier wohl fühlt, auch wenn es bei ihm sicher rein spielt.

    Seither sind auch viele Verträge verlängert worden, neuer Tv-Geldschlüssel, das wissen auch Spieler und Berater, neue Spieler kamen. Skribbi wird damals auch nicht annähernd das bekommen haben wie jetzt.


    Wer eins und eins zusammen zählen kann: vor 3Jahren hätten wir auch keine Ablösen wie die für Pedersen, Leiste und Skribbi ausgeschlagen oder Ablösen wie die von Polter oder Gogia zahlen können. Da kann man sich dann auch ausrechnen wie viel einige unserer Kicker (Götter sind für mich nur ein paar wenige) verdienen. Im Gegenteil, Zingler hat breit gegrinst als er verkündete für Wood kommt ordentlich was bei rum und hatte die €-Zeichen im Auge. Für Skribbi wurde angeblich fast das doppelte geboten und man kann nein sagen... Irgendwo merken die Spieler dann doch am Gehalt die komfortable Lage des Vereins. Und unser Budget für die 1.Mannschaft erhöht sich schließlich auch nicht dadurch das der Busfahrer 3€ mehr bekommt.

    Ritchie

    Genau das meinte ich und genau das wird auch Bobby als den richtigen Verein gemeint haben.


    Unjonas

    Natürlich sollte er sowas nicht sagen. Aber es ist nahezu grotesk sich hinzustellen, zu meinen endlich den richtigen Verein gefunden zu haben und alles ist super und so zu tun als wär's bei Union ja ach so kacke gewesen, genau das schwingt bei seinen ersten Interviews beim HSV mit, obwohl Union sein Durchbruch war. 0 Dankbarkeit. Deshalb hielt sich mein "vermissen" auch arg in Grenzen. Das er sowas wie 'ne Lebensversicherung war das eine Jahr - keine Frage. Aber er hat schnell vergessen woher er kam.

    Dann gibts aber wohl auch nicht mehr Geld oder? Die sollten die Fernsehgelder mehr nach unten verteilen.

    Man sollte aber nicht vergessen, wer die immensen Summen an Fernsehgeldern einspielt. Das sind Bayern und Co.

    Logisch. Trd ist es so, das jetzt mit dem neuen Schlüssel der TV-Gelder der 18.!!! der 1.Liga mehr TV-Gelder bekommt als letzte Saison die Bayern. Da müsste jeder Verein nur auf 1-2Milliönchen verzichten, hätte trd noch bei weitem mehr als letzte Saison und der 3.Liga wäre enorm geholfen mit der Summe die dadurch frei würde...

    André

    Wieso muss ein Interimscoach eigentlich 'nen Trainerschein haben?! Hofi hatte den beim 1.Antritt auch nicht und erst danach gemacht und damals mehr als nur 5Spiele gemacht. Woanders geht das doch auch, das ist jmd ohne Schein den Trainer gibt bis ein Nachfolger da ist. Man muss also nicht zwingend zwischen Schulte, Andreev und Pedersen wählen.

Reklame: