Netzathleten

Beiträge von veritas

    Dann komm ich doch gern morgen Mal auf 'ne Molle bei dir am Stand vorbei.

    Wann biste da, dann bin ich eventuell an deiner Seite, denn moppi ist nun mal eben imposant!!! (Allerdings ausschließlich wegen seiner grandiosen Union-Aktivitäten im Sinne vieler ANDERER !!!)

    ;-)

    Weiß ich noch nicht genau, auf alle Fälle zeitig. Ist nicht mein erstes Gespräch mit moppi und vorsichtshalber hab ich morgen auch meine Frau bei.:D Musste den einfach trd aufnehmen.;)

    Hhhm, wenn man die letzten ca. 100 Seiten "zurücklesen" würde, kämen man auf eine erhebliche Anzahl "großer und kleiner" Probleme.

    Das reicht von diversen Geräten, die nicht funzen bis hin zu "Systemabstürzen" etc.!

    Vorausgesetzt, dass die Mehrheit sich mit dem Losverfahren arrangiert hat (welche WIRKLICH gerechtere Lösung gäbe es?) und wissend, dass wir mit dem "Serversystem", was wir haben, derzeit leben müssen, würde ich gerne mal die häufigsten Herausforderungen/Probleme clustern wollen. Möglicherweise arbeitet das Ticketing schon an Lösungen und ist darüber hinaus an Hinweisen interessiert.

    Gerne per PN eure "Nöte" an mich senden, gerne auch im direkten Weg am FuMA-Stand das Gespräch suchen.

    Dann komm ich doch gern morgen Mal auf 'ne Molle bei dir am Stand vorbei.

    Während Steven eben von Liga 2 in Liga 1 wechselte, also vom Niveau her höher ging und der Rest dann doch für zu leicht befunden wurde als sie über den Talente-Status hinaus waren. Das ist nun Mal Fakt. Wenn Menz oder Chrissi gegangen wären um auf mindestens gleichen Niveau weiter zu machen, okay, würde ich die auch mit rein zählen.


    Schulle und Ruprecht würde ich da eh Mal außen vor lassen. Schulle wegen seiner Verletzung, der es dann schwer hatte wieder ran zu kommen und Ruprecht, naja ihr wisst ja.;) Bei Ruprecht hätte das unter anderen Umständen anders laufen können. Der hätte sich vllt durchsetzen können.

    Mein Anspruch ist das sich zumindest Mal EIN Jugendspieler aller 2-3 Jahre dauerhaft! bei der Profimannschaft etablieren kann. Und das hat eben nur Steven geschafft.


    Bei Chrissi, Menz, Jopi oder Eroll spielte der Talente-Status eine Rolle. Deshalb bekamen sie Chancen. Ist ja auch richtig so, streitet keiner ab. Aber etablieren konnte sich keiner. Von denen spielt keiner 2.Liga. Um für andere Vereine auszubilden brauchen wir dann auch keine Zweete. Eine Zweete macht dann Sinn, wenn es die Jungs über eben diese Zweete dauerhaft in den Profikader von uns schaffen. Und das hat eben nur Steven geschafft. Sobald der Talente-Status von Chrissi und co weg war und man gemerkt hat es reicht nicht für mehr aktuell hat man die Jungs ziehen lassen.


    Die Zweete war also großteils nur dafür da Spieler für die 3. und die Regionalliga auszubilden. Woanders sind die Spieler nicht gelandet. Das DARF einfach auch nicht der Anspruch von Union sein, der Anspruch muss wie meiner sein die Leute in der Profimannschaft zu etablieren.


    Wenn du anderer Meinung bist: nenn mir doch die Jungs die den Weg damals über unsere Zweete gingen und heute zumindest in Liga 2 spielen. Das war unser Anspruch damals. 2.Ligaspieler auszubilden. Wieviele haben das geschafft? Nicht Mal deine genannten Beispiele Menz, Jopi, Chrissi, Eroll spielen in der 2.Liga und sind damit hinter dem Anspruch geblieben. So Leid es mir für die Jungs tut, das muss man aber auch Mal so klar benennen, damit manche dann doch Mal realistisch denken.


    Klar könnte man auch wieder eine Zweete aufbauen, mit dem Gedanken hab ich auch schon gespielt, letzten Sommer z.B., aber dafür muss aus der Jugend dann auch was nachkommen, damit das Sinn ergibt. Ansonsten ist unsere Zweete wie zuletzt nur dafür da Regionalliga und wenn es gut läuft 3.Liga Spieler auszubilden.

    Denke du vielleicht noch ein zweites Mal darüber nach, was mit Identifikation noch gemeint sein könnte ...


    Aber Fußballgott ist ja bei Union mittlerweile jeder, der einen gut dotierten Vertrag unterschreibt.

    Tja, müsste man trd erstmal das nötige Spieler-Material in der Jugend haben. Ohne dieses kannst du noch so sehr versuchen Leute über eine Zweete hochzuziehen. Am Ende reichte es dennoch nur bei Steven, keinem anderen.


    Ich bin ja normalerweise auch Verfechter einer Zweeten Mannschaft. Aber es macht eben nur Sinn, wenn aus der Jugend auch was kommt. Hier muss zuerst das neue NLZ stehen, dann das Spieler-Material und dann macht auch erst eine Zweete wieder Sinn.


    Nur für Skribbi lohnt das allein schon finanziell nicht. Da wurde über Jahre viel mehr investiert als was die Ablöse von Skribbi wieder rein brachte. Und Identifikation? Wodurch, wenn die Spieler trotz Zweeter meilenweit von der Profimannschaft weg sind?

    Mir sagen auch Löhmansröben (dank Magdeburg und Jena), Heidinger (der spielte glaube sogar mehrfach gegen uns), Genausch (dank Zwigge), Chaftar (meine Bochum) und natürlich Glinker was... Bei Wolfsburg fallen mir immernoch keine 5 ein.:rofl:

    luca, den sohn von mehmet scholl, könnte man aber auch schon mal als fussballer gehört haben.

    Wusste nicht ob der was mit Mehmet zu tun hat und wenn ich's erst googeln muss zählt das ja nicht unter "sagt mir was".;) Hab's nur vermutet.

    Für mich (die Vereinsführung sieht das eh anders und Spieler und Trainer sowieso) ist diese Saison sowieso: alles reinhauen, alles geben, den Rasen brennen lassen. Reicht es am Ende für den Klassenerhalt: geil. Reicht es nicht gibt es eben einen neuen Anlauf auf die "Eliteliga".

    Von daher bin ich bei dir: scheißegal gegen wen wir die Punkte holen, Hauptsache der Rasen brennt.

    da bleibt in nordhausen ja nicht mehr so viel an qualifiziertem spielermaterial über...


    Abgänge:

    • Jan Löhmansröben (28/Mittelfeld/Preußen Münster)
    • Fabian Guderitz (22/Torwart/1. FC Lok Leipzig)
    • Maurice Pluntke (25/Verteidiger/Kickers Offenbach)
    • Joy-Lance Mickels (25/Angriff/vereinslos)
    • Daniel Haritonov (19/Verteidiger/vereinslos)
    • Lucas Scholl (23/Mittelfeld/vereinslos)
    • Cihan Ucar (25/Mittelfeld/vereinslos)
    • Tobias Becker (33/Mittelfeld/vereinslos)
    • Florian Esdorf (24/Verteidiger/vereinslos)
    • Sebastian Heidinger (33/Mittelfeld/vereinslos)
    • Jan Glinker (35/Torwart/vereinslos)
    • Oliver Genausch (28/Angriff/vereinslos)
    • Mounir Chaftar (33/Verteidiger/vereinslos)

    .....so es denn überhaupt noch weitergehen wird. das spiel gegen babelsberg wurde wegen "unbespielbarkeit des platzes" abgesagt. naja, in nordhausen schneit und regnet es in diesem harschen winter ja auch jeden tag wie sau. ;-)

    Finde es gerade aber irgendwie lustig, das mir bei Nordhausen (bzw ja jetzt Ex-Nordhausen) mehr Spieler etwas sagen als z.B. bei Golfsburg. Da würden mir auf Anhieb keine 5 einfallen, obwohl das unsere Konkurrenz ist.:rofl:

    Wenn man die Obst-Kurve sperrt finden die Leute auch woanders Platz. Dafür bleibt bei der Hertha zu viel leer, das ist also keine Strafe.

    Wie schon oben geschrieben: als er bei uns den Abflug machte hatten wir noch eine 2.Mannschaft.


    Und Maloney als Beispiel, zumal in dem Beispiel steht "Probetrainings bei RW Essen und Meppen". Also Trainings bei 3. und Regionalligisten.. Hätte er dort überzeugen können würde er wohl auch zumindest bei einem der beiden kicken. Das zeigt doch es fehlt nicht an der Strategie, sondern am Spieler-Material, welches ernsthaft den Durchbruch schaffen könnte. Wenn es böse gesagt nicht Mal für die 3. bzw die Regio reicht, was will man die Spieler dann für höhere Ligen aufbauen? Da reicht es dann erst recht nicht.


    Eine 2.Mannschaft macht dann Sinn, wenn aus der A-Jugend Minimum pro Jahr 2-3 Leute hochkommen, denen man den großen Sprung ernsthaft zutraut. Das scheint ja bei uns aber nicht der Fall zu sein.


    Und jetzt Mal ernsthaft wo sind denn unsere starken Jugendspieler, welche noch Spielpraxis in der Zweeten sammeln konnten und wieviel Ablöse haben wir für die kassiert? Da stellt Skribbi doch DIE Ausnahme. Die Regel ist: die Spieler von damals spielen alle 3.Liga oder in der Regio. Die meisten Spieler davon gingen ablösefrei oder für 'ne minimale Ablöse, bis auf Skribbi spielt KEINER auf dem Niveau wo unser Verein jetzt steht. Wir hätten also eine Zweete, weil wir genau für die ausbilden momentan, für mehr reicht es zur Zeit nicht. Den Sprung in die Erste schafft dann trotzdem kaum einer. Die hoffnungsvollsten Talente wie Eroll, Jopi, Chrissi... Keiner von denen spielt zumindest 2.Liga, also wozu dann eine Zweete Mannschaft jetzt im Moment?


    Fazit: wir brauchen erst das Spieler-Material. Müssten uns da aber gegen Wolfsburg, Hertha, RB durchsetzen. Dann würde der Sprung über eine Zweete und Spielpraxis in die Profimannschaft auch Sinn machen. Aber für einen oder zwei Spieler aller 5, 6 Jahre, die den Sprung schaffen könnten! unterhältst du keine Zweete, das macht einfach finanziell keinen Sinn.


    Übrigens wäre es gut, wenn du nicht so auf Konjunktive pochen würdest, wenn du eine Zweete forderst. Da ist immer sehr viel hätte, wäre, könnte, vllt, eventuell dabei. Aber eben absolut kein "ist". Das sollte dir doch selbst zeigen das uns einfach die Spieler dafür fehlen.


    Ich revidiere gerne meine Meinung, wenn Leute wie Oppermann, Maciejewski, Riecke, Liebelt etc alle in Liga 1 oder 2 landen. Dann würde eine 2.Mannschaft durchaus Sinn machen, weil man die Leute hätte die in der Profimannschaft landen könnten. Aber selbst das ist wieder viel könnte und kein ist. Die Meisten davon werden auch (leider) wieder in Liga 3 und der Regio landen. Da wäre einer in Liga 1 schon ein Erfolg.

    Danke für die Begründung. So wird es für mich zumindest nachvollziehbar. Nur bestätigt das eben auch meine Befürchtung. Thema Zeichen setzen. Und wenn das nicht hilft kommt das nächste härtere Zeichen. Damit tritt man ganz schnell eine Spirale los, wenn man nicht aufpasst. Kann ja auch keiner wollen. 'ne bessere Strafe fällt mir allerdings auf die Schnelle auch nicht ein.

    Hätte dafür fast einen Like gegeben. Gehe auch in Allem mit, außer bei der Sache mit der Kollektivstrafe (mind. 3 Auswärtsspiele ohne eigene Fans).

    Zum Einen sollten wir froh sein das der DFB nicht mehr auf diese Kollektivstrafe setzt. Zum anderen trifft es hierbei zu viele Unschuldige. Wegen 50 Idioten sollen unter Umständen Tausende verzichten? Und die Heimvereine bei den 3Spielen werden auch bestraft (finanziell, weniger Stimmung da der Gegner zum Ansingen fehlt), obwohl sie dafür ja am Wenigsten können. Also absolut dagegen. Aber ja: die Strafe für Hertha ist ein Witz, vorallem wenn man sieht wieviel weniger wir zahlen sollen.

    Geldstrafen im Fussball ist zwar eine Lösung aber für Fans die Raketen u.a. in Familienblöcke schießen hätte es viel härtere Sanktionen geben müssen.


    Eiserne Grüße

    Na ja klar,aber ich denke das es bewiesen ist,das es keine Herthaner waren,sondern die Bifis,Dortmunder,Magdeburger usw.

    Damit beweist sich nur das bei der Kartenvergabe untereinander definitiv was falsch läuft. Die Hälfte haben ja Jungs aus der Obst-Kurve verteilt. Das dann "Biffzen, Doofmunder, Maggies usw." den eigenen Leuten bevorzugt werden ist schon traurig.


    Im übrigen sehe ich damit auch eine "Teilschuld". Wer sich Pack einlädt, weiß er wofür er sich das einlädt und muss für die Idioten gerade stehen. Man weiß mit solchen Leuten kann es knallen und hat die Herthanern bevorzugt. Also war das auch von einem Teil der Herthaner genau so gewollt. Somit war man es dann doch wieder irgendwie.

    Mal angenommen man sieht die Dinge wie du (was ich definitiv nicht tue). Du prangerst an das sich andere Vereine neu Gründen und Etikettenschwindel betreiben und sagst damit kann man sich nicht identifizieren. So weit so gut. Kann man ein Stück weit vllt nachvollziehen.


    Aber dann ist die Auswahl mit RB definitiv die Falsche und einfach inkonsequent. Wenn du anderen Etikettenschwindel vorwirfst: wer pappt denn Rasenball auf einen vermeintlichen "Verein" und ist in Wahrheit Getränkehersteller? Wer nutzt die Fläche Fußball für sich aus um Werbung zu Betreiben?

    Und wenn du von Identifikation sprichst: bei Vereinen wie Chemie oder Lok ist das unmöglich, aber bei 'nem Konstrukt, welches sich hinstellt und sagt: "Neee Mitglied dürft ihr bei uns nicht werden, wir wollen und brauchen euch für "Verein"sstrukturen nicht.", sei das dann möglich?! Mitglieder stiften Identifikation, bei euch wird diese Möglichkeit konsequent abgelehnt! Und komm mir jetzt nicht mit Fördermitglied (was laut deiner Zusammenfassung der nächste Etikettenschwindel ist).


    Dein eigener "Verein" betreibt also genug Etikettenschwindel, woanders stellst du es an den Pranger... Wärst du konsequent oder würdest kapieren (kann ja auch sein, das du schlicht zu doof bist um zu merken was Mattenschiss da macht) was bei RB läuft, dann würdest du zum Fußball schauen in 'ne andere Stadt fahren. Oder aber irgendwas Kleines in Leipzig supporten. RB jedenfalls reiht sich wunderbar in deine nicht identifikationsstiftende Etikettenschwindelgedchichte ein. Und offenbar merkst du das nicht Mal. Wäre fast lustig, wenn's nicht so bedauernswert wäre.

    Deshalb meine ich ja am Besten einen mit wenig Ballast holen, dem man vermeintliche Fehler auch verzeiht. Denn Zeit was aufzubauen wird wenig bis kaum vorhanden sein. Und da ist es kontraproduktiv dann wieder da zu stehen und zu sagen: "Wieso hat man soviel Ablöse für den bezahlt?!"


    Es muss dann einfach möglich sein das man ihm nachsieht, wenn nicht sofort alles greift mit Blick auf die Zukunft.


    Und wie du sagst: Verein und Nationalmannschaft sind 2 verschiedene Sachen. Ein guter Vereinstrainer muss nicht zwingend auch Erfolg für die Nationalmannschaft bedeuten.