Netzathleten

Beiträge von Freilos

    "No-Covid-Strategie"/"Grüne Zonen" / "verhältnismäßige Maßnahmen"...

    Unter den ganzen "Experten" ist sicher auch ein Marketing"experte" für Fläming und Euphemismussprech!:/

    Naja, Gott sei Dank gilt weiterhin der Spruch: 3 Ärzte - 5 Meinungen.

    Anbei Zitate aus dem Expertenrat von NRW (ebenfalls gestern und damit parallel zur Empfehlung des Expertenrates des Bundes veröffentlicht):


    „Laschets Expertenrat warnt vor Akzeptanzverlust in der Bevölkerung


    Corona-Leugner hier, "Lockdown-Fanatiker" da – die Corona-Regierungsberater von NRW mahnen, mit dem Virus leben zu lernen. Eingriffe in den Alltag müssten plausibel sein.


    Pandemie-Fachleute warnen vor einem Verpuffen des Corona-Krisenmanagements. "Diese Politik läuft Gefahr, die Bevölkerung als Ganzes nicht mehr zu erreichen und zu überzeugen".


    Die Politik müsse ihre Maßnahmen und Strategien deshalb besser einordnen und begründen. Es gelte, "auf realistische Ziele hin zu orientieren". Dazu gehöre auch, die eigenen Zweifel nicht zu verbergen. "Das", so die deutliche Mahnung, "verlangt die Stärke, das eigene Handeln nicht als alternativlos hinzustellen", schreibt der Rat, der den NRW-Ministerpräsidenten und neu gewählten CDU-Vorsitzenden Armin Laschet berät.“


    Klingt deutlich realistischer.

    Habe mir gerade die PK aus Leipzig angehört. Es geht logischerweise um das Spiel am Mittwoch, J.N. wird relativ viel zu Union gefragt und antwortet auch ausführlich.

    In einer Frage irrt der Trainer wir haben in jedem Spiel getroffen.


    PS mir ist noch nie aufgefallen, wie extrem schnell der Mann spricht. Ich habe ihm aber auch noch nie solange zugehört. ;)

    Ich muss schon sagen: sehr respektvoll, sehr wertschätzend wie der Trainer hier über uns spricht; das hat Niveau und ist (deshalb) hörenswert.

    Auch seine Analyse unseres Spiels und unserer Stärken ist gut und fundiert - allein: es wird ihm nichts nützen, die Punkte nehmen wir mit!

    Hayabusa

    Das die von Dir Genannten bei uns kein Interesse und fortfolgend keine Aktivität auslösen, bestärkt mich - ach beweist mir(!) - dass der von mir favorisierte Dahoud-Deal bereits in trockenen Tüchern ist und somit kein Handlungsbedarf mehr besteht.


    Mal schauen, wann das KT den Namen Dahoud gegoogelt hat und sich dazu (wie gewohnt) kryptisch, nebulös und irritierend äußert...

    Ach macht doch alle was ihr wollt!

    Ich mache mir jetzt ein Bier auf und gucke den Dude beim Bowlen zu (RTL II) - der widerspricht mir wenigstens nicht...

    Na, vielleicht ist der Zeitpunkt der Bewertung nicht ganz so elegant gewählt.

    Der Zeitpunkt meiner Relativierung bezieht sich nicht auf die aktuellen Spiele - sonder die aktuelle, und aus meiner Sicht überzogenen, Lobhudelei hier im Faden.

    Weil nämlich gerade die aktuelles Spiele keinerlei Grund für Lob oder Tadel bieten da Luthe überhaupt nicht gefordert wird.

    Also ihr könnt ja alle Loblieder auf Luthe singen wie ihr wollt - ich tue es nicht.

    Guter Durchschnitt?

    Von mir aus.

    Aber mehr nicht.
    Nicht auf der Linie, nicht im Strafraum, nicht in der Spieleröffnung.

    Keines der beiden letzten „zu Null“ waren sein Verdienst.

    Gegen Leverkusen hatte er für mich mit Inge zusammen sogar die wenigsten Abwehraktivitäten - das wurde alles vorher und von anderen weggefischt bzw. von Leverkusen nicht zu Ende gespielt.

    Ist irgendwie wie bei Corona:

    Die fetteste Behauptung ersetzt jedes Argument und die daraus abgeleitete moralische Hoheit berechtigt zur verbalen Vernichtung des Andersdenkenden.

    Den Spiegel, den sich diese unsere Gesellschaft gerade vorhält, zeichnet kein gutes Bild...

    Es ist zu befürchten, dass es so kommt...


    Unsere Verantwortlichen haben sofort und ungefragt sich für das (behaupte!) Fehlverhalten eines unserer Spieler entschuldigt und Gegenmaßnahmen angekündigt.

    Sollte sich jetzt herausstellen, dass dem gar nicht so war, erwarte ich von den Leverkusener Verantwortlichen (und insbesondere Herrn Tah!) eine ähnliche Reaktion!

    Also man findet im Netz 3, 3 best off Videos von ihm und ich muss schon sagen: der ist definitiv aus der Feinkostabteilung: Tempo, Laufwege, Technik (in der (schnellen) Bewegung und beim ruhenden Ball bis hin zur direkt verwandelten Ecke) und immer den Abschluss im Blick - da kommt was, der wird uns Freude machen!

    konzepttrainer


    Natürlich!

    Der ist sicher noch nicht am Ende seiner Entwicklung (a la beide Schlotterbecks) und trotzdem schon eine wichtige(!) Hilfe für uns.

    Und ja, im Gegensatz zu den Schlotterbecks diesmal mit Kaufoption!

    Das zeigt, wer wir mittlerweile sind und wie wirklich gut O.R. ist.
    Das könnte perspektivisch sogar ein größer Coup werden, als die - weiß Gott - grandiose Nummer mit Kruse!