Netzathleten

Beiträge von Freilos

    ...

    Hmmm.

    Ich behaupte mal ganz frech, dass man Dir diese Fragen vor Ort hätte beantworten können. 8)

    Ganz bestimmt hätte man das.

    Und das ist auch nicht frech sondern logisch. 8)

    Genau so logisch, wie wenn man diesen „Ersteweg“ der Informationsbeschaffung nicht bestreiten kann/ will, es hier über den „Zweitweg“ zu versuchen.

    Dazu ist doch dieses Forum (auch) da, oder?

    Sehr interessant.

    Ist der Autor in der Szene, über die er schreibt, eigentlich gelitten?

    Und wenn, was ich vermute, nicht - wie kommt er dann an Informationen aus erster Hand, selbst erlebt?

    Oder schreibt er nur noch aus Berichten Dritter?

    Für Herrn Löw müsste am Dienstag Letzt möglicher Liefertermin sein.

    ...

    Ja!

    Entweder ein 3:0 oder ein 0:3 - alles andere würde einer Entscheidungsfindung nicht nützen.

    An ersteres glaube ich nicht und hoffe deshalb auf letztes:

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - denn das nützt der Sache (Neuanfang) nichts und hinterlässt persönlich meist nur Leiden.

    Tja, Reichel als Königslösung auf links funzt leider ganz und gar nicht - weder nach hinten noch nach vorne.

    Der mit seiner Verpflichtung erwartete sofortige Qualitätssprung (wie bei den anderen erfahrenen Zugängen Schmiedebach, Hübner, Gikiewicz, Andersson) ist bis heute ausgeblieben; nicht einmal positive Tendenzen oder einzelne Highlights wie bei Zulj wirklich erkennbar.


    In Anbetracht der aber in Gänze (sehr) zufriedenstellenden Lage sehe ich ein (mehr als) halb volles Glas und freue mich, das (fast) alle unsere Zugänge so gut eingeschlagen haben!

    Von Zulj bin ich bisher eher enttäuscht. So richtig hat er noch nicht abgeliefert oder gezeigt das er uns weiter hilft.

    Ja.

    Aber ich habe bei ihm schon ein paar Zungenschnalzer gesehen (Situation erkennen und technisch sauber auflösen) - der wird spätestens in der Rückrunde noch richtig gut und wichtig.

    Da lehne ich mich einfach mal aus dem Fenster!

    ...

    Ich denke dagegen, dass wir uns auf der Linksverteidigerposition verbessert haben. Pedersen war mir zu offensiv und fehleranfällig. Er hat sicher Potential, aber viele Gegentore sind über seine Seite nach Ballverlusten eingeleitet worden.


    Reichel und Lenz stehen stabiler und greifen trotzdem dosiert an. Reichel ist zudem torgefährlich. Das wird er auch hier mit 2-3 Toren in dieser Saison beweisen.

    Das streite ich nicht ab.

    Ich hatte nur eine (deutlich) höhere Erwartungshaltung an Reichel.

    Aber vielleicht braucht auch ein erfahrener Spieler, analog Trimmel „damals“, etwas Anlauf.

    Insbesondere, wenn er wie Reichel, die letzten 200 Jahre beim gleichen Verein und unter dem gleichen Trainer gespielt hat - also quasi völlig eindimensional erzogen ist...

    gneko :

    Löw nehme ich aus meiner „Realitätsverlustkritik“ aus - der wirkte echt konsterniert und frustriert.

    Ich denke, der schmeißt von sich aus hin, wenn es auch gegen Frankreich wieder so läuft.


    Wo ist eigentlich die putzige Plappertasche, Schlaumaus, Eventtusse und Schnatterente Bierhoff - Krisenmanagement by diving??

    Die Statements der Spieler klingen seit 10 Spielen immer gleich bizarre.

    Die sollte mal alle zum Dopingtest - so hackedicht, wie die sich ihre Leistung immer schönreden, darf man doch gar nicht auf‘s Feld, oder?

    Selbst Löw (ist der Abstinenzler oder hat man ihm nichts abgegeben?) hat reichlich irritiert geschaut, als man ihn mit Hummels Spieleinschätzung konfrontierte...


    Wie hat man schon Altkanzler Schröder nach seiner nicht realisierten Wahlniederlage nachgerufen:

    Er leidet nicht an Realitätsverlust, er genießt ihn.

    Dieses Stadion, und da bin ich mir sicher, wird an guten, wilden Tagen, Sehnsuchtsobjekt aller Fußballintusiasten in Deutschland sein und sich in Sachen Stimmung, Atmosphäre und Ambiente vor nichts und niemand in Deutschland verstecken müssen.

    Danke!

    Deshalb gibt es jetzt noch eine Kurzzusammenfassung:

    Jopek Dreh- und Angelpunkt des Hallenser Spiels. Aus seiner Position als ZM mit kluger und sauberer Ballverteilung, guten Offensivaktionen (ein Tor, ein knapper Fernschuss, gute Vorlagen) und starkem Defensivspiel - aggressiv (und sauber) unterband er etliche Cottbuser Angriffe.

    Er hat körperlich ordentlich zugelegt und fiel auch als Motivator und Organisator des Hallenser Spiels auf; die Übernahme der Kapitänsbinde nach der Auswechselung des etatmäßigen Hallenser Spielführers wird diesem seinen Einfluss gerecht.

    Ganz starker Auftritt!


    Thema stark:

    Mamba könnt Ihr vergessen - da ist unser Torhüter gefährlicher.

    ;)

    Wischihandy beim Fußball :pump

    zum einen habe ich höflich und freundlich die Anfrage eines Unioners umgehend beantwortet und zum anderen schaue ich der dicken Nachbarin beim duschen zu - nicht der Geliebten...

    da darf ich auch mal nebenbei eine rauchen oder aufs Handy schauen..

    Hast recht!

    Schön auch nochmal 5 Sekunden später zu sehen der eindeutige Zug des Ellebogens zum Ball vom Heidenheimer Verteidiger.

    Diesen Elfmeter hätte man geben können, ach, müssen!

    ...

    ...

    Indessen unsere beiden Innenverteidiger erneut ohne Gegenspieler/ Aufgabe irgendwo im Niemandsland des linken Strafraums rumirren.

    Habe ich in der Nachschau im Fernsehen anders wahrgenommen:

    Für mich waren die (beiden) schon in der Vorwärtsbewegung, weil sie die Situation als geklärt, von Hartel im Griff interpretiert hatten.

    Auch Gikiewicz hatte schon erkennbar Anspannung rausgenommen.

    Ne, die Verursachung und (fast) alleinige Verantwortung schiebe ich hier Hartel zu!

Reklame: