Netzathleten

Beiträge von henrik

    Wie die Berliner Zeitung berichtet hat, kommen für das Kino Colosseum im Prenzlauer Berg alle Lockerungen zu spät. Für das Filmtheater an der Schönhauser Allee sei am 22. Mai beim Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz angemeldet worden. Ein Insolvenzverwalter sei bereits eingesetzt.


    knapp 100 jahre kinotradition und so viel mitgemacht und überlebt.....dann kam corona..... :(

    United Cinemas International (UCI) ist Teil der Odeon-Gruppe, dem größten Kinobetreiber Europas, der nach der Übernahme der Nordic Cinema Group im März 2017 aktuell 360 Kinos mit rund 2900 Leinwänden in Großbritannien, Irland, Spanien, Deutschland, Italien, Schweden, Finnland, Estland, Litauen, Norwegen und Portugal betreibt. Bereits seit Dezember 2016 gehört die Odeon Cinemas Group zur AMC Entertainment Holding, der mit nunmehr 1000 Kinos und über 11.000 Leinwänden größten Kinokette der Welt.


    Colosseum gehört ja zur UCI Gruppe. Da kommen noch ein paar mehr Fragen auf... Noch so ein Blase die platzt, während sich in Hollywood über Jahrzehnte die Milliönchen eingesteckt wurden und so ein Kino nach 3 Monaten die Rechnungen nicht mehr zahlen kann.

    Als positiv denkender Mensch zähle ich das 1:1 gestern wie das 1:1 in Augsburg, erster Corona-Punkt vs. erster Punkt in der 1. BL. Darauf folgte das 3:1 gegen na ihr wisst schon... 8)

    Wurde doch erklärt. Aufstiegshelden durften bleiben. Aussortiert wurde da keiner im 1.Jahr. Hartel wollte von sich aus weg und bei einigen (Eroll, Schönheim) wurde der Vertrag eben nicht verlängert. Wer Vertrag hat/hatte durfte das 1.Jahr BL mitmachen. Ansonsten haben wir uns auf vielen Positionen verstärkt. Deshalb der große Kader. Ruhnert hat aber auch schon gesagt (gut das war vor Corona) das er im Sommer viel mehr Möglichkeiten hat.


    Wo soll also der gleichwertige Ersatz in der allerersten Bundesliga-Saison herkommen? Wir haben verstärkt, damit wir mithalten können. Und die Helden nicht vom Hof gejagt. Mal bitte den Ball bisschen flach halten. Ansonsten hätten wir nach dem Aufstieg alle austauschen müssen. Wenn man sich gezielt verstärkt ist es doch klar das der Ersatz nicht gleichwertig ist.

    Und nächste Saison? Wenn man für Polter und Rafal kein Geld in die Hand nimmt, wer kommt dann her? Bedienen wir uns in Liga 2, 3 oder den Absteigern? Ich weiß nicht ob der Weg ablösefreie Spieler zu holen auf Dauer qualitativ der richtige ist.

    wir sind keen Verein wo die Euros wehn, die richtje dicke Kohle hat hier nie eener jesehn...


    Das gilt doch aktuell eher mehr als weniger, Ruhnert wird aber wieder einen guten Job machen, da er weiß wie man mit wenig Geld gute Leute holt, die auch 1. Liga können ohne dass sie überteuert sind. Diesbezüglich haben wir ja sogar einen Vorteil anderen Teams gegenüber. Die Mannschaft ist erfolgreich wenn der Klassenerhalt geschafft wird, das weiß man aber nicht erst seit dem Derby am Freitag.

    Diese Saison gab es 3 Spiele in denen wir keine Chance hatten. RB, BVB, BCC. Die anderen 24 Spiele waren top, ok oder zumindest zufriedenstellend was die Leistung betraf. Ich halte mich da an die 24 und bin mir sicher, dass gegen Mainz wieder was geht, egal wer von Fischer aufgestellt wird.

    Der nächste Funktionsbau, wo man dann irgendwo in der Provinz wie in Wolfsburg, Mainz, Regensburg und wie sie alle heißen, auf ner Betonwüste steht und alkoholfreies Bier am Imbisswagen kaufen darf... das einzig gute daran dürfte sein, dass der Gästeblock nicht mehr so schlecht ist wie im Schwarzwaldstadion.

    wer diffamiert die Person? Ich sehe da Amtsmissbrauch usw. Und wie genau meinst Du das mit den einzelnen Punkten? Logisch greift man sich Punkte raus, die nicht stimmen oder nur Vermutungen ohne Fakten sind. Das ist doch der Inhalt.

    Ein nicht unwesentlicher Unterschied ist, dass in Taiwan eben nicht dauerhaft über Maßnahmen diskutiert wird. Hier der entscheidende Satz:


    „Was den Beobachter fasziniert, ist die Disziplin, mit der die Taiwaner den Anweisungen ihrer Regierung folgen. Das Tragen von Masken gehört zum Alltagsbild. Auch ohne offiziellen Lockdown bleiben die Menschen lieber zu Hause und bremsen das Virus damit aus“.


    Bei uns wird dann aber über die Grundrechte diskutiert als sich diszipliniert zu verhalten.

    Unsere entsprechenden Stellen schauen sicherlich genau und gerade auf diese Länder, um zu lernen. Ich bin da guter Dinge, dass bei einer nächsten Pandemie gerade die Industrienationen andere Wege einschlagen werden. Dazu brauchen sie dann aber die Disziplin der Bevölkerung. Und daran zweifel ich eher.


    Und zum Thema BMI-Mitarbeiter: dieses Schreiben hatte wohl null Relevanz, keine neuen Erkenntnisse, am Ende von ihm veröffentlicht als gefälschtes Dokument, was erwartest Du?


    https://www.tagesspiegel.de/po…um-entstand/25829982.html

    Die Wirtschaft usw. wurde "lahmgelegt" damit es eben "nur" 8000 werden.


    Die sogenannten Sonderwege von Schweden oder auch Japan haben nichts signifikantes gebracht für die Wirtschaft.


    Die größten Auswirkungen aufs Bruttoinlandsprodukt von Industrienationen haben vor allem internationale Wirtschaftsbeziehungen.

    Wo ich das her habe? Na nicht von YouTube Videos ;)

    hier wird es ganz gut zusammengefasst:


    https://www.handelsblatt.com/p…deutschland/25771678.html

    Zitat

    Wenn eine Regierung die kritischen Stimmen aus ihrem Volk nicht ernst nimmt, kann sie ganz schnell weg sein.

    Ich bin in der DDR aufgewachsen und habe das Ende der DDR aktiv miterlebt.

    Angefangen haben damals nur weinige mit dem Protest und es wurden immer mehr und plötzlich ging alles ganz schnell.

    Das ist ein sehr hinkender Vergleich.

    DDR Wirtschaft im Prinzip komplett am Boden.
    DDR Lebensstandard kennste ja, aktuellen Lebensstandard auch.
    Was soll denn „mit einer neuen Regierung“ passieren? Blühende Landschaften ab Stichtag Neuwahl?

    Dass ernsthaft jmd glaubt, dass wir innerhalb von einem halben Jahr eine ähnliche Situation erleben werden wie in der DDR nach jahrzehntelanger Planwirtschaft kann ich nicht nachvollziehen. Die ganze Welt bewundert Deutschland ob des Krisenmanagements, Die sind doch nicht alle doof und nur die Kritiker in Deutschland wissen Bescheid? Da ist wieder diese typische einfache Erklärung, die man erwartet, die es aber noch nicht gibt.


    Naja, bleib positiv, wünsche ich Dir nen sonnigen Tag und uns allen mindestens einen Punkt heute :beer

    Klar tragen die privaten auch eine moralische Verantwortung, so wie jeder Mensch. Wie weit die reicht, ist aber Auslegungssache. Und richtig, Ursula von der Layen ist kein Gericht, darum mahnt sie auch nur an. Und wenn das Gericht entscheidet, ist es wenn überhaupt eine Zensur auf Basis des Rechtsstaates. Denn dass wir uns nicht in einer Diktatur befinden, wissen wir beide.


    Internetdienste als neutrale Plattform zu positionieren gehört aber ins Reich der Phantasie. Tolle Idee, aber Jugendschutz, Schutz vor Rassismus, Sexismus usw. muss gewährleistet werden. Dazu brauche ich dann „Zensur“. Wo sie anfängt und aufhört versuchen diese Plattformen zu regeln. Wenn die dann versuchen auch bei Verschwörungstheorien einzugreifen ist es in meinen Augen ihr gutes Recht. Und wem es nicht gefällt, muss sie halt verklagen. Und dann entscheidet ein Gericht und nicht meine persönliche Meinung.

    Und ja, ich vergleiche redaktionelle Medien mit Internetplattformen, denn entscheidend ist das, was beim Endverbraucher ankommt. Wahrscheinlich schauen sich mehr Leute ein YouTube Video von XY an, als einen Artikel vom Spiegel. Insofern ist die Relevanz mindestens genauso hoch und somit auch die Notwendigkeit der Kontrolle der Inhalte. Ich sehe da keine Doppelmoral.
    Trump und seine Äußerungen sind nochmal eine Thema für sich.

    Hoffentlich ist dann irgendwann auch mal wieder gut mit gespenstisch, gruselig und angsteinflößend... sollte eigentlich schon vor Wochen jeder kapiert haben, dass Geisterspiele nicht cool, geil und stimmungsvoll sind.