Netzathleten

Beiträge von igelmania1969

    Meine persönliche Variante für Augsburg:



    Marius als Linksverteidiger würde natürlich voraussetzen, dass er selbst sich auch mit dieser Position identifizieren kann und das annimmt. Sheraldo und Marcus gehören mit ihren technischen Fähigkeiten, sowie mit ihrem Tempo, für mich definitiv in die erste Elf. Schmiede für Christian würde ich machen, um in der defensiven Zentrale mehr Aggressivität auf den Platz zu bekommen und Andy würde bei mir auf Grund einer starken Vorbereitung die Chance auf der linken Seite bekommen, die ich persönlich auch als seine Stärkere sehe. Anthony vorne rein für mich, weil er von unseren Stürmern für mich die größte Agilität aufweist und dazu noch sehr passabel mit dem Ball umgehen kann. Auch Julian für Trimmi hatte ich überlegt, doch den Käpt'n gleich nach dem ersten Spiel auf dem Platz zu demontieren, wäre vielleicht das falsche Zeichen. Aber auch Trimmi muss sich gegenüber gestern klar steigern.

    Lenz sah ich gar nicht als besonderes Problem, aber interessant ist diese Aufstellung.

    Momentan, ich befürchte sogar auf Dauer, sehe ich Gentner vor Schmiede.


    Und Andersson hat mir im Sturmzentrum zuletzt noch am Besten gefallen, aber Ujah kann ja auch Kopfball.

    Das Ergebnis war - in sportlicher Sicht - heute noch das Beste.

    Rudimentäre Bildung ist nicht einer der Gegner, gegen den in Normalform mit Punkten zu rechnen ist, gleiches gilt für das Heimspiel gegen den BVB. Lieber mal klar gegen die verlieren, als unglücklich gegen Augsburg & Co.

    Schnell an die Aggressivität, die Schnelligkeit und die zwingende Notwendigkeit, am eigenen 16er keine Bälle zu verlieren, gewöhnen, dann wird es auch eine schöne Saison, egal, auf welchem Tabellenplatz.

    Die 15 Minuten haben mit dem Spielausgang mal gar nichts zu tun gehabt. Da sah unser Spiel sogar richtig gut aus. Dann erster Dosenschuss und alles brach zusammen.

    Weshalb, kann ich nicht erklären, es hätte ja durchaus auch 0:7 ausgehen können. Da stimmte ja überhaupt nichts mehr.


    Gut, hätte mit 0:3 gerechnet, aber die Abwehrleistung macht mir schon Sorgen, in Augsburg aber geht es gleich wieder um 3 Punkte, die holen wir uns.

    Paderborn (die übrigens ihre besten Spieler verkauft und bei weitem nicht so prominent und teuer eingekauft haben wir wir) haben gestern die Messlatte für einen couragierten ersten Auftritt (und zudem auswärts) gelegt.

    Diesen Mut und Willen möchte ich auch von uns heute sehen!

    Die haben ihre Spielweise aus der letzten Saison scheinbar konserviert. Die sind immer und zu jeder Zeit davon überzeugt ein Tor mehr zumachen. Wenn es nicht geklappt hat, wie gestern, werden die das nächste Mal wieder bedingungslos nach vorn marschieren. Das gestrige Auswärtsspiel war eine klare Aunsage. Die wollen bleiben. 2 Tore gegen die Pillendreher Macht man nicht im Vorbeigehen.

    Ja mutig waren sie, sie können aber auch nicht anders, wie Spiele gegen die " Kleineren " letzte Saison zeigten.

    Und zur Wahrheit von gestern gehört auch, dass Bayer bei ordentlicher Chancenverwertung locker auch fünf oder sechs Tore hätte schießen können.


    Das möchte ich gegen Rudimentäre Bildung nicht erleben. Wir sollten UNSERE Stärken einbringen.

    Grundieren geht über Studieren. Jedenfalls, bis der Lack ab ist. Aber diesen Beitrag von mir kannste, lieber Meester, ooch getrost streichen.


    Zum Spiel:

    Ich kann überhaupt nicht einschätzen, was uns morgen Abend erwartet, weiss nicht, wie wir mit der voraussichtlich hohen Schnelligkeit der Dosen umgehen können und wie defensiv wir aufgestellt sein werden.

    Vielleicht kann das der ein oder andere mal versuchen, etwas zu erhellen.

    Danke

    Es war doch schon vor den Neuverpflichtungen klar, dass Buli 1 für Schmiede, der vor allem in den ersten beiden Dritteln der Saison einen entscheidenden Anteil am späteren Aufstieg hatte, sehr schwer werden würde, einfach weil hier wieder deutlich schneller gespielt und umgekehrt wird.

    Das zeichnete sich bereits zuletzt in H96 klar ab. Er wird sich leider vermehrt in der zweiten Reihe wiederfinden.

    Ich hatte das auch bei Gentner erwartet, da werde ich aktuell aber erfreulich positiv überrascht.

    Ich war nie Ultra, kenne keinen näher und einige von denen gehen mir mit ihrem Gehabe speziell auswärts mächtig gegen den Strich.

    Sie sind aber Motor in den Stadien, sie legen Finger in Wunden, auf die wir eher Pflaster kleben würden und sie gehen mit dem Eifer und dem Glauben, der nur der Jugend eigen ist, in vielen Punkten voran.

    Sie bauen manchmal Bockmist, stellen Regeln auf, die sie für sich selbst nicht immer gelten lassen.


    Und sie sind Teil der family. Nicht mehr und nicht weniger.


    Gegen Rudimentäre Bildung ist mir persönlich wichtig, dass wir im Stadion unsere kompromisslose Ablehnung demonstrieren. Wichtiger als das Wie ist mir das Ob! Ich wäre dankbar, wenn möglichst viele das unterstützen.


    Wir haben das farbenübergreifend bei 12:12 hinbekommen, auch der MSV -Anhang, obwohl die Zebras dringend jeden Punkt brauchten. Also lasst uns das untereinander auch hinbekommen, auf welche Art auch immer.

    wann in der Vergangenheit sind denn solche Aufrufe ( und mehr ist es faktisch nicht) von den Jungschen der Mitgliedschaft zur vorherigen Zustimmung vorgestellt worden? Und verträgt sich so etwas überhaupt mit dem Selbtverständnis eines Ultras? Erwarten hier nicht viele zu viel? Die Abstimmung mit Fanclubs und die Information an die Mannschaft hat doch wohl stattgefunden.


    Ich bin nicht wirklich glücklich mit den 15 Minuten, aber was wäre denn ohne WS und Co geplant gewesen? Richtig, nichts! Fast alle - mich eingeschlossen - nehmen für sich eine klare und kompromisslose Anti-RB-Haltung in Anspruch, aber die Einzigen, die den Arsch hochkriegen, werden als total dämlich, ideenlos oder unbelehrbar dargestellt.


    Jetzt bin ich mal gespannt, was die Kritiker so auf die Beine stellen. Und ein "normaler" Gegner kommt nicht zum ersten Heimspiel. Ein klares IHR SEID HIER NICHT WILLKOMMEN ist dringend notwendig.


    Schade, dass offenbar kein intelligenter Kompromiss auf dem Tisch liegt. Dürfte schon daran scheitern, dass die breite Kritikerfront nicht ansatzweise so organisiert ist, wie die jungsche Szene.


    Daher kann ich nur herzlich und eisern bitten, trotz Bauchschmerzen dem Aufruf zu folgen, auch wenn ich die anderslautenden Meinungen durchaus nachvollziehen kann und akzeptiere. Neven hat Recht, Protest ohne eigenen Verzicht/Verlust ist als Luxusprotest völlig arschlos.


    Eisern vom Rhein

    Rafals Aufgabe ist es, das Tor zu hüten, das macht er bisher auch mit überdurchschnittlich großem Erfolg. Sein sportlicher Ehrgeiz, sein Wille zu siegen, helfen dabei garantiert.


    Selbstredend ist auch nichts dagegen einzuwenden, dass er seine Meinung kundtut; ob das über die Zeitung sein muss, lasse ich mal dahingestellt (die Verbindung von Spielern gerade zum WS sollten hierfür eigentlich ausreichen). Dass er aber gleichzeitig hervorhebt, als "Ausländer" seien ihm die Gegner allgemein und Rudimentäre Bildung im speziellen ohnehin völlig egal, führt für mich persönlich dazu, bei diesem konkreten Thema auf seine ausdrücklich rein persönliche Meinung nicht entscheidend abzustellen. Jedenfalls finde ich diesen Weg in die Öffentlichkeit - vorsichtig formuliert - ungeschickt.

    Protest leisten wir uns nur noch, wenn es nichts kostet, wenn es nicht unbequem ist?!

    Was wäre das für eine peinliche Haltung, ein Treten der Werte vieler von uns.


    Und dabei ist für mich allenfalls zweitrangig, wie viele Konsumenten das mitbekommen, oder was die Fleckschneise darüber denkt. Wir haben - zu Recht - immer proklamiert, zu jeder Zeit, an jedem Ort und in jeder Liga das Krebsgeschwür zu bekämpfen.

    Jetzt ist es nicht mehr zeitgemäß?! Jetzt wird das WS zum Verlassen unserer Reihen aufgefordert?!

    Fühl mich gerad fremd hier.

    2x Alu, klaren Handelfmeter nicht bekommen, hätte zur Pause schon 3:0 stehen dürfen.

    Hinten trotzdem nicht ganz konsequent, dafür Seb vorn sehr stark, Lenz toll aus Reihe 2, nur Becker gefällt mir nicht, agiert unglücklich.


    Jetzt HZ 2, sollte am Ende klare Sache werden

    jetzt bin ich aber vaduz(t). Wo unser Präsidium die bloss immer hervorzaubert.

    Dirk sagte, es werde Liecht und es ward Liechtenstein. Ich glaub, der Herr ist mit uns.😊

    Augsburg soll ja eine sehr schöne Stadt sein, kann mich jetzt selbst davon überzeugen.


    Kartenkauf überhaupt kein Problem, sogar Stehplatz bekommen. Gern bei den nächsten 16 away-partien genau so.


    Eiserne Grüße ins Zeughaus vom Rhein.

    Wir als Verein werden es nicht allen recht machen können, zu individuell sind die Konstellationen.

    Ich z.B. bin jahrelang DK- Besitzer gewesen ,bis ich dann 2004 ins Rhein Land ging. Das war für mich der Anlass, Mitglied zu werden, gerade weil wir tief gefallen sind!

    In den letzten 15 Jahren war ich bei vielleicht vier Heimspielen, dafür sicher bei 50 Auswärtspartien.

    Eine away-DK bekam ich trotzdem nicht, jetzt muss ich hoffen, irgendwie Karten für Auswärts zu bekommen. Wir hatten uns am 27.05. geschworen, diese Saison möglichst alle Audwärtsspiele zu sehen, das wird wohl nichts. SCHADE.

    Aber das ist halt der Preis des Erfolgs. Wir haben es ja nicht anders gewollt.


    Eisern vom Rhein

    Das erzähle mal Peter M., seit den 50ern zu Union gehend, einstiger Wirt des "Leichenkellers" hier in Adlershof, der immer mal mit seiner Frau - beide Ü70 - zu Auswärtsspielen Union gefahren ist. Bisher. Der ist pappesatt und ratlos.

    Warum kannst Du Ihm die Karte nicht besorgen , wenn Du ihm gut kennst?

    Du hast eh Dauerkarte, machst für Ihm die Anmeldung .

    Geht alles, wenn man will.

    Du darfst davon ausgehen, dass gerade Andre` alles ihm Mögliche unternimmt, um leer ausgegangenen Familienmitgliedern zu helfen, ohne viel Trara, ohne Aufpreis und ohne eigenen Nutzen.

    Ich bin stolz auf und dankbar für die Andre`s unter uns.


    Sind denn - um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen - alle versorgt für HBS?