Netzathleten

Beiträge von igelmania1969

    Ich bin mir sogar sicher, dass mich keiner der Beiden enttäuschen würde, wer auch immer 1a und 1b ist. Genau so sicher gehe ich davon aus, dass demjenigen, der im Tor stehen wird, auch mal der ein oder andere Fehler unterlaufen wird, wie jedem guten Zweitligatorhüter.

    Ne Null vergessen hielte ich nun aber für völlig überzogen. Wenn schon ne Ziffer vergessen, dann sicher eine vor der "7", beispielsweise eine "2".


    750.000 EUR für einen norwegischen Nachwuchsspieler, der auch nicht aus einer der Top-Ligen kommt; so weitgehend ist der Ablösewahn hoffentlich noch nicht, jedenfalls nicht bei unseren Entscheidungsträgern.

    Ich weiß, Du bist nicht Hofi,

    aber vielleicht könntest Du Deine diesbezüglichen Erkenntnisse mal personalisieren.

    Mir nämlich würde das nach den beiden Spielen ausgesprochen schwer fallen. Ich habe kein Problem damit, treffende Fragen zu formulieren, mir fehlen nur schlicht die Antworten. Die jetzt aus den beiden Pleiten zu ziehen, ist zudem deshalb besonders kompliziert, weil kaum personelle Veränderungen vorgenommen wurden und die Konditionen auch nicht optimal waren.

    Vielleicht gelingt es Hofi ja, allein, mir fehlt so ein wenig der Glaube. Kann aber auch sein, dass die Truppe einfach mal einen abbeißen gehen muss und danach den Spaß am Spiel wiederfindet.

    Unionfux :

    Jetzt hast Du mich aber schon damit überrascht, dass Du tatsächlich davon ausgehst, dass wir in der Rückrunde wieder eine Mannschaft sehen werden, die "Spass macht". Woraus nährt sich diese Erwartung?


    Ein, zwei Spielerneuverpflichtungen sind durchaus branchenüblich, also nichts, was unbedingt mit dem Trainerwechsel in Zusammenhang stehen muss. Auch sehe ich eigentlich seit bestimmt sechs Jahren nicht das, was Du immer gern "souverän" nennst, egal, ob der an der Linie nun Uwe, Norbert, Sascha, Andre, Jens oder wieder Andre hieß. Das obere Mittelmaß zieht sich seit vielen Jahren wie ein roter Faden durch die jeweilige Saison. Ich denke nicht, dass Hofi das ändern kann. Da hatte ich eher auf die Erfahrung von Keller gehofft, und anfangs sah das auch wirklich gut aus. Den erneuten Rückschritt kann ich mir nicht wirklich erklären.


    Ich denke auch weiterhin, dass der Kader nominell so stark ist, dass man um die obersten Plätze mitspielen können muss. Das Potential ist vergleichbar mit dem des Glubbs, da liegt wohl nur Ingolstadt vor uns. Keine Ahnung, ob Berlin zu viel Abwechslung bietet, wir den Spielern zu viel Hängematte ausbreiten oder intern irgend etwas quer sitzt. Ich denke eher nicht, dass das an Keller lag, deswegen erwarte ich vom Wechsel auch keine entscheidenden Fortschritte.

    Also ich mag und schätze den "Gerhard" als Person und seinen permanenten vollen Einsatz für unseren Verein einschränkungslos voll und ganz. Daran ändert sich auch nichts dadurch, dass er eine eigene Meinung zu und Sicht auf die letzten Wochen hat.

    Hartel hat - meiner Wahrnehmung nach - seit seinem Drei-Tore-Einsatz in der U21 merklich nachgelassen, gefällt sich immer wieder in sinnlosen Dribblings, bei denen er in schöner Regelmäßigkeit den richtigen Zeitpunkt fürs Abspiel verpasst. Auch hier liegt ein Grund für die schlechten Ergebnisse der letzten Wochen, wenn auch nicht das Hauptaugenmerk. Gegen Ingo war dies erneut zu beobachten. Den Willen und Einsatz spreche ich ihm nicht ab, nur der Ertrag ist zuletzt regelmäßig dürftig.

    Was für schwachsi....... .Mutmassungen hier inzwischen kursieren.

    Man muss sich ja schon fragen, wie wir unter Jens Keller überhaupt ein Spiel gewinnen konnten. Der hat ja bestimmt auch bei den Verteidigern weggeschaut und bei den Stürmern auch. Und Kroos hat er immer verhätschelt, den Damir gemobbt, Hosiner völlig verkannt und sicher auch den Rudel, den Bönig und den Petersen bestochen.

    und vor allem: was sagt uns das über die hier von vielen immer wieder geforderten Alternativspieler!!!


    Die Stammelt spielt nicht deshalb, weil sie so überzeugend auftritt, sondern weil alles auf der Bank, Ausnahmen Fürstner und Mese, keine Besserung verspricht.


    Ingo könnte und kann da, wie übrigens auch der Glubb, auf eine deutlich bessere Variabilität im Spielermaterial zurückgreifen.

    Man kann ja Hofi mangelnde Erfahrung vorwerfen, gern auch seine wenig sichtbare Führung während des Spiels, aber zu behaupten, man müsse an seiner Statt einen echten Unioner einstellen, ist ne glatte Unverschämtheit!

    Auf diesem Niveau macht es keinen Sinn mehr.

    Also zum Fassung-verlieren taugte dieses Spiel nun viel weniger, als der Schrott gegen Elbflorenz.

    Ehrlich gesagt hätte ich unseren Jungs die ersten 65 Minuten so gar nicht mehr zugetraut.

    Dann reicht ein Stellungsfehler und alles geht den Bach runter. Mindestens ebenso dämlicher Elfer , wie wir ihn zuvor geschenkt bekamen. Zum Schluss gegen clevere Ingos dann ohne Kraft.


    Insgesamt war die Leistung durchaus ok, wenn wir nur mal nach einer Führung die Köpfe ausschalten könnten.


    Ich hatte ne Klatsche erwartet, bin jetzt fast beruhigt, dass die Grundsubstanz da ist, um nicht hinten rein zu rutschen.


    Aufstieg muss man abschreiben. Sollte sich wider Erwarten noch mal ein Türchen öffnen, kann man ja noch mal vorsichtig durchblinzeln. Jetzt gilt es, die Wunden zu versorgen, den Kampf anzunehmen und von Spiel ..........ihr wisst schon!

    Macht aus meiner Sicht auch wenig Sinn, insbesondere da Damir allenfalls einen Vorteil ggü. Kroos hat, und das ist seine Torgefährlichkeit. Die kommt aber auf der Doppelsechs eher wenig zum Tragen. Daher sähe ich da Felix vor Damir.


    Einen Wechsel auf der Torhüterposition wird es im letzten Spiel vor der Winterpause nicht geben, das sollen die Beiden mal schön über die spielfreien Tage untereinander ausmachen, wer zukünftig 1a und 1b ist.

    Seht ihr, genau solcherlei Mutmaßungen braucht man nicht wirklich. Ausserdem bin ich seit den Zeiten eines SL bei dieser Thematik erstaunlich dünnhäutig geworden.


    Ich mochte den Keller schon, bevor er hier angefangen hat, halte ihn weiterhin für einen sehr guten Trainer und finde es aufrichtig schade, dass es nicht hat sollen sein, warum auch immer.

    Ich finde die Begründungen in Dirk Zinglers Interview auf AF-TV zur Trainerentlassung sehr gut nachvollziehbar und die Quintessenz interessant: Sehr wichtig für den "wichtigsten Angestellten" aus sportlicher Sicht und das Aushängeschild des Vereins auf der Trainerposition sind

    die Eigenschaften Selbstreflexion und Kritikfähigkeit !!! Das Unionforum lag also gar nicht so schlecht. Genau das haben viele von uns (u.a.) bemängelt und zunehmend vermisst an JK bzw. am Trainergespann Keller / Pedersen.

    Spannend fand ich auch, dass Dirk Zingler meinte : "Mich überrascht die Überraschung der Betroffenenen. " Was genau zu den zuvor identifizierten Problemfeldern passt.... Selbstreflexion und Kritikfähigkeit, trotz intern erfolgter Information und entsprechendem Briefing. Hofi weiss also, was von ihm erwartet wird...

    Und das Unionforum hatte im Umfeld des Bochum-Spiels ein sehr gutes Timing dafür, wann etwas zu verändern ist.... Im Grunde lief die Verschärfung der Kritik hier parallel zur Einschätzung der Entscheider des Vereins. Kein schlechtes Zeichen, im Gegenteil. Viele Fans waren nahe an der Einschätzung der Vereinsführung als auch die Vereinsführung nahe an der Stimmung in der Fanszene.

    Naja, man könnte auch sagen, dass Dirk die Begründung geliefert hat, bei der er davon ausgehen durfte, dass sie besonders gern von vielen (hier) gehört werden würde.

    Ist letztlich alles auslegungsfähig, gegenüber eventueller Schlammschlachten aber immer noch die bessere Variante, und spätestens da bin ich dann wieder bei Dirk.