Netzathleten

Beiträge von Flämingunioner

    Ungeprüft werden hier Berichte und Sachverhalte verbreitet, die sich so nicht zugetragen haben. Augenzeugen, welche ich als honorige Mitmenschen und Geschäftspartner schätze, können die mediale Berichterstattung nicht teilen. Nur ein Rechtsextremismus-Experte Begrich, finanziert von Miteinander e.V., fährt hier einen absoluten Film. Neonazis und rechte Fußballfans benutzen Aufstiegsfeier. Wenn man bedenkt, dass diese Vereine der mobilen Beratungsteams gegen Rechts, Miteinander e.V, etc. in Sachsen-Anhalt jetzt auf dem Prüfstand stehen, ist diese Story natürlich Daseinsberechtigung. Der Begrich hat heute noch 19.30 Uhr seine Plattform im TV. Er war natürlich selbst vor Ort, na klar.


    Mal ganz kurz: Ein Auslöser war die gestohlene Außenkasse im M2. Täterkreis war bekannt und dann gings los. Weiterhin wollten viele in diese Lokalität, in der die Mansschaft feierte. Lt. Augenzeugen völliges Chaos und keine Polizei. Die positionierte sich lieber in der Liebigstraße und stürmte dann ohne Rücksicht auf Verluste den kompletten Platz. Der Alkoholpegel der meisten Anwesenden am Hassel führte dann zum Ausrasten. "Wir" gegen die Polizei. So ist mir in Kurzform der Abend von zwei Sponsoren und Mitfeiernden M2-Besuchern erläutert wurden. Vollständigkeit kann nicht garantiert werden. Warum die Wasserwerfer vom Breiten Weg Richtung Hassel eingesetzt wurden, Null Ahnung. In der Sternstraße, eher links einzuordnen und ebenfalls Richtung Hassel, hat es dann die üblichen Antifa - Hool - Geschichten gegeben. Dies Geplänkel kann man sich in Babelsberg auch geben. Alle MDler, die ich kenne, freuen sich auf uns und wünschen sich sportliche Rivalität. Man sollte nicht über jedes Stöckchen springen, welches der MDR als RB-Hofberichterstatter verbreitet. Diese Kette FCM, Hools, Neonazis ist langsam ausgeleiert. Sie hat aber im Magdeburger Landtag ein hohe Relevanz, da momentan die gesellschaftliche Rechtfertigung für die Finanzierung von Begrich und Co. fehlt (kleine Anfrage der Opposition mit 237 Fragen, ein wahrer Sumpf).

    Ich habe die Quelle angegeben und den Inhalt wiedergegeben, eins/zwei Begriffe waren sicher nicht wertneutral;)....

    An meiner Einschätzung am Schluss ändert auch eine "alternative" Darstellung dieses Ereignisses nichts, diese ist grundsätzlich!!!

    Mitbekomnen haben sie den Spielstand in Bielefeld bestimmt - allein die Spieler konnten nicht darauf reagieren....

    Das war damals aber noch ein Fliegenschiss im Vergleich zu unseren aktuellen Problemen....

    Hat er sich das? Ein Arne Feick vielleicht ... aber ein Schnatterer? Einer von wenigen Zweitliga-Profis anderer Klubs, vor denen man schon mal Respekt haben kann. Von der Sorte wie er, Lumpi, einst Tusche oder Landgraf dürften ruhig mehr vorhanden sein.

    Papperlapapp, ein Gegner ist ein Gegner und wird auch als Gegner wahrgenommen. Was kommt als nächstes, das wir besonders „bedeutende“ Zweitligaspieler zu einen Tor bei uns noch mit Beifall beklatschen? Meine Fresse... :dash


    Lasst wenigstens pc beim Heimspiel raus! Es leben die Emotionen während des Spiels!

    Ich erlaube mir auch in Zukunft zu differenzieren, wem ich meine Häme wohldosiert zukommen lasse, wen ich als "Arschloch" tituliere und welche gegnerischen Fanszene ich als" asozial" und "unter Brücken" pennend bezeichne....:whistling:

    Ich sehe sowohl Unterschiede zwischen Vereinen (Rheinisches Bauerntheater oder Wismut Aue) und Spielern (Schnatterer oder der Sandhäuser Schreihals Kisker) ...Ansonsten gilt: "Alles , ausser Union ist Scheiße!" :schal:

    In Magdeburg sind die Feierlichkeiten der Bördebauern am späten Abend eskaliert. Etwa 100 Schwachmaten haben sich wahrscheinlich nach dem Antrinken von "Übermut" vermummt und Polizisten und Feuerwehrleute mit Flaschen und Steinen angegriffen... 28 Beamte wurden verletzt, sechs sind dienstunfähig. Nur mit dem Zuführen von weiteren Einheiten und unter Einsatz eines Wasserwerfers, gelang es der Polizei, die Ausschreitungen zu unterbinden! Etliche Randalierer würden vorläufig (warum eigentlich nur temporär????) festgenommen. (Quelle: Inforadio Sport gegen 15:40Uhr, aus der Erinnerung wiedergegeben)!

    Ich male mir gerade aus, was da los gewesen wäre, wenn der FCM erneut gescheitert wäre....:/

    Ich schätze den 1.FC Magdeburg als Traditionsverein und freue mich, dass der Härtel Jens mit seiner motivierten Truppe den Aufstieg geschafft hat. Was ich aber aus der Ferne sehe:

    ein extrem hoher Assianteil in der Randszene + ominöse Beziehungen eines Teils mit wein-roten Untoten ...

    Korrigiert mich bitte , falls ich das falsch sehe, aber die Freude, die bei uns ADAF zusehen, hält sich bei mir sehr in Grenzen!!

    hier schon wieder , klare fehlentscheidung aber videoschiri greift nicht ein ,

    sollte er doch aber , oder.?

    so langsam verstehe ich es nicht mehr , liegt bestimmt daran das ich nicht studiert habe, denn so ein quark verstehst du nur mit studium , da reichen zehn jahre pos niemals

    Das Problem ist, dass die Entscheidungen von Leuten getroffen werden, die höchstwahrscheinlich studiert haben....;)

    Wahrscheinlich BWL und Soziologie, aber keine Videotechnik.

    Vielleicht haben ein paar Gelegenheitsbesucher, die eigentlich nicht kommen wollten, von der Nicki-Aktion gehört, dann noch mal kurz den T-Shirt-Bestand im Kleiderschrank überprüft und massive Engpässe festgestellt=O.............................................:crazy

    ...
    André Hofschneider war, laut eigener Aussage in der Pressekonferenz, sehr zufrieden mit dem Punkt und dem Einsatz der Mannschaft.

    ...

    Also wenn er das tatsächlich so meint und das seine Vorstellung von Fußball, Einsatz und Ergebnis(Anspruch) ist - sorry, aber dann entspricht er nicht meinen Vorstellungen vom Chef-Trainer der nächsten Saison.

    Der hätte dieses Spiel kritisch analysiert und geendet mit „...und deshalb holen wir uns diese heute vergebenen Punkte in Darmstadt zurück, auf geht’s!“.

    Vielleicht ist er ja nur grundehrlich und glaubt daran nicht (mehr)...;)

    Ansonsten zeigen die Aussagen Hofis auf der PK, wie die grundlegendsten Ansprüche an ein Heimspiel im Stadion ADAF als schleichender Prozess seit Monaten immer mehr "eingedampft" werden...:

    es herrsche momentan? der Gedanke, "eher etwas nicht zu verlieren, als aggressiv nach vorne zu spielen..." "..um so wichtiger für uns, am Ende den Mut gehabt zu haben, so nach vorne zu spielen" ".. nach dem 1:1 noch das Bemühen da war, den Siegtreffer zu erzielen....dafür... großen Respekt "nach Rückstand Superreaktion gezeigt..." "...am Ende haben wir uns für den Punkt belohnt..." :opi:"... mit dem Punkt zufrieden..."

    Wenn das unsere Ansprüche sind - wohlgemeint, mit diesem Kader und in einer Situation, die uns immer noch auf den Reliplatz rutschen lassen kann...:nixweiss:...

    Unfassbar, wie der SC Freiburg erneut verarscht wird... (Rote Karte für Jedvaij wegen Schwalbe von Kostic, während dergelb vorbelastete Hamburger Spieler Steinmann dem Freiburger Günther mit der Fußspitze ins Gesicht "springt" und straffrei bleibt). Wenn schon der (Un)Parteiische nicht gedenkt, einzugreifen, wieso machen das dann nicht die Videohools aus Köln.... Oder ist eine erforderliche Rote Karte mit sich nachziehender Herausstellung nicht spielbeeinflussend???

    Ich dachte eigentlich, dass die Videoverarsche, die die Kölner diese Saison ertragen mussten, nicht mehr steigerungsfähig sei...

    Bewundernswert, wie Streich das gestern bei der PK wieder äußerlich ertragen hat, wie es in seinem Innersten aussieht, möchte man sich jetzt lieber nicht vorstellen...

    Die Hauptkritik müsste diejenigen treffen, die ihm trotz mäßiger Leistungen noch ein Jahr Aufschlag bescherten.

    Vielleicht wurde die Verlängerung seines Vertrages von der Einstellung "man soll die Hoffnung nie aufgeben" gespeist...;)

    Ansonsten gehört Dennis leider zu den Spielern, die bei seinem Heimatverein Leistung brachten (da muss ja ein galaktisches System gespielt worden sein, wo er mit seiner Lethargie und fußballerischen Begriffsstutzigkeit nicht nur reingepasst, sondern auch eine gewichtige Rolle gespielt hat...:/) und dann hier bei uns kaum was reißen (in Leverkusen war´smal wohl irgendwie o.k)...

    Ich halte eigentlich ganz viel von seinen technischen Voraussetzungen (Ecken, Freistöße) - leider gelang es ihm auch in diesem Bereich, kaum Akzente zu setzten (bei den begrenzten Möglichkeiten, die es für ihm gab, das mal zu tun!). Er ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wichtig es ist, nicht nur nach den fußballerischen Fertigkeiten (Ballbehandlung, Pässe, Freistöße, taktisches Verständnis,...) bei einer Neuverpflichtung zu gehen (wobwi er auch die nur selten auf den Platz bringt), sondern die Mentalität eines Spielers zu "lesen"!!! Ich bin inzwischen fast der Meinung, dass Mentalität nach unseren diesjährigen Negativerfahrungen bei Neueinstellungen in der nahen Zukunft noch wichtiger ist, als das fußballerisch Filigrane...Die uniontypischen Basics müssen erst wieder mühsam eintrainiert werden, .... wenn das dann irgendwann mal wieder "sitzen" sollte, kann dann an "Hacke, Spitze - eins - zwei - drei" gearbeitet werden!

    Es bedürfen Typen, die im Kahn`schen Sinne "Eier haben" - und Tusches "Frittenfett" !

    Der von mir, wie der Lumpi, sehr geschätzte, bodenständige Schnatterer wurde in seinem letzten Heimspiel schon angeschlagen ausgewechselt, sollte da der >Verein< mangelnde Sorgfaltspflicht gezeigt haben ???

    Der wollte spielen und alles für den Klassenerhalt seiner Heidis geben.... Ich nenne sowas vorbildlich und hoffe, dass er am nächsten Wochenende wieder spielen kann.... auch auf die Gefahr hin, dass mit seiner Hilfe die Frank - Schmidt - Bande uns nicht genehme Ergebnisse erzielt....

    Du denkst schon an ein nächstes Heimspiel gegen Pauli????

    Respekt!!!;)

    Wenn man die Aussagen der direkt an dieser spielerischen Peinlichkeit beteiligten Protagonisten liest, ist ja alles in Ordnung.... :dashTusche hätte verbal den mentalen Scheiterhaufen angezündet ( kaltes Frittenfett!) .... Ich hab' jetzt nach diesen medialen Ergüssen nur noch eine abschließende Frage: Tangiert die Mehrzahl der Spieler eigentlich noch, was ADAF so für sie abgeht???? Oder sollen wir denn rot-weissen Schweigefuchs mimen, damit der Druck von außen nicht so stark ist......:/ ...... Ne, ist nur Galgenhumor!!!!



    absolut keine Fragen mehr.....

    "Hoffenheim " hat heute das chemische Dreckskonstrukt weggeballert....:thumbup: Hätten wir gegen die gespielt, wäre es zweistellig ausgegangen....;)

    Auch wenn mich das Spiel enttäuscht hat, so kann ich die Kritik an Hofi so nicht nachvollziehen:

    seine Auswechslungen heute waren eine Alles oder nichts - Ansage.

    Die übrigens letztendlich (wenigstens) den einen Punkt gebracht haben.

    Das Spiel selbst, das fehlende Engagement, die ständige Rückwärtsorientierung (Kroos hat als positioneller SpielERÖFFNER gefühlt 60% seiner Pässe nach hinten und 30% zur Seite gespielt - die 10% nach vorne waren, als er Anfang der 2. HZ noch nicht ganz orientierungsmäßig den Seitenwechsel vollzogen hatte) sowie das unglaublich bewegungslose Spiel kreide ich nicht dem Trainer an.

    Die Mannschaft scheint gegen den Trainer zu spielen:/...... fast vollständige Fernschussverweigerung (also alles außerhalb des Strafraums!)!

    Ohne Selbstbewusstsein, noch'n Schlenker, Fehlpass gefällig, "nimm du ihn, ich kann jetzt gerade nicht...." ! Was muss die Scheiss Saison im Inneren der meisten Spieler angerichtet haben, dass ein Erfolg in Hamburg nicht mal ansatzweise sowas wie eine "Ich hau' den jetzt Mal rein"- Mentalität erzeugt!! Waren die Motto-T-Shirts ein rotes Tuch???

    Ein Freistoß aus 25-30 Metern kann auch mal draufgedroschen werden..., aus dem Mittelfeld gleich noch vorn gespielt werden!!

    Uns fehlt jegliches Überraschungsmoment, was mich jetzt auch nicht mehr wundert... Über das Hin-und Hergeschiebe in der Verteidigung kurz vor und nach der 90. Minute (was mir hier im Forum nach fast jedem Spiel aus dem Mund gefuselt kommt ) und das Verlangsamen des Spiels von Mesi.....ich kann nicht mehr!!!

    Immerhin ein Punkt durch schönen Kopfball von Kenny - und an das Darmstadt-Spiel denke ich erst ab Montag....

    Schoenen Sonntag rundum - soweit das irgendwie möglich ist!!! Und trotzdem EISERN bleiben!:thumbup::schal:;)

    Ich weiß, Gewalt ist ja heutzutage ein komplettes NoGo, gerade unter Unionern, geht gar nicht!


    Aber so eine gaaaaanz kleine Backpfeife, wenn sich morgen einzelne Leutchen die Beutel/ Taschen mit Shirts vollstopfen sollten,... könnte man schon tolerieren.

    Das erste T-Shirt ist gratis - jedes weiter gegen eine entsprechende Spende!

    Willy64


    Wenn damals nicht die Zukunft hoffnungsvoll gestaltet wurde, gäbe es rückblickend keine erreichten Erfolge.;)

    Zumindest auf die "Kröten " hättest du ja eingehen können,,, :-)

    Hört bloß uff mit den Kröten.....

    Nicht, dass sich heute Nacht 'ne erneute "Invasion" aus Richtung Wuhle auf den Weg macht.....

    Vielleicht liest ja die intellektuelle Häuptlingskröte hier mit und hat berichtet, dass es wohl auch kostenlose Motto-T-Shirts in xxxxxxxxxxxxxxxxs geben soll8|

Reklame: