Netzathleten

Beiträge von AF76

    Es wird Tor1 werden, das emotionale (erstes Spiel nach 7 Monaten) wird von wenigen Beachtung finden!


    Für Platz 2 gibt es leider nix!

    Leider spielt beim Tor des Monats auch eine Rolle, wer die meistens Fans hat. Hier hat Köln die Nase vorn. Mich würde also nicht wundern, wenn Du Recht hast.

    Tja, Reichel als Königslösung auf links funzt leider ganz und gar nicht - weder nach hinten noch nach vorne.

    Der mit seiner Verpflichtung erwartete sofortige Qualitätssprung (wie bei den anderen erfahrenen Zugängen Schmiedebach, Hübner, Gikiewicz, Andersson) ist bis heute ausgeblieben; nicht einmal positive Tendenzen oder einzelne Highlights wie bei Zulj wirklich erkennbar.


    In Anbetracht der aber in Gänze (sehr) zufriedenstellenden Lage sehe ich ein (mehr als) halb volles Glas und freue mich, das (fast) alle unsere Zugänge so gut eingeschlagen haben!

    Von Zulj bin ich bisher eher enttäuscht. So richtig hat er noch nicht abgeliefert oder gezeigt das er uns weiter hilft.

    Ich denke dagegen, dass wir uns auf der Linksverteidigerposition verbessert haben. Pedersen war mir zu offensiv und fehleranfällig. Er hat sicher Potential, aber viele Gegentore sind über seine Seite nach Ballverlusten eingeleitet worden.


    Reichel und Lenz stehen stabiler und greifen trotzdem dosiert an. Reichel ist zudem torgefährlich. Das wird er auch hier mit 2-3 Toren in dieser Saison beweisen.

    1:0 für Holland.



    Halle/S wieder, wie immer vertreten. Jetzt in Hälfte 1 prominent rechts hinter dem holländischen Tor nähe Eckfahne zu sehen.

    Wann hatten wir das schon mal?

    Von 28 Profis sind 27 (außer Moser) weder verletzt noch gesperrt.

    Das heisst 9 Spieler werden am Sonntag nicht mal nach Paderborn fahren dürfen.


    Jetzt heißt es für Fischer gut zu moderieren und die ehemals Verletzten bei Laune halten. Mindestens Mees, Torrejon und Abdullahi werden jetzt den Anspruch haben, wenigstens im Spieltagskader aufzutauchen. Vermutlich werden sie sich noch gedulden müssen.


    Gut, dass wir bald wieder ein Mittwochsspiel haben. Bei 3 Pflichtspielen in 8 Tagen wird Fischer diesmal ein wenig mehr rotieren als bei der letzten Häufung von Pflichtspielen im September ( 3 Spiele in 10 Tagen).

    Das möchte ich bezweifeln. Gehe davon aus, dass dieses Spiel ausverkauft ist. Er nur die Chance über den Zweitmarkt oder über Mitglieder, die Karten übrig haben.

    Er meinte Spiele gegen Sandhausen, Heidenheim...

    Sorry, dann habe ich ihn falsch verstanden.

    Bin ich mir nicht sicher, ob das so ist. Man liest dann nix von, da der Besuch sich an der Tageskasse versorgen kann.

    Das möchte ich bezweifeln. Gehe davon aus, dass dieses Spiel ausverkauft ist. Er nur die Chance über den Zweitmarkt oder über Mitglieder, die Karten übrig haben.

    jeht also wieder los - mal sehen, wie viele erstpos(t)er hier noch auftauchen werden mit der gleichen frage... :thumbdown:

    Ach, isses für Erstposter nicht erlaubt, sich für ein Union-Spiel zu interessieren? Können wir das Stadion ja so lassen. Na zum Glück gab‘s genug Platz, als Du Union zum ersten Mal mit Deiner Anwesenheit beehrt hast...

    Jeder Erstposter darf mit seinen Freunden gern ins Stadion kommen. Am besten sucht er sich dafür ein Spiel aus, wo es reichlich Karten gibt (also nicht DD, Pauli, Magdeburg, Köln oder HSV).

    Ich unterstelle einfach, dass Tefi 80 ein DD-Anhänger ist, der seine DD Freunde mitbringen möchte.

    Er soll bitte im Gästeblock sein Glück versuchen und ich freue mich auf den vollen Block.


    Tut mir leid wenn ich mich täusche Tefi 80. Ich bin gespannt, ob Du nach dem Spiel hier weiter präsent bist.

    Ich halte mich da an die Weisheit:

    "Glaube nur der Statistik, die Du selber gefälscht hast. "


    In Deinem verlinkten Artikel werden mMn Äpfel mit Birnen verglichen.

    Natürlich fahren typische Dieselfahrer durchschnittlich größere und leistungsstärkere Autos. Es gibt dafür einen guten Grund. Sie müssen meist berufsbedingt längere Strecken mit dem Auto fahren. Ein Diesel rechnet sich auf Grund höherer Anschaffungskosten erst bei mehr als 15.000 km/ Jahr. Wenn man allerdings viel Auto fahren muß, ist es nachzuvollziehen, dass eher sicherere größere Autos bevorzugt werden.

    Um es auf den Punkt zu bringen bei täglich 100 km Autobahn würde ich einen größeren Diesel bevorzugen, bei täglich 10 km Stadtverkehr wäre ein kleiner Benziner meine erste Wahl.

    Falls es keine Diesel mehr gibt, würde ich trotzdem bei langen Strecken auch ein großen Benziner bevorzugen und bei kurzen Strecken dagegen ein kleines Auto.

    Ich halte natürlich auch einen Link dagegen https://bdi.eu/artikel/news/di…echnologien-im-vergleich/

    Wir standen in den 70/80er Jahren bei vielen Spielen mit 5000 Zuschauern in einer „Arena“ mit 20.000 Fassungvermögen! Wir müssen, wenn wir Profifußball weiterhin wollen, mit dem Ausbau leben! Ich finde ihn sehr gelungen, Probleme inklusive (Infrastruktur). Bin auch ein alter Sack, aber bin von unserer Planung überzeugt.

    5000 in den 70igern und 80igern? Das muß dann unter der Woche um 13.00 gegen Chemie PCK Schwedt gewesen sein8o. Also für mich war die Hütte gefühlt in dieser Zeit immer voll, kann aber auch mit der verblassenden Vergangenheit zu tun haben oder der rot-weißen Brille!:beer

    Micha 68 kann nur die Jahre vor 76 meinen. Nach dem Aufstieg und dem 1:0 gegen den B... am 1. Spieltag musste ich sicherheitshalber häufig Karten im Vorverkauf kaufen. Es war zumindest in der Oberliga des öfteren ausverkauft. 5000 Zuschauer gab es höchstens in Liga 2.

    Mesenhöler wie immer stark auf der Linie und schwach in der Strafraumbeherrschung. Das Gegentor geht nach Eckball in den Fünfmeterraum auf seine Kappe, da er auf der Linie klebte.


    Wenn der Gegner bei Standards viele Spieler in den 5 Meterraum stellt wird jede Ecke und jeder Freistoß gefährlich. Hier muß er noch zulegen. Er ist jung und kann sich noch verbessern.

    Ich denke der Senat sollte zuerst seine Hausaufgaben machen und kurzfristig seine Flotten auf Elektro umstellen ( Busse, Müllautos, Polizeiautos, Feuerwehr,....usw.) Weiterhin sollte die Berliner Schifffahrt auf Elektro umgestellt werden.

    Dann müsste der Nahverkehr besser ausgebaut werden. Die Fahrradwege in Berlin sind zum Teil unterirdisch und gefährlich. Hier besteht Verbesserungspotential.


    Danach könnte man sich um die Verkehrsmittel der Steuerzahler kümmern. Viele würde bei entsprechender Attraktivität gern auf den öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad umsteigen. Städte wie Kopenhagen haben das in weniger als 10 Jahren vorgemacht.


    Die Umweltbilanz eines Elektroautos ist übrigens garnicht so gut wie viele denken. Man muss damit schon viele 10.000 km fahren, um da nach Jahren besser abzuschneiden als ein Diesel 6.

    Ich finde es übrigens merkwürdig, dass derzeit in der Öffentlichkeit dank DUH nur ein Schadstoff thematisiert wird (Stickoxide). Bezüglich CO2 Bilanz schneidet der Diesel viel besser ab als der Benziner. Deutschland ist bezüglich CO2 eine Verpflichtung eingegangen von der wir uns noch weiter entfernen, wenn alle plötzlich ihre Diesel gegen Benziner austauschen würden.


    Ich denke schon, dass langfristig auf andere Technologien gesetzt werden sollte. Ob es das Elektro ist, scheint mir nicht sicher. Andere Technologien, wie Wasserstoff sind möglicherweise besser geeignet.


    Ich finde es allerdings unerträglich, dass die Politik so kurzfristig zu Lasten des Verbrauchers geändert werden soll.

    Gute Politik ist längerfristig ausgerichtet.

Reklame: