Netzathleten

Beiträge von AF76

    Mittlerweile sind Ex- Unioner sehr zahlreich bei einigen Zweitligisten vertreten.

    Heute sind in Osnabrück 3 Ex- Unioner in der Startaufstellung.

    Reichel, Trapp und Henning.


    Gibt es Zweitligisten mit noch mehr Ex- Unioner?


    Mir fällt nachträglich ein, dass zumindest Braunschweig 4 Ex- Unioner hat.

    Kroos, Abdullahi, Kessel und Kobylanski.

    Ich nehme an, dass Du neben Kruse und Bruns von Daube sprichst.

    ob Stadionbesucher sich infiziert haben müsste man ja nachweisen können sind ja alle registriert ,allerdings nach 10-14 Tagen kann man sich auch sonstwo was eingefangen haben ,wer will da was nachweisen wo es passiert ist?

    Ich denke, dass dieser Nachweis einfach ist.

    Wenn 5 oder 6 Leute z.B. auf 5x5 Meter im Stadion gesessen oder gestanden haben und 5-10 Tage nach dem Spiel Corona positiv getestet sind, ist der Fall klar.


    Lediglich komplette Ignoranten würden unterstellen, alle 5 könnten sich auch unabhängig voneinander zeitgleich wo anders angesteckt haben.


    Ich erwarte solch einen Nachweis nicht, wenn sich die Fussballfans im Stadion einigermaßen an die derzeitigen Vorschriften halten.

    Ohne Nachweis halte ich es für schwierig, die derzeit zugelassene Regelung von 20% wieder zu kippen.


    Unabhängig davon gibt es noch die Regelung das lokale Gesundheitsämter bei 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tage alle Regelungen verschärfen können. In München und Köln hat das zu Geisterspielen geführt.

    Dieses Bashing auf Becker nervt einfach nur
    Würde manche dieses Nitpicking auch bei anderen Spielern so betreiben, wie sie es bei Becker machen, ohwe

    Wenn er sein erstes Pflichtspieltor in der Liga geschossen hat, dann ist er erlöst.

    Gegen Gladbach wird er die Chance bekommen. Endo kann noch keine 90 Minuten, falls er eingesetzt wird. Also spielen auf den Flügeln voraussichtlich Bülter und Ingvarsson oder Bülter und Becker. Falls er in Gladbach nicht beginnt, wird er eingewechselt. Ich würde ihn eher gegen Gladbach als gegen Mainz bringen.


    Fischer könnte ruhig mal probieren Becker an der Mittellinie beim gegnerischen Angriff zu positionieren.

    Wenn der Angriff abgefangen wird, kann Luthe oder ein Verteidiger einfach den Ball in die gegnerische Hälfte schlagen und Becker kann den Ball erlaufen.



    Das letzte Mal habe ich das erfolgreich bei Chrissi Quring gesehen.

    Im Trainingslager fand ich ihn ok. Jedenfalls besser als vor einem Jahr. Und er zeigte sich ehrgeizig.

    Na hoffentlich ist Sheraldo nicht einer von diesen sogenannten "Trainigsweltmeistern", im Trainig immer gut und in den Pflichtspielen nicht fähig diese Trainingsleistungen auch abzurufen. Ich kann mich nur an ein gutes Spiel von ihm erinnern und das war beim Heimsieg gegen Dortmund. Ansonsten kann ich mich nicht entsinnen, dass er jemals eigene Torgefahr ausgestrahlt hätte. Allerdings hat er letzte Saison auch verletzungsbedingt länger gefehlt.

    Gegen den KSC hat er aus 18 Metern einen klasse Schluss knapp über das Lattenkreuz gesetzt.

    Wir haben gestern leider unsere alte Schwäche gesehen, gegen vermeintliche Gegner auf Augenhöhe fällt es uns schwer, dass Spiel zu dominieren und Chancen zu erarbeiten.


    Augsburg war gestern keinesfalls stärker, aber an diesem Tag unheimlich effektiv.

    Das kann passieren. Wir haben in der letzten Saison auch Spiele mit 2-3 Chancen gewonnen.

    Was gestern sehr schlecht war, waren die Ecken von Trimmel`s falscher Seite. Jeweils leichte Beute für den Keeper. Ohne den Abnehmer Andersson müssen da Varianten eingeübt werden. Das Trimmel danach quer über den Platz zurück muss und unnötig Körner verpulvert, ist ein anderer Nachteil.


    Gegen spielstärkeren Mannschaften können wir wieder anderen Fussball zeigen. Unsere Stärke ist immer noch das Arbeiten gegen den Ball.

    Ich bin auf das Spiel gegen Gladbach gespannt. Wir spielen dann wieder in unserer Lieblingsformation dem 3-4-3 mit Schlotterbeck als 3. Innenverteidiger. Ich hoffe, dass die Lücken dann kleiner werden als gestern.


    Das der Abgang von Andersson nicht leicht zu kompensieren ist, musste jedem klar sein. Zum Glück haben wir noch 33 Spieltage.

    Mein Vertrauen in Fischer und Ruhnert kann nicht so schnell erschüttert werden.

    Falsch investiert - Griesbeck, Knoche ; Teuchert sind halt kein Topkräfte und mit Hofmann wird die nächste Flopp geholt. Nichts gegen Hofmann aber keine Erstligaerfahrung, bereits 27 jahre alt- was soll so ein Spieler uns weiter bringen. Die Kohle können wir uns sparen

    Du schreibst gefühlt immer unendlich viel, wenn die Mannschaft schlecht spielt und verliert. Dann ziehst Du über einzelne Spieler, Ruhnert, Fischer oder Zingler her.

    Wenn wir gut spielen und/oder gewinnen hört von Dir sehr wenig oder gar nichts.


    Als Unionfan geht mir das einfach gegen den Strich.

    Ich war zwar fast am Stammplatz aber auch hier, nur ein einziges wirklich bekanntes Gesicht. Dazu die Aussicht bis auf weiteres kaum eine Chance auf unsere übliche Gruppe, die überwiegend ohne DK aber mit Los- und Tauschglück fast immer mit dabei war, die Saison allein im Stadion zu verbringen?


    Nein, ich denke ich gehöre zu denen die nun zukünftig aufs losen verzichten.

    Nachdem einer meiner Kumpel ebenfalls Losglück hatte, buchten wir zeitgleich 2 Plätze nebeneinander.

    Ruhnert meinte in der Halbzeit auf Sky, das sie ihn wohl nicht geholt hätten, wenn Ujah fit wäre. Zudem suchen sie noch jemand Marke Andersson.


    Damit wertet er nicht nur den Spieler

    von vornherein ab sondern gibt zu, dass dessen Verpflichtung reiner

    Aktionismus war.

    Oder er reagiert einfach auf eine Verletzung, die sich vermutlich noch hinziehen wird.

    Die Erwartungen der meiste Forumsuser sind nicht allzu hoch.

    Du kannst nur positiv überraschen.

    Nutze diese Chance.

    Herzlich Willkommen.





    ......und viel Erfolg.

    Polter Weg,Anderson Weg, zum Gück ist er ausgeliehen der Reisende, es wird so nicht reichen, da muss noch was passieren, der Ruhnert weiß das auch.

    Liverpool steht drauf, aber halb Europa in der Vita, mal sehen was da aufspielt.

    Na dann hoffe ich mal, dass Fischer und Ruhnert mehr in dem Jungen sehen, als die Visitenkarte, wo Liverpool drauf steht.

    Vielleicht ist es ja auch ganz gut, wenn die Erwartungshaltung an einem uns bisher unbekannten Spieler nicht wirklich hoch sind. So kann er uns leichter positiv überraschen.

    So meine Hoffnung.

    Diese Hoffnung habe ich auch. Vielleicht schießt der Ex- Mainzer gegen seinen Ex-Club am 3. Spieltag ein Tor und sichert uns damit den Sieg.

    https://www.ksc.de/profis/sais…n-erzielt-tor-des-monats/


    Guckt euch das Tor an (2019) und dann soll einer behaupten er sei technisch schlecht, so ein Tor würde Andersson nie und nimmer schießen!

    Auf jeden Fall ein sehr schönes Tor eines guten Spielers. Deshalb verhandelt Ruhnert mit dem KSC.


    Deine Abwertung von Andersson würde ich nicht unterschreiben. Ich traue ihm auch spektakuläre Tore zu.

    Für mich war aber viel wichtiger, dass er regelmäßig eingenetzt hat. Obwohl die Gegner seine Kopfballstärke kannten, konnten sie seine Tore nicht verhindern.