Netzathleten

Beiträge von Der_Meister

    Der nicht von allen hier verehrte ;) Marcel Reif im Doppelpass in der Diskussion zu den Aussagen der Herthaner zu ihren Zielen:


    "Den Berlinern hat man ja immer nachgesagt sie hätten ne große Schnauze, für die Hertha hat sich in Berlin ehrlich gesagt kein Mensch interessiert also Union segelt da viel höher als Hertha....."

    Meine Rede .....

    Mees & Abdullahi außer Gefecht. Kroos in Liga 1 ultimativ abgemeldet. Unions Schwachstelle ist die kreative Offensive.


    Malli machtn guten Eindruck. Ich glaube der Teamspirit und das Umfeld von Union kann ihn wieder aufpeppeln.


    Dalli Dalli ! Kumpel Malli !

    Tabela scheint auch recht solide. Mir gefallen jedoch die Rillen im Stoff nicht.


    Die gesamte adidas Angebotspalette wirkt auf mich wie Funktionsunterwäsche, die von Nordic-Walkern gekauft wird.

    Mit Profi-Weltfußball hat das alles nichts zu tun.


    Adidas (Sport) kann in puncto Stil nicht mit anderen Marken mithalten. Deshalb habe ich immer noch die Hoffnung, dass Union einen Spezial-Vertrag mit Adidas-Originals-Trikots bekommt.

    Füße Hochlegen. Entspannen. Gesund werden.

    An Weihnachten und an den Guten Rutsch denken.

    Und sich über nix anderes die Birne machen.


    :brille:


    Das ist die Lage.

    Leude, fallt doch bitte nicht auf den PR-Mumpitz rein.

    Die Charlottenburger lancieren die Namen nur um Aufmerksamkeit zu generieren.


    (so wie auch Klinsmann, bis Ende der Saison, eine teure Marketing-Maßnahme darstellt.....)

    Fazit Hinrunde 2019/20 - 1. FC Union Berlin


    Voraussetzung:


    Union ist Bundesliga Neuling. Union ist Aufsteiger Nr 3. Zwei Drittel des Kaders inclusive Trainerteam haben keine Bundesliga Erfahrung. Vor der ersten Bundesliga-Saison zählte Union Berlin unter Experten zu den meistgenannten Abstiegskandidaten.


    Noch vor 7 Monaten hat der 1. FC Union Berlin in der 2. Bundesliga gespielt, einer Liga die ein Sechstel des Umsatzes der 1. Bundesliga erwirtschaftet.


    Union zählt zu den Bundesliga Vereinen mit dem geringsten Etat, spielt nun vor 5 mal sovielen Fernsehzuschauern und ist in einer der europaweit wichtigsten Sportligen angekommen.


    Sportliche Leistung:


    20 Punkte. Tabellen-Platz 11 ! 5 Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Mehr als von allen im Verein und von Experten erwartet.


    Union zählt zu den heimstarken Teams. Das Trainerteam moderiert den Kader souverän. Der mannschaftliche Geist scheint zu stimmen. Unions Stärke ist die Defensive und Laufbereitschaft. Zahlreiche Neuverpflichtungen haben sich in der Startelf etabliert. Wenig Verletzte.


    Die Eisernen haben Tasmania Berlin in der Ewigen Tabelle der 1. Fußball-Bundesliga überholt. Lokalrivale Hertha wurde besiegt und steht in der Hinrunden-Tabelle hinter Union.


    Stadion:


    Die Alte Försterei zählt zu den kleinsten Stadien der Liga. Infrastrukturell bleibt die AF mittleres Zweitliga-Niveau. Neubau-Initiativen stagnieren.


    Verein:


    Unions Mitgliederzahl ist innerhalb der letzten 2 Jahre um 100% gestiegen. Man ist jetzt unter den Top15 mitgliederstärksten Sportvereinen Deutschlands. Der über 3 Jahrzehnte führende Klub im wiedervereinigten Berlin, Hertha BSC, wurde in puncto Mitgliederzahl eingeholt.


    Rekord-Zahlen bei Umsatz, Anzahl der Sponsoren, Mitarbeitern konnten auf MV 2019 vermeldet werden.


    Union Boss Zingler ist zu einem anerkannten Vereins-Präsidenten in der 1. Bundesliga aufgestiegen.


    Fans:


    Die Atmosphäre bei Spielen in der Alten Försterei wird in den meisten dt. Medien und bei Anhängern der neuen gegnerischen Fanlager als intensiv und positiv bewertet. Die zu 99% ausverkaufte AF ist für ein paar Extra-Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mitverantwortlich.


    Union zählt bei der Anzahl der auswärts anwesenden Fans zum oberen Drittel der Bundesliga-Mannschaften.


    Negativ aufgefallen sind vermummte, platzstürmende Fans im eigenen Stadion.


    Management:


    Olli Ruhnert hat in kürzester Zeit mit begrenzten Mitteln einen überzeugenden Aufbau des Kaders organisiert. Ruhnert hat sich bei öffentlichen Auftritten als kompetent, zielstrebig und wissend präsentiert.


    Neuigkeiten:


    Der 1. FC Union Berlin  hat jetzt einen Eisernen Flieger


    :pump

    Ich frage mich auch, warum sie ihre (potentielle) Zukunft mit derart Getöse unters Volk und in jedes Mikrofon reinsabbeln:

    Der wichtigste Grund ist: Union.


    Den Herthanern wird jetzt aufs Schmerzlichste bewusst, dass sie 30 Jahre nach Mauerfall nichts aus ihrem Verein gemacht haben. Die Tante hat keinen Rückhalt in Berlin, ein halbleeres Stadion und liegt bundesweit reputationsmäßig irgendwo zwischen Hoffenheim und Paderborn.


    Jetzt, wo ein zweiter Klub aus Berlin dabei ist ihnen in puncto Aufmerksamkeit, Mitgliederzuspruch und sportlicher Leistung den Rang abzulaufen drehen sie halt durch. Die panischen Äußerungen a la: wir sind Big City Club wirken natürlich lächerlich für einen Laden, der in den letzten 10 Jahren 2 mal abgestiegen ist.


    Als Investor ist Windhorst außerdem daran gelegen den behaupteten Wert des Klubs nach oben zu treiben um seine Anteile später wieder zu einem höheren Preis zu veräußern.

    Die Liebe der Sport-Fans zu ihrem Klub steht auf 4 Säulen:


    - Lokalpatriotismus

    - Gemeinschaftserlebnis im Stadion oder beim Live-TV-Schauen

    - Bewunderung des Teams / der Athleten

    - Identifikation mit sportlichem Erfolg / Hoffnung auf den Sieg


    Diese Säulen sind nicht abhängig von der jeweiligen Eigentümer- Besitzerstrukur des Klubs und wirken weltweit in allen Spitzensportarten des jeweiligen Landes. Egal ob in staatsnahen russischen Eishockeyklubs, japanischen Baseballmannschaften von Großkonzernen, privat geführten amerikanischen Basketballteams oder gesponsort/ vereinsgeführten europäischen Fußballmannschaften.

    Die Bundesliga der Zukunft Über 50+1 muss auch neu verhandelt werden.

    da bist du ja dann mit Ratten Ball, Windhorst und Kind auf einer Linie...


    Ich bin auf der "Linie", die daran interessiert ist die Bundesliga in die Lage zu versetzen international wettbewerbsfähig zu halten.


    Ich mache mir auch keine Illusionen darüber, wie das hier im UF ankommt. Die UF- Unioner sind halt nur DDR-Gekicke, Amateursport oder Zweitliga Fußball gewöhnt gewesen. Union war in den letzten 2 Jahrzehnten nie in der Position sich über Spitzen-Profisport Gedanken machen zu müssen.

    Die Bundesliga der Zukunft - Spitzenprodukt oder Mittelmaß | Sportschau


    Die Bundesliga hat heute den Kampf um die internationale Spitze bereits verloren. Die Deutschen besitzen ja noch nicht einmal mehr die Live-Übertragungsrechte an ihrer eigenen Liga. Sky und DAZN beide mit Sitz in London, GB verfügen über die Rechte. Und nur mit global vertriebenen TV-Abos wird heute relevant Geld verdient.


    Außerdem ist die Markenbildung der dt. Klubs unterentwickelt und führt u.a. dazu, dass sich internationale Sponsoren nur begrenzt für dt. Vereine interessieren. Die Logos der Klubs, die Designs der Trikots, der Look der Stadien, alles wirkt eher beamtenmäßig, uncool und unsexy.


    Alle diejenigen, die wie ich immer mal wieder TV-Bilder aus Ami-Ligen wie NBA, NFL oder eben Premier League angesehen haben, müssen auch zum Schluss kommen dass die Bundesliga kein konkurrenzfähiges TV-Produkt mehr bieten kann.


    Allein die hinter Käfiggittern eingesperrten Fans und die 2-3 Reihen an Werbebannern versauen das Bild am Großbildschirm.


    Die Schmerzgrenze der Abwärtsbewegung ist noch nicht erreicht. Erst wenn die halbe Nationalmannschaft wegen fehlender Perspektive in der PL spielt wird Deutschland aufwachen. Oder wenn selbst Bayern wiederholt das CL-Viertelfinale verpasst.


    Vermutlich ist einer der wichtigsten Hebel Lobbyarbeit bei der UEFA zu machen um Geldverteilung in Europa gerechter zu organisieren. Über 50+1 muss auch neu verhandelt werden.