Netzathleten

Beiträge von Fux

    Jetzt reißt euch mal alle zusammen!:opi:

    Dieser thread nimmt ja biblische Ausmaße an. =O

    Morgen komme ich hoffentlich wieder dazu, in unser geliebtes Forum zu schauen. Dann lösche ich alles, was ab jetzt hier erscheint und nix mit Union-Fürth zu tun hat!:grumble

    OK. Freilos hat natürlich Recht. Man sollte nicht unbedingt mit "das ist aber viel schlimmer" argumentieren!

    Kehren wir also zurück und sagen - dieser Grenzwert-Schwachsinn ist Mumpitz! Vor allem, den Quatsch auf Diesel zu beziehen. Bestes Beispiel:


    Stern TV


    Sehr schön dabei - die Oldenburger Posse (ab 3min33), wurde auch schon von Dieter Nuhr ins Programm aufgenommen!

    Na, geh mal an die Schiffsemissionen radikal(er) ran. Wer sich bereits über lokale und auf wenige Fahrzeugklassen beschränkte Fahrverbote echauffiert, sollte nicht nach radikalen Lösungen in einem Bereich verlangen, der letztlich das Rückgrat des internationalen Warentransfers ist.

    Also ehrlich, ich bin ja oft bei dir, aber das hier ist...mmhhh... ich denks mir nur.:crazy

    Es wäre x-mal leichter, die großen Pötte zu regulieren, als den kompletten Straßenverkehr! Wenn du so eine schwimmende Stadt dein eigen nennst, würde eine Umstellung, weg vom Schweröl, nur einen Bruchteil der Gesamtkosten ausmachen (die du dann natürlich wieder auf deine Kunden umlegen kannst)!

    Ich verweise in diesem Zusammenhang gerne noch mal auf die Strasse in Hamburg, in welcher ein Fahrverbot gilt. Und gleichzeitig daneben die Kreuzfahrtschiffe ankern.

    Manchmal kommen mir Deine Beiträge so vor, als ob Du einer übergeordneten Instanz folgst.

    Der Hafen in Hamburg ist mit am schärfsten emissionsrechtlich reguliert und hat im Gegensatz zu (fast) allen europäischen Häfen einen Luftreinhalteplan. U.a. wegen NOx.


    Politische Maßnahmen sind eben nicht so irrational, wie mancher gern glauben macht. Rationale Menschen finden vielleicht nicht alles gut, aber verteufeln eben auch nicht alles. Könnte Deinen Eindruck erklären.

    Naja, wenn der Hanburger Hafen schon mit am meisten reglementiert ist, was ist dann erst bei den anderen los?


    „Die hohen Messwerte im Hafenbereich wundern mich nicht", sagte Porschke. "Die dreckigsten Pötte können weiterhin ohne jegliche Abgastechnik durch Hamburg schippern. Kaum ein Schiff hat eine Abgasreinigung an Bord." Abgesehen von punktuellen Extremen direkt an den Anlegern sei grundsätzlich die Luft im Hafen besonders stark belastet. "Und das nachweislich nicht nur zum Hafengeburtstag“, sagt Malte Siegert, Leiter Umweltpolitik beim NABU Hamburg. Neben Stickoxiden und Schwefeloxiden sei insbesondere die Belastung mit Feinstaub und Ruß aus Dieselmotoren eine große

    Gefahr für die Gesundheit der Anwohner und Gäste."

    https://www.abendblatt.de/hamb…stoff-Werte-im-Hafen.html


    Buffet? Oh, Stöpselchen, da brauche ich die Adresse!:love:

    Natürlich rein aus Werbegründen, denn ich fahre mit dem Barkas vor! :saint:

    Nicht, dass noch einer denkt, ich wäre verfressen...:rolleyes:

    Zwischen 08:30 und 11:00.

    Fährst du mit dem Trecker? Ich fahr mit dem Barkas und wollte "erst" gegen 10 los! Das fanden meine Mitfahrer schon erschreckend früh.8|

    btw. - Mir sind auch 2 Mitfahrer ausgefallen. Vielleicht hat ja jemand Bock?8)

    ABER:

    Hat jemand Ahnung, womit/ wie Haushalte (angeblich) achtmal soviel Feinstaub produzieren/ ausstoßen, wie Diesel-Fahrzeuge?

    Jeder Ofen erzeugt ein Vielfaches. Um zu wissen, worum es beim Feinstaub geht, nur mal ein Zitat (hier nun gerade nicht der Haushalt):

    "Die Kommunen wollen nun mal die Feinstaubbelastung senken...

    Achtung, wir reden nur von den Stickoxiden! Feinstaub ist ein ganz anderes Thema. Beim modernen Diesel gibt es kein Feinstaubproblem mehr. Das Thema ist durch. Ein Fahrrad hat typischerweise einen Felgenverschleiß von 0,1 Millimeter auf 1000 Kilometer: Beim Bremsen entweichen Metalloxide in die Umgebung. Das sind auf einen Kilometer umgerechnet drei bis vier Milligramm. Der Partikelausstoß aus dem Auspuff eines Diesels liegt bei 0,2 bis 0,5 Milligramm. Auch wenn die öffentliche Wahrnehmung eine andere ist: Wir haben bei vielen Betriebszuständen eine niedrigere Partikelkonzentration im Abgas als in der Umgebungsluft einer Stadt."

    Quelle: https://www.helmholtz.de/luftf…-ist-der-diesel-wirklich/

    OK. Ich kann die Argumentation ja ein Stück weit nachvollziehen. Und natürlich ist dieses Forum ja auch dazu da, die UNTERSCHIEDLICHEN Ansichten auszutauschen.;)

    Meine Meinung ist einfach, dass man sich hier jahrelang ausgekotzt hat, weil unser Merch so unterirdisch sei und kaum Vielfalt bietet. Nun gibt es die unterschiedlichsten Artikel und da gefällt logischerweise dem einen das und dem anderen dieses nicht.

    Mir gefällt, dass man einen Artikel, den es in X Varianten gibt, nutzt, um Union-Geschichte an den Mann zu bringen.:thumbup: DAS ist für mich das Besondere, nicht das es im Ursächlichen ein Kapitalisten-Spiel ist.:opi:

    Wir können ja einfach wieder nur Skatblätter mit Union-Aufdruck verkaufen. :rolleyes:

    Dann wird sich wieder aufgeregt, dass der Fanshop nix anbietet!:cursing:


    So, wie ihr diskutiert, dürfte niemand von euch in den Fanshop. Das ist nämlich nichts anderes als....KOMMERZ!

    Ein Bekannter von mir sucht händerringend eine Aktie zum Ausgabepreis!

    Dem sollte man doch helfen können, oder?;)


    Angebote bitte per PN

    Ich hatte damals zum Saisonabschluss ein nettes Gespräch mit ihm. Man, war der Junge traurig, dass er gehen musste. Er fühlte sich bei uns sauwohl. Ich war ein großer Fan von ihm, konnte aber zu der Zeit die Entscheidung nachvollziehen.

    Und man sollte nie den Fehler machen, von der dritten automatisch auf die zweite Liga zu schließen. Vielleicht wäre er eine Verstärkung, vielleicht aber auch nicht. Aber ich glaube, kibitzer freute sich einfach für ihn. Da mach ich glatt mit!:schal:

    veritas , ich bewundere deine Ausdauer!

    Und zu den Immobilien-Geschäfts-Argumentierern: Diese Immobilien wurden erworben, weil der Verein damit plante, um sie für den Verein zu nutzen. Dann änderten sich die Gegebenheiten und der Verein plante nicht mehr damit. Nun kann man sie veräußern.

    Was hat denn das mit Immobilienhandel als Geschäftszweck zu tun?

    Als meine Mutter ihren Garten veräußern wollte, bat ich sie, ihn mir zu überlassen. Ein paar Jahre später (und ohne, dass ich den Garten nutzen konnte) erwarb ich ein Haus mit Grundstück, was ich mir 3 Jahre vorher nicht erträumt habe. Nun verkaufte ich den Garten. Nach eurer Auffassung sollte ich schnell ein Gewerbe anmelden....:rolleyes:

    Sei mir nicht sauer closed , aber nach den letzten Beiträgen war dein post relativ sinnfrei.

    Bin nicht sauer Fux nur verwundert darüber, dass du über Sinn und Unsinn eines Posts wertest.8|

    Vor allem mit welcher Intention:nixweiss:. Danke jedenfalls für dein Feedback. Ich werde mein geschriebenes reflektieren und mich zukünftig, mit meinen Posts zurückhalten. Ansonsten kann ich dir als Lösungsansatz empfehlen die Suche nach Sinn und Unsinn eines Posts auf die ganzen politischen Themen hier im Forum auszuweiten und anzuwenden;)

    Klingt mir aber doch nach "sauer".:/ Meine Intension war, dass vor deinem post einige Beiträge waren, die über die Machenschaften von vianogo berichteten. Du schriebst dann aber, als hätte jemand die Delete- Taste gedrückt. Will sagen - entweder du hast die Texte vorher nicht verstanden oder aber nicht gelesen.:cookie

    was das spielerische bei uns angeht, kann ich nach den absolvierten 7 pflichtspielen unter der regie von urs fischer bislang eigentlich keine elementare änderung unseres spiels gegenüber der letzten saison erkennen. defensiv hat uns urs aber vielleicht schon etwas besser in die spur gebracht. ansonsten nüscht wirklich anderes oder gar neues in meinen augen. aber er soll hier mal in ruhe weiterarbeiten und dann sehen wir weiter.

    Also spielerisch sehe ich eine deutliche Abkehr vom Ballbesitzfußball. Außerdem fällt mir auf, dass einzelne Spieler peu à peu besser werden (Prömel, Gogia). Vielleicht wären sie das auch unter einem anderen Trainer, nur kann ich mich kaum erinnern, wann das letztmalig bei uns so war. Die neuen Spieler sind auch prompt Verstärkungen, die das Niveau heben. Ihr werdet mir doch hoffentlich Recht geben, dass früher die (starken) Neulinge innerhalb kürzester Zeit das (schwächere) Niveau der Mannschaft angenommen haben. Beide Beobachtungen zusammen kann ich nicht mehr für Zufall halten.

    Im Übrigen wurde mir genau das von einem Schweizer Fußballfan prophezeit.

    Für mich fühlen sich aktuelle Spielananlysen immer ein wenig nach "Wir haben keinen Plan, aber der geht sicher auf." an

    Auch gestern sah ich den Gegner eigentlich strukturierter und über weite Strecken gefährlicher vor dem Tor.

    Seh ich beides anders. Ich sehe geschicktes Verschieben der Räume und offensichtliche Automatismen in der Bewegung. Das Spiel bewertete ich im Stadion wie du, warum auch immer:nixweiss:, später nochmals im AFTV gecheckt und sieh an, die erste Hälfte ausgeglichen, die zweite klar zu unseren Gunsten. Genau so hat es der Urs ja auch auf der PK gesagt. Wahrscheinlich hat der wirklich Ahnung.:daumen:

Reklame: