Netzathleten

Beiträge von Kai

    ^

    Einige technische Details (im Hintergrund) sind optimiert worden. Die Darstellung des Logos ist natürlich noch immer nicht am Original dran, was sehr ärgerlich ist.


    Vielleicht mal einen Blick in die Diskussion werfen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…1._FC_Union_Berlin#Wappen

    Zitat

    Ich hätte ein SVG Vektor des korrekten Logos. Leider kann ich beim Dateiupload keine der Lizenzfragen verbindlich beantworten, ich hab das SVG zwar erstellt (bzw aus vorhandenen Bruchstücken und Einzelteilen zusammengefügt und modifiziert), aber ich habe deswegen ja weder das Recht an dem Logo und natürlich auch nicht die Erlaubnis des Vereins es in diesem Rahmen hier hochzuladen. Befürchte daher es scheitert an der Rechtslage? Gern lasse ich es jemanden zukommen, der sich damit besser auskennt. --b-dude (Diskussion) 22:47, 11. Dez. 2018 (CET)

    mich irritiert nur, dass die bild schreibt, dass alle 36 vereine, also auch wir?, den montagsspielen einstimmig zugestimmt hätten. wobei sie leider nicht dzu schreiben, ob das für die neuerung in der bundesliga oder die einführung generell gilt.


    ich erinner mich, dass es nicht einstimmig war, wir und wenige andere vereine abgelehnt haben...


    Das erste Montagsspiel der 2. Bundesliga im DSF fand am 18. Oktober 1993 (!) statt. Es würde mich wundern wenn wir damals zu den 36 Vereinen gehört haben die dazu befragt wurden oder abgestimmt haben.

    Wenn überhaupt kanns also nur um die Neuerungen für die 1. Liga gehen, und ob da wirklich alle 36 einstimmig dabei waren wage ich zu bezweifeln.
    In verfügbaren Zeitungsartikeln von April 2016, in welchen die Montagsspiele für Erstligisten von der DFL bestätigt wurden fehlen Angaben zu einem etwaigen Abstimmungsverhalten.

    Wie verzweifelt die Lage für die aktive Fanszene zu sein scheint, erkennt man, wenn man sich die Tendenz im Fanforum (Fanmagazin, nicht dem auf der offiziellen Page) vor Augen führt.

    Dort sieht man (mit einem gefühlten Verhältnis von 96%) einen möglichen Punkt,- und Lizenzverlust samt Neuanfang in Liga 4 als beste Lösung und hofft sogar DFB/DFL möge hart durchgreifen - nur um endlich Fakten zu haben. Das Ende mit Schrecken wird dort nahezu von der gesammelten userschaft priorisiert.

    • Hannover 96 setzt sich über ein Mitglieder Quorum hinweg und sagt kurzerhand die beantragte außerordentliche MV Begründungen ab.
    Vorstand beschließt: Keine außerordentliche MV

    • Die IG Pro Verein kündigt an dagegen zu klagen:

    Vereinsvorstand verstößt gegen Satzung und Gesetz


    Was dort gerade passiert ist so spannend wie gruselig. Martin Kind geht "all-in", riskiert Punkteabzüge und Lizenzverweigerung und tritt den Mitgliedern regelmäßig in die Eier. Der Fall zeigt wie gefährlich es ist, wenn sich Machtverhältnisse in einem Verein auf eine Person verschieben, die man aufgrund von Verzahnungen diverser GmbHs und Co KGs nicht mehr davon abhalten kann das Wohl des Gesamtvereins zu riskieren.
    Unglaublich auch wie nahezu alle Vereinsmedien, Gremien und die Leiter der anderen Sparten gebetsmühlenartig die Propaganda Kinds mittragen.

    Ein Problem ist wohl, dass zeitlich zu unserem Spiel in einer Halle gegenüber vom Stadion ein Slayer-Konzert ist und die dafürdie gleichen Parkplätze, Bahnen und Busse nutzen.


    Barclaycard Arena und Volksparkstadion teilen sich in der Tat quasi ein Areal :x
    Und die Arena dürfte mit zusätzlichen ~16.000 Zuschauern nahezu ausverkauft sein.
    Ist schließlich die Slayer Abschiedstour (mit Anthrax, Obituary, Lamb of God)

    Konzertbeginn ist bereits ab 18 Uhr. Alle anreisenden sollten also davon ausgehen das Busse, Bahnen, Straßen und Parkplätze da ab spätestens 17 Uhr von mal eben an die 70.000 Menschen frequentiert sind!

    Leute, kapiert es… UNION war immer so !

    Leute kapiert es: Die WELT hat sich verändert und ist nicht seit 50 Jahren gleich geblieben.
    Und es gibt nunmal Zeiten in denen es wichtiger ist sich zu positionieren als in anderen. Es gibt Umstände, in denen es notwendig ist Stellung zu beziehen.
    2018 ist eine Zeit, in der man sich meiner Meinung nach nicht einfach nur mit "damit haben wir nichts am Hut" raushalten kann. Selbst wenn wir es sonst "immer so" gemacht haben. (was so auch nicht stimmt).

    Union ist immer ein Statement gewesen. Auf die ein oder andere Weise.
    Und ein gesellschaftliches Statement ist in diesen Tagen nunmal auch ein mehr oder weniger politisches.

    Prost.

    Dann taugt aber der Adblocker nix :)

    Ok dann anders, mit einen vernünftigen adblocker kann ich die Redirects unterbinden? Oder was für ein Tool, bzw. browsererweiterung kann ich diese nervige Scheiße ( die ich nur auf dieser Seite habe) unterbinden?

    uBlock oder noch wirkungsvoller uBlock Origin

    uBlock ORIGIN:
    https://safari-extensions.appl…om.el1t.uBlock-3NU33NW2M3

    uBlock
    https://itunes.apple.com/de/app/ublock/id1385985095?mt=12

    Aber nicht beide zusammen, das ist doppelt gemoppelt.
    uBlock gibts regulär im AppStore, der Origin hat die aktuelleren Listen, allerdings ein veraltetes Sicherheitskonzept, welches in der safari Installation auch angemerkt wird.

    Auf ios habe ich komischerweise nie die Weiterleitung. Aber auf OSX täglich! Nervt... Habe gestern ein Adblocker für Safari installiert, dann ging es. Solange die Weiterleitung nicht entschärft ist bleibt der Adblocker installiert, auch wenn das Forumseitig nicht gewünscht ist.

    Ich nehme das mit dem Adblocker zurück. Weiterleitungen kommen wieder <X:cursing:

    Dann taugt aber der Adblocker nix :)

    Die mögliche Entschädigung nach EU Fluggastrechtsverordnung gibts bei STREIK nicht!

    Grundsätzlich gibts Anrecht auf:
    - Alternativbeförderung durch Airline
    - Wenn nicht möglich Ticketpreis Rückerstattung
    - entstehende Kosten für Beförderung zum Ziel, die man dann auf eigene Faust organisiert.

    - eventuell mit der Flugstreichung verbundene, dem Fluggast zusätzlich entstehende Unkosten (man muss irgendwo ne Nacht länger bleiben als geplant etc)

    Wirzig finde ich den Vorwurf des Rassismus von Özil. Dass er vor Jahren von Türken in Deutschland als "Hurensohn" beschimpft und beim Länderspiel D gegen TR von jenen ausgepfiffen wurde, hat er jetzt ausgeblendet.


    Das eine macht das andere aber nicht besser. Und wenn man sich auf sozialen Medien so ansieht was da an Kommentaren Richtung Ösil unterwegs ist, dann ist das kein "Vorwurf" sondern es IST Rassismus.


    Whataboutism hilft in dieser Diskussion nicht weiter.
    Ja - das Erdogan Foto ist kritikberechtig.
    Ja - hier hat Özil offenbar nicht erkannt wo und warum es damit ein Problem gibt (was das ganze erst recht diskussionswürdig macht)

    Aber ebenfalls Ja - die durchaus rassistischen Ausschweifungen in Reaktion darauf sind vorhanden, nicht wegzu diskutieren und mindestens genauso diskussionswürdig.


    Wenn sich User Hinweise von anderen Usern benötigen um Information XY zu finden, dann hat die Website die Anforderungen an eine konsistente Benutzerführung verfehlt.

    Schön das es nur "ein" Klick ist - ich muss ehrlich sagen: ich habe die oberen drei Menüpunkte gar nicht als solche wahrgenommen, sondern nur die darunterliegenden weiss auf rotem Grund.
    Und zugegeben - unter den großen bebilderten menüpunkten ist es dann in der Tat einfach zu finden. Aber offenbar werden diese Punkte nicht intuitiv als solche verstanden. Wohl auch weil sehr viele andere grafische Elemente den Blick ablenken.

    Idee gut, Umsetzung schlecht. Ich rufe die Seite auch kaum noch auf, weil sie mir das "Gefühl" vermittelt weniger Informationen bereitzustellen als "vorher". Und ja auch das vermitteln eines "guten Gefühls" sollte zu den Anforderungen einer modernen website gehören.

    Özil und Güdogan machen mir die Deutsche Nationalmannschaft ein bisschen madig.

    Auch wenn mir diese Situation Bauchschmerzen bereitet. Aber madig macht mir diese Mannschaft ein Timo Werner. (und allgemein die fehlenden "Typen" und mehr so diese glattgeleckten Boys)
    Sehe ich Werner jubeln, sehe ich ein RB Trikot und eins der für mich verachtenswertesten Gesamtpakete.


    Ich gehe so weit, dass mir ein vorzeitiges Verletzungsaus für Werner wünsche um vielleicht doch etwas Begeisterung für Deutschland dieses Jahr empfinden zu können. Bisher sträubt sich alles in mir diesem Lackaffen zuzujubeln. Die Perspektive, das er - ob seines zugegeben fußballerischen Talents - bei dieser WM zu einem prägenden Spieler werden könnte, macht diese WM für mich schon im Vorfeld unerträglicher.

    Claus Strunz :D :D :D

    danke, ich lache immer noch. Quasi der Garant für seriösen Journalismus, mit auch in der Vergangenheit niemals nicht auch nur annähernd gefakten, hingebogenen oder sonstwie "auffällig" dargebrachten "Fakten".

    Was kommt als nächstes? Erich Däniken erklärt die Evolution? Schließlich war der ja auch ma im Fernsehen. Bestimmt sogar schonmal in den öffentlich rechtlichen ^^

    Freitag gehts mit Flieger nach Florenz.

    SONNTAG dann mit Ticket hinein ins Firenze Rocks - zu OZZY und Priest !

    (Fr + Sa = Kulturprogramm in der Stadt und abends am Ufer des Arno G'n'R und Maiden lauschen)