Netzathleten

Beiträge von Kai

    Windhorst wird vor allem ein Interesse daran haben das aus seiner 220 Millionen Investition irgendwas wird, was wenigstens etwas Rendite abwirft. Das gibt aber die Gegenbauer-Preetz-Schiller Konstellation nicht her.
    Hertha hat es die letzten 10 Jahre versäumt einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung zu erarbeiten - nun sitzt ihnen der 1.FC Union im Nacken, der nur aufgrund der begrenzten Stadionkapazität nicht in allen Bereichen weiter wachsen kann. Das Trio Infernale riecht nach Mief. Es gibt kein Image, keine Marke, kein nix. Man wurschtelt halt so vor sich hin.

    Also entweder wird Klinsmann nur als "Name" installiert, damit die alte Dose nen bissschen mehr glänzt - oder aber er installiert Klinsmann tatsächlich als Kontrollorgan, der den "Vor-sich-hin-wurschtlern" endlich mal auf die Finger schaut - und zukünftig auch deren Kompetenzen einen Rahmen gibt. Könnte auch einen kleinen Machtkampf ankündigen ^^

    Welche Rolle spielen eigentlich die Capos, die mit MegaMikrolautstärke alle Möglichkeiten hätten?


    Die Capos haben ihrerseits ebenfalls versucht - über Mikro und Anlage - die Leute die über den Zaun sind wieder "einzufangen".
    Es waren nicht nur die Spieler, sondern eben auch Ansagen vom Podest sich nicht provozieren zu lassen, die Scheiße sein zu lassen etc ...

    Bei der MacKeeper Meldung handelt es sich natürlich nicht um ein "Sicherheitsproblem des Rechners, Safari oder Catalina" sondern um ein "Werbefenster", was nur vorgibt eine "Meldung" zu sein - um Leute dazu zu bewegen sich diesen MacKeeper zu installieren,


    Diese Werbung wird über einen Union Forum Werbepartner ausgespielt sobald der Zugriff über einen Mac erkannt wird. MacKeeper selbst ist "ScareWare" und macht im Worst Case den Rechner überhaupt erst unbenutzbar.
    Diverse Werbepartner spielen diese "Anzeige" aber gern aus, weil sie von den Einnahmen die MacKeeper generiert mit profitieren:

    " Kromtech gibt 70% der Lizenzkosten von MacKeeper an die Afiliates (Werbeanbieter) weiter. Allein deshalb begegnet Ihnen im Internet überall aufdringliche Werbung für MacKeeper – denn geldgierige Afiliates verdienen an dieser ScareWare hervorragend mit."

    https://www.apfelwerk.de/2015/08/die-epidemie-mackeeper/

    Lösung:
    Sich nicht als Mac zu erkennen geben. In Safari geht das z.B. wenn man das Entwickler Menü in den Einstellungen aktiviert und dort unter "UserAgent" die Einstellung wählt, die vorgibt es handele sich um "Chrome unter Windows". Voila: es wird keine MacKeeper Werbung mehr angezeigt (dafür dann aber irgendwas anderes nerviges).


    Oder - so leid mir das für den Forenbetreibert tut - Man surft nur mit einem Adblocker o.ä.


    Zitat
    Mich wundert halt nur, dass ich die Warnhinweise nur beim Nutzen des Unionforums erhalte.

    Viele Webseiten Betreiber sortieren Werbepartner aus, wenn sie ihren Usern unerwünschte, lästige oder hinderliche Werbung ausspielen. :x
    Leider ist für die Betreiber aber nicht immer ersichtlich welcher Werbepartner für den nervenden Code zuständig ist.

    Gegen "Rechts" zu sein, bedeutet "Links" zu sein. Gegen "Links" zu sein, bedeutet "Rechts" zu sein...
    ..Politisch neutral bedeutet, diese Links-Mitte-Rechts-Gekreische einfach mal außen vor zu lassen,

    Genau deswegen hätte ich mit einer Änderung von "politisch neutral" in "parteipolitisch neutral" kein Problem.
    Das klassische "Links/Rechts" Schema sehe ich klar als "parteipolitisch". Der Aufschrei, dass sich der Verein deswegen zu "Klimasekten" und "extremen" politischen Richtungen bekennt kommt nicht von mir ^^.

    Allerdings ist der Verein - wie etliche User hier bereits anmerkten - längst auf anderen "politischen" Feldern aktiv ist. Sei das in Sachen Fanrechte, Sportpolitik, etc.
    Warum also diese Aktivitäten nicht auf einen festes Satzungskonformes Fundament stellen, bevor irgendein Schlauberger auf die Idee kommt, den Verein wegen Verstoß gegen seine Satzung zu verklagen - weil er sich ja eben längst "politisch" betätigt. :x

    Wo ist das Problem wenn die Satzung in Zukunft eindeutig definiert "parteipolitisch" neutral zu sein - und andere politischen Aktivitäten zulässt?

    Der Verein & die Fans von vor vielen Jahren mal war kommt nicht mehr wieder. Als Union das Gegengewicht zu den Linken war ohne rechts zu sein. Sondern eher etwas anarchistische.


    Es würde reichen wenn Union einfach ein Gegengewicht zu den Rechten ist, ohne dabei übertrieben "Links" zu sein.


    Aber das scheint einigen Usern hier ein Paradoxon. Ein Gegengewicht zu den "Linken" ist okay, deswegen ist man ja schließlich noch lange nichts "Rechts".
    Aber wehe es wird ein Gegengewicht gegen die "Rechten" in den Raum gestellt. Da ist man gleich alles. Vom Klimasektierer, über krimineller Antifarandalierer bis hin zum Roten Diktatur Verehrer.
    Der einfache Konsens "einfach mal nur gegen rechts zu sein" ist bei der Userschaft hier mittlerweile schon lange nicht mehr möglich.

    Wat dat denn?


    Will die Hauptstadtbitch jetzt auch noch den Mauerfall für sich instrustalimensieren?

    Macht sie doch schon seit dem Sommer:
    • Hertha war u.a. im Sommer auf USA Reise und hat sich dort (u.a. mit dem hashtag #TearDownWallsTour ) bei den verschiedensten Stationen irgendwie als "der Berliner Mauerfall Verein" inszeniert.
    • der ominöse Antrag (den es am Ende nicht gegeben haben soll) bei der DFL am Tag des Mauerfalls das Derby als Heimspiel zu bekommen
    • der aktuell zum Datum gegen RB geplante "Event"
    • aktuelle "Wir sind Ein Berliner" Kampagne die an der EastSide Gallery eröffnet wurde
    • Mauerfall Sondertrikot

    Wobei in WOB bereits vor 2 Wochen ein auffallend großer Bereich rund um den Gästeblock schon nicht mehr erhältlich/ausverkauft war.
    Bei Spielen vor und nach uns sah es da deutlich anders aus im Ticketkontingent.
    Könnte also schon ziemlich gut gefüllt werden

    Ich kann die Hertha Fans nicht verstehen, da freuen sie sich wie die kleinen Kinder wenn ihre Millionentruppe sich im eigenen Stadion hinten reinstellt und gegen einen mittellosen Aufsteiger kontert. Der Anspruch sollte wohl doch höher sein.

    Nun, es gibt diverse Plattformen und Foren (z.B. altedame.org) - da "freut" sich schon lange keiner mehr, da stehen sämtliche Verantwortlichen mehr als deutlich in der Kritik. Und das sowohl in sportlichen, wirtschaftlichen und auch allen anderen Dingen rund um Verein, Marketing, etc.

    So "leise" sind die kritischen Oppositionstimmen da nicht gerade.

    Ja, Forschungs-und Industriepark und Wohngebiet. Vieviel Platz da noch ist, keine Ahnung.


    Genügend.
    das geplante Wohngebiet (Schuhmacher Quartier) und auch der Campus sind tatsächlich nur ein Bruchteil der Fläche
    https://www.rbb24.de/content/d….png.png/size=708x398.png
    Da sieht man ganz gut aus der Draufsicht die Relationen z.B. der Start/Landebahnen im Vergleich zum Flughafengebäude.


    Auch hier sieht man wieviel Platz da im Grunde ist
    https://img.morgenpost.de/img/…1e9-85c0-12c036d9ae62.jpg