Netzathleten

Beiträge von Mozzer

    Dass es mit Herthakarten dieses mal knapp werden würde, war klar. Aber mein gesamtes Umfeld steht jetzt bei 4 Tickets bei 46 Losen - 8,6% Gewinnchance. Wir müssen alle außergewöhnlich viel Glück in der Liebe haben - bespreche das gleich mal mit meiner Frau :love:.


    Eisern!

    1/16 im Umfeld, allesamt dk Heim. Läuft. 🙄


    Naja, war ja schon ein paar mal mit Union im oly, jetzt dürfen die anderen mal ran. Anscheinend.


    Eisern!

    Was habe ich mich nach Frankfurt und Werder darüber geärgert, wie ein nicht besonders guter, aber abgezockter Gegner uns einfach so souverän in Schach gehalten hat.


    1) Ich kann den 1. FC Köln nicht leiden, kann aus o.g. Grund den Frust nachvollziehen.


    2) Ich kneif mich seit gestern Abend, dass wir der nicht (immer) besonders gute, aber abgezockte Gegner geworden sind. Innerhalb von 13 Spieltagen. 8|


    Eisern!

    Zu Sebastian Andersson: https://www.kicker.de/764032/a…ague_muss_man_nachdenken_


    Interessant ist vor allem, neben dem ganzen Schnee zu dem angeblich ach so tollen England folgende Passage:


    Zitat

    Angesprochen auf seinen Vertrag erklärte Andersson aber: "Es ist nicht sicher, dass er im Sommer ausläuft." Möglicherweise verlängert sich der Vertrag bei Klassenerhalt. Oder hat er sich vielleicht schon verlängert - durch den Aufstieg?


    Oder aber Andersson meint einfach nur, dass er sich auch eine Verlängerung vorstellen könnte? Wie man in England sagt: erst mal raus aus der/in unserem Fall mit dem EU und dann sehen wir weiter ;).


    Eisern!

    Nächste Folge in "Game of Prone(s)" .... https://www.spiegel.de/sport/f…praesidium-a-1297866.html


    Als absolut nicht geneigter Außenstehender möchte ich meinen, dass es schön ist zu sehen, wie im Schloss Neugrößenwahnstein verschiedene Kräfte unterschiedlich daran zu arbeiten scheinen, dass die Münchener Filiale von HAM Int. Ltd. möglichst nicht zu nah an irgendeine Form von fußballerischer Bedeutsamkeit herankommt. Ich hatte mir nach dem relativ flotten und unproblematischen Aufstieg in die 3. Liga schon kurz Sorgen gemacht. :S


    Eisern!

    wir haben ca 15-18 Tausend neue Mitglieder ,denke da ist Potential vorhanden für eine neue Aktie ,den Preis sollte man nicht zu hoch ansetzen 100€-200€ ,da wären glaub ich viele dabei.

    Hm, dann werden Aktionärs*innenversammlungen auf einmal ungewohnt spannend. Drei neue haben genauso viele Stimmen wie eine alte Aktie? Puh, der House Whip hat schon Perlen auf der Stirn ;).


    Eisern!

    Eigentlich hatte ich auf der wie immer wundervollen Seite von Tobi http://www.unveu.de (keine Schleichwerbung, ich sage offen dass ich die Seite geil finde!) was ganz anderes gesucht, aber der Fund und dieses von mir lange vergessene Spiel bringt doch ein Foto mit drei Uniongranden - und der einer der damals jungschen Spunde (von links nach rechts 23, 24, 20) spielt immer noch bei uns. Der Threadtitel macht es auch Neuunionern (m/w/d) leicht, zu erraten, welcher.


    Auf einmal fühle ich mich gleichzeitig jung und alt. :|:*

    Foto:

    http://unveu.de/2006-2007/vsbvb2/181106vsdordmund2_44.jpg


    Eisern!



    PS: Bei BVB II damals Kevin G, der uns zusammen mit Marco R im Dress der Parfümfabrik auch nochmal ziemlcih geärgert hatte. Geschichtsstunde/schwelgen in derselben zuende).

    Per Mail. Ich vermute, das kann/soll/wird hier geteilt werden:


    Nach dem Derby-Sieg: Unser Stadion – unsere Regeln

    Liebe Unioner,



    das erste Bundesligaderby zwischen dem 1. FC Union Berlin und Hertha BSC endete am Sonnabend im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei mit einem verdienten 1:0-Sieg für unsere Mannschaft. Die Freude über den Derbysieg wurde leider durch unschöne Begleitumstände vor, während und nach der Partie beeinträchtigt.

    Bereits vor dem Spiel kam es im Heimbereich zu einem Durchbruch einer größeren Gruppe am Einlass zu Sektor 2. Der unkontrollierte Zugang zum Stadion und das rücksichtslose Vorgehen der Gruppe auf Kosten zahlreicher anderer Union-Fans sind klare Verletzungen unserer Regeln und unseres Verständnisses davon, wie wir in unserem Stadion miteinander umgehen wollen. Organisatorisch waren wir auf einen solchen Angriff aus den eigenen Reihen nicht vorbereitet, denn er ist bislang noch nie vorgekommen. Nach Auswertung der Kamerabilder und nach Rücksprache mit dem Ordnungsdienst werden wir hier kurzfristig organisatorische Verbesserungen herbeiführen.

    Im Verlauf des Spiels wurde auch im Heimbereich Pyrotechnik abgebrannt. Das ist bei uns ebenfalls nicht gestattet, stellte jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr für die Austragung des Spiels dar. Trotzdem besteht auch hier die Möglichkeit, dass umstehende Menschen zu Schaden kommen. Das Zünden ist und bleibt ein Regelverstoß.

    Ein weiterer Regelbruch wurde nach Spielende vollzogen, als circa 15 Personen aus den Union-Blöcken auf der Waldseite das Spielfeld betraten. Diese wurden zwar unmittelbar von Spielern der Mannschaft, anderen Union-Fans und Ordnungskräften aufgehalten und davon überzeugt, in den Zuschauerbereich zurückzukehren, organisatorisch waren wir jedoch auch auf diese Situation nicht gut genug vorbereitet.

    Unser Stadionerlebnis ist der Kern unseres Daseins als Unioner. Es beinhaltet viel Freiraum zur Entfaltung, beruht aber ebenso auf Regeln, die ein Miteinander der unterschiedlichsten Menschen und Gruppen sichern. Der Verein ist organisatorisch für die Einhaltung dieser Regeln verantwortlich. Wir werden uns daher genau anschauen, welche Entscheidungen am Sonnabend getroffen wurden und welche Veränderungen und Verbesserungen wir vornehmen können. Gleichzeitig ist auch klar: Es kommt auf jeden Einzelnen von uns an. Nur gemeinsam kann es uns gelingen, den Traum von unserem Stadionerlebnis zu erhalten. Dazu gehört auch, sich verantwortlich zu fühlen für das, was in unserem Stadion passiert.

    Die unaufhörlichen Angriffe mit Leuchtraketen aus dem Gästeblock auf unsere Zuschauer, Spieler und Mitarbeiter, die für Angst und Schrecken bei vielen Menschen auf den Rängen gesorgt haben, möchte ich nicht unerwähnt lassen. Dieses kriminelle und asoziale Verhalten gefährdete die Fortsetzung des Spiels und ist absolut inakzeptabel. Mehr Worte möchte ich dazu nicht verlieren.

    Liebe Unioner, eins sollten wir uns auf keinen Fall nehmen lassen: die Freude über unseren ersten Derbysieg in der Bundesliga! Unser aller Dank dafür gilt unserer Mannschaft sowie dem Trainer- und Funktionsteam. Mein Dank gilt darüber hinaus allen Unionern, die sich nicht haben provozieren lassen, sondern ruhig und besonnen reagiert haben. Die unsere Mannschaft bis zum Schluss unterstützt und so dazu beigetragen haben, dass wir das Spiel am Ende sportlich für uns entscheiden konnten.

    Lasst uns gemeinsam diesen Weg weitergehen und für unsere Stadionkultur nach unseren Regeln einstehen.




    Mit eisernen Grüßen

    Dirk Zingler

    Präsident

    Since we've been having a litte English party here lately: one of my favo(u)rites: Chris Turner Check out his freestly raps as well if you're into that.


    Und wer bis hierhin gelesen hat, und sie tatsächlich noch nicht kennt: Jimmy Carr ist immer hart an der Schmerz/Kotzgrenze und ich mag ja irgendwie auch das irr-absurde von Steven Wright.


    Iron, I mean: Eisern! :beer

    Ich bin nicht so drin in der Materie Nationalmannschaft, aber bis Micha soweit ist, muss der Chef ja nicht mehr Jogi sein, oder? Nach schneller Wikirecherche ist die WM 2030 ja noch nicht mal vergeben (sicherlich will man Katar erstmal ne Bewährungschance geben, bevor sie sie nochmal bekommen).


    Eisern!