Netzathleten

Beiträge von micha87

    Im Bereich Investment gibt es ja verschiedene Anlagestrategien und Assets (Immobilien, Aktien, Rohstoffe etc.) derer man sich bedienen kann, sei es Privat oder eben für institutionelle Investoren. Windhorst gehört mit der TENNOR Holding zu den letzteren und legt das Geld nun im Eventbereich an. Kein Problem für die Holding ist es sich mit der Materie / Fußball nicht bis ins letzte Detail auseinandergesetzt zu haben bzw. mit der Branche als solches. Dafür wollte man Experten einsetzen, dabei hat man auf Klinsmann gesetzt.


    Die Holding von Windhorst (Tennor Holding) hat das eigene Kapital gestreut in den Bereichen

    "technology, industrials, natural resources, media, entertainment & sports, retail and real estate." https://tennor.com/about/

    Folglich ist Hertha BSC für die TENNOR Holding ein bloßes Investment-Produkt und man experimentiert jetzt ob es funktioniert oder eben nicht. Der Fehler liegt hier klar bei den Verantwortlichen von Hertha BSC, die 49,9 % der Anteile veräußert haben an eine Holding bei der man nicht weiß wie sie tickt. Per se ist es ja kein Problem mit Investoren zusammenzuarbeiten, aber dann gilt es doch die Anteile zu streuen auf verschiedene Unternehmen aus diversen Branchen.


    Der Branchenprimus in Deutschland, Bayern München, und auch Borussia Dortmund haben das so gehandhabt. Das machen mit Sicherheit auch diverse andere Bundesligisten so. Das sind eben zwei präsente Beispiele wo man sieht es funktioniert auf einem hohen Niveau, auch wenn es immer mal wieder Unruhe im Vereinsumfeld gibt. Die Finanzen hat man dort aber seit Jahren im Griff bzw. der BVB wieder.


    Bei Hertha bin ich mir was das Konzept so angeht nicht mehr sicher. Man hat es einem Übergangstrainer gestattet den Kader maßgeblich umzubauen und viel Geld investiert. Das ist strukturell einfach unüberlegt und es zeigt sich wie schwierig das Thema Investoren im Fußball sind. Es gibt Beispiele wie in Hoffenheim oder Leipzig wo es funktioniert, aber diese Hoffnung erfüllt sich nicht für alle Vereine.


    Wir hatten bei Union ebenfalls das Thema Finanzen im Frühjahr 2019, als erneut aufgekommen ist, dass man mit der Investmentfirma Quattrex zusammenarbeitet und eine Mezzanine-Finanzierung vorgenommen hat. Der Unterschied im wesentlichen hier ist, der Investor/Holding etc. stellt den Betrag zur Verfügung und erwartet im Gegenzug Gewinnbeteiligungen. Ich glaube ohne dieses Modell wären wir jetzt nicht in der Bundesliga und dies hat uns ermöglicht den nächsten Entwicklungsschritt zu nehmen. Als Verein sind wir so weiter eigenständig, wenngleich es aber auch ein Vertragsverhältnis mit Quattrex gibt. Der Investor legt aber keine AR-Mitglieder fest, bestimmt welche Berater für den Verein tätig sind oder welche Spieler zu verpflichten sind.


    Ich bin gespannt ob Herthas Traum sich erfüllen wird vom BCC, aktuell sieht die Realität ein 0:3 zu Hause gegen Köln und Tabellenplatz 14 vor.

    Baume ist einfach ein riesen Typ. Steht da draußen mit T-Shirt und gibt einfach alles. Ich frag mich wie er es bloß im Sommer aushalten wird - also wettermäßig. PB kann sich glücklich schätzen so einen Trainer zu haben. Glaube es gibt nur wenige Trainer die mehr aus diesen Möglichkeiten herausholen würden bzw. genauso gut wären. Einer davon steht zum Glück bei uns unter Vertrag.

    Wer schön wenn 90 % der Forum Gemeinde aufhören mit Sch.... zu schmeißen. Ist ja abartig , wir hier mit Polter umgegangen wird.

    Das ist hier nicht der Fall, die Leute kritisieren den Zeitpunkt bzw. das Interview als solches den der Verein steht an erster Stelle. Polter bereitet auf diese Weise einen unrühmlichen Abgang vor. Ich zitiere Mal Klopp zu diesem Thema:


    "Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst."


    Ich bin von Polter enttäuscht und hoffe nicht das es den Fokus im Team nehmen wird. Wir brauchen noch einige Punkte und sind längst nicht durch. Für solche Ego-Trips habe ich kein Verständnis und dem Saisonziel haben sich in einem Teamsport alle unterzuordnen. Hätte Polter diese Veränderung im Winter gewollt hätte er sich bei Ruhnert melden können, ich glaube nur nicht man hätte ihm ein Wechsel innerhalb der Liga ermöglicht.

    Minusaktion von Diaby und bei Leverkusen gibt es mit den Bender Brüdern aber schon Personen die sich auch solcher Themen annehmen werden. Im Football fliegt für so ein Jubel die Gelbe Flagge und es erfolgt eine Sanktion.


    Im Fußball sollte für so einen Torjubel es eine gelbe Karte geben. Kein Spieler hat das Recht diejenigen zu Verhöhnen die ihm seinen Job in der Form überhaupt ermöglichen.


    Im Gegenzug hat kein Fan das Recht jemanden rassistisch zu beleidigen nur weil er ein schlechtes Verhalten an den Tag legt. Man kann auch in der Niederlage Klasse zeigen und wir haben im Pokal erneut die Möglichkeit so eine Leistung dann auch mit einem Sieg zu vergolden.


    In Leverkusen bekommen Sie nicht einmal in der CL das Stadion vernünftig voll, gegen uns machen die Fans dann dermaßen einen Maxen - einfach lächerlich.

    Die Niederlage nervt schon extrem, positiv ist wie wir gespielt haben und viele Konkurrenten auch gepatzt haben. Der Sieg in in Bremen letzte Woche war wirklich Gold wert, einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt zu Hause richtig eine mitgegeben. Wenn wir weiter so dran bleiben werden wir auch die letzten notwendigen Punkte holen. Wir waren in der Nachspielzeit leider stehend K.O. und die Pyro-Pausen waren absolut Gift für uns den es wäre wohl sonst nur auf 3 Minuten maximal hinausgelaufen, stattdessen bekommste in der 94 das Gegentor.


    Leverkusen hat es mit diesem Pyro-Zeug einfach übertrieben und man muss das nicht durchweg in Halbzeit 2 so bringen.

    Jetzt Bitte mit einen Punkt auch belohnen.


    In puncto Pyro haben viele Wohl den Eindruck bei uns gibt es noch Fußball wie in Guten alten Zeiten mit vernünftigen Preisen usw.. Daher macht es in so einem Stehplatz-Stadion natürlich mehr Spaß als in Hoffenheim oder Wolfsburg.

    Das Amiri-Foul fehlt noch in der Liste, immerhin hat er Neven nicht gelb gegeben. Insgesamt sehr kleinlich die Linie, schon am Anfang wo er ein Freistoß gegeben hat und selbst Leverkusen den Einwurf machen wollte.

    Es braucht dann aber auch Spieler die smart genug sind dies zu erkennen und das verinnerlichen. Wenn ich sehe wie viele Spieler von uns "überperformen" in der BL habe ich den Eindruck die Jungs versuchen alles um in der Liga zu bleiben. Lenz hat schon länger seine Ernährung umgestellt und ist damit in guter Gesellschaft. Wenn Typen wie Gentner vorleben was es heißt Bundesliga-Profi zu sein hat dies einen riesen Mehrwert für das gesamte Team. Mit Blick auf Spieler wie Friedrich, Gikiewicz, Parensen, Andrich, Bülter, Lenz, Andersson & Co. sind deren Entwicklungen in dieser Saison wirklich positiv.

    Stärkerer Klub mit weniger Geld. So, so. :crazy

    Sprich Nr. 2 woanders werden und vielleicht noch einen Titel gewinnen.


    Klar muss er auch schauen finanziell soweit es geht auszusorgen, von daher finde ich diesen Gedanken absolut legitim.


    Der Vorteil an Berlin ist auch die Nähe zu seiner polnischen Heimat und die ist ihm wichtig.


    Im Endeffekt wird er sehr wahrscheinlich nie wieder so viel Geld verdienen wie zu seiner Profizeit, daher sollte er rational betrachtet sich für diese Variante entscheiden. Für uns Schade, aber vielleicht hat auch Nicolas Potential für mehr. Ich bleibe da entspannt und glaube Ruhnert wird das gut gelöst bekommen.

    Rot-Weiß Erfurt steht unmittelbar vor dem Aus...



    https://www.berliner-zeitung.d…elbar-vor-dem-aus-li.5552

    Wieder einmal war die Gier größer als die Vernunft und das Ergebnis ist das abermalige Ende eines Vereins im Semi-professionellen Fußball. Dieses Versagen ist leider immer wieder zu registrieren und hinzu kommen auch noch steigende Auflagen von DFB Seiten. Die Vereine können sich das im Gesamtpaket immer seltener leisten, haben sie nicht gerade zig solvente Investoren an der Angel. Es ist ein Versagen vieler Verantwortlicher, nicht nur jene von RWE, sondern auch von Seiten des Verbandes die solche Regionen/Vereine zu wenig unterstützen.

    Und selbst wenn, er könnte sich geehrt fühlen, bei den genannten Summen.:)

    Vielleicht aber auch entsetzt, wie er hier quasi verhökert werden soll...:rot:

    Der Vertrag läuft im Sommer evtl. aus und bis dato wollte Andersson den noch nicht langfristig verlängern. In der aktuellen Situation einen zentralen Spieler abzugeben könnte ein fatales Signal für die Mannschaft sein. Ab einer gewissen Summe muss man aber auch wirtschaftlich denken und wir haben einige Großprojekte vor uns neben den sportlichen Zielen.

    ein schlechter verlierer, der herr price :rot::rot:

    Es ist sicherlich nicht einfach auf der Bühne von tausenden Menschen ausgepfiffen zu werden und trotzdem sein Spiel zu spielen.


    Was Price da aber für ein Verhalten an den Tag gelegt hat war einfach nur prollig und arrogant, schön daß er sportlich die Quittung bekommen hat. Die wäre auch spätestens gegen MvG erfolgt.

    Max hat leider nur einen Gegner und der heisst Hopp. Einfacher wie dieses Jahr war es nicht ins Viertelfinale zu kommen.

    Und dann glaube ich wäre MvG der Gegner gewesen.

    Mit einem von vielen Deutschen gefüllten Ally Pally wäre da vielleicht die Sensation möglich gewesen.

    Diese "Deutschen" fallen mMn mit ihren "Deutschland"-Rufen, "Eine Straße viele Bäume" und "Ohne Deutschland wäre gar nichts los" etc.. eher negativ auf. Das Publikum hat zwischendrin dann auch gepfiffen auf Grund der Gesänge. Ich finde es nicht angebracht sich so im Ausland aufzuführen, bei einem Spiel wo zudem nicht einmal ein dt. Spieler vorne stand.

    In der 1 Liga kann man nicht bei einer 0:3 Führung die Arbeit einstellen. Du musst bis zum Schluss voll dabei sein. Ansonsten wirst Du noch auf den letzten Metern abgefangen.

    Das war Glück, bist du in einer Phase wie Mainz kassierst du da am Ende noch den Ausgleich. Ich denke so langsam kann man sich Hoffnungen machen das es vielleicht doch etwas wird mit dem Klassenerhalt. Das Pech hat Paderborn gerade für sich gepachtet und in Köln herrscht mal wieder Chaos, also einen Relegationsplatz rechne ich mir schon aus.