Netzathleten

Beiträge von IronTom

    40000 in Dortmund ..... das sagt schon einiges über derzeitigen Stellenwert der N11.

    Stimmt, die Stimmung ist wie aufm Friedhof. Mein erstes Länderspiel seit bestimmt drei Jahren oder so. DE-ARG klang mal wieder interessant. Fußballerisch ist unsere N11 heute phantastisch. Ansonsten ist das eben mit dem Nutella/Operettenpublikum genau das, was mir eben keine Lust auf mehr macht.

    Eure Fragen werden im Text zur Petition eigentlich ausreichend beantwortet. Mit der Frage, worum es eigentlich konkret geht, sollte man sich vor der Unterschrift selbstverständlich schon mal beschäftigt haben.


    Hab ich, konnte damit nur nix anfangen, denn die Probleme kennen wir in Berlin auch.

    Das ist schon eine ziemlich sinnlose Antwort. Zwei Teilsätze, die sich mal richtig widersprechen.


    Petitionen sind eine Möglichkeit, seine Meinung zum Ausdruck zu bringen und - wenn das viele machen - Druck zu erzeugen, dass sich etwas ändert. Und das ist hier in diesem Fall auch sehr gut und nachvollziehbar beschrieben. Mein erster Gedanke war auch, dass schnellere Entscheidungen nicht unbedingt bessere sind, aber nach dem Lesen weiß ich nun, dass die unnötigen Verzögerungen vor allem mit Personalmangel zu tun haben und es darum geht, diesen zu bekämpfen.


    Das Anliegen ist - zumindest für mich - definitiv zu unterstützen.

    Geht das schon wieder los mit deiner rechten Suppe paulundpaula ? Scheinst wohl ne Phobie zu haben, das du gleich immer Nazis siehst, wenn einer nicht deiner Meinung ist, es?

    Hier wird niemand in die rechte Ecke gestellt. Das ist auch gar nicht nötig, denn das schaffen die Leute hier schon ganz gut allein. Immer in dem Duktus „das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ wird hier eindeutig rechtes Gedankengut geäußert, gegen fremde, grüne und Minderheiten gehetzt - immer unter dem Deckmantel des Witzes. Nein, mir muss immer noch niemand einen Witz vor der Veröffentlichung zur Genehmigung vorlegen. Fällt alles unter die Meinungsfreiheit (so wie meine Äußerung hier auch). Aber dennoch muss man bei der Art und Weise nichts enttarnen, was einfach offensichtlich ist. Nur schade, wenn man‘s selbst nicht merkt (oder nicht merken will). Wenn man offen mit seiner Einstellung umgehen würde, wäre es zumindest ehrlich.

    Aus ner Sportreportage, die im heutigen Tatort im Hintergrund lief:

    „Nachdem der Rasenballsportverein Valmar 1832 in den letzten 12 Spielen 0 Punkte geholt hat, steht das Team rund um Trainer Jiri Schmöbel unter Druck.“


    Hat sich hervorragend in den ganzen Tatort eingefügt. Fühlte mich bestens unterhalten...

    Und auch bei den anderen fänd ich es scheiße, wenn man sich da einmischt, nur um denen zu schaden. Aber wer’s braucht, um sich besser zu fühlen...

    Ich finde die Entwicklung hier nicht lustig. Andere Vereine, die um Unterstützung bitten, zu pushen, ist ja noch ok. Aber einfach nur gegen was zu sein und dann Vereine zu pushen, die auf 13, 14 und so sind, nur um dem Erzfeind zu schaden? Das finde ich aus zwei Gründen scheiße.


    a) da stecken auch Kinder dahinter, deren Eltern versuchen, bisschen Geld für die Nachwuchskasse reinzukriegen. Da ist das schon ne ziemliche Kack-Aktion, wenn man da nicht aus eigenem Interesse, sondern nur um denen zu schaden abstimmt. Klingt für mich echt nach nicht überwundenen Minderwertigkeitskomplexen.


    b) in dem man in den „Konkurrenzkampf in der Abstiegszone“ eingreift und die Teams knapp über dem Strich gewinnen lässt, schadet man nicht nur dem Team auf dem Reli-Rang, sondern auch denen dahinter, die sich vielleicht auch noch was ausgerechnet hatten. Beim Fußball würden wir sowas mächtig verteufeln.


    Ich finds scheiße, sorry. Weitermachen...

    Ich hab mich im Stadion noch damit getröstet, dass es ja dann zumindest richtige und somit faire Entscheidungen sind. Wenn ich dann aber in der Sportschau das „Foul“ zum ersten Elfmeter sehe und auch an die Polter-Aktion in Augsburg denke, die bzgl. ihrer Bewertung nach Regelwerk einfacher und klarer nicht sein könnte, kann ich doch über den Videobeweis nur lachen. Wenn man es nicht besser hinbekommt, sollte man es lassen.


    Es wird immer Situationen geben, die man auch mit fünf Zeitlupen/Perspektiven immer noch so oder so entscheiden kann. Das ist einfach so. Dann sollte die ursprüngliche Schieri-Entscheidung einfach stehen bleiben. Die beiden Szenen oben gehören sicher nicht dazu.

    Meistens ignoriere ich die Werbung hier gekonnt, aber eben wurde ich doch stutzig und musste herzlich lachen, als mir im Unionforum das neue Herthatrikot angepriesen wurde.


    Ist sehr tröstlich zu wissen, dass die böse Datenkrake Internet doch noch nicht alles über mich weiss, so von wegen gläserner Benutzer und individualisierte Werbung und so.

    ...und ein (weiterer) schöner Beweis, dass KI auch nur so schlau (oder halt doof) ist, wie derjenige, der den Algorithmus programmiert...

    Hm, vielleicht ist ja die KI nur noch intelligenter und das Ganze ist eigentlich eine Werbung für Union-Trikots. Wenn die Leute sehen, wie scheiße das Hertha-Trikot aussieht, finden sie das Union-Trikot noch schicker und ab ins Zeughaus. Sollte man mal probieren, wohin der Link hinter dem Hertha-Trikot tatsächlich führt. ;)

    Wir für unseren Teil haben durch diese Erfahrung gelernt und lassen uns nicht mehr von der Angst verleiten, leer auszugehen.

    Diese Aussage sollte doch nun dazu geeignet sein, nicht weiter auf Eisern84Union „einzuprügeln“. Für mich ist Viagogo auch ein No-Go, aber zumindest kann ich das Dilemma nachvollziehen, wenn man unbedingt zu einem Konzert will, vielleicht auch weil man nicht sicher sein kann, ob man später nochmal die Gelegenheit dazu bekommt. Das ist ja bei Union ein wenig anders, denn auch wenn ich das eine große Spiel verpasse, kommt sicher bald ein neues, wo ich wieder eine Chance habe. Wie gesagt kann ich das Dilemma verstehen, nicht unbedingt die Entscheidung.


    Man muss aber auch sehen, dass sich nicht jeder, der an diesen Punkt gelangt schon so intensiv damit beschäftigt hat, wie einige hier. Fehler gehören dazu und man kann daraus lernen. Das sollte auch zugestanden werden und zumindest das habe ich aus dem obigen Text so entnommen.


    Es gilt für uns, den Kampf gegen die Windmühlen weiter durch Aufklärung zu führen. Dazu kann so ein Beitrag ein Anlass sein. Nur jemanden, der gerade „gebeichtet“ hat, muss man dafür nicht so angehen. Auch wenn das natürlich hier alles im Rahmen blieb. Mir ist nur wichtig, dass wir zwischen dem ganzen Schwarz-Weiß nicht die Grautöne vergessen. Dass es die bei Viagogo selbst nicht gibt, stelle ich nicht zur Diskussion. Aber bei jemandem, der das in der Vergangenheit mal genutzt hat, kann man die eben schon mal sehen. Wird ja nicht jeder schon weise geboren. :beer

    Bei uns springt da in der Regel aber keiner nach drei Sekunden Wartezeit ab. Mit reichlich Snickers in der Vorratskammer kann man da schonmal ne Stunde F5 drücken. 8)

    wem sendest du jetzt deinen Vorschlag? Hier wird er wahrscheinlich untergehen.

    Habe es jetzt doch mal über das Kontaktformular auf der Website an den Verein geschickt. Mal schauen, ob ich eine Rückmeldung dazu erhalte...

    ich denke das ist auch die große Variable - der jeweilige Gegner von uns. Somit wird es auch große Abweichungen in Sachen Teilnehmer geben. Gegen die Bauern und Bertha werden sicherlich deutlich mehr teilnehmen, als gegen Freiburg und Paderborn.

    Ich glaube nicht, dass das in der jetzigen Situation so einen großen Unterschied macht. Erstens kommen gegen die „Großen“ viele nicht zum Zug und wollen dann gegen die „Kleinen“ die vermeintlich größere Chance auf eine Karte nutzen, zweitens ist gegen die „Kleinen“ ja doch eher mal ein Sieg oder Punktgewinn drin, was auch für eine entsprechende Nachfrage sorgen kann. Wir werden es ja wahrscheinlich auch nicht erfahren, daher kann man das natürlich nur vermuten...