Netzathleten

Beiträge von MalerMario

    Wie wäre es mal wieder mit einer Versammlung?


    Der 1 Autocorso im Ostteil findet am 15.01.2021 Treff ab 18Uhr bei P+R U Bahnhof Hönow Böhlener Straße in 12627 Berlin statt.

    Abfahrt ist 18.30Uhr. 2 Stunden geht die Fahrt insgesamt.

    Thema der Versammlung : Kritik an den Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Infektionsschutzgesetz.

    Wichtig an die momentanen Auflagen halten….Abstand…Mundschutz usw.

    Da die Initiative AJ ja immer noch den unentdeckten Heckenbeobachtungsposten hat, kann aus dem Nähkästchen berichtet werden: Deren Cheffe lag ein paar Tage flach (:rofl:).

    Jetzt herrscht dort aber wieder rege Betriebsamkeit....warum auch immer......

    Verstehe. Wenn euer Stadion dann vergrößert wurde, werden solche Fans vermutlich auch vermehrt an Karten kommen, oder nicht?

    In meinen über 45 Jahren bei UNION ist unser Stadion einige male ausgebaut und modernisiert worden. Und immer waren und sind Fans an diesen Dingen beteiligt.

    Auch bei dem anstehenden Ausbau sind wieder Fans beteiligt. Aus den kleinen Piepeln von früher sind heute der Stadionarchitekt, der Präsident, der Sicherheitsbeauftragte und viele andere Rädchen im Uhrwerk UNION geworden. Für die aktuelle Präzision orderten wir einen Schweizer ;o).

    Bei jedem Stadionwachstum war der Bestand größer als der Zugewinn und auch beim nächsten mal wird es wieder so sein. Und immer sind die Neuen ein Teil der Familie geworden, weil die Mehrheit eben doch einen großen Einfluss auf mögliche Veränderungen nehmen kann und nimmt.

    Also vor dem Ausbau, mit allen Folgen, ist mir nicht bange.

    Vor Europa auch nicht. :schal:

    Es gibt auch andere Leute die Kompetenz versprechen. Einen Rangnick muss man dafür nicht holen. Das er weiß was er tut steht außer Frage, das bezweifelt glaube ich auch niemand. Aber nach Burnout im selben Business wieder arbeiten zeigt wie viel da geschauspielert wurde. Und wenn man sieht was er sich bei den Dosen dann für Aufgaben aufgehalst hat und dort ist der Druck auch enorm groß... Also bitte, wer nimmt ihm seinen Burnout schon ab???

    Ich.

    Im ersten Moment mag es vielleicht so erscheinen wie von Dir beschrieben, aber wenn nach der medizinischen Behandlung Veränderungen in sein Leben getreten sind, ist es das Beste was er machen konnte.

    Stell Dir einfach vor, er hat gelernt seinen Beruf mit anderen Augen zu sehen.

    Nicht immer nur im Laufrad, nicht immer nur kurzfristiger Erfolg.

    Auch mal delegieren, Dinge sich selbst regeln lassen, perspektivisch denken und handeln.

    Ich könnte das jetzt vertiefen, aber zur Veranschaulichung reicht es.

    Nach einem Bournout brauchst du keine neue Aufgabe, du brauchst ein anderes Herangehen an die Aufgabe.

    Will jemand eventuell langfristige Impfschäden abwarten und in dieser Zeit weiter mit den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen des Virus leben?

    Dem Virus wird die Möglichkeit genommen, sich im Körper exponentiell zu vermehren, damit wird die Infektiösität des Befallen ebenfalls deutlich gesenkt. Wie bei jeder anderen Impfung auch.

    Um sich der Frage von AF76 zu nähern: das Argument `wie bei jeder anderen Impfung auch` ist mir persönlich (und nur um mich geht es bei einer Impfung) dann doch zu vage.

    Wenn dann noch ein Experte wie Herr Drosten (remember Schweinegrippe) das große Wort führt, komme ich nach reiflicher Analyse zu dem Schluss abzuwarten.

    Mit Einschränkungen, aber HALBWEGS gesund LEBEND.

    Die Maßnahmegegner sind fast alle gleichzeitig Impfgegner. Obwohl mit einer Durchimpfung von ca. 70% der deutschen Bevölkerung die Maßnahmen und Einschränkungen voraussichtlich aufgehoben werden, da das Virus nicht mehr genug Überträger findet.

    Das habe ich irgendwie anders verstanden.

    Übertragen kann man das Virus dennoch, jedoch haben die Geimpften einen nicht so schweren Verlauf.

    Komisch, dass keiner erwähnt, Dass Ruhnert Wintertransfers bei Michel und Kasper Junker ausgeschlossen hat. Oder hatte ich was mit meinen Ohren?

    Da wurden wir bereits medial während des Spiels mit diesen Informationen versorgt.

    Unionicum Kann man so sehen. Ja, aber dazu musst Du Interview- und Fragetechniken beherrschen. Sie wirkte auf mich unsicher, schon erstaunlich in ihrem Alter.

    Das ist meiner Meinung nach nicht unbedingt eine Frage des Alters oder der Routine, sondern hängt unter Umständen von der Person gegenüber ab. Je mehr Respekt man hat, bzw. sich ihr unterlegen fühlt, um so schwerer fällt es manchen die eigene Souveränität zu bewahren.