Netzathleten

Beiträge von schnonus

    Weiss jemand von Euch bereits was mit aus nicht 'verlängerten' (aus was für Günden auch immer) Dauerkarten wird - sofern es sowas gibt in dieser Saison ?

    Gehen diese dann als normale Karten mit in den Mitgliedervorverkauf vor den jeweiligen Spielen oder werden die weiter nur als Dauerkarten an Mitglieder nach dem Windhund- bzw. Glücksprinzip verkauft oder so ?

    Ob nun hier (hier hat man sich schon dran gewöhnt) oder in einem anderen Thread, es sollte doch eher um den Inhalt gehen.

    Und vom Inhalt her ist diese rasante Entwicklung durchaus kritisch zu sehen aus verschieden Gründen. Und wir müssen wirklich aufpasssen, dass die 'Kröten' nicht zu groß und zu viele werden die wir akzeptieren müssen. Denn dann besteht die Gefahr, dass es ab einem gewissen Punkt nicht mehr unser 1.FC Union ist, wie wir ihn kennen und lieben. Und dieser Punkt könnte irreversibel sein.

    Eine gewisse Klientel wird es vermutlich nicht stören, weil sie u.a. nur tolle medienwirksame Events mit grosser medialer Aufmerksamkeit will bzw. Geld verdienen an erster Stelle steht (klar ein gewisses Mass daran ist zwangsweise notwendig, wenn man 1. oder 2. BL spielen will, dieses Mass ist natürlich nicht gemeint).

    Ich hoffe aber dass wir entsprechende Entwicklungen abwehren können bzw. gesunde Kompromisse machen können (diese müssen wir vermutlich machen).

    (Hauptsache Unionmitglieder haben mind. 1,2 Tage Vorkaufsrecht fuer

    Karte(n), vor Ort und Online fuer Exiler z. B.).

    Es gibt auch Mitglieder die Exiler sind!;)

    Das stimmt, davon gibt es einige - wie Du ja auch weisst. Meine Jungs 12+9 und ich gehören dazu (Exiler und Mitglied).

    Mir ging es eher darum, dass Exiler nicht oder nur ziemlich selten Vorverkauf direkt in Berlin nutzen können und es somit Online zuverlässig funktionieren sollte. Bisher hat es bei uns immer geklappt mit Karten. Wie es ab August aussieht wird sich zeigen. Wäre sehr schade, wenn viele echte langjährige Unioner draussen bleiben müssten, weil 'Neulinge' die hauptsächlich wg. 1BL oder weil es 'chic' ist (nicht so sehr wg. Union) eintreten etc. und die Karten wegschnappen. Die können natürlich auch gerne kommen, wenn Karten übrig sind bzw. das Stadion ausgebaut ist.

    Egal, Hauptsache der Urlaub ist schoen und macht spass. Fuers erste waeren 2-3 Jahre schon was. Wuerde erstmal zur Erholung reichen. Und dann ab und zu wieder in nicht allzu grossen Abstaenden. Stadion : 37000 reichen auch (Hauptsache Unionmitglieder haben mind. 1,2 Tage Vorkaufsrecht fuer

    Karte(n), vor Ort und Online fuer Exiler z. B.).

    Noch gibts Onlie-Karten im Zeughaus für in Stgt. am Do. Ansonsten dachte ich auch, dass wir alle nehmen. Aber zeitlich war/ist es eben oft schwierig sehr knapp zu planen. Bei Arbeit/Schule etc. lässt sich leider nicht immer kurzfristig in der Woche freinehmen. Freitagabend sähe das bestimmt anders aus. Kribbeln wird es bei vielen schon noch hinzufahren... aber : siehe oben.

    Hätte uns gerne gegen den Vfb in Stgt in der 1.Bundesliga gesehen, was aber in übernächster Saison wieder möglich wäre. Aber so muss der Vfb hoffentlich eben wieder mal mind. eine Saison in der 2. spielen, was allerdings für die auch nicht so schlimm ist.

    So meine Hoffnung.

    Wie ist das fuer Exiler eigentlich mit Karten fuer Stuttgart? Realistisch oder eher nicht? Ueber Vfb schon alles weg.

    als mitglied mit abholen in stuttgart haste die gleichen chancen wie nen berliner unionmitglied, guckst du hier:

    https://www.fc-union-berlin.de…piel-am-23-05-2019-2032G/

    Danke, habs eben auch gerade gesehen bzw. ne e-mail damit bekommen. Na, dann mal sehen wie der Andrang ist und ob es am Mo Abend oder Die noch Karten gibt für Stuttgart (d.h. eher die Frage ob viele am Do Zeit haben ggf. noch Freitag frei nehmen können - so ziemlich kurzfristig).

    Heimspielkarten werden vermutlich am ersten Tag weg sein (nach den Dauerkarten).

    Also, ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Bericht von der Tendenz her stimmt.


    Auch wir haben ab und zu schon so einiges erlebt, was in diese Richtung geht.


    Allerdings gab es auch ziemlich entspannte spannende Spiele incl. entspanntem Drumherum.


    Bei aller Rivalität/Abneigung, je nach Verein unterschiedlich ausgeprägt - die dazu gehört zum Fussball - wir sollten hier bei der Bewertung solcher und ähnlicher Ereignisse versuchen objektiv zu bleiben.


    Und mal sehn wie es am 19.05.2019 in Bochum zugeht.


    Aber vielleicht ist auch alles Paletti, bei der (ersten) Aufstiegsfeier zur 1.Bundesliga.


    #######


    Aber erstmal : FCU - FCM 2:1


    #######


    EISERN UNION - sauber und fair

    ....tabellarisch nix passiert sicher,täuscht aber nicht über die Unfähigkeit der Mannschaft hinweg,nicht erst seit heute.Wir hatten heute einen Elfer ohne Torwart und versagen,das ist es,was mich maßlos ärgert.

    Bist du neu Unioner oder was? Ich hab vor dem Spiel davor gewarnt das wir Darmstadt nicht unterschätzen sollten. Hier wurde ja wieder die Aufstiegsfeier geplant.:rolleyes: Jetzt ist das eingetreten was zu erwarten war. Daher ärgert es mich auch nicht. Union war heute wieder Union. ^^

    Unser 1.FC Union wie ich es noch von früher (viele Jahre ist's her) kannte, war/ist das nicht .

    Es fehlten damals teilweise die spielerischen Mittel aber es wurde dann meist richtig eisern gekämpft. Und zwar das ganze Spiel und nicht nur "10 Minuten". Das galt es Uniontugend. Und wenn es dann nicht reichte zum Sieg oder Unentschieden, war das auch OK und wir standen voll hinter der Mannschaft (was heute auch noch so ist - trotz der teilweise unionuntypischen Einstellung des Teams auf dem Rasen).

    Heute ist es teilweise umgedreht (es gibt Ausnahmen, wie Pare und so). Was heute und in den vergangen Spielen so geboten wurde, vom bisher teuersten Union-Kader, waren definitiv nicht immer die alten Uniontugenden. Das sollte nicht beschönigt werden.

    Die Bereitschaft zu kämpfen (über volle 90 Minuten einmal in der Woche) ist nicht zuviel verlangt, für Verdiener > 300000 €/Jahr.