Netzathleten

Karte im Ticketoffice, jetzt auch mit VVK?

  • Hallo Unioner,


    bisher habe ich meine Karten für unsere Heimspiele immer im Ticketoffice gekauft. Als Mitglied 9,50€ und gut ist. Da ich nicht jedes Spiel besuchen kann, kommt eine Dauerkarte nicht in Frage. Die Preise stehen hier.


    Im Fanshop störte mich die VVK, deshalb bin ich stets zur Wuhlheide. Heute musste ich auch im Ticketoffice eine VVK von 1€ bezahlen. Nun meine Frage: "Fällt diese Vorverkaufsgebühr schon immer an?"... mußte also 10,50€ bezahlen. Habe mal meine alten Karten rausgesucht, die waren alle ohne VVK... heute steht jedoch auch auf den Karten gedruckt - inkl. VVK Gebühr.


    Man sagte mir, kauf dir die Karte am Spieltag, dann fällt diese VVK weg. Verstehe die Logik nicht, da der Arbeitsaufwand der gleiche ist.


    PS: Klugscheißerratschläge wie "closed" brauche ich nicht (ist man ja gewohnt von euch, wenn jemand ein Thema eröffnet) ;) ... mir reicht eine einfache Aussage, ob die VVK auch im Union Ticketoffice schon immer besteht und ich bisher stets zufällig am Spieltag gekauft habe, und mir dies somit entgangen ist.


    Danke.

  • Man sagte mir, kauf dir die Karte am Spieltag, dann fällt diese VVK weg. Verstehe die Logik nicht, da der Arbeitsaufwand der gleiche ist.

    steht auch in klare Widerspruch zu unsere Verkaufspolitik. Wenn so ist, ist es ein klares Eigentor wenn nicht sogar ein Schuss ins Knie :wacko:

  • PS: Klugscheißerratschläge wie "closed" brauche ich nicht (ist man ja gewohnt von euch, wenn jemand ein Thema eröffnet) ;) ... mir reicht eine einfache Aussage, ob die VVK auch im Union Ticketoffice schon immer besteht und ich bisher stets zufällig am Spieltag gekauft habe, und mir dies somit entgangen ist.


    Danke.


    ja.


    upps...Die Vorverkaufsgebühr ist eine Gebühr, die ein nicht mit dem Veranstalter identischer Kartenverkäufer vom Kartenkäufer als Vermittlungsprovision verlangt. Üblicherweise beträgt diese 6-10 Prozent des Kartenrohpreises. Die Vorverkaufsgebühr ist nur eine der üblicherweise erhobenen Ticketgebühren.

    Danksagungen: 1966


    Union-Skatmeister 2016

  • auch im ticketoffice. ich habe früher auch immer den umweg zum forsthaus gemacht, den kann man sich aber
    jetzt klemmen. verstehen tue ich das auch nicht, aber ist halt so.


    ich nutze den VVK nur noch selten, da er nun teurer ist. lieber eine halbe stunde früher losgehen und die
    tickets vorm spiel kaufen. die spiele welche ausverkauft sein könnten halten sich in grenzen. hertha, aue, cottbus.

    ---1.FC Union Berlin, Tradition seit 1906 ---

    ---Alte Försterei, Unser Stadion seit 1920 ---

  • ja.


    upps...Die Vorverkaufsgebühr ist eine Gebühr, die ein nicht mit dem Veranstalter identischer Kartenverkäufer vom Kartenkäufer als Vermittlungsprovision verlangt. Üblicherweise beträgt diese 6-10 Prozent des Kartenrohpreises. Die Vorverkaufsgebühr ist nur eine der üblicherweise erhobenen Ticketgebühren.


    EBEN! Deshalb verwundert mich das etwas. Kaufe ich meine Karte woanders ist eine VVK, aufgrund der Vermittlungsgebühr üblich! Bisher war dies aber direkt im Ticketoffic nicht so, und vorallem verstehe ich nicht, warum diese am direkten Spieltag nicht erhoben wird. Ob ich meine Karte, Montag, Dienstag oder am Freitag kaufe - macht da für mich keinen Unterschied.

  • Reklame:
  • auch im ticketoffice. ich habe früher auch immer den umweg zum forsthaus gemacht, den kann man sich aber
    jetzt klemmen. verstehen tue ich das auch nicht, aber ist halt so.


    ich nutze den VVK nur noch selten, da er nun teurer ist. lieber eine halbe stunde früher losgehen und die
    tickets vorm spiel kaufen. die spiele welche ausverkauft sein könnten halten sich in grenzen. hertha, aue, cottbus.


    Genau, aus diesem Grund habe ich auch stets diesen Umweg gemacht. Da ich am Forum wohne, kann ich mir diesen nun sparen.


    Danke für eure Antworten!

  • Ups, hatte gestern für meine Tochter eine Karte geholt ( sie hat morgen Geburtstag :love: ) nun warf ich einen Blick auf die Karte und durfte das gleiche Problem feststellen. Bei Auswärtsspielen sehe ich diese Gebühr ja ein, aber für Heimspiele und dazu noch im Shop im Forsthaus, da wird mir schlecht. Hat sich dies dann ja auch erledigt. :oops

  • und schon damals war die begründung mangelhaft von den smarkis.
    damals bezogen wir unsre karten im fanshop, da wo sowieso leute am arbeiten waren. ob die nun trikots oder karten verkooft haben...der lohn blieb der gleiche...die hatten nüscht vom "aufpreis" am monatsende in der tasche.
    genauso siehts heute wieder aus. nur das diesmal die tickets in der geschäftsstelle/ticketservice verkauft werden. die sind och den janzen tag da vor ort...ob da eener karten kooft oder nich...geld bekommse trotzdem....und sehen auch hier vom "aufpreis" keenen cent.
    zumal eine VVK nur von leuten erhoben wird, die vom Verantstalter ( 1. fc union berlin e.v.) mit dem verkauf ihrer karten beauftragt wurden und ihre standorte in janz berlin haben - aber eben nicht vom verantstalter selbst...dem entstehen dadurch keene zusatzkosten..kann mir keener erzählen.

    Danksagungen: 1966


    Union-Skatmeister 2016

  • Das gab es doch schon 2001 und auch die Diskussion ... <<Klick>>


    Danke Christian, wer kann sich daran noch erinnern ;)


    ... aber Chancengleichheit, ist ja wohl kein Argument und erklärt nicht WARUM am Spieltag selbst diese VVK im Forsthaus nicht erhoben wird... im Fanshop aber schon.


    Bleibt halt nur noch bei unwichtigen Spielen, direkt am Spieltag zu kaufen. Macht halt weniger Arbeit, fürs Ticketoffice, die Kassenhäuschen usw...


    PS: Blockm :thumbup: , sehe ich genauso - mangelhafte Erklärung.

  • Reklame:
  • Reklame:
  • Seit wann muß man denn für eine 11€-Karte 1,50€ Vorverkaufsgebühr zahlen?
    War heute etwas erschrocken ;(

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Reklame: