Netzathleten

Layenberger Werbespot

  • Soweit würde ich vielleicht nicht gehen aber ich unterstelle Layernberger durchaus, dass sie wissentlich eine Grenze überschritten haben und schon bei der Erstellung des Werbespots ein paar Euro für die eben höchstwahrscheinliche Klage von Hoeneß beiseite gelegt haben.
    Weil es ihnen die Werbewirksamkeit wert war (und sie wussten, dass wenn sie Hoeneß vorher fragen, er nicht zustimmen wird und sie es dann auf keinen Fall machen können oder es richtig teuer wird).
    Das ist so, wie ich durchaus kalkuliert zum Zwecke des Zeitgewinns max. 19 km/h (Autobahn, nicht Spielstraße!) über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fahre - das (gerade noch akzeptabele) Bußgelderrisiko gehe ich ein.
    Und auch ich käme natürlich nie auf die Idee, die Polizei vorher zu fragen, ob das für sie okay ist...
     ;)

  • Reklame:
  • Das hat er ganz bestimmt nicht gemacht.
    Aber zeige mir denjenigen, der im immer Leben alles richtig macht und denjenigen, der immer alles falsch macht.
    Nene, wir (alle!) sind grau, treffen gute und mal weniger gute Entscheidung und schreiben mal einen gelungenen und mal einen etwas oberflächlichen Beitrag.
     ;)

  • Nene, wir (alle!) sind grau, treffen gute und mal weniger gute Entscheidung und schreiben mal einen gelungenen und mal einen etwas oberflächlichen Beitrag.


    Es geht nicht um "mal". "Mal" kann man über ne rote Ampel fahren oder im Suff Scheiße bauen.
    Hier geht es um über Jahre kontinuierlich und systematisch begangene Straftaten.


    Also nüscht mit "Sankt Uli".

  • Es geht nicht um "mal". "Mal" kann man über ne rote Ampel fahren oder im Suff Scheiße bauen.
    Hier geht es um über Jahre kontinuierlich und systematisch begangene Straftaten.


    Also nüscht mit "Sankt Uli".


    Du willst oder kannst mich nicht verstehen:
    Sein Spenden zu loben bedeutet doch nicht, seine Straftat zu legitimieren oder, wie Du suggestiv unterstellst, gar heilig zu sprechen.
    Genauso wie selbstverständlich umgehrt - die Spende eines Straftäters ist und bleibt etwas Gutes.
    Das nennt man übrigens Differenzierung.
    Lies Dir bitte zum besseren Verständnis die Beiträge zum Ableben von H. Geißler durch.
    Da gibt es ein paar sehr lesenswerte.
    Die deshalb so wertig sind, weil sie differenziert auf diese, analog Hoeneß, sehr vielschichtige Person eingehen.

  • Heiner Geißler, als umstrittenen/streitbaren Politiker mit einem mit System betrügenden UH zu vergleichen, finde ich fragwürdig.
    UH hat sich bewusst übers Gesetz gestellt, aus Eigennutz und sich die Welt gestaltet, wie sie ihm gefällt. Getreu dem Motto: "Mir kann keiner was!" Und wenn, ich habe ja soooo viiiiel gespendet, das wäscht mich rein. Mglw. haben da auch Steuergründe eine Rolle gespielt.
    Nehmt na Omma die Handtasche weg, das wird dann ne krasse Nummer. UH war nach kurzer Zeit wieder Heimscheißer und ist jetzt erneut Präsident eines der mächtigsten Fußballvereine der Welt und handelt wieder Millionen. Ja, is kla, zweite Chance...!
    Ich für mich hätte ihn souveräner eingschätzt, ist halt dünnhäutig geworden, das Großm...!
    Und die Sterne bleiben bei uns!
    Im übrigen hat Harry Layenberger hier nicht bewusst kalkuliert oder das mit UH vorher abgekungelt!

  • @moppi
    Niemand vergleicht Geißler mit Hoeneß!
    Ich habe wortwörtlich geschrieben, dass sie beide vielschichtige Personen sind, die einer ebenso differenzierten Betrachtung verdienen:
    Nämlich zu loben, für das, was sie Gutes getan haben und zu tadeln, was sie Schlechtes getan haben.


    Ist hier die "0 oder 1 und sonst gibts gar nichts Welt" ausgebrochen?


    Und ich widerspreche Dir auch in Deinem letzten Satz:
    Wenn Layenberger weder die Nummer mit UH abgesprochen noch das Risiko kalkuliert hat, dann wären er (und all die Mitwirkenden an dem Spot) unglaublich naiv.
    Und das schließe ich aus: Derart naive Menschen bauen nicht so einen großen Laden auf - die bleiben lange vorher auf der Strecke.

  • Lieber Moppi bitte rege dich nicht unnötig auf und lenke deine Energie in die richtigen Bahnen (raus aus dem Dickicht und so....)
    Ansonsten empfehle ich ein Telefonat und eine Klärung der Situation zwischen euch Kubikelfen - ruf ihn an!
    Ich sehe momentan auch nur Gewinner in dieser Situation - allerdings nur, wenn wir alle in den kommenden Monaten die leckeren und gesunden Produkte aus dem Hause Layenberger kaufen und futtern (und dies mindestens für die zu spendende Summe!).
    Und bei dieser Unterstützung unseres Sponsors sehe ich dich - und alle Kubikelfen - als Trendsetter und Antreiber der Initiative! Weg von HiX-Grusel :cursing: aus der Plastikpulle hin zu gesunder Nahrungsergänzung und so!

  • UHs Spenden, haben genau den Wert, wie eine Hochzeit die ein Vergewaltiger mit seinem Opfer als Entschädigung eingeht !


    Ein heuchlerischer Verbrecher ist dieser Topmanager !



    hast du heute etwas zu viel wind abbekommen und dir ist da irgendwas durcheinander gekommen? man kann ja von UH halten was man will, aber dein vergleich ist unter aller sau!


    mir ist der uli übrigens egal....

  • UHs Spenden, haben genau den Wert, wie eine Hochzeit die ein Vergewaltiger mit seinem Opfer als Entschädigung eingeht !


    Ein heuchlerischer Verbrecher ist dieser Topmanager !


    Du du redest aber schon vom selben UH, der mit Bayern zu uns zum Benefiz-Spiel kam??


    Und - bevor das Totschlagargument kommt: Natürlich hat es ihm und dem FC Bayern (auch) genutzt - aber in erster Linie ja wohl uns!


    Jungejungejunge...!!

  • Erinnert mich alles an den Werbespot: " Rita wat kosten die Kondome ?", der musste dann wegen der damaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth umgeändert werden. Nun hieß es "Tina wat kosten die Kondome ?".
    Beim Layenberger Werbespot hätte ich den Namen Uli z.B. durch den Namen Kalle ersetzt und das Problem wäre gelöst (oder auch nicht). Kann natürlich sein, dass dann der Kalle Rote Pausbäckchen bekommen hätte.