Ausländische Teams im Europapokal

  • Was soll man dazu sagen. Wenn etliche ohne Tickets da hinpilgern und versuchen reinzukommen wird es halt kritisch. Bei den Real Anhängern soll es keine Probleme gegeben haben. Kann ma halbwegs ausmalen wie die Engländer sich da wieder aufgeführt haben.

    Also alle selbst schuld, so wie wir in Rotterdam....X/

    Keineswegs. Aber was willst du machen wenn sich etliche auf die Zäune machen? Alternativ kannst du Einlasskontrollen machen 1.5 km vor dem Stadion nur Zutritt in dem Ring mit Karte? Wer will dit?

    Aber immer nur zu jammern kann ich och nicht hören. Fakt ist bei Real hat alles geklappt. Ergo muss ich doch mal fragen warum es bei pool nicht geklappt hat. Und nicht das eine mit dem anderen vergleichen. Was in Rotterdam abging war wohl was ganz anderes.


    Hier 2021 auch mit englischer Beteiligung.

    https://www.welt.de/sport/fuss…rletzt-49-Festnahmen.html

    Haben auch einige das Wembley ohne Karte betreten. Scheint also nicht so neu bei den englischen Fans zu sein.

  • Gar nichts erwarte ich in einem 1,5 min Interview. Wo schon eine Dame im Hintergrund für einen anderen deutschsprachigen Sender lauert.

    Deshalb finde ich es persönlich reichlich dumm mit Negativfragen zu nerven. Als wenn er und nur er diese Erkenntnisse zu Spiel beitragen kann und damit auch noch rumnervt.

    Vielleicht hätte dem Zuschauer ja interessiert, was in seiner ausgezeichneten Karriere noch kommen kann ?

    Stattdessen langweilt er mit Spielanteilen von LFC.

    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

  • wassermann : respektlos gegenüber einem fünfmaligen CL-Gewinner? Da schließt sich doch gleich die respektvolle Frage an: wo wären wir alle heute ohne Toni Kroos?

    Und natürlich habe ich das (zwar ungeschriebene) Gesetz vergessen: wer fünfmal die Champions League gewinnt, der darf nie wieder mit komischen Fragen belästigt werden, sondern ausschließlich beglückwünscht!

    Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

  • Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Zitat:

    „Herzlichen Glückwunsch, was für ein großartiger Abend. Können Sie selbst das schon richtig fassen? Zum fünften Mal haben Sie diesen Henkelpott gewonnen, im Champions-League-Finale triumphiert. Das ist ja unfassbar, oder? (…)
    Sie haben hier gestanden und ins Publikum geschaut, weil das erst mal sacken muss? (…)
    Auch weil es vom Spielverlauf her gar nicht so selbstverständlich war?„


    Echt der Gipfel der Respektlosigkeit, diese Fragen…


    Sorry Toni, das hattest du nicht nötig.

  • Reklame:
  • Natürlich hätte T. Kroos gelassener mit der Situation umgehen können, aber ein Lob über die abgezockte Spielweise hätte z.B. auch Bestandteil einer Frage sein können.

    Was erwartet der Fragende kurz nach Gewinn des Henkelpotts bei kritischen Fragen ?

    Stellt dir vor im Nebenraum des Kreißsaales kommt ein Unbeteiligter auf dich zu :

    "Herzlichen Glückwunsch, aber so ganz gesund sieht Ihr Neuankömmling nicht aus, oder ?"

    Irgendjemand sagt schon irgendwann mal irgendwas !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eiserner Borusse ()

  • wassermann : respektlos gegenüber einem fünfmaligen CL-Gewinner? Da schließt sich doch gleich die respektvolle Frage an: wo wären wir alle heute ohne Toni Kroos?

    Und natürlich habe ich das (zwar ungeschriebene) Gesetz vergessen: wer fünfmal die Champions League gewinnt, der darf nie wieder mit komischen Fragen belästigt werden, sondern ausschließlich beglückwünscht!

    Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Wenn du deinen 50 Geburtstag feierst, willst du dann nach einer kurzen Gratulation ausgiebig hören, was alles in deinem Leben schief gelaufen ist? - Sorry, aber die Reaktion von Kroos war absolut angemessen. Die meisten deutschen Spieler hätten auf die schwachsinnigen Fragen irgendwas daher gestammelt. Kroos hat dem Journo ne klare Ansage gemacht. - Gut so! :thumbup:

  • wassermann : respektlos gegenüber einem fünfmaligen CL-Gewinner? Da schließt sich doch gleich die respektvolle Frage an: wo wären wir alle heute ohne Toni Kroos?

    Und natürlich habe ich das (zwar ungeschriebene) Gesetz vergessen: wer fünfmal die Champions League gewinnt, der darf nie wieder mit komischen Fragen belästigt werden, sondern ausschließlich beglückwünscht!

    Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Wenn du deinen 50 Geburtstag feierst, willst du dann nach einer kurzen Gratulation ausgiebig hören, was alles in deinem Leben schief gelaufen ist? - Sorry, aber die Reaktion von Kroos war absolut angemessen. Die meisten deutschen Spieler hätten auf die schwachsinnigen Fragen irgendwas daher gestammelt. Kroos hat dem Journo ne klare Ansage gemacht. - Gut so! :thumbup:

    Hab ich schon gefeiert, nur mit meiner Frau und die hatte vielzuviel Angst vor mir, um kritische Fragen zu meiner Vergangenheit zu stellen.


    Ja, der Journo (sic!) hat Kroos persönlich scharf angegriffen und seine Leistung in den Dreck gezogen, das hat der sich natürlich nicht gefallen lassen... - also bitte.

    Wobei: Kroos steht z. B. das Mittel der Ironie nicht zur Verfügung, insofern war er wehrlos. So gesehen ist seine Reaktion schon angemessen und richtig...

    Das nächste Mal, Toni: einfach mal luppen!

  • Wenn du deinen 50 Geburtstag feierst, willst du dann nach einer kurzen Gratulation ausgiebig hören, was alles in deinem Leben schief gelaufen ist? - Sorry, aber die Reaktion von Kroos war absolut angemessen. Die meisten deutschen Spieler hätten auf die schwachsinnigen Fragen irgendwas daher gestammelt. Kroos hat dem Journo ne klare Ansage gemacht. - Gut so! :thumbup:

    Hab ich schon gefeiert.

    Ja, er hat Kroos persönlich scharf angegriffen und seine Leistung in den Dreck gezogen, das hat der sich natürlich nicht gefallen lassen... - also bitte. Okay, Kroos steht z. B. das Mittel der Ironie nicht zur Verfügung, insofern war er wehrlos. So gesehen ist seine Reaktion schon angemessen und richtig...

    Kroos ist Fussballspieler und kein Sprachvirtuose. Nach einem gerade gespielten Champion-League-Finale da mit Distanz und Ironie zu antworten, ist ein bisschen viel verlangt. Der Fragesteller sollte dagegen mal seinen Job lernen, den er offensichtlich nur ungenügend beherrscht. Kritik ist immer berechtigt, aber nicht an der denkbar ungünstigsten Stelle.

  • Reklame:
  • wassermann : respektlos gegenüber einem fünfmaligen CL-Gewinner? Da schließt sich doch gleich die respektvolle Frage an: wo wären wir alle heute ohne Toni Kroos?

    Und natürlich habe ich das (zwar ungeschriebene) Gesetz vergessen: wer fünfmal die Champions League gewinnt, der darf nie wieder mit komischen Fragen belästigt werden, sondern ausschließlich beglückwünscht!

    Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Und mit recht bewundert. Is halt der (typisch deutsche) Selbsthass nicht vorhanden. Eher Stolz auf das Erreichte im Vordergrund.


    Übrigens hat Kroos in meinen Augen super reagiert und den „Schulmeister der Journalie“ schön abtropfen lassen👍😎

  • Wenn du deinen 50 Geburtstag feierst, willst du dann nach einer kurzen Gratulation ausgiebig hören, was alles in deinem Leben schief gelaufen ist? - Sorry, aber die Reaktion von Kroos war absolut angemessen. Die meisten deutschen Spieler hätten auf die schwachsinnigen Fragen irgendwas daher gestammelt. Kroos hat dem Journo ne klare Ansage gemacht. - Gut so! :thumbup:

    Hab ich schon gefeiert, nur mit meiner Frau und die hatte vielzuviel Angst vor mir, um kritische Fragen zu meiner Vergangenheit zu stellen.

    Liest deine Frau hier mit? ;)

  • wassermann : respektlos gegenüber einem fünfmaligen CL-Gewinner? Da schließt sich doch gleich die respektvolle Frage an: wo wären wir alle heute ohne Toni Kroos?

    Und natürlich habe ich das (zwar ungeschriebene) Gesetz vergessen: wer fünfmal die Champions League gewinnt, der darf nie wieder mit komischen Fragen belästigt werden, sondern ausschließlich beglückwünscht!

    Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Und mit recht bewundert. Is halt der (typisch deutsche) Selbsthass nicht vorhanden. Eher Stolz auf das Erreichte im Vordergrund.


    Übrigens hat Kroos in meinen Augen super reagiert und den „Schulmeister der Journalie“ schön abtropfen lassen👍😎

    In dem Fall war es eher der (wahrscheinlich auch typisch deutsche) Real-Madrid-Hass, denn es ging bei der Frage gar nicht um den so bewundernswerten Kroos, sondern um die Mannschaft von Real Madrid.


    NashornSohn : nein. Deswegen kann ich ja sowas behaupten.

  • In dem Fall war es eher der (wahrscheinlich auch typisch deutsche) Real-Madrid-Hass, denn es ging bei der Frage gar nicht um den so bewundernswerten Kroos, sondern um die Mannschaft von Real Madrid.

    ...

    Das wusste ich noch gar nicht. Ich habe diesen Verein auch noch nie gemocht, ohne mich bei dieser Abneigung der gleichzeitigen Abneigung anderer zu versichern.

    "Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann, um eine geringfügige bloß einstweilige Sicherheit zu erlangen, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit."


    Benjamin Franklin


  • Und mit recht bewundert. Is halt der (typisch deutsche) Selbsthass nicht vorhanden. Eher Stolz auf das Erreichte im Vordergrund.


    Übrigens hat Kroos in meinen Augen super reagiert und den „Schulmeister der Journalie“ schön abtropfen lassen👍😎

    In dem Fall war es eher der (wahrscheinlich auch typisch deutsche) Real-Madrid-Hass, denn es ging bei der Frage gar nicht um den so bewundernswerten Kroos, sondern um die Mannschaft von Real Madrid.


    NashornSohn : nein. Deswegen kann ich ja sowas behaupten.

    Für fachliche Fragen gibt’s die anschließende PK. Kurz nach dem Spiel sollten sich die Journalisten nicht zu wichtig nehmen.

  • Reklame:
  • Laut einem Fanvertreter aus Frankfurt waren selbst die über den Zaun kletternden weitestgehend mit Karten ausgestattet und die Verantwortung für die katastrophalen Zustände beim Einlass tragen einzig und allein die Organisatoren. Das haben auch die Berichterstatter des ZDF außerhalb des Stadions so bestätigt. Da standen die Fans vor dem Zaun mit den Tickets in der Hand und wurden mit Pfefferspray und Tränengas malträtiert. Beim Euroleague Endspiel gab's ja auch schon katastrophale Zustände. Dort allerdings erst im Stadion, wo schon am Anfang des Spiels im Frankfurt Block kein Wasser mehr zum Verkauf zu haben war und das bei Temperaturen von deutlich über 30 Grad. Die UEFA zeigt deutlich , dass sie gut im Geld scheffeln sind, die Fans im Stadion ihnen allerdings am Allerwertesten vorbei gehen. Pfui Deibel zu diesen Abzockern.:rot:

    Anmerkung von mir:


    Durch persönliche Rückfrage wurde mir bestätigt, dass es auch im Rangers-Bereich keine Getränke mehr gab. Die UEFA wäre dann „eingeschritten“ und hätte Wasserflaschen für 5 Euro verkauft. Haste keine Fragen…

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Die ersten drei Fragen negativ: das ist Deutschland! Ah so. Zum Glück bist du nach Spanien geflohen, tapferer Toni Kroos! Dort werden Menschen wie du bewundert und nicht befragt!!

    Zitat:

    „Herzlichen Glückwunsch, was für ein großartiger Abend. Können Sie selbst das schon richtig fassen? Zum fünften Mal haben Sie diesen Henkelpott gewonnen, im Champions-League-Finale triumphiert. Das ist ja unfassbar, oder? (…)
    Sie haben hier gestanden und ins Publikum geschaut, weil das erst mal sacken muss? (…)
    Auch weil es vom Spielverlauf her gar nicht so selbstverständlich war?„


    Echt der Gipfel der Respektlosigkeit, diese Fragen…


    Sorry Toni, das hattest du nicht nötig.

    Echt die Hälfte weglassen vom Interview und dann hier noch anfangen Zu schwadronieren.

    Dumm nur das die meisten hier das Interview von Anfang bis Ende mitverfolgt haben.

    Sorry das hat hier keiner nötig.

    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

  • …Mensch wassermann , warum bist Du so häufig auf ‘nem Aggrotrip? Calm down!



    Es gibt - im Gegensatz zu T. Kroos - auch souveräne Antworten in den unterschiedlichsten Situationen:


    Oliver Kahn


    oder


    Danny Da Costa


    oder


    Jürgen Klipp und Lothar Sippel;)



    Toni “Fivetime“ Kroos muss sich selbstverständlich fragen lassen, woran es gelegen hat.

    ...sollte Ihnen der Beitrag nicht gefallen haben, wäre ich Ihnen für Ihre Missfallensbekundung zu Dank verpflichtet...

  • Da hat das Fränzchen mal in einen Scheißhaufen gestochen und damit tatsächlich den Kern der Sache unbewusst zum Vorschein gebracht:

    Interviews am Spielfeldrand sind Schwachsinn!

    "Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann, um eine geringfügige bloß einstweilige Sicherheit zu erlangen, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit."


    Benjamin Franklin


  • Ich bin doch nicht aggro drauf, das ist reine Diskussion.

    Zu deinen Argumenten, weder ein Oliver Kahn, noch ein Klopp oder Sippel sind vorher ca. . 13 km gelaufen und haben in Sprints die Löcher gestopft, die die Liverpooler immer wieder gerissen haben.

    Ob ein da Costa das auch so machte vor dem Interview, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Deshalb ist dem User RMU zuzustimmen.

    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

  • Reklame: