Netzathleten
  • Jetzt lasst doch gneko erstmal in Ruhe weitermachen, ohne dass er immer wieder antworten muss. :opi:

    Das mit den Finanzen regeln wir dann, wenn alle Modalitäten geklärt sind.

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

  • ich finde diese Idee jedenfalls SUPER...

    gneko wird es schon richten u. dann

    kann sich Jeder beteiligen, wer möchte

    und kann...



    EISERN :opi:

    :schal::schal::schal:

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Es gibt sicher tausende heitere Momente, in denen es leicht fällt Unioner zu sein.

    Dieser hier gehört schon allein wegen der Sinnlosigkeit der Tat nicht dazu.

    Aber mal genau in diesem Moment beweist es sich wieder :

    Wir SIND eine Familie !

    Zu meiner tiefe Trauer um Karl gesellt sich dann wenigstens noch unendlicher Stolz ein Mitglied dieser Familie zu sein.

    Karls Familie, Freunden und allen die ihn kannten ganz viel Kraft für die kommenden sicher schrecklichen Tage.

    Machet jut Karl !

    EISERNE Grüße aus Mahlsdorf Onkel Hotte

  • Kurzer Zwischenstand.

    Von der Fuma bekam ich niemand ans Telefon. So habe ich mit dem Zeughaus vereinbart eine Mail zuschreiben. Das habe ich gerade getan.


    Ich weiß nicht ob ich hier die Mail rein stellen kann.

    Aber soviel zum Inhalt. Das es Intresse gibt einen Stadionstein zu spenden ich habe gebeten das mit anderen Aktionen zu koordinieren.

    Nach mal an alle Besorgten, wobei ich kann es verstehen, ich habe nicht vor es sofort auf Gleis zu setzen. Es geht um abstimmung. & informationen.

    In Mail habe ich auch geschrieben das mir bekannt ist das der Verein Kontakt zu den Eltern hat, diese an zusprechen wenn sich die Gefühle etwas beruhigt haben an zu sprechen.


    Meine Einschätzung wäre das diese so in einem Vierteljahr Spruchreif wird.


    Noch mal vielen Dank für Eure Spendenbereitschaft & Bitte seit mir nicht bösen wenn ich jemanden nicht gedankt habe oder nicht es in der Zukunft tuhe. Ich bin auf jeden Fall dankbar oder besser wir können dankbar sein.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden und komme mit dem Geld noch mal auf Euch zu.


    So nun muss ich erst mal noch ein wenig arbeiten.


    Eines noch

    Union ist eine besondere Sache & ist wie bei Euch, wie bei mir eine Herzensangelegenheit .

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Ich habe nicht alles hier gelesen, aber wurde auf dieses Thema im Forum angesprochen und wollte mal vorbei schauen. Wenn du mir deine Nummer zukommen lässt, rufe ich dich nachher gern mal an.


    Gruß


    Kevin (AG Leiter Soziales der FuMA)

  • hatte gerade Kontakt mit Kevin von Fuma.

    Man ist gerade dabei die unterschiedlichsten Aktionen zu bündeln.

    Aus rechtlichen Gründen ist es besser das nur an ein Konto gespendet wird.

    Ich füge die Nachricht mit Kontonummer an.

    Somit ist schon mal geklärt wohin ihr spenden könnt.

    Ich verspreche aber das ich die Sache mit dem Stadionstein nicht aus den Augen verliere und immer wieder in Erinnerung bringe.


    Ich hoffe das ihr mit dieser Lösung gut leben könnt, ich kann es.


    Ich möchte mich bei allen bedanken die zu dieser schnellen Lösung beigetragen haben, bei moppi & Kevin von der Fuma.



    "Mit großem Entsetzen haben auch wir die Nachricht vom Tod des Union-Fans Karl erhalten. Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie und seinen Freunden. Selbstverständlich wird auch die Stiftung des 1. FC Union Berlin die Familie unterstützen und nutzt dafür das Spendenkonto der Stiftung unter dem Verwendungszweck "Hilfe für Karls Familie". Hier für alle Interessierten nochmal die Kontonummer: IBAN DE05 1005 0000 0190 6620 00"

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • ich kannte karl nicht. aber die hilfe, die seine familie erfährt ist überwältigend. bin wiedermal mächtig stolz darauf, wie unkompliziert und schnell, unter unionern, geholfen wird.


    auch in den farben getrennt.


    ich wünsche der familie und alle die karl kannten, die kraft, diese sinnlose tat, irgendwann zu verarbeiten.

    Doch ich meine, solange wir leben, sollten wir mit allem, was in unserer Macht steht, versuchen, aus unserem Leben eine Reise voller Wunder zu machen und jeden Augenblick zu genießen.




    Sergio Bambaren

  • ich hatte versprochen Euch über die Entwicklung, zum Stadionstein, auf dem laufenden zu halten.


    Ich habe am gestrigen Abend eine Mail von Christian Arbeit erhalten. ( Antwort auf meine Mail vom Freitag)

    Es heißt darin das sehr viele Spenden zusammen gekommen sind um die Eltern zuunterstützen. In dieser Unterstützung wir der Stadionstein & die Finanzierung Berücksichtigung finden.

    Weiterhin heißt es , ob ein Stein tatsächlich umgesetzt wird & in welcher Form, Stein oder Platte, sollen die Eltern entscheiden. Wenn sie zur Ruhe gekommen sind

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.